Kleben von Haltern für PV-Module

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Antworten
Message
Autor
Marc MABUse
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Sa 07 Dez 2019 09:53
Wohnort: Schaumburg

Kleben von Haltern für PV-Module

#1 Beitrag von Marc MABUse » Fr 27 Dez 2019 17:57

Moin zusammen,

wahrscheinlich wurde das Thema schon behandelt, ich wärme trotzdem an dieser Stelle nochmals auf.
An unserem WoMo mit MABU Kabine soll ein ca. 2 x 1m großes PV-Modul auf dem Alkoven angebracht werden.

2019-09-11 Wohnmobil _2 (2).jpg


Ich möchte die folgende Speedrail-Schiene verwenden.

https://k2-systems.com/files/Content/Pr ... fos-de.pdf

Die Kabine besteht aus weiß-beschichtetem Aluminium. leider weiß ich nicht mal, ob das eloxiert oder "nur" Farbe ist.
Habt Ihr einen Tipp für mich, wie ich die Schienen am Besten anklebe?

Mein bisheriger Plan ist:

- Klebeflächen etwas anschleifen
- Klebeflächen mit Bremsenreiniger entfetten
- Soudal Fix All Flexi verwenden

Ist das zu einfach gedacht?
Es soll ja auch dauerhaft sicher halten.

Für Anmerkungen und Eure Erfahrungen (auch gerne Diskussion über Sikaflex 500er Reihe, etc., Primer, Aktivatoren, Abschleifen bis aufs Metall) bin ich dankbar.

Vielen Dank und Grüße
Marc
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
syt
womobox-Spezialist
Beiträge: 450
Registriert: Do 20 Nov 2014 17:11

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#2 Beitrag von syt » Fr 27 Dez 2019 19:56

Moin,du brauchst Wärme von ca. 10 Grad Plus und mehr ,zum kleben ,bis es durch getrocknet ist ! Abstandshalter von ca.2mm wären nicht schlecht ,evl. kleine Kunststoff Streifen unter legen ? Da bekommst du eine gleichmässige Klebedicke .
Leben ,und leben lassen !

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4464
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#3 Beitrag von holger4x4 » Fr 27 Dez 2019 21:18

Ich würde dann aber das Speed-Rail Profil komplett flächig aufkleben, nicht mit diesen kleinen Haltern.
Die Fläche machts bei den Klebungen. Und alles schön anschleifen und mit Aceton reinigen.
Die 2mm kann man auc mit Streichhölzern erreichen, wenn man die hinterher rauszieht, oder Unterlegscheiben.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1752
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#4 Beitrag von Anton » Sa 28 Dez 2019 05:46

holger4x4 hat geschrieben:
Fr 27 Dez 2019 21:18

Die 2mm kann man auc mit Streichhölzern erreichen, wenn man die hinterher rauszieht, oder Unterlegscheiben.
Hallo

Unterlegscheiben ist ne gute Idee, besser als Streichhölzer, das gibt beim rausziehen nur Sauerei. Als Abstandshalter gibt es Kunstoffunterlegscheigen von ca. 2mm,
die können bedenkenlos in der Klebefläche verbleiben.

Man kann das auch hiermit kleben: https://www.otto-chemie.de/de/startseit ... coll-m-500

Das Zeug geht schon ab +5 Grad. Siehe Datenblatt. An Unserer Kabine ist alles damit geklebt worden was zu kleben war. Hält! 8)

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Marc MABUse
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Sa 07 Dez 2019 09:53
Wohnort: Schaumburg

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#5 Beitrag von Marc MABUse » Sa 28 Dez 2019 09:50

Hallo,

danke erstmal für die Antworten.
Den Tipp mit den Kunststoff Unterlegscheiben werde ich beherzigen.
Die Aktion soll erst im Frühjahr starten, daher werden dann auch die notwendigen Temperaturen vorherrschen.
Die Schiene wird selbstverständlich flächig und ohne diese kleinen Halterungen verklebt.

Leider gibt es noch weiterer Klärungsbedarf:

- Anschleifen heißt ANRAUEN von beiden Oberflächen? Oder sollte man besser an der Kabine RUNTERSCHLEIFEN bis auf das blanke Metall?
- Ist Aceton oder Bremsenreiniger das Mittel der Wahl?
- Das Produkt < Soudal Fix All Flexi (Classic) > ist geeignet, oder macht es Sinn auf eine andere Variante ( "Soudal Fix ALL Turbo" oder "Soudal Fix ALL X-Treme") zu setzen? Oder gar ein anderer Hersteller?

Danke schonmal.
Wahrscheinlich mache ich mir auch im Vorfeld zu viele Gedanken.

Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1752
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#6 Beitrag von Anton » Sa 28 Dez 2019 10:45

Marc MABUse hat geschrieben:
Sa 28 Dez 2019 09:50

- Anschleifen heißt ANRAUEN von beiden Oberflächen? Oder sollte man besser an der Kabine RUNTERSCHLEIFEN bis auf das blanke Metall?
- Ist Aceton oder Bremsenreiniger das Mittel der Wahl?
- Das Produkt < Soudal Fix All Flexi (Classic) > ist geeignet, oder macht es Sinn auf eine andere Variante ( "Soudal Fix ALL Turbo" oder "Soudal Fix ALL X-Treme") zu setzen? Oder gar ein anderer Hersteller?

Wahrscheinlich mache ich mir auch im Vorfeld zu viele Gedanken.


Hallo

Wenn der Lack fest ist, reicht anschleifen bis er matt wird. So mit 180er oder 220er Papier. Reinigen würd ich mit Aceton, dann ist es wirklich sauber.

Zum Mittel der Wahl oder der Hersteller vergleich doch mal die Datenblätter. All diese modernen MS Polymer Kleber halten wahrscheinlich viel mehr wie nötig. Du musst beim Kleben immer die große Fläche sehen die geklebt wird.
Z.B. 3 oder 4N pro mm2 hört sich wenig an, aber auf 100 x 5cm Klebefläche!? Rechne Dir das mal aus. 8)

Mach Dir also nicht zu viel Gedanken. 8)

Es muss ja kein "kein Name" Zeugs aus dem Baumarkt sein. :(

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
willy
womobox-Halbgott
Beiträge: 771
Registriert: Mo 19 Mär 2007 10:18
Wohnort: Kanton Zürich
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#7 Beitrag von willy » Sa 28 Dez 2019 11:53

Hoi

Und warum keine Airline-Schienen?
Grüsse Willy
_______________________________________________________
in dubio prosecco ;) mens sana in campari soda ;)

Marc MABUse
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Sa 07 Dez 2019 09:53
Wohnort: Schaumburg

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#8 Beitrag von Marc MABUse » Sa 28 Dez 2019 12:33

@ Anton: Danke für die sehr ausführliche und hilfreiche Antwort. :!:


@ Willy: Warum Airline Schienen? Welchen Vorteil haben die? Kannst Du passende Halter für Pv Module dafür nennen (35mm bzw. 40mm Höhe)?


Dank und Gruß
Marc

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4464
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#9 Beitrag von holger4x4 » Sa 28 Dez 2019 13:07

Welche Schienen ist eigentlich egal. Ich hab z.B. 50x35mm Aluwinkel an die Module genietet und dann das Ganze mit Sika252 aufs Dach geklebt.
Wichtig ist nur auch das eloxierte Alu ordentlich anzuschleifen!
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Guru
Beiträge: 1013
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#10 Beitrag von Gode_RE » Sa 28 Dez 2019 13:18

Wenn Du Dir über die Haftfähigkeit des Untergrundes nicht sicher bist, hilft nur "Fläche". Also könntest Du die Halter (welche auch immer) auf ein größeres Alublech nieten und das klebst Du vollflächig auf's Dach. Bei allem anderen wäre ich besorgt, ob Dir nicht irgendwann bei Fahrtwind die ganze Konstruktion mitsamt Lackschicht und tollem Kleber darauf vom Blech drunter abreißt.

LG Gode
(z.Zt. "on tour" am Weserufer bei Rinteln)

Benutzeravatar
dm
womobox-Spezialist
Beiträge: 323
Registriert: Mi 19 Nov 2003 04:41
Wohnort: Herne (Ruhrgebiet)

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#11 Beitrag von dm » Sa 28 Dez 2019 13:32

Hallo,

zum Kleben kann ich dir wenig neues sagen.

Aber zur Kabine und der Lackierung kann ich dir sagen: Es ist "nur" Lack, aber der ist fest. Bei mir hat anrauhen gereicht.

Ich habe damals (2003 beim Ausbau meines MaBu) mit den Auschnitten / Probestücken der Wand so allerlei getestet und war vom Material, der Verbindung, der Lackierung begeistert.
--dm--

Marc MABUse
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Sa 07 Dez 2019 09:53
Wohnort: Schaumburg

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#12 Beitrag von Marc MABUse » Sa 28 Dez 2019 15:45

Moin dm,

danke für die Erfahrungen.
Mein Eindruck war bisher auch, dass die Beschichtung gut aufgetragen ist und hält.
....allerdings ohne weitergehenden konkreten Tests und Erfahrungen. Rein subjektiv.

Also bleibt es bei folgendem:

Anschleifen mit ca. 180er Körnung,
Aceton zum entfetten,
Soudal Fix All Flexi (Classic) als Kleber,
Kunststoff Unterlegscheiben als Abstandshalter


Vielen Dank nochmals an ALLE Beteiligten.
Ihr habt mir geholfen und einige meiner Zweifel genommen.

Tolles Forum :!:

Viele Grüße
Marc

Christian G.
Junior
Beiträge: 34
Registriert: Mi 02 Jan 2019 09:42

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#13 Beitrag von Christian G. » Sa 28 Dez 2019 22:44

Ein kleiner TIP zur Reihenfolge:

1. Reinigen
2. Entfetten ( Silikonentferner9
3. Schleifen
4. Silikonentferner
5. kleben.

So macht das auch unser Lackierer beim lackieren, da man sonst beim schleifen alles schön einschlieft....

In diesem Sinne!

Schöne Tage und guten Rutsch aus Pompeij!

LG Chris

Benutzeravatar
Mobilix
womobox-Halbgott
Beiträge: 960
Registriert: Fr 20 Apr 2007 23:38
Wohnort: Gengenbach
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Kleben von Haltern für PV-Module

#14 Beitrag von Mobilix » So 29 Dez 2019 09:51

Marc MABUse hat geschrieben:
Sa 28 Dez 2019 15:45
Anschleifen mit ca. 180er Körnung,
Das ist in meinen Augen viel zu grob. Ich habe mit max. 240er-Körnung gearbeitet, allerdings anschließend geprimert, und neben den PV-Modulen auch noch die Markise etc. geklebt. Alles ohne eine einzige Schraube. Schließlich werden Flugzeugrümpfe ja auch zu großen Teilen nur verklebt.
Allerdings kann ich Airline-Schienen durchweg als sinnvolle universal-Befestigung empfehlen. Wenn man einmal damit angefangen hat, fällt einem stets immer wieder eine sinnvolle weitere Nutzungsmöglichkeit ein.
Gruß,
Mobilix

Antworten