Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Message
Autor
Steff66

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#31 Beitrag von Steff66 » So 22 Sep 2019 08:33

Jetzt könnte man argumentieren und sagen - ein "guter Mobilist" hat seine Energieversorgung so im Griff, dass er in solche Situationen erst gar nicht gerät. Und wenn doch? Dann ist er´selber schuld und seine Kinder müssen halt erfrieren.
Womit wir dann endlich auf Schulhofniveau sind.
Falls die „normalen“ Lösungen für solche konstruierten Extremfälle wie z.B Pannen und Rettungsdienste nicht verfügbar sind, gibt es ja Paragraph 34 StGB.
Sollte ein gestandener Prepper :lol: :lol: :lol: wissen.

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Guru
Beiträge: 1013
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#32 Beitrag von Gode_RE » So 22 Sep 2019 10:26

Ja, genau so. Danke für den Hinweis...

Den Paragraphen bräuchte man vermutlich aber nicht zu bemühen, denn es entsteht m.E. gar keine Rechtsverletzung, so dass man eine Rechtfertigung bräuchte. Selbst ohne "Notfall" wäre das Anschließen eines Autos an eine Ladestation für Autos wohl im Rahmen des vorgesehen Widmungszwecks. Ob man die geladene Energie ausschließlich für den Antrieb verwendet, oder auch für die sonstigen Installationen im Auto, ändert nichts am bestimmungsgemäßen Zweck. Das können E-Autos mit ihrer zentralen Batterie ja auch nicht trennen, wozu auch? Auch die haben Radio, Navi, Heizung, Beleuchtung ...

Vor allem, wenn es sich um eine entgeltliche Abgabe handelt, ist sowieso alles vermutlich rechtlich einwandfrei.

Daher hat meine eingängliche Frage, in der auch die rechtlichen Aspekte in die Diskussion eingebracht wurden, zumindest für mich eine ausreichend abschließende Antwort gefunden. Ich bin mir daher sicher, dass es nicht zu beanstanden ist, wenn mein Wohnmobil mittels einer dafür vorgesehenen Ladevorrichtung Strom an einer E-Ladestation tankt und seine Batterien auflädt. Es geht um "Aufladen", nicht um "Dauerstromversorgung". Letzteres könnte durchaus als Überschreitung des widmungsgemäßen Bestimmungszwecks angesehen werden. Aber ein "Laden" ist vermutlich kaum rechtlich zu beanstanden.

Aber natürlich gebietet der Grundsatz der Rücksichtnahme, dass Wohnfahrzeuge mit ihrem langsamen Ladeprozess diesen unterbrechen und Platz machen, wenn ein E-Auto aufladen möchte und kein anderer Steckplatz frei ist.

Mir fällt aber noch nen interessanter Mehrwert zu dieser Technologie ein: Der Anbieter dieses Adapters bietet auch ne Variante "auf 3 Schukostecker" an - und auch das ist eine normative und für E-Autos gewidmete und somit zulässige Variante. Diese Ladestationen ermöglichen durch ihre hohe Leistung somit eher das Verteilen auf mehrere Wohnfahrzeuge an einer einzigen Ladesteckdose, was auf Stellplätzen wegen der begrenzten Stromsäulenabsicherung ja oft an seine Grenzen stößt. Das würde natürlich auch gehen, wenn man die CEE-Kupplungsvariante plus CEE-Baustromverteiler vereendet. Aber wenn es schon gleich ab Werk eine solche und zudem zulässige Schukovariante gibt, ist das technisch noch einfacher und zugleich rechtlich schwieriger zu beanstanden.


Jedenfalls war das ne interessante Diskussion, die mich weitergebracht hat. Ein solcher Ladeadapter gehört demnächst zu meiner Ausstattung, auch wenn ich angesichts der Mega-Solaranlage auf meinen Fahrzeugen diesen Adapter vielleicht nie nutzen bräuchte. Aber wie gesagt, ich finde sowas goil. Passt zu meinem Hobby, reisemobile Sternenschiffe zu bauen... ;-)

LG Gode

Benutzeravatar
Mobilix
womobox-Halbgott
Beiträge: 960
Registriert: Fr 20 Apr 2007 23:38
Wohnort: Gengenbach
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#33 Beitrag von Mobilix » So 22 Sep 2019 10:53

Gode_RE hat geschrieben:
So 22 Sep 2019 10:26
Passt zu meinem Hobby, reisemobile Sternenschiffe zu bauen... ;-)
Gode: "Per Adapter durch die Galaxis" :mrgreen:

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3424
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#34 Beitrag von Balu » So 22 Sep 2019 11:23

Mobilix hat geschrieben:
So 22 Sep 2019 10:53
Gode: "Per Adapter durch die Galaxis" :mrgreen:
Geau!
Mit 42 Stück...
...und vergiss das Handtuch nicht! 8) :lol: :lol: :lol:

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 830
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#35 Beitrag von Urs » So 22 Sep 2019 13:03

Bei der Diskussion kommt mir grad eine Anektode aus Australien in den sinn: In einem Nationalpark war unklar ob man an einem Track durchfahren durfte...also den nächsten Ranger gefragt ob wir dahin fahren dürfen. Ob ich denn was gesehen hätte was mir das verbieten würde?...war seine Antwort. Hmm, eigentlich nicht, erwiderte ich. Er darauf: Ja dann wird es wohl erlaubt sein...

Im Fall des Falles würde ich dass auch bei den E-Tanksäulen so anwenden (Mal davon abgesehen dass ich unterwegs selten bis nie Netzstrom brauche und dass da wo ich mich herumtummele es eh keine solchen hat). Solange an der Säule nicht explizit steht dass Womos nicht geladen werden dürfen muss es wohl erlaubt sein.
So lange es nur ein paar wenige sind wird auch kein Hahn danach krähen. Ist halt wie immer, der Markt wird es richten, werden es zu viele Wohnmobilisten welche sich da bedienen und das ganze Ausartet werden diese durch Fahrverbote oder irgendwelch baulichen Massnahmen daran gehindert werden...so wie es in der Szene immer öfter geschiet, leider oft wegen ein paar schwarzer Schafe oder Schmarotzer welch keine Kinderstube geniessen durften.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Guru
Beiträge: 1013
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#36 Beitrag von Gode_RE » So 22 Sep 2019 19:09

Ja, so sehe ich das auch. Bei dieser Technologie wird es aber vermutlich keine Invasion von Wohnmobilisten geben, weil allein der Anschlusstecker nicht unter 140 € zu kriegen ist, und so ein Adapter über 200 € kostet. Da wird allein der Preis schon die Invasion begrenzen. Ist also mehr was für Pfadfinder ...
Balu hat geschrieben:
So 22 Sep 2019 11:23
Mit 42 Stück...
...und vergiss das Handtuch nicht! 8) :lol: :lol: :lol:
Na klar, habe ich dabei doch mindestens ein klitzigkleines Handtüchlein um. So ganz ohne alles wäre es selbst mir in der Galaxis ein wenig zu fröstelig ... *lach*

LG Gode

Benutzeravatar
bl550
Experte
Beiträge: 138
Registriert: Mi 21 Aug 2013 17:03

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#37 Beitrag von bl550 » So 22 Sep 2019 20:03

Als E-Auto-Fahrer kann ich nur scheiben, dass man der Säule so einfach keinen Strom entlocken kann. Die Säule muss per Karte oder App freigeschaltet werden. Im zweiten Schritt kommuniziert das Auto mit der Säule, um die Leistung zu regeln, die die Ladesäule freigeben soll.

Grüße
Sascha
MB Sprinter 515 CDI mit Ormocar-GFK-Kabine

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Guru
Beiträge: 1013
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#38 Beitrag von Gode_RE » Mo 23 Sep 2019 01:11

Prima, das sind doch mal interessante Informationen. Kann über die Karte oder App bezahlt werden? Wie funktioniert das, wo muss man sich da registrieren? Oder geht das per EC-Karte?

Edit: Habe gerade dazu nen informativen Link gefunden : https://efahrer.chip.de/e-wissen/elektr ... t-es_10842

Benutzeravatar
bl550
Experte
Beiträge: 138
Registriert: Mi 21 Aug 2013 17:03

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#39 Beitrag von bl550 » Mo 23 Sep 2019 20:38

Es gibt vielfätige Systeme. Per App musst du dich im Voraus registrieren und deine Bankdaten oder Kreditkartennummer angeben. Oder du bekommst eine Ladekarte vom jeweiligen Stromanbieter geschickt, die an den Ladesäulen benutzt werden kann. Meistens hat man beide Systeme, App wie auch Ladekarte vom gleichen Anbieter.
Man kann auch mit Karten oder App an fremden Säulen laden, so genanntes Rooming :?: ode Roaming :?:
Zur Zeit ein vilefältiges und undurchsichtiges System.
Es gibt auch schon vereinzelt Systeme, wo die EC-Karte funktioniert.
MB Sprinter 515 CDI mit Ormocar-GFK-Kabine

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3424
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#40 Beitrag von Balu » Mo 23 Sep 2019 21:19

Und das witzige ist:
Je nach Karte, die du verwendest, können an ein und derselben Säule für ein und denselben Strom ganz unterschiedliche Tarife aufgerufen werden. :idea: :roll:
Schöne neue Stromwelt! :lol:
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
bl550
Experte
Beiträge: 138
Registriert: Mi 21 Aug 2013 17:03

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#41 Beitrag von bl550 » Mo 23 Sep 2019 21:52

Zum Glück werden/müssen per App die Tarife angezeigt. :)
MB Sprinter 515 CDI mit Ormocar-GFK-Kabine

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3424
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#42 Beitrag von Balu » Mo 23 Sep 2019 22:04

bl550 hat geschrieben:
Mo 23 Sep 2019 21:52
Zum Glück werden/müssen per App die Tarife angezeigt. :)
Nutzt dir aber gar nichts, wenn du die falsche Karte hast.
Unser Sohnemann fährt (noch) einen ZOE. Der kann ein Lied davon singen.
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
bl550
Experte
Beiträge: 138
Registriert: Mi 21 Aug 2013 17:03

Re: Wohnfahrzeuge an EV-Fahrzeug-Ladestationen laden?

#43 Beitrag von bl550 » Di 24 Sep 2019 08:19

Dafür habe ich mehrere Karten und Apps. :wink:
MB Sprinter 515 CDI mit Ormocar-GFK-Kabine

Antworten