Solaranlage überdimensionieren?

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Message
Autor
Audionrg
Experte
Beiträge: 65
Registriert: Mi 09 Nov 2016 07:17
Hat sich bedankt: 1 Mal

Solaranlage überdimensionieren?

#1 Beitrag von Audionrg » Fr 19 Jun 2020 20:51

Hallo,
ich fange dieses Jahr an mir ein Wohnmobil zu bauen.(iveco 70c17)
Im Moment mache ich mir gerade ein paar Gedanken über den Strom.
1. Macht es Sinn den Aufbau trotz der 12 v vom Fahrzeug, mit 24 v zu betreiben?
2. Wir sind später öfter auch im Herbst oder auch mal im Winter unterwegs. Darum würde ich gerne min. 1200, eher 1600 Wp solar aufs Dach bauen. Es gibt definitiv lifepo4 Akkus. Bisher dachte ich an 200 Ah (bei 12V) evtl. später verdoppeln. Macht das Sinn? Haben die Akkus ein Problem damit, wenn sie ständig bei 100 % sind (im Sommer)

Liebe Grüße
Thomas

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4464
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#2 Beitrag von holger4x4 » Fr 19 Jun 2020 21:52

Also ich würd sagen bei 200Ah reichen eigentlich 400-600W Solar. Im Winter wirds aber sowieso schwierig. Der Ertrag geht auf weniger als 10% zurück. Und wenn Schnee drauf liegt, ist eh Ende. Was dann hilft sind an den senkrechten Wänden noch flex-Module zusätzlich zu verbauen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

visual
womobox-Spezialist
Beiträge: 305
Registriert: Do 10 Dez 2015 16:20
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#3 Beitrag von visual » Sa 20 Jun 2020 01:11

was für einen aufbau planst du denn, dass du auf den "kleinen"Iveco fast 2kwp bauen willst?

€:
und nein, wirklich sinn macht es nicht auf 24V im Aufbau zu gehen. Für die kleinen strecken kannst du lieber den größéren Querschnitt nehmen.

Audionrg
Experte
Beiträge: 65
Registriert: Mi 09 Nov 2016 07:17
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#4 Beitrag von Audionrg » Sa 20 Jun 2020 05:57

Auf den daily kommt eine Alkovenkabine.
Bodenlänge 5.700 mm Alkoven 1.500 mm 😌

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4464
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#5 Beitrag von holger4x4 » Sa 20 Jun 2020 09:38

24V würde ich da auch nicht machen, außer du willst mit Wechselrichter >2500W arbeiten.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 491
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#6 Beitrag von pseudopolis » Sa 20 Jun 2020 10:02

Hi

bei 24V hast du keine so hohen ströme und kommst deshalb mit geringerem leitungsquerschnitt aus. Ansonsten gibts keinen wirklichen vorteil.

Zum nutzen von 1600W: Wie schon weiter oben erwähnt, geht der ertrag bei monokristallin auf etwa 10% zurück, wenn du keine direkte sonneneinstrahlung hast. Du hast also im winter so viel energie wie manche im sommer. Die frage ist eher, was willst du damit anfangen? Im winter den kühlschrank laufen lassen ist eigentlich überflüssig, da man die aussenkälte dafür nutzen kann. Das wäre in der regel der hauptverbraucher.
Ausserdem solltest du auch genügend akku an bord haben, um die energie zwischenzuspeichern. 200AH ist schon arg wenig.Bleibasierte akkus mögen es am liebsten immer voll geladen zu bleiben. Ständiges tief entladen und wieder aufladen ist der lebensdauer eher kontraproduktiv. Das passiert natürlich bei einer kleinen batterie und hohem verbrauch ständig.

Ich hab 400W auf 360AH und komme damit im winter ohne kühlschrank gut klar. Batterien immer voll. 600W würde noch etwas zusätzlichen headroom für mehrere personen schaffen.

Michi
Zuletzt geändert von pseudopolis am Sa 20 Jun 2020 10:13, insgesamt 1-mal geändert.

Audionrg
Experte
Beiträge: 65
Registriert: Mi 09 Nov 2016 07:17
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#7 Beitrag von Audionrg » Sa 20 Jun 2020 10:11

Danke Euch für Eure Antworten.

Verbraucher werden folgende sein:
Wechselrichter mit nespresso Kaffeemaschine,
Wasserpumpe, Wasserheizhung, Laptop, tablet handy,
Kompressorkühlschrank mit ca 130 l, Beleuchtung, evtl kleiner Fernseher,
Ursprünglich wollte ich so ein Easy Solar Gerät von Victron verbauen, das passt aber zumindest in der kleinen Version nicht zu 1200 wp solar.
Die 200 Ah lifepo4 Akkus sollen evtl. auf 400 ah erweitert werden. Wenn ich ein gutes Angebot finde, gibt's auch von Anfang an 400.
(bei Amazon gibt's einen Händler, der direkt aus China liefert. 400 ah für 1500€)

Benutzeravatar
Mobilix
womobox-Halbgott
Beiträge: 962
Registriert: Fr 20 Apr 2007 23:38
Wohnort: Gengenbach
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#8 Beitrag von Mobilix » Sa 20 Jun 2020 10:20

Hallo Thomas,

es ist keine schlechte Idee, sich an einem Extremfall zu orientieren, downsizen kann man dann immer noch. André von Amumot.de bewohnt ganzjährig einen Expeditions.LKW und hat 1.600 Wp auf dem Dach. Die Energie speichert er in 4 X 200 Ah LiFePO4-Akkus.

Er hat seine Anlage und die Begründung zu den einzelnen Elementen ganz ausführlich in seinem Blog beschrieben - eine rechte Fundgrube an Ideen: https://www.amumot.de/autarke-wohnmobil ... ersorgung/

Gruß,
Mobilix

Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 491
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#9 Beitrag von pseudopolis » Sa 20 Jun 2020 10:21

Audionrg hat geschrieben:
Sa 20 Jun 2020 10:11
Ursprünglich wollte ich so ein Easy Solar Gerät von Victron verbauen, das passt aber zumindest in der kleinen Version nicht zu 1200 wp solar.
Hi
jeder gute mppt solarregler regelt den strom ab um sich nicht zu überlasten, falls zuviel solarleistung anliegt. Der regler wird also nie seine maximale leistung überschreiten. Du kannst also ruhig den kleineren regler nehmen.

Michi

Audionrg
Experte
Beiträge: 65
Registriert: Mi 09 Nov 2016 07:17
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#10 Beitrag von Audionrg » Sa 20 Jun 2020 10:52

Stimmt, Das hab ich schon einmal gelesen.
Würdet ihr so ein Kombi Gerät kaufen?

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4464
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#11 Beitrag von holger4x4 » Sa 20 Jun 2020 12:42

Ich würde lieber Einzelgeräte nehmen, da gibts einfacher Erstaz wenn mal ein Teil kaputt geht.
bei der große Solarleistung würde ich das eh auf 2 Systeme aufteilen mit 2 Reglern, da hat man auch noch etwas Redundanz, falls mal einer kaputt geht.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 491
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#12 Beitrag von pseudopolis » Sa 20 Jun 2020 13:39

Audionrg hat geschrieben:
Sa 20 Jun 2020 10:52
Würdet ihr so ein Kombi Gerät kaufen?
... lieber getrennt. Ein wechselrichter geht deutlich öfter kaputt als ein solarregler. Mir ist jedenfalls noch kein solarregler kaputt gegangen, nur immer vergrössert/verbessert. Wechselrichter hab ich schon einige geschrottet.
Obendrein würd ich mal nicht damit rechnen, dass so ein kombigerät im defektfall schnell oder überhaupt reparierbar ist. Im grunde das selbe problem bei multifunktionsdruckern oder kompaktstereoanlagen, ist eine komponente nicht reparabel, muss alles erneuert werden. Also viel geld futsch. Lieber einzelgeräte und auch nicht soooo viel geld hinlegen.
Vernünftiger ist auch, die verbraucher so weit es möglich ist auf 12V zu halten. Geht dir der wechselrichter kaputt, bist du nicht komplett aufgeschmissen.
Einen ersatzsolarregler dabeihaben ist auch vernünftig. Es kann ja auch ein billiges chinateil sein.

Wenn es meine anlage wäre, würde ich einen 40A mppt laderegler kaufen, die gewünschten 1200W panels, 400AH bleibatterie oder 200AH lifepo, und einen 2500W sinus wechselrichter. Damit lädst du im sommer dann mit 40A und im winter noch immer mit 10A. Das reicht dermassen dicke ...

Ciao, Michi

Benutzeravatar
campo
womobox-Guru
Beiträge: 1025
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#13 Beitrag von campo » Sa 20 Jun 2020 14:02

Hallo Thomas,
Bin in der Gleiche Denkphase und Heute sieht es so aus
(70S18)
Ich bleibe in 12V weil ich kein lust habe um ein zusatz 24 Lima auf zu bauen
Tests mit Steba IK200 Induktionskochfeld auf Multiplus 3000 waren nicht erfolgreich
Also Wahrscheinlich Siemens/Bosch 2 Feld Induktion mit Programmierbaren drosselmoglichkeit

Habe kein Lust oder Platz um ein grossen und schweren Quattro 5000 /12V zu verwenden
2x DC/DC Charge Orion 30A (als Begrenzung auf Lima von 180A)
1x Inverter Smart Phoenix II 3000/12V (max 2400 Watt bei +25°C)
1 x Skylla IP44 charger 60A/12V wegen Weltstromfahig 120-260V
LFP 600 oder 800Ah/12V
Cerbo + 5" touchbedienung = neu
Smartshunt 500A
1000Wp Solar

https://www.loeters.be/nl/kookplaat-kle ... gJbXPD_BwE
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
urologe
womobox-Guru
Beiträge: 2042
Registriert: So 30 Mär 2003 15:49
Wohnort: Südost-Bayern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#14 Beitrag von urologe » Sa 20 Jun 2020 18:15

Servus Thomas ,
die alles entscheidende Frage ist doch , wann wollt Ihr wohin .
Wer nur im Sommer in südlicher Sonne unterwegs ist , hat auch mit kleinen Solarfeldern immer volle Batterien .
Wir sind vornehmlich im Herbst , Winter und Frühjahr unterwegs und brauchen trotz 1,6 Kilowatt Solarmatten und 660Ah auf 24V im Winter den Generator , wenn wir länger als 2 Tage frei stehen... Selbst wenn die Sonne strahlt , ist der Wirkungsgrad aufgrund der flachen Einstrahlung kaum der Rede wert .
Im Sommer nutzen wir die elektrische Überkapazität . um unser Warmwasser mit Strom statt Fußbodenheizung aufzuheizen .

Wir haben 12V , 24V und 230V - Kreise , ich bin dabei den 12V-Kreis durch tauschen der wenigen 12V Verbraucher zu verbannen - je weniger Aufwand , umso besser .
Also in Deinem Fall , auf keinen Fall noch einen 24V-Kreis zusätzlich aufmachen.

Wir haben alles auf Strom ausgerichtet , inklusive Kochen mit Induktion - entscheidend ist der Kühlschrank ! Hier lautet die Devise : nicht Batteriekapazität erhöhen , sondern den Kühlschrank o p t i m a l dämmen und beste Voraussetzungen für die Luftzu- und Abfuhr schaffen ! Ich würde heute dem 200l-Kühlschrank links und rechts 3cm Styrodur gönnen und einen wirklich ausgeklügelten Luftstrom realisieren - das bringt deutlich mehr als 100Ah mehr Batterie-Kapazität .
Zu Deiner Frage : in meinen Augen machen 1600 Wp natürlich Sinn - aber keineswegs bei mickrigen 200Ah-Batteriekapazität . Dich interessiert nicht die Zeit , wenn die Sonne scheint , sondern wenn´s regnet oder Nacht wird - da zählt n u r Batteriekapazität (und verlaß Dich nicht auf den vorgegaukelten Supervorteil der Lithium-Batterien - ich entleere meine Säure-batts auch bis auf gnadenlose 20% und es reicht trotzdem nicht :D ) . Merke : zu viel haben ist immer besser als zu wenig .
LG
Ralf
der Urologe

Vorsorge tut gut - KAT fahren

Benutzeravatar
Albatross
Experte
Beiträge: 180
Registriert: Mi 19 Nov 2014 11:11
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Solaranlage überdimensionieren?

#15 Beitrag von Albatross » So 21 Jun 2020 07:02

pseudopolis hat geschrieben:
Sa 20 Jun 2020 10:02
.... Du hast also im winter so viel energie wie manche im sommer. Die frage ist eher, was willst du damit anfangen? Im winter den kühlschrank laufen lassen ist eigentlich überflüssig, da man die aussenkälte dafür nutzen kann....
Wenn das Mobil in der nähe einer Steckdose längere Zeit geparkt steht, würde ich es als "Balkonkraftwerk" bzw. "Guerillakraftwerk" nutzen und die Enegie ins Hausnetz einspeisen... Die durch Solar-Zellen erzeugte Enegie kann dann auch genutzt werden wenn die Batterien schon voll sind
Gruß Albatross
Ein hoher Preis wird mit der Zeit immer unwichtiger, über schlechte Qualität ärgert man sich mit der Zeit immer mehr
Bild
viewtopic.php?f=17&t=8002

Antworten