Was soll bei der Installation Priorität haben?

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Message
Autor
diekorks
Experte
Beiträge: 65
Registriert: So 08 Feb 2015 13:29

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#61 Beitrag von diekorks » Fr 05 Jun 2020 21:29

ivo hat geschrieben:Moin,

eine Trennung beider Kreise kommt für mich nicht in Frage. Ich möchte Lademöglichkeiten in beide Richtungen haben.
Ein Fachhandel hat mir gerade mitgeteilt, dass das Trennrelais bei AGM-Batterie im Aufbau (ich wusste nicht dass die vorhandene eine ist :shock: ) keinen Sinn macht bzw. die AGM zerstören würde, da Lima und Cyrix keine AGM-Kennlinie hätten, sondern nur das Landstromgerät. Für Ladung während der Fahrt bräuchte ich einen Booster.
Das wundert mich jetzt aus zwei Gründen (aber ich bin wie gesagt kein Stromer):
a) In meinem jetzigen Wohnmobil fahre ich dieses Setup seit ca. 10 Jahren problemlos.
b) Das Cyrix schaltet doch nur "durch" wenn Spannungswerte überschritten werden.

Gruß

Michael
Hallo,

komplett trennen heißt nicht, den Ladestrom der Lima nicht nutzen.
Soll heißen keine dauerhafte gemeinsame Masse.
Alle Bordnetz Massen zur Bordbatterie und keinen Kontakt von den Bordnetzverbrauchern zur Starterbatterie.
Trennschalter in die Plusverbindung zur Starterbatterie dahinter Trennrelais, Booster oder what ever.
Wenn dann die Karre Zicken macht, Trennschalter nutzen, Boardbatterie Masse ablegen (ggf. auch Trennschalter) und die Netze sind Final getrennt.
Gruß Ralf

Gesendet von meinem SM-T585 mit Tapatalk


Mocca
frisch-dabei
Beiträge: 5
Registriert: So 07 Jun 2020 10:11

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#62 Beitrag von Mocca » So 07 Jun 2020 10:28

Ja,es gibt keine Priorität sonder wie angesprochen und richig,kurze und zentrale planen.Das was auch noch wichtig ist,
die Elektrik ist mit samt der andere Verbraucher eine Einheit und sollte mit nur einem Gerät überwacht werden.Das klingt unmöglich,aber ist machbar.Den durch die vielen Überwachungssystem,Regel oder Arbeitsgeräte,die zusammenhanglos nicht gesteuert sind gibt es Probleme mit dem was man überwacht(füllstände von Batterie,Tanks usw. und Funktionstände von Pumpen,oder anderen elektrischen aufbaugeräte wie Lampen/Schalter/Treppen und Markiesen usw.)
Hier dieses zu kombinieren ist halt wichtig aber auch dan betriebssicher.
Der Höhepunkt ist dan noch,diese Steuerung noch auf sein Smartphone und Tablet zu bekommen und zu Steuern und Überwachen.
Das bedingt halt diese Komplexität der Zentralen Überwachung durch ein Steuergerät.Vorteile:
Leichte Montage für leihen,!!!!Auser Batterien und deren Verbindungen mit dem Wechselrichter und 220V Anlage!! Dieses muss von einem Qualifizierten und vorhanden Elektromeister geschehen erfolgen.!!!!!
Zentrale Überwachung und vorallem Zeitersparniss bei der Montage,der gut 50% der Kosten sind.Keine Fehlströme mehr durch massepunkte und Zentrale Bedieneinheit für Überwachung und Steuerung,auch über smartgeräte,die jeder heute schon besitzt und hier keine Kosten mehr entstehen.

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 815
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#63 Beitrag von Urs » So 07 Jun 2020 13:27

Hallo Mocca,

Da bin ich inzwischen anderer Meinung. Auf mehrere Hersteller streuen und wo möglich für jede Funktion je ein einzelnes Gerät statt Kombigeräte einsetzen ist meine Devise. Ja, kostet vielleicht etwas mehr, ist vielleicht nicht so schön auf einer App zusammenzuführen, bringt vielleicht mehr Gewicht...aber dafür ist man nicht auf Gedeih und Verderb einem Hersteller ausgeliefert, wenn ein Gerät aussteigt ist nicht die ganze Anlage lahm gelegt und man kann nur das eine Gerät zu einem vernünftigen Preis ersetzen...eigene Erfahrung...

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2952
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#64 Beitrag von mrmomba » So 07 Jun 2020 14:00

Hallo Urs,

genau in diesen Weg gingen meine Anfänglichen Gedanken auch. Ich wollte alles in einem Gerät (Ective) MPPT, 230V WR, Ladegerät, Vorrangschaltung.
Im Endeffekt hab ich ein paar (mittlerweile sinnlose) Funktionen eingestrichen und auf Einzelgeräte gesetzt.

diekorks
Experte
Beiträge: 65
Registriert: So 08 Feb 2015 13:29

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#65 Beitrag von diekorks » So 07 Jun 2020 18:20

Bauteile empfehle ich aus dem Marinebereich.
Da findest du in jedem Hafen einen Händler, bzw. jemanden der dir den Ersatz bestellt.
Deshalb habe ich auf Victron gesetzt.

Gruß Ralf

Gesendet von meinem SM-T585 mit Tapatalk


ivo
Experte
Beiträge: 73
Registriert: Mi 25 Mär 2020 09:28

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#66 Beitrag von ivo » Do 18 Jun 2020 10:27

Moin,

bin weiter: Habe jetzt Ladegerät und Booster von Votronic bestellt und bin gespannt.

Nächste Frage (wenn das zu weit weg vom Ursprungströöt ist bitte Meldung von Moderatoren) sind jetzt die Sicherungshalter für die Hochstromsicherungen.
Sowas (https://www.ebay.de/itm/SET-Sicherungsh ... %7Ciid%3A1) gefällt mir nicht so sehr: Ich habe die in meinem jetzigen Womo verbaut. Da es im Sicherungsbereich eng ist, sind die Deckel wirklich nervig zu öffnen. Könnte sie natürlich offen lassen, aber das will ich nun auch nicht. Ich hätte gerne eine Abdeckung zum Einklemmen oder so.
Hat jemand einen heißen Tipp oder gute Erfahrungen?

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Halbgott
Beiträge: 622
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#67 Beitrag von Varaderorist » Do 18 Jun 2020 13:32

Ich nutze diese hier

Bin bisher sehr zufrieden, weniger Platzbedarf als die von Dir derzeit genutzten haben die aber nicht. Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass es erheblich schlankere Hochstrom-Sicherungshalter gibt.
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2952
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#68 Beitrag von mrmomba » Do 18 Jun 2020 13:56

Es gibt ja auch die Maxi-Flachsicherungen - Halter bis 80A
...
https://www.reichelt.de/kfz-sicherungsh ... D_BwE&&r=1

Und zur Not lässt man zwei Stück parallel Laufen (Sprich, dein Kabel kann 100A - also nimmst du 2x50A Parallel, ist Gang und gebe)

Gleiches kannst du aber auch mit der Standardsichrung aus dem PKW-Sicherungskasten oder der Minisicherung aus dem Motorrad machen.

ivo
Experte
Beiträge: 73
Registriert: Mi 25 Mär 2020 09:28

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#69 Beitrag von ivo » Do 18 Jun 2020 15:14

Moin,

danke schonmal.
die Halter von Fraron gefallen mir. Es geht gar nicht so sehr um die Größe sondern um die Abdeckung. Die sehen ja so aus als ob sie auf beiden Seiten eingeklipst werden.
Die anderen passen wegen der Kabelstärke nicht, und deshalb möchte ich nicht doppelt verlegen.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4427
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#70 Beitrag von holger4x4 » Do 18 Jun 2020 15:34

Warum nicht Sicherungsautomaten verwenden?
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

ivo
Experte
Beiträge: 73
Registriert: Mi 25 Mär 2020 09:28

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#71 Beitrag von ivo » Do 18 Jun 2020 15:46

Moin,
müsste dann eine sein an dem ich die Sicherungsstärken variieren könnte. So einer mit diesen Schraubsicherungen wie aus dem Hausbereich? Da war sogar einer an meinem Iveco verbaut. Müsste noch mal schauen was der für Sicherungen hatte.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 815
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#72 Beitrag von Urs » Do 18 Jun 2020 17:19

Wieso? Gerade bei den Hochstromsicherungen kommt es doch selten vor dass man eine andere als die von vornherein festgelegte Grösse einsetzen möchte/muss. Und wenn doch hat man die Anlage von vornherein falsch ausgelegt, was nur durch Aufwand hinzubiegen ist (z.B. Grössere Kabelquerschnitte bei grösseren Sicherungen) dabei dürfte der Tausch des Sicherungsautomaten das kleinste Problem sein.

Ich hab auch die grossen ANL von Fraron verbaut. Dazu noch ein paar solche Automaten. Ich kann beide Empfehlen aber heute würde ich alle grossen Verbraucher mit Automaten absichern, schon nur vom Preis her gesehen und der Möglichkeit ein Kreis einfach abschalten zu können. Das blöde an den oben verlinkten Aufbau-Automaten ist dass man da wegen des Stegs nicht einfach mit einer Stromschiene verbinden kann. Da würde ich heute zu den Einbau-Automaten greifen und diese mittels Abstandsbolzen oder dergleichen montieren.
mrmomba hat geschrieben:
Do 18 Jun 2020 13:56
Und zur Not lässt man zwei Stück parallel Laufen (Sprich, dein Kabel kann 100A - also nimmst du 2x50A Parallel, ist Gang und gebe)

Gleiches kannst du aber auch mit der Standardsichrung aus dem PKW-Sicherungskasten oder der Minisicherung aus dem Motorrad machen.
Da muss ich Dir widersprechen. Das würde ich unter allen Umständen vermeiden. Auch ist mir sowas bisher nie untergekommen. Aus meiner Sicht wären damit auch mehr Probleme vorprogrammiert als es solche zu lösen vermag. Man stelle sich nur vor dass der Kontaktwidderstand sich über die Zeit verändert, bei einer Sicherung mehr als bei der anderen und schon hat man keine Synchrone Belastung der Sicherungen mehr.
Oder es lösen beide Sicherungen aus, man tauscht die eine vermeintlich schlechte und bum, sie löst wieder aus...der Arme Stromer bei der Fehlersuche :shock: .
Oder man will ein Gerät ausser Betrieb nehmen, nimmt eine Sicherung raus und hat immer noch Strom auf dem Gerät... :shock:
...
Meine Meinung: Ein Kreis - Eine Sicherung.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4427
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#73 Beitrag von holger4x4 » Do 18 Jun 2020 18:38

Sicherungen parallel ist Pfusch, das machen die Chinesen schonmal bei den 230V Spannungswandlern. Der Grund ist dann nur, dass man 2 oder 3 billige Standardsicherungen parallel schaltet, statt einer passenden größeren, einfach nur zum Geld sparen. Das Problem damit hat Urs schon erklärt.
Ja genau, die Sicherungsautomaten meinte ich. Dann hat man auch kein Problem damit immer die passenden Ersatzsicherungen dabei haben zu müssen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

ivo
Experte
Beiträge: 73
Registriert: Mi 25 Mär 2020 09:28

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#74 Beitrag von ivo » Do 18 Jun 2020 18:43

Moin,

wieder schlecht formuliert meinerseits.
So ein Kasten (Bild) war bisher verbaut, kommt doch aus dem Hausgebrauch, oder? Sind solche Teile erlaubt?
Wenn ich da jetzt je nach Vorgabe verschiedene Kreise entsprechend absichern will, brauche ich doch wie bei den Einzelsicherungen auch entsprechene Sicherungen.
Es ging nicht darum, einen Stromkreis anders als vorgegeben abzusichern.

Michael

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4427
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#75 Beitrag von holger4x4 » Do 18 Jun 2020 19:59

Man kann auch 230V Sicherungen für 12V verwenden. Aber die sind alle zu groß und klobig. Ich würd das nicht machen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Antworten