Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Byki
Junior
Beiträge: 49
Registriert: Mo 25 Feb 2008 21:04

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#31 Beitrag von Byki » Do 06 Dez 2018 19:39

Hallo Thomas,
das weiß ich leider nicht mehr. Der Druck blieb aber konstant.
Du kannst nach VP1200 suchen. Da sind Druckverläufe und Daten der Pumpe zu finden.

Byki
Junior
Beiträge: 49
Registriert: Mo 25 Feb 2008 21:04

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#32 Beitrag von Byki » Do 06 Dez 2018 20:44

Die GFK-Schicht meiner Platten ist mit 0,8mm zwar leicht und stabil, aber nicht Druckresistent.
Beim Draufknieen gibt es kleine Dellen.
Ich habe deswegen bei Optiplan eine Rolle 2.Wahl GFK geholt und alle Platten damit beklebt.
Das war eine Riesenarbeit. Alle Platten anschleifen, reinigen, bekleben, Beschweren ...
24.jpg
Rollenware
24-2.jpg
Anprobe der Seitenwand
24-3.jpg
Zuschneiden
24-4.jpg
Schleifen der Klebeflächen im Freien
24-5.jpg
Seitenwand ankleben
24-8.jpg
Innenansicht
24-9.jpg
Kann ich nach getaner Arbeit günstig abgeben.
24-10.jpg
Oberschränke Möbel und Zwischenwände werden gleich mitgeklebt aus Sandwich
24-13.jpg
24-11.jpg
Erste Sägeproben für die Rundungen

Byki
Junior
Beiträge: 49
Registriert: Mo 25 Feb 2008 21:04

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#33 Beitrag von Byki » Do 06 Dez 2018 20:45

24-12.jpg

Byki
Junior
Beiträge: 49
Registriert: Mo 25 Feb 2008 21:04

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#34 Beitrag von Byki » Di 18 Dez 2018 12:54

Die Kabine ist jetzt im Rohbau fertig.

Falls es überhaupt jemand interessiert, kann ich ja noch Baubilder nachreichen.

Ich habe jetzt von Fiat, nach fast einem halben Jahr die beim Kauf mitbestellten 16 Zoll Räder bekommen.
Beim Montieren habe ich dann diese Überfahrwaage, die mir hier empfohlen wurde, jeweils daruntergestellt.

Ich weiß jetzt nicht wie genau die Werte sind.
Ich bin nicht über die Waage gefahren, sondern habe die Räder einzeln mit dem Wagenheber auf der Waage abgesetzt.

Angezeigte Werte:
HL 430 kg
HR 400 kg
VL 660 kg
VR 680 kg

Also vorne 1340 kg, hinten 830 kg, Summe 2170 kg.

Gewicht beinhaltet fertiger Rohbau mit allen Fenster, Türen, Innenkabine, Oberschränke, Küchenschrank, die ich gleich mit dem Kabinenbau aus GFK Sandwichplatten mitgeklebt habe.

Sitze waren ausgebaut.

Also ca 2200 kg.
Ich rechne noch 200-300 kg für den weiteren Innenausbau mit Batterie Wasser Heizung Staukästen ...., das Fahrzeug wird gasfrei.

Dann sollte das mit 3,5 Tonnen passen

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2564
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#35 Beitrag von mrmomba » Di 18 Dez 2018 13:52

Ne, Fotos will in diesem Form keiner sehen,
sowas braucht kein mensch
das ist nur unnötige BIT-Verschwendung


----
Lieber gestern als Heute !!!!


:-D :-D

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5647
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#36 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Di 18 Dez 2018 16:14

Hi Byki,
Byki hat geschrieben:
Di 18 Dez 2018 12:54
Die Kabine ist jetzt im Rohbau fertig.
...
Also vorne 1340 kg, hinten 830 kg, Summe 2170 kg.
Wow, das ist wenig! mein T5 DoKa 4Motion brachte als Pritschenfahrzeug vorne 1400kg und hinten 850kg auf die Waage - ohne Kabine! Mit Austausch der Pritsche gegen einen Alu-Rahmen komme ich auf 2,1t Leergewicht - bei 3t zGG. Und ich denke, das (dank Ultraleichtbauweise) auch schaffen zu können. Dann wird das bei Dir auch gut klappen!

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (21.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4079
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#37 Beitrag von Picco » Di 18 Dez 2018 16:55

Hoi Byki
Byki hat geschrieben:
Di 18 Dez 2018 12:54
Falls es überhaupt jemand interessiert, kann ich ja noch Baubilder nachreichen.
Nicht fragen, zeigen! 8)

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2730
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#38 Beitrag von nunmachmal » Di 18 Dez 2018 17:47

Byki hat geschrieben:
Di 18 Dez 2018 12:54
.....
Ich habe jetzt von Fiat, nach fast einem halben Jahr die beim Kauf mitbestellten 16 Zoll Räder bekommen.
Beim Montieren habe ich dann diese Überfahrwaage, die mir hier empfohlen wurde, jeweils daruntergestellt.

Ich weiß jetzt nicht wie genau die Werte sind.
Ich bin nicht über die Waage gefahren, sondern habe die Räder einzeln mit dem Wagenheber auf der Waage abgesetzt.

Angezeigte Werte:
HL 430 kg
HR 400 kg
VL 660 kg
VR 680 kg

Also vorne 1340 kg, hinten 830 kg, Summe 2170 kg.

.....
Bei meiner Radwaage steigt die Anzeige langsam aber unaufhörlich. Das bessere Gewicht bekomme ich beim überfahren. Wobei ich Bretter lege, damit alle Räder gleich sind, und an der Waage ist das Brett ausgespart. Dann schiebe ich ihn von Hand über die Waage.
Ich hatte vorne 1473kg beim Rohbau.

Und Bilder sind Pflicht.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Byki
Junior
Beiträge: 49
Registriert: Mo 25 Feb 2008 21:04

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#39 Beitrag von Byki » Di 18 Dez 2018 21:09

Ich hatte vorne 1473kg beim Rohbau.
Wenn ich meine Sitze noch einbaue, komme ich auch in diese Größenordnung.

Byki
Junior
Beiträge: 49
Registriert: Mo 25 Feb 2008 21:04

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#40 Beitrag von Byki » Di 18 Dez 2018 21:15

Okay,
Fotos gibt's dann im Januar. Da habe ich eine Knieoperation und sehr viel Zeit.
Jetzt muss ich das milde Wetter noch zum Innenausbau nutzen.

Byki
Junior
Beiträge: 49
Registriert: Mo 25 Feb 2008 21:04

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#41 Beitrag von Byki » Di 18 Dez 2018 21:20

Das Fahrzeug scheint auch steif zu sein.
Wenn ich am Vorderrad aufbocke ist auch das Hinterrad in der Luftt.
Und das bei einem relativ langen Radstand von 3,80.

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 600
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#42 Beitrag von Urs » Mi 19 Dez 2018 21:29

Byki hat geschrieben:
Di 18 Dez 2018 12:54
Ich weiß jetzt nicht wie genau die Werte sind.
Ich bin nicht über die Waage gefahren, sondern habe die Räder einzeln mit dem Wagenheber auf der Waage abgesetzt.

Also vorne 1340 kg, hinten 830 kg, Summe 2170 kg.
Etwa die Gewichte hat meiner auch...allerdings pro Rad, nicht pro Achse ;) Daher hab ich mir dazumal die Heavy Duty, also die orange Version der Waage geholt. Weiss jetzt nicht ob die orangenen zu den gelben Waagen grossartig was nehmen in der Genauigkeit, daher meine Erfahrungswerte mit der entsprechenden Vorsicht auf die gelben übertragen.
Ich mach das auch wie Peter mit den Brettchen, aber ich hab ein Fahrzeug, kein Schiebezeug und auch kein Hebezeug, daher fahre ich immer über die Waage :mrgreen: :wink: :wink:
Trotz Brettchen gibt es bei jedem überfahren (langsam und stetig) schon Unterschiede von 30, 40, bis hin zu 50kg, in manchen Fällen auch mehr pro Rad. Auch vorwärts oder rückwärts fahren hat einen Einfluss. Darum mache ich das wie folgt: Ich fahre mit jedem Rad je 3x vorwärts und rückwärts darüber und erfasse die Daten. Dann schmeisse ich bei jedem Rad den kleinsten und grössten Wert weg, aus den restlichen 4 Werten bilde ich den Schnitt. Daraus bekomme ich einen Wert den ich auch schon mit einer geeichten Waage bei der Kehrichtverbrennung gegengecheckt habe und welcher bei 4.8t auf etwa+/-50kg an den Wert der geeichten Waage herankam...für mich genau genug.
Byki hat geschrieben:
Di 18 Dez 2018 21:20
Das Fahrzeug scheint auch steif zu sein.
Wenn ich am Vorderrad aufbocke ist auch das Hinterrad in der Luftt.
Und das bei einem relativ langen Radstand von 3,80.
Das könnte auch Kontraproduktiv sein. Ich denke da an Verschränkungspassagen wo Du dadurch den Vortrieb verlieren könntest. Das muss nichtmal offraod sein, eine schräg angefahrene Rampe bei einer Fähre oder schräg angefahrene Hofeinfahrt oder so könnten schon zum Verhängniss werden. Ist der Ducato Chassis per se so steif? Oder wurde der durch den Koffer so versteifft? Bei letzterem: Weiss nicht wie es bei den Ducatos ist, aber bei meinem Chevy steht ausdrücklich in den Aufbaurichtlinien dass das tunlichst vermieden werden soll da sonst Rahmenbrüche vorprogrammiert sind...aber da bin ich zu wenig Statiker und Fahrzeugbauer um eine weitergehende, qualifizierte Aussage dazu zu machen.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Byki
Junior
Beiträge: 49
Registriert: Mo 25 Feb 2008 21:04

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#43 Beitrag von Byki » Do 20 Dez 2018 09:40

Hallo Urs hallo Peter,
Das Überfahren der Waage nach eurer Methode mache ich später noch.
Momentan ist das Fahrzeug nicht fahrbereit und auch nicht zugelassen. In der Garage habe ich nur 40 cm Platz zum Rangieren.
Als Richtwert um mein Ziel 3,5t im Auge zu behalten reicht mir meine Messung erst mal.

Urs,
Über die Steifigkeit mache ich mir auch permanent Gedanken.
Da die Kabine ja mit dem Alko-Chassis und dem Triebkopf fest verklebt und verschraubt ist, werden die Torsionskräfte, anders als bei einer federnd gelagerten Kabine, immer in den Aufbau geleitet.
Einerseits sollte die Kabine eine gewisse Elastizität haben, um die Fahrwerksbewegungen auszugleichen. Anderseits führen diese Bewegungen längerfristig auch zur Materialschwächung des Aufbaus.
Ich habe da aber letztendlich keine anderen baulichen Möglichkeiten.
Da das Fahrzeug ja nur ein Wohnmobil für normale Straßen ist, erwarte ich mittelfristig keine Probleme.

Hätte ich eine höhere Garage gehabt, wäre es ein anderes Fahrzeug geworden.

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3311
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#44 Beitrag von Balu » Do 20 Dez 2018 11:07

Wegen der Haltbarkeit der Kabine würde ich mir keine allzu großen Sorgen machen.
Meine Alkovenkabine ist ja auch mit dem T5-Fahrgestell verschraubt und verklebt. "Beinchen heben" ist in Albanien oder Marokko ein (fast) normaler Fahrzustand. Hardcore war, als mir in Marokko ein vollbeladener Kleintransporter (Mercedes T1) mit Hurra im Stau hintendrauf geknallt ist. Mich hat es mindestens 1-2m nach vorne geschoben. (Gott sei Dank hatte ich genug Abstand zum Vordermann)
Schaden?
Null!!!
Ich denke von der Statik kannste das Konstrukt eher mit einem Kastenwagen vergleichen und nicht mit (Kabine als) Ladung auf einem Pickup/LKW.

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Byki
Junior
Beiträge: 49
Registriert: Mo 25 Feb 2008 21:04

Re: Selbstbau Teilintegrierter auf Ducato-Alko

#45 Beitrag von Byki » Do 20 Dez 2018 12:37

Herby,
das beruhigt mich etwas.

Gruß
Günther

Antworten