Autark durch den Winter

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Message
Autor
Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4464
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Autark durch den Winter

#46 Beitrag von holger4x4 » Fr 06 Mär 2020 18:53

2. Lima kann man machen, wenn man regelmäßig einen hohen Strombedarf hat. Aber man erkauft sich damit natürlich auch mehr Verluste, Reibung durch Riemen, Lager usw wenn das Ding nicht viel Strom liefert. Und das problem mit dem Spannungsabfall bis zur weiter entfernten Batterie hat man damit auch noch nicht gelöst.
50A Reserve sollten doch die meisten Lichtmaschinen haben, oder man bestellt die gleich eine Nummer größer. Damit kann man schon einen ordentlichen B2B Lader versorgen.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Guru
Beiträge: 1013
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Autark durch den Winter

#47 Beitrag von Gode_RE » Fr 06 Mär 2020 19:40

Das ist ja ne interessante Idee. Das muss ich mal in Erfahrung bringen, ob bei meinem Fuso Canter ein Einbauplatz für ne 2. LiMa vorgesehen ist, und wie man das macht. Da braucht es ja dann wahrscheinlich ganz viel, z.B. auch nen längeren Keilriemen, Anbausätze usw, ... oder?

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Guru
Beiträge: 1013
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Autark durch den Winter

#48 Beitrag von Gode_RE » Fr 06 Mär 2020 19:51

holger4x4 hat geschrieben:
Fr 06 Mär 2020 18:53
Und das problem mit dem Spannungsabfall bis zur weiter entfernten Batterie hat man damit auch noch nicht gelöst.
Doch, die Idee ist gar nicht doof. Nämlich ne 24V-LiMa einbauen, und die auf den Solarregler-Eingang schalten. Damit "vergrößert" man dann einfach nur seine Solarfläche, v.a. nachts. Und überlässt das Batt-Management weiter schön dem MPPT-Regler.

Christian G.
Junior
Beiträge: 34
Registriert: Mi 02 Jan 2019 09:42

Re: Autark durch den Winter

#49 Beitrag von Christian G. » Fr 06 Mär 2020 22:49

Gode_RE hat geschrieben:
Fr 06 Mär 2020 19:51
holger4x4 hat geschrieben:
Fr 06 Mär 2020 18:53
Und das problem mit dem Spannungsabfall bis zur weiter entfernten Batterie hat man damit auch noch nicht gelöst.
Doch, die Idee ist gar nicht doof. Nämlich ne 24V-LiMa einbauen, und die auf den Solarregler-Eingang schalten. Damit "vergrößert" man dann einfach nur seine Solarfläche, v.a. nachts. Und überlässt das Batt-Management weiter schön dem MPPT-Regler.
Hey.

Wie gesagt:

PhoeniX, Concorde, Morelo, Volkner,...

Ist eine einfache Möglichkeit.

Ich überlege derzeit ob ich wieder den Weg gehe mit Lima und Victron 5000 24v oder statt Lima einen dynawatt...


Dann wären auch die kabelquerschnitte stressfrei. 🤔

Antworten