Schaudt EBL 111 + HSM 01 + Victron Multiplus 3000 - 12V Abschaltung bei ca 12,8V

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Antworten
Message
Autor
zzeuzz
Junior
Beiträge: 43
Registriert: Do 25 Jul 2013 12:01

Schaudt EBL 111 + HSM 01 + Victron Multiplus 3000 - 12V Abschaltung bei ca 12,8V

#1 Beitrag von zzeuzz » Fr 20 Mär 2020 10:15

Hallo

ich habe eine Dethleffs Wohnmobil.

Dort ist verbaut ein

Schaudt HSM01
Schaudt EBL111
Victron Multiplus 3000
500a lithium
solar ect

Ich habe den Multiplus auf Lithium umgestellt und korrekt geupdatet und konfiguriert. Das passt soweit auch alles.
Als Abschaltschwelle habe ich 11,9V eingestellt.

Leider schaltet der EBL111 bei ca 12,8V das gesamte 12V welches daran angeschlossen ist ab. Das ist natürlich nicht in meinem Sinne.

Alles was am HSM01 hängt, wie z.b. die Hübstützen laufen weiter.

Laut Handbuch sollte der EBL111 erst bei 10,5V das 12v System deaktivieren.
Laut Systemtool von Victron sind 12,8 V aktuell auf der Batterie (auch gemessen sind es 12,8V). Sprich es ist alles im grünen Bereich.
Dennoch macht der EBL111 alles tot.

Dieses Problem habe ich seitdem ich das Wohnmobil habe. Leider konnte keiner der bisherigen Dethleffshändler das Problem lösen.

Kann man die 12V Abschaltung dieses EBL111 irgendwie komplett deaktivieren? Der Multiplus macht dies ja auch, das genügt mir.

Oder ist das irgendwo per Jumper einstellbar? Ich finde leider nix.

Danke

Ronny

Steff66

Re: Schaudt EBL 111 + HSM 01 + Victron Multiplus 3000 - 12V Abschaltung bei ca 12,8V

#2 Beitrag von Steff66 » Fr 20 Mär 2020 17:02

Was sagt denn Schaudt dazu? Das wäre mein erster Ansprechpartner.

LT35
Experte
Beiträge: 106
Registriert: Fr 16 Mär 2018 10:41
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Schaudt EBL 111 + HSM 01 + Victron Multiplus 3000 - 12V Abschaltung bei ca 12,8V

#3 Beitrag von LT35 » Sa 21 Mär 2020 07:58

zzeuzz hat geschrieben:
Fr 20 Mär 2020 10:15
Dethleffs Wohnmobil ... [mit]
[#1] Schaudt HSM01
[#2] Schaudt EBL111
[#3] Victron Multiplus 3000
[#4] 500a lithium
[#5] solar ect

... Multiplus auf Lithium umgestellt und ... Abschaltschwelle ... 11,9V eingestellt.
Leider schaltet der EBL111 bei ca 12,8V das gesamte 12V welches daran angeschlossen ist ab. ...
Alles was am HSM01 hängt ... laufen weiter.

Laut Handbuch sollte der EBL111 erst bei 10,5V das 12v System deaktivieren. ...
12,8 V aktuell auf der Batterie ... Dennoch macht der EBL111 alles tot. ...
Kann man die 12V Abschaltung dieses EBL111 irgendwie komplett deaktivieren? ... Oder ... per Jumper einstellbar?
- Schaudt Produkte #1 und #2
Zu #2 erwähnst Du das Handbuch. Meine Suche ergab Deinen selben Beitrag im Promobil-Forum, nicht das Handbuch.
Zu #1 habe ich daher nicht gesucht.
Bitte nenne Link zu beiden Handbüchern.

- Victron Multiplus #3
Einen Multiplus habe auch ich, mit nominal 1600 Watt und 70 A Ladestrom; die Handbücher findet man bei Bedarf.
Dein Gerät hat nominal 3000 Watt und 120 A Ladestrom; den peak-Entladestrom schätze ich auf 400 A !
Diese Ströme ergeben einen Einbruch der Spannung, die temporär unter den 10,5 Volt des Schaudt EBL 111 liegen kann.
Der Multiplus dagegen berücksichtigt bei Spannungseinbrüchen auch deren Dauer.

- "500a lithium" #4
Was it das? Ein Lithium-Akku? Mit 500 A - peak oder nominal? oder mit 500 Ah? oder ...?
Am besten ist, Du nennst Hersteller, Typ und Link.

- "solar ect" #5
Was ist das? "Solar etc" (et tam cetera, also u.s.w.)? Etwas genauer, bitte.

Dein Problem ist mit Deinen bisherigen Angaben nur zufällig lösbar. Erforderlich sind Handbücher und Schaltplan.
Schon jetzt auffällig ist aber, das Du einfache Standardtechnik und teure Hochleistungstechnik kombiniert hast.
Die Ströme von Multiplus und 500 Ah-Li-Akku sind außerhalb dessen, was "normale" Wohnmobilhändler kennen.

Beim Victron Multiplus gibt es verschiedene Entwicklungsstufen von Hardware, Firmware und Software.
Kannst Du den Multiplus selbst einstellen und etwaige Updates laden? wie?

Gruß
Manfred

Steff66

Re: Schaudt EBL 111 + HSM 01 + Victron Multiplus 3000 - 12V Abschaltung bei ca 12,8V

#4 Beitrag von Steff66 » So 22 Mär 2020 06:09

Vermute ich richtig, der EBL hängt am Ausgang des Multi? Nur dann würde es ja Sinn machen, die Abschaltung am EBL zu deaktivieren.
Wenn im Handbuch des EBL keine Einstellung der Abschaltschwellen beschrieben ist, wird es die wohl auch nicht geben.
Einen EBL 111 finde ich auf die Schnelle gar nicht. Daher mein Vorschlag, bei Schaudt direkt anzufragen.

Sonst gibt es zwei Möglichkeiten:

-Der EBL ist defekt. Die Abschaltung sollte natürlich bei den vorgesehenen Werten erfolgen.


-Beim Betrieb des Multi bricht die Spannung kurzzeitig ein und liegt unterhalb der Einstellwerte des EBL.
eigentlich haben alle Geräte eine Verzögerung in der Abschaltung. Eigentlich...
Bei geringer Last sollte das überhaupt nicht passieren, man kann also im Ausschlussverfahren prüfen, ob das das Problem ist.

LT35
Experte
Beiträge: 106
Registriert: Fr 16 Mär 2018 10:41
Danksagung erhalten: 3 Mal

Schaudt mit 18 A + Victron mit 600 A peak

#5 Beitrag von LT35 » So 22 Mär 2020 09:37

Steff66 hat geschrieben:
So 22 Mär 2020 06:09
mein Vorschlag, bei Schaudt direkt anzufragen.
Gleicher Vorschlag im Promobil-Thread ergab Anfrage und Schaudt-Antwort, Problem sei aus der Ferne nicht lösbar.
Einen EBL 111 finde ich auf die Schnelle gar nicht.
www.schaudt.gmbh > downloads > elektroblock (ebl) > ohne Ladegeräte > > EBL 111 ergibt Handbuch aus dem Jahr 2008.
Wenn im Handbuch des EBL keine Einstellung der Abschaltschwellen beschrieben ist, wird es die wohl auch nicht geben.
Es gibt Abschaltschwelle: Abschaltspannung ist Strom- und (wohl) Zeit-abhängig. Bei 10,5 Volt wird sofort abgeschaltet.
Vermute ich richtig, der EBL hängt am Ausgang des Multi?
Das MultiPlus ist Ladegerät (230VAC->12VDC mit 120 A) und Wechselrichter (12VDC->230VAC mit 600 A peak).
Das 3000er Gerät hat als Ladegerät (wohl) 2 Ausgänge und auch als Wechselrichter eine DC-Spannungs-abhängige Schaltung.
Besonderheit des Wechselrichters ist "PowerAssist", das statt Netz-Vorrang eine Phasen-gerechte Netz-Unterstützung ist.
Eine Spannungs-abhängige Abschaltung der Aufbau-Batterie/n kann (wohl) mittels eingebautem Relais erreicht werden.
All dies einzustellen, ist aber nicht ganz einfach.

Der EBL 111 ist ohne Ladegerät (und ohne Wechselrichter). Er hat aber 230VAC-Eingang, den er "Irgendwie" schaltet.
Dieses "Irgendwie" hängt u.a. ab vom verwendeten Bedienpanel und dessen Einstellung sowie von "Externes Ladegerät".
"Externes Ladegerät" ist hier (wohl) der MultiPlus, mit Ladestrom 120 A, von denen der EBL 18 A verteilen kann.

Mit "500A Lithium" und "Solar ect" ist dies die beste Basis für ein gut und zuverlässig funktionierendes System.

Steff66

Re: Schaudt EBL 111 + HSM 01 + Victron Multiplus 3000 - 12V Abschaltung bei ca 12,8V

#6 Beitrag von Steff66 » So 22 Mär 2020 10:11

Vielen lieben Dank für die Erläuterungen.
Ich durchforste nicht das gesamte Netz nach Antworten auf hier gestellte Fragen. Der Fragesteller darf ja gerne hier kund tun, wenn er eine Lösung anderswo gefunden hat.

Ich kenne den Downloadbereich von Schaudt, den komplett zu durchsuchen habe ich anderen überlassen, deshalb schreibt ich „auf die Schnelle“. Zumal das Handbuch vorliegt und es naheliegend ist, das nicht darin vermerkte Einstellungen entweder gar nicht oder nur im Werk vorgenommen werden können. Deshalb der Vorschlag, nicht irgendwelche Händler zu befragen, sondern den Hersteller selbst.


Ich kenne die Multiplus von Victron gut, ich würde sagen, in- und auswendig. Das Problem ist nicht der Multi, das Problem ist der EBL. Er schaltet offenbar zu früh ab.
Stand der Technik war schon immer, bei hohen Strömen die Abschaltschwelle tiefer anzusetzen.

Oder die Spannung bricht ein, wenn der Multi unter hoher Last läuft. Das würde auf ein Anschluss/Verdrahtungsproblem hinweisen,

Interesant wäre noch, wie die beiden Geräte verschaltet sind. Die Kombination neu, hochmodern und geheimnisvoll zu altbacken ist kein technisches Problem, mehr ein gefühltes.

LT35
Experte
Beiträge: 106
Registriert: Fr 16 Mär 2018 10:41
Danksagung erhalten: 3 Mal

Elektrik Paket 2 von Dethleffs

#7 Beitrag von LT35 » So 22 Mär 2020 20:28

Steff66 hat geschrieben:
So 22 Mär 2020 10:11
Interesant wäre noch, wie die beiden Geräte verschaltet sind.
Die Suche mittels "EBL 111 Multiplus 3000" zeigt die beiden Forenthreads und das "Elektrik Paket 2" von Dethleffs für Aufpreis 4800 € - ohne Lithium-Akku und Solar-Technik:
2x 150 Ah Batterie anstatt Standard-Batterie, Victron Energy MultiPlus Lade-/Wechselrichterkombination 3000/120, Victron Bedienpaneel, EBL 111, Hochstrommodul [HSM01].

Es geht also keineswegs nur um 2 Geräte.
Der Threadstarter könnte die Corona-Zeit nutzen und beim Dethleffs-Werkskundendienst einen Termin vereinbaren für die Zeit danach ... und dabei dessen Vergütung klären.

Steff66

Re: Schaudt EBL 111 + HSM 01 + Victron Multiplus 3000 - 12V Abschaltung bei ca 12,8V

#8 Beitrag von Steff66 » Di 24 Mär 2020 05:09

Und Du bist sein Sprecher?
Ich will hier kein Stammtischgeplaudere veranstalten oder mir die Zeit vertreiben, bin auch nicht neugierig.
Es geht hier doch eher darum zu helfen, oder?

Antworten