Verstärkungen an Fenster notwendig?

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
Martin
womobox-Spezialist
Beiträge: 374
Registriert: Di 05 Okt 2004 13:04
Wohnort: Tirol

Verstärkungen an Fenster notwendig?

#1 Beitrag von Martin » Mo 03 Dez 2018 09:53

Hallo,

ich bekam von einem Sandwichplattenhersteller die Auskunft, dass an Fenstern und Türen eine Verstärkung notwendig ist. Das ist mir neu. Glaubt ihr, dass das bei Standard GFK-Platten mit 1,5mm GFK wirklich notwendig ist?

schöne Grüße Martin

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
Beiträge: 314
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#2 Beitrag von Gode_RE » Mo 03 Dez 2018 10:20

Ich glaube das schon. Erstens besteht durch die ständige Bewegung des Fensters, des Koffers, Vibrationen und Klimaeinflüsse die Gefahr, dass sich rund um das Fenster die Deckschichten vom Schaum ablösen. Zweitens kann man ein Fenster mit Gewalt rausziehen, wenn es nicht etwas großflächiger verankert ist, als nur der schmale Rahmen rundum. Wir haben das in all unseren Fahrzeugen so gelöst:

Bild

Der Fensterrahmen ist rundum mit den Stangen verschraubt, er bezieht seine Stabilität somit nicht aus der Sandwichwand, sondern aus der Stangenkonstruktion. Diese geht weit über das Fenster hinaus und ist mit der Wand verklebt. Somit bezieht der Rahmen seine Dichtigkeit und Stabilität aus der Verschraubung mit den umlaufenden Stangen. Angenehmer Vorteil: Die inneren Rollo-Rahmen werden nicht mehr als "Gegenlager" für das Dichtziehen benötigt, sie brauchen daher nicht fest angezogen sein, so dass es keine Durchbiegungen gibt, die manchmal das Rollen erschweren.

Die durch das Sichtfeld gehenden senkrechten und waagerechten Stangen gehen zu allen Seiten noch einen halben Meter durch und sind vollflächig verklebt. Damit besteht auch ein Durchkletterschutz. So können wir selbst in unsicheren Gegenden nachts die Fenster geöffnet lassen oder das Fahrzeug unbesorgt abstellen, weil da rein kommt niemand. Wem das "too much" ist, kann das ja weglassen. Die Stabilität des Fensters wird auch durch die umlaufenden Stangen am Rahmen erreicht.
Zuletzt geändert von Gode_RE am Mo 03 Dez 2018 10:26, insgesamt 1-mal geändert.

ralf1964
Experte
Beiträge: 51
Registriert: Fr 09 Nov 2007 12:09

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#3 Beitrag von ralf1964 » Mo 03 Dez 2018 10:21

Die Verstärkung verhindert ein "zusammenpressen" der Dämmung (XPS,PUR).
Da die meisten Fenster mit dem Außenrahmen an den Innenrahmen angepresst werden
könnte sich der Rand des Ausschnittes etwas zusammenpressen lassen.
Dadurch enstehen Wellen und diese können zu Undichtigkeiten führen.
Deshalb eine Verstärkung aus Purenit oder anderes geeignetes Material.

Benutzeravatar
Martin
womobox-Spezialist
Beiträge: 374
Registriert: Di 05 Okt 2004 13:04
Wohnort: Tirol

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#4 Beitrag von Martin » Mo 03 Dez 2018 13:23

Upps.. Hab gerade gesehen, dass ich im August 2017 bereits die selbe Frage gestellt habe..... Alzheimer lässt grüßen :D

http://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic. ... 5429dac150

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3896
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#5 Beitrag von holger4x4 » Mo 03 Dez 2018 17:08

Ich hab keine Verstärkungen drin, und keine Probleme seit 10 Jahren.
Man knallt die Schrauben vom Innenrahmen ja eh nicht so an, also was soll dem Sandwich da passieren?
Und ich möchte keinen Urlaub im Gefängnistransporter machen :mrgreen:
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2561
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#6 Beitrag von nunmachmal » Mo 03 Dez 2018 17:50

Auch ich habe keine Verstärkungen eingebaut. Langzeiterfahrung habe ich keine. Die Schrauben der Fenster dürfen eh nur mit geringem Drehmoment angezogen werden. Bei mir sind es nur 1mm Deckschicht.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
Beiträge: 314
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#7 Beitrag von Gode_RE » Mo 03 Dez 2018 18:29

holger4x4 hat geschrieben:
Mo 03 Dez 2018 17:08
Und ich möchte keinen Urlaub im Gefängnistransporter machen :mrgreen:
Das Gefängnis ist draußen! Im Innern ist die Freiheit! :mrgreen:

diekorks
frisch-dabei
Beiträge: 12
Registriert: So 08 Feb 2015 13:29

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#8 Beitrag von diekorks » Mo 03 Dez 2018 19:17

In meinem Saxas Postkoffer haben die 4 Seitz S5 Fenster in 12 Jahren keinerlei Spuren hinterlassen.
Absolut dicht und keine Wellen oder Dellen.
Mit meiner Leiterbefestigung hab ich leichte Beulen bei der Montage hinbekommen,
bei den Fenstern verteilt sich der Druck über den Rahmen schön gleichmäßig.

Gruß Ralf

Gesendet von meinem SM-T585 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3210
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#9 Beitrag von Balu » Mo 03 Dez 2018 20:49

Gode_RE hat geschrieben:
Mo 03 Dez 2018 18:29
Das Gefängnis ist draußen! Im Innern ist die Freiheit! :mrgreen:
Sprach der Löwe im Zoo... :wink:
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
Alter Hans
womobox-Spezialist
Beiträge: 496
Registriert: Fr 03 Mai 2002 22:11
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#10 Beitrag von Alter Hans » Mo 03 Dez 2018 20:51

Auch in meinem T4 sind im Jahr 2001 an den Fensterausschnitten für Seitz S4 Fenster keine Verstärkungen eingebaut worden. 40mm Wandstärke, 2x1,5 mm GfK, 37 mm PU.
Der T4 hat nun über 300 Tkm gefahren und wir haben ihn ca 6 Jahre bewohnt. Bei + 40 ° bis - 22° C.
Die Fenster sind noch alle dicht und ich hatte keinerlei Nachbesserungen machen müssen.

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
Beiträge: 314
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#11 Beitrag von Gode_RE » Mo 03 Dez 2018 21:37

Balu hat geschrieben:
Mo 03 Dez 2018 20:49
Gode_RE hat geschrieben:
Mo 03 Dez 2018 18:29
Das Gefängnis ist draußen! Im Innern ist die Freiheit! :mrgreen:
Sprach der Löwe im Zoo... :wink:
"Löwe" gefällt mir. "Ex-Knacki" wäre doofer. 8)

gtom
Junior
Beiträge: 44
Registriert: Sa 02 Sep 2017 20:56

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#12 Beitrag von gtom » Mi 05 Dez 2018 08:56

Verstärkungen sind bei den Anzugsmomenten der üblichen Fensterrahmen nicht zwingend erforderlich.
Wichtig ist aber dass beim Aussägen der Öffnung keine Scherkräfte auf das Laminat wirken, oft wird nämlich beim Einsatz einer Stichsäge das Laminat etwas vom Sandwich gelöst.
Falls das der Fall ist kann man z.b. die Schnittflächen und die Ablösungen mit Körapur, Sika PUR oder einem schäumenden 1k PUR Kleber verfestigen, das reicht dann aus...

Anders schaut das aus wenn z.b. Fenster durekt neben dem Türausschnitt oder Klappen verbaut werden, da sollte vlt eine Verstärkung rein damit das Sandwich an der Stelle stabiler wird, nicht wegen dem Fenster sondern weil schmale Stege in grossen Sandwichplatten einen grossteil der Bewegungen ab bekommen...

lg Thomas

Benutzeravatar
Martin
womobox-Spezialist
Beiträge: 374
Registriert: Di 05 Okt 2004 13:04
Wohnort: Tirol

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#13 Beitrag von Martin » Mi 05 Dez 2018 12:46

oft wird nämlich beim Einsatz einer Stichsäge das Laminat etwas vom Sandwich gelöst
Dann ist die Verwendung einer Handkreissäge besser?

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5562
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#14 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 05 Dez 2018 16:07

... fein Multimaster (oder ähnliche Oszillationswerkzeuge)

Gruß
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (21.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Benutzeravatar
Urs
womobox-Spezialist
Beiträge: 489
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Verstärkungen an Fenster notwendig?

#15 Beitrag von Urs » Mi 05 Dez 2018 19:21

In jeder Ecke ein Loch bohren (der Radius verhindert Ecken von welchen aus Risse entstehen können), dann...
Martin hat geschrieben:
Mi 05 Dez 2018 12:46
Verwendung einer Handkreissäge...
...am bessten mit Führungsschiene, dann die letzten Stücke bis in die Bohrungen mit...
Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben:
Mi 05 Dez 2018 16:07
... fein Multimaster (oder ähnliche Oszillationswerkzeuge)
So hab ich es gemacht.

Die Fenster hab ich auch ohne irgendwelche Verstärkungen eingebaut, die letzten 5 Jahre völlig unauffällig. Am Anfang hatte ich 2 Fenster (die beiden welche von vermeintlichen Profis eingebaut wurden) wo das Wasser nur so reinlief. Nachdem ich die, plus die restlichen 3 die ich selber eingebaut habe mit dauerelastischer Dichtmasse (Dekalin) eingebaut habe, keinerlei Probleme mehr. Wenn Du Dich an schwarzen Streifen senkrecht an Deiner Hütte störst nimm von Anfang an helle Dichtmasse. Ich hab die schwarze genommen und nach einem Jahr hatte ich an jedem Fenster-Eck runter schwarze Striemen. Am Anfang störten mich die ein wenig, inzwischen ist mir das egal, Hauptsache dicht.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Antworten