LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Message
Autor
Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#16 Beitrag von holger4x4 » Do 26 Dez 2013 19:34

Hier noch 2 Bilder wie die Batterie mit 8-pol Anschluss jetzt aussieht.
Eine Leitung geht immer auf eine Sicherung und dann auf 2 Pins vom D-Sub25 parallel. Die vergoldeten Rundkontakte können problemlos 10A, also ausreichend für den Balancer.
Das Gehäuse geht so übrigens gerade wieder zu. Da noch Balancer-Module einzubauen macht keinen Sinn, auch schon wegen der mangelnden Lüftung.
Bat5.jpg
Bat6.jpg
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
2vgsrainer
womobox-Guru
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 09 Okt 2006 08:27
Wohnort: Bensheim

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#17 Beitrag von 2vgsrainer » Fr 27 Dez 2013 11:57

Hallo Holger

Sehr schönes und vorallem interessantes Projekt :!: :D
Ich selbst beschäftige mich ja auch schon länger mit diesen Li-Akkus, wobei es mir als nicht Elektroniker teilweise
sehr schwer fällt das Ganze richtig zu verstehen :(
Mittlerweile bietet ja die Fa.D+W Energieprojekte GmbH ein komplettes
12V 90Ah Akkupaket zu einem halbwegs erschwienglichen Preis an, wobei das immer noch ein haufen Geld ist.
Was aber auch interessant sein dürfte ist die Aussage deren Test zur Ladeschlußspannung
Mich würde auch mal interessieren wo bei deiner Selbstbau Lösung letztendlich die Gesamtkosten liegen ?
Was mir bei der ganze Sache immer noch nicht so richtig klar ist ob hier ein spezielles 220V Ladegerät mit einer speziellen Ladekennlinie notwendig ist oder nicht ??
Bisher war es ja immer so, das man für jeden Batterie Typ eine spezielle Ladekennlinie am Ladegerät einstellen musste, damit die Akkus optimal
geladen werden.
Ist das denn bei den LiFeYPo4 Akkus anderst ?

Mach weiter so und immer schön berichten :wink: :wink:
Gruß
Rainer

Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten !
Robel 4x4 650HLB individual-> Status: aktuell !
T5 4motion mit Ormocar-Absetzkabine -> Status : verkauft !
www.4x4-traveltime.de

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#18 Beitrag von holger4x4 » Fr 27 Dez 2013 13:08

Hallo Rainer,

na 1200€ ist ja nicht gerade günstig! Gut dafür bekommst du auch die Android App ... :roll:

Die kochen auch nur mit Wasser! Soweit ich weis gibts die Zellen nur von Winston, vormals Thundersky, alles made in China.
Zu den Kosten: Die Batterie 469€, gekaufte Balancer 4x 5...10€, eine Unterspannungsabschaltung ~50€. Zur Sicherheit noch ein Spannungsmonitor für 10€. Ich hab den hier gekauft
Mehr braucht man eigentlich nicht. Überspannungsabschaltung ist nicht nötig, wenn über das Ladegerät/Solarregler sicher gestellt ist dass die Spannung nicht zu hoch wird.

Was die da schreiben über die Ladeendspannung stimmt schon.
Die Zellen haben eine sehr flache Spannungskennlinie und die wird nur an den Enden (ganz Voll/ganz leer) steil! D.h. die Endspannung macht wirklich nur ein paar % Kapazität aus. Nur die Balancer sollten dazu passen, so dass die bei voller Ladespannung so gerade in den Eingriff kommen.

Also ob nun 14,6, -14,8V 15,x V ist nicht so wirklich wichtig. Damit funktionieren die meisten Ladergeräte in der höchsten Einstellung für AGM Batterien.
Nur die einfache Ladung per Trennrelais wird vermutlich zu einem schlechten Ladeergebnis führen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#19 Beitrag von holger4x4 » Fr 27 Dez 2013 13:13

Nochwas zur Ladespannung: Das maximum was erlaubt ist, sind 16V. Da lass ich aber die Finger von, weil man sich dann absolut sicher sein muss, dass es bei den Balancern zu 100% keinerlei Abweichung gibt. Das ist mir doch was riskant.
Die neuen Zellen habe alle einzeln einmal bis 3,95V aufgeladen am Labornetzgerät.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#20 Beitrag von holger4x4 » Fr 03 Jan 2014 16:58

Weiter geht's im Januar!
Was noch fehlte war eine Unterspannungsabschaltung.
Der Kühli hat zwar eine,aber erst bei 10V, das ist zu niedrig. Und der Rest muss ja auch weggeschaltet werden, eh dass die Batterie bei einer Zellenspannung von 2,5V den Geist aufgibt!

Also bauen wir mal was selbst. :mrgreen:
Ziel ist bei 11,2V den Kühlschrank abzuschalten und die Steckdose für Laptop usw.
Dann ein 2.Ausgang mit 10,7V Schaltschwelle, damit man nicht gleich im Dunkeln sitzt!
Das ganze aufgebaut mit einem Doppelkomparator mit etwa 1V Hysterese.
Als Schaltelement dienen 2 BTS50015 Highside Smartfets mit 1,5mOhm On-Widerstand. Die können max 155A, das sollte reichen :mrgreen: (waren Muster die noch rumlagen :wink: ) Zur Status-Überwachung noch 2 Low-Power LEDs.
Vor allem braucht der Kram wenig Strom, <2mA.
Man sieht die FETs kaum,die verstecken sich unter den dicken Kabeln:
US1.jpg
Heute habe ich den ganzen Kram mal eingebaut.
Natürlich passt alles nicht mehr so wie vorher :evil: Hier ein Kabel zu lang, da zu kurz, die Heizungselektronik muss wo anders hin, und die Wasserpumpe werde ich wohl auch noch verlagern müssen. Die so schwebend über dem ganzen Elektronikkrams,das gefällt mir nicht! So ist es am Ende immer mehr Arbeit als Anfangs gedacht.
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4391
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#21 Beitrag von Picco » Fr 03 Jan 2014 17:22

Hoi Holger
holger4x4 hat geschrieben:...Doppelkomparator... ...BTS50015 Highside Smartfets... ...Low-Power LEDs... ...FETs...
:shock: Oha!!! :shock:

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#22 Beitrag von holger4x4 » Fr 03 Jan 2014 17:26

Picco hat geschrieben:Hoi Holger
holger4x4 hat geschrieben:...Doppelkomparator... ...BTS50015 Highside Smartfets... ...Low-Power LEDs... ...FETs...
:shock: Oha!!! :shock:
Ach Picco, das tut nicht weh :lol:
Man kann sowas ja auch fertig kaufen: z.B.den hier.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#23 Beitrag von holger4x4 » Sa 04 Jan 2014 16:06

Hier noch ein paar Bilder von der Einbausituation:

Oben im Schrank sieht man den Balancer. Der Luftstrom kommt von rechts (Abluft Kühlschrank) und geht nach links weg.
Unter dem Ladegerät sieht man den kleinen Handcontroller mit Poti der der Temperatursensor simuliert. Damit wird die Ladeendspannung genau eingestellt.
Einbau_1.jpg
Einbau_2.jpg
Einbau_3.jpg
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Surfy
womobox-Spezialist
Beiträge: 229
Registriert: Mi 19 Jan 2011 12:59
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#24 Beitrag von Surfy » Di 07 Jan 2014 01:26

Spannendes Thema :shock:

Vielen Dank fürs Online stellen!

Ich habe auch damit geliebäugelt, aber mangels Fachwissen dann doch davon abgesehen :oops:

Surfy
______________________________
Trans-Afrika, November 2012
http://transafrica2012.blogspot.de

Benutzeravatar
uwebia
Experte
Beiträge: 95
Registriert: Di 20 Apr 2004 18:40
Kontaktdaten:

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#25 Beitrag von uwebia » Sa 25 Jan 2014 21:36

So sieht meine Lösung aus:
4x 60 Ah LiFeYPO4 Akku
4 x Balancer CM60
1 x Junsi CellLog 8
1 x Trennrelais 160A
1 x Masseschalter
1 x Sicherung 60 A
Kabel und Ösen
USB Kabel für Logdaten
Der Junsi CellLog 8 trennt bei > 14,7 V bzw. bei < 12,0 V oder >4,0 V bzw <3,0V einer Zelle die Lipos von den Gel-Akkus

Preis ca. 420€

Edit durch Mod Picco: Bild gelöscht. Es dürfen nur eigene Bilder hochgeladen werden, fremde Bilder bitte mit ... verlinken.

Bild© biauwe.de
http://www.unki2010.de/page5a.htm
Zuletzt geändert von uwebia am Mi 29 Jan 2014 19:03, insgesamt 3-mal geändert.
Beste Grüße von Bianka & Uwe

http://ski-web24.de

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#26 Beitrag von holger4x4 » Sa 25 Jan 2014 21:50

Ja,ich denke das ist eine gut käufliche Lösung! Wobei natürlich für die korrekte Installation ein gewisser Sachverstand notwendig ist.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
uwebia
Experte
Beiträge: 95
Registriert: Di 20 Apr 2004 18:40
Kontaktdaten:

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#27 Beitrag von uwebia » Sa 25 Jan 2014 21:52

holger4x4 hat geschrieben:Wobei natürlich für die korrekte Installation ein gewisser Sachverstand notwendig ist.
Wie meinst Du das?

Hast Du auch diese LiFeYPO4 Akkus verbaut?
Beste Grüße von Bianka & Uwe

http://ski-web24.de

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#28 Beitrag von holger4x4 » Sa 25 Jan 2014 21:58

Ja, wie du siehst hab ich ja den 90Ah Akku verbaut!

Die Verkabelung und die Einstellung des Junsi CellLog 8 muss ja auch korrekt erfolgen, sowie die Ansteuerung eines Trennschalters.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
uwebia
Experte
Beiträge: 95
Registriert: Di 20 Apr 2004 18:40
Kontaktdaten:

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#29 Beitrag von uwebia » Sa 25 Jan 2014 22:04

Haller Holger,
sorry, ich habe nicht gleich gesehen, dass Du der bist, der den Beitrag eröffnet hast.
Ich dachte wieder so ein womobox-Guru der nur seinen Senf dazu gibt. :wink:

Ich hoffe, dass Dein System gut läut?
Leider gibt es nur wenige, die LiFe YPO4 Akkus nutzen.
Beste Grüße von Bianka & Uwe

http://ski-web24.de

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LiFeYPo4 - Mein Dezemberprojekt ;-)

#30 Beitrag von holger4x4 » Sa 25 Jan 2014 22:07

Die Praxiserfahrung kommt dann mit dem ersten größeren Ausflug im April. Bisher läuft alles getestet so wie es soll. Schauen wir mal...
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Antworten