Was soll bei der Installation Priorität haben?

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Message
Autor
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 3004
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#31 Beitrag von mrmomba » So 10 Mai 2020 21:38

Und was spricht dagegen einfach zwei Adern zu ziehen? Verkabelungsaufwand ist super einfach, Fehlersuche ist ebenfalls super einfach, Störanfälligkeiten gehen ebenfalls gegen Null.
Ich meine die Vorschläge sind alle gut, sternförmig verteilte Masse Punkt, umlaufende Masseschiene.
Und auch ihr alle habt im technischen mehr Ahnung als ich, aber warum kann man nicht einfach zwei Adern ziehen, zu jedem verbrauchswert. Diese paar Cent und Gramm mehr...

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 408
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#32 Beitrag von Myk » So 10 Mai 2020 21:55

Kann man auch, kein Problem.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4464
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#33 Beitrag von holger4x4 » So 10 Mai 2020 22:33

Die Gramm Kupfer sind die gleichen, wenn man es richtig macht. Man spart vielleicht etwas Isolation und damit Platz.
Am Ende ist es egal, je nach dem was besser paßt.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

visual
womobox-Spezialist
Beiträge: 311
Registriert: Do 10 Dez 2015 16:20
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#34 Beitrag von visual » Mo 11 Mai 2020 00:00

mrmomba hat geschrieben:Und was spricht dagegen einfach zwei Adern zu ziehen? Verkabelungsaufwand ist super einfach, Fehlersuche ist ebenfalls super einfach, Störanfälligkeiten gehen ebenfalls gegen Null.
Ich meine die Vorschläge sind alle gut, sternförmig verteilte Masse Punkt, umlaufende Masseschiene.
Und auch ihr alle habt im technischen mehr Ahnung als ich, aber warum kann man nicht einfach zwei Adern ziehen, zu jedem verbrauchswert. Diese paar Cent und Gramm mehr...
Garnix spricht dagegen.
Genau aufgrund deiner Argumente habe ich bei mir auch alles direkt 2 Adrig verlegt.

ivo
Experte
Beiträge: 81
Registriert: Mi 25 Mär 2020 09:28

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#35 Beitrag von ivo » Mo 11 Mai 2020 09:30

Moin,

ich habe mich in die Votronic-Anleitungen vertieft:
das Ladegerät bekommt maximal 10mm2, der Booster maximal 16mm2.
Wenn der Booster nicht über D+ gesteuert wird (ich habe Euro 4, für Euro 6 wird D+ empfohlen) sondern über die Spannung, bleibt der Rückladeausgang zur Starterbatterie zu, so dass ich bei Land- oder Solarstom und voller Bordbatterie nicht die Starterbatterie "erhalten" kann. Das fand ich immer ganz nett.
Das Ladegerät hat aber auch eine Rückladeleitung. Da mir nicht klar ist, ob man darüber die Starterbatterie trotz des Boosters ebenso laden kann, habe ich bei Votronic nachgefragt.

Die Leitungen lege ich alle zweiadrig, da ich an Metall eh nur am Fahrgestell herankomme.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 2064
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#36 Beitrag von Krabbe » Mo 11 Mai 2020 09:59

Mit der Ansteuerung des Boosters hast Du das vermutlich falsch verstanden.

Bei Euro 6 macht die Ansteuerung über die Spannung keine Sinn, da die Lichtmaschinenspannung teilweise herunter geregelt wird, um Sprit zu sparen. Dann würde die Aufbaubatterie nicht geladen.
Deshalb soll man bei Euro 6 nicht über die Spannung steuern, sondern über D+ oder, wenn es die nicht gibt über Kl. 15.

Bei Deinem Euro 4 kannst Du die Schaltung über Spannung nutzen, dann ist es aber so, wie Du vermutest: Steigt die Spanung durch die Ladespannung des Ladegeräts, dann schaltet sich der Booster ein. Macht also keine Sinn.
Du kannst aber auch bei Euro 4 den Booster mit D+ ansteuern, was ich empfehlen würde.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

ivo
Experte
Beiträge: 81
Registriert: Mi 25 Mär 2020 09:28

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#37 Beitrag von ivo » Mo 11 Mai 2020 10:14

Jo,

das habe ich auch so geschrieben:
D+ bei Euro 6 ("für Euro 6 wird D+ empfohlen")
spannunggesteuert bei Euro 4

Votronic hat fix zurückgeschrieben.
Ich kann den Nebenausgang am Ladegerät für die Erhaltungsladung der Starterbatterie nutzen.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 3004
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#38 Beitrag von mrmomba » Mo 11 Mai 2020 10:16

Vielleicht solltest du dir mal ein Anschlussplan machen wie du es dir vorstellst (und wenn die unteren passen, dann hab ich das schon erledigt), dann wird vermutlich dir und allen anderen das auch schon klarer.
Vor allem wird es dir helfen.
Generell würde ich wann immer Möglich, Geräte die Bei Zündung ( Bzw. Motorlauf) was tun sollen, immer über D+ o.Ä. anzusteuern, nicht über Spannungserkennung - und wenn ich das Signal nur über den Zigarettenanzünger abgreife ( die meist bei neueren PKWs quasi an Zündung hängen) (Zündungsplus ist nicht mit Motorlauf zu vergleichen)

Zeichnung mit deinen Wunschbauteilen - quasi(In Bild 1 habe ich eine Sicherung vergessen! Die heißt in Bild 2 Sicherung 2)
Ich würde auf ein Solarladegerät dann auch Konsequent mit 2 Ladeausgängen setzen, dann brauchst du dir gar keine Gedanken mehr machen.... - wie in Bild 2... Hier könnte man das Trennrelais an der Ladeleitung verbauen, dass wenn Motor läuft, das Relais trennt. Wenn Fahrzeug "aus" die Trennung für die Ladeleitungen durchschalten lässt - macht aber vermutlich kein Sinn und habe ich auch noch nie gesehen.
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 2064
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#39 Beitrag von Krabbe » Mo 11 Mai 2020 10:56

ivo hat geschrieben:
Mo 11 Mai 2020 10:14
Jo,

das habe ich auch so geschrieben:
...
Ja, hast Du. Ich habe aber etwas anderes geschrieben.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 840
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#40 Beitrag von Urs » Mo 11 Mai 2020 11:33

Nunja, D+ nutzen bei Euro 6 ist ja schön und gut, stellt sich nur die Frage wo man das her bekommt. Die meisten Euro 6 mit aktiv geregelten Limas haben doch gar kein D+ mehr, so auch bei mir (obwohl meins kein Euro 6, ja nicht mal Euro ist...anderes Thema ;) ). Die käuflich zu erwerbenden D+ Adapter kann man meines erachtens auch knicken da die ja auch nicht mehr als die Spannung auswerten und anhand dessen mehr oder weniger intelligent entscheiden ob der Motor läuft oder nicht.
Ich hab das mangels D+ mittels Zeitschaltung und Zündungsplus realisiert. War als Übergangslösung gedacht, wollte bei Gelegenheit mal ein echtes "Motor Läuft"-Signal mittels Öldruckschalter realisieren, aber da es mit dem Zündungsplus einwandfrei funktioniert sehe ich keine Veranlassung mehr das zu ändern.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 2064
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#41 Beitrag von Krabbe » Mo 11 Mai 2020 12:17

Hallo Urs,

die fehlende D+ bei Euro 6 hatte ich oben ja auch schon angedeutet. Hab ich jetzt auch nicht mehr und daher ist der Booster über Kl. 15 gesteuer (die noch über einen Schalter im Amaturenbrett geht und somit abschaltbar ist.)
Die Idee mit dem Öldrucksignal finde ich aber durchaus interessant. Danke für den Tipp.
Leider hat mein Neuer auch keine Öldruckkontrolleuchte mehr, die man anzapfen könnte.

Da muss ich mich bei Gelegenheit mal durch die Schaltpläne vom Crafter wühlen und schauen, was es für Möglichkeiten gibt.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3035
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#42 Beitrag von nunmachmal » Mo 11 Mai 2020 12:36

Euro 6 ist nicht mit geregelter Lima gleichzusetzen. Beim Ducato kommt m.W. die geregelte Lima nur bei Start-Stop-Automatik zum Einsatz. Die habe ich nicht, und es ist auch kein Messwiderstand an der Batterie. Bei mir werkelt ein normales Trennrelais, angeschlossen am "Motor läuft" Signal, zur vollen Zufriedenheit.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3035
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#43 Beitrag von nunmachmal » Mo 11 Mai 2020 12:41

Krabbe hat geschrieben:
Mo 11 Mai 2020 12:17
......
....Da muss ich mich bei Gelegenheit mal durch die Schaltpläne vom Crafter wühlen und schauen, was es für Möglichkeiten gibt.
Die Handbremskontrolle, oder ein Schalter am Handbremshebel angebracht, geht auch

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 840
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#44 Beitrag von Urs » Di 12 Mai 2020 10:20

nunmachmal hat geschrieben:
Mo 11 Mai 2020 12:36
Euro 6 ist nicht mit geregelter Lima gleichzusetzen.
Richtig, allerdings habe ich persönlich noch kein Euro 6 ohne aktiv geregelte Lima gesehen (was natürlich nicht heisst dass es das nicht geben kann). Ich denke aber es ist nur eine Frage der Zeit bis die passiv geregelten Limas aussterben, auch bei den Ducatos...ich Zitiere aus https://www.karabag.de/magazin/artikel/ducato-2020
EcoPack:
Den Verbrauch gering halten – dazu soll künftig das EcoPack beitragen, das in allen Ducato 2020 Modellen serienmäßig verbaut ist. Das EcoPack soll beim Kraftstoffsparen unterstützen, beinhaltet neben einer intelligenten Lichtmaschine (...)

Andererseits gibt es auch Euro 5 Fahrzeuge welche schon mit aktiv geregelter Lima augeliefert wurden.
Meiner entspricht in etwa Euro 5, hat auch eine aktiv geregelte Lima, das obwohl es vom Gewicht als MediumDutyVehicle (sprich Leicht-LKW) gilt welche weniger strenge Abgasvorschriften einhalten müssen als die LowDutyVehicle (sprich PKW).
nunmachmal hat geschrieben:
Mo 11 Mai 2020 12:36
und es ist auch kein Messwiderstand an der Batterie.
Was per se nicht bedeuten muss dass die Lima nicht trotzdem aktiv geregelt ist. Laut Schaltplan gibt es meinen auch mit Strommess-Shunt, meiner hat keinen, die Lima ist trotzdem aktiv geregelt. Das Zeug ist ja alles miteinander vernetzt. Somit weiss das entsprechende Steuergerät ja immer ob gerade die grossen Verbraucher wie Licht, Klima, Hechscheibenheizung usw. ein oder aus ist. Der Rest wird über die Spannung gemacht...bricht die ein wird die Lima hochgefahren.
nunmachmal hat geschrieben:
Mo 11 Mai 2020 12:36
Bei mir werkelt ein normales Trennrelais, angeschlossen am "Motor läuft" Signal, zur vollen Zufriedenheit.
Hast Du denn noch einen echten D+ oder welches Signal hast Du als Motor Läuft angezapft?

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 840
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Was soll bei der Installation Priorität haben?

#45 Beitrag von Urs » Di 12 Mai 2020 10:22

Krabbe hat geschrieben:
Mo 11 Mai 2020 12:17
Leider hat mein Neuer auch keine Öldruckkontrolleuchte mehr, die man anzapfen könnte.
Echt, keine Kontrolleuchte mehr??? :shock:
Ich hab zwar eine Kontrolleuchte plus eine Öldruckanzeige aber beide bekommen die Daten über den CAN-Bus vom Motorsteuergerät. Das wiederum bekommt das Signal von einem Öldrucksensor, keinen Schalter wie es früher mal war. Auf der elektrischen Seite könnte man vielleicht was mit einem Optokoppler, Arduino und Co. machen, wollte ich aber nicht da negative Auswirkungen auf das Messsignal nicht ausgeschlossen werden können. Daher kam mir die Idee den Drucksensor rauszuschrauben, in diese Bohrung dann ein T-Stück mit 1xIG und 2xAG rein, an einem Ende den originalen Drucksensor wieder dran und am anderen einen echten Druckschalter der bei um die 0.5-1 Bar schaltet und separat von der Fahrzeugelektrik verkabelt werden kann. Alternativ zum T-Stück hat man vielleicht auch eine gut zugängliche Bohrung in einem Ölkanal welche abgeblindet ist und welche man allenfalls nutzen könnte?
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Antworten