Stützen richtig anbauen?

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
SteffenLeb
womobox-Spezialist
Beiträge: 407
Registriert: Do 14 Mai 2009 17:10

Stützen richtig anbauen?

#1 Beitrag von SteffenLeb » Mo 16 Jul 2018 11:32

Hallo,
es ist nun nach einiger Zeit lesen und überlegen eine Absetzkabine geworden. Begonnen habe ich hier im Forum ja noch mit VW-Bus und Wohnwagen.

Jetzt habe ich eine Frage zu der Befestigung der Kurbelstützen zum Absetzten.
Bisher sind 4 hydraulische Stützen verbaut, die über 4 Hebel einzeln gesteuert werden. Diese möchte ich gegen Rieco Titan Kurbelstützen ersetzten.
- Die bisherigen Stützen sind so verbaut, dass ich beim Unterfahren fast nicht mit den Rädern zwischen passe. Es sind echt nur 2 cm Platz.
- Die Ansteuerung der 4 einzelnen Stützen ist schwierig/ungleichmäßig.
- Die verbaute Technik stammt aus dem LKW-Bereich und ist inkl. Hydraulikpumpe extrem schwer. Kolben, Schläuche etc.
- Zieht beim Betrieb kräftig Strom und ohne Landstrom muss der erst wieder durch Solar "rein kommen".

Die Kabine wiegt mit normalem Gepäck 1200 kg. ist aus 40mm Sandwich und die Kanten sind mit Aluprofilen verstärkt.

Ich möchte die Stützen gerne Außen anbringen, so bekomme ich mehr Platz zum UNterfahren. Jetzt sind sie auf der Innenseite angebracht.

Vorne kann ich die Stützen direkt an den Ecken befestigen. Hinten ist es nicht möglich, da die Kabine ca. 60 cm überhängt.
Was schlagt ihr vor zum Thema Befestigung. Reicht es die Stützen durch das Sandwich mit Gegenplatte zu schrauben? Die Stützen können fest dran bleiben.

Danke und Gruß,
Steffen
Dateianhänge
bild.jpg

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5500
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Stützen richtig anbauen?

#2 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 16 Jul 2018 12:11

Hi Steffen,

ich finde den entsprechenden Beitrag momentan nicht, aber jemand hier im Forum mit einer cremefarbenen Absetzkabine auf einem Geländewagen hat senkrecht stehende Airline-Schienen auf die Kabine montiert und hieran die Rieco's befestigt - diagonal abgestützt zu waagerechten Airline-Schinen, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.

Vielleicht kommt ja einem anderen User die Idee, wer das gebaut haben könnte...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang

P.S.: wenn die Kabine endlich reisebereit ist, werde ich auch auf so eine Konstruktion - wenn auch nur zur Verhinderung von Abscheren der Stützen - umbauen. Da ich ja schon bei der Kabinenplanung Stützenaufnahmen vorgesehen habe, brauche ich mir darüber keine Gedanken mehr zu machen.
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3812
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Stützen richtig anbauen?

#3 Beitrag von holger4x4 » Mo 16 Jul 2018 18:52

Hi,

ja, das sind die Enepee's, zumindest heissen die im Wohnkabinen-Forum so.
Die Technik ist ok, macht aber eigentlich nur Sinn wenn man die Stützen unterwegs abnehmen will. Und die Kabine wiegt nur die Hälfte!
Also ich würde Den Rieco Halter außen flächig aufkleben. Innen dann am besten über 1m einen dicken Aluwinkel (60x60) innen in die Ecke kleben und dann dadurch die Rieco Halter anschrauben. Und weil das Rieco Zeug mangelhaft lackiert ist, am besten gleich alles runterschleifen und ordentlich grundieren und lackeren, vor der Monatge! Sonst fängt das nach einem Jahr schon an zu rosten :oops:
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo/index.html]hier[/url], und die neuen Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo2/index.html]--> [b]hier[/b][/url]
[img]http://www.loeskenweb.de/Womo/a/all.jpg[/img]

SteffenLeb
womobox-Spezialist
Beiträge: 407
Registriert: Do 14 Mai 2009 17:10

Re: Stützen richtig anbauen?

#4 Beitrag von SteffenLeb » Di 17 Jul 2018 01:07

Hallo,
danke für die Antworten.
Das mit dem Kleben von Außen ist ne gute Idee. Von Innen dann entsprechend eine flächige Platte zur Lastverteilung. Außen habe ich GFK dann Schaum und Innen Sperrholz. Ist ja eigentlich schon ne schön feste und steife Konstruktion und kann einiges an Belastung aufnehmen.
Ich spiele auch mit dem Gedanken, einen neuen Hilfsrahmen aus Alu unter den ganzen Kabinenboden zu machen - ist etwa 220x220 cm groß. an die äußeren Profile könnte ich dann auch den Halter der Stüzen anbolzen im unteren bereich. Dann trage ich die Last direkt auch noch in den Rahmen ab?!

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5500
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Stützen richtig anbauen?

#5 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Di 17 Jul 2018 08:36

Hi Steffen,

wenn Du über einen Hilfsrahmen nachdenkst, wäre das natürlich die optimale Konstruktion. Ich habe das ja bei mir realisiert: der vordere und hintere Querträger sind seitlich offen, die seitlichen Längsträger dann an die Querträger angeschweißt. An die Rieco's habe ich mir Vierkant-Stahlrohre angebaut, die in die Querträger geschoben werden und die Kabine tragen. Auf diese Weise muß ich im oberen Bereich nur noch eine Vorrichtung gegen das Abscheren der Stützen montieren - z.B. mit Hilfe der Airline-Schienen...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

SteffenLeb
womobox-Spezialist
Beiträge: 407
Registriert: Do 14 Mai 2009 17:10

Re: Stützen richtig anbauen?

#6 Beitrag von SteffenLeb » Di 17 Jul 2018 12:03

Hallo Wolfgang,
du meinst, die Stütze in den Hilfsrahmen einschieben und oben "nur" gegen die Querkräfte sichern an der GFK Kabine.
Ich will die Kabine auch auf den Stützen bewohnen können. Daher denke ich vielleicht auch zu schwer / stabil.
Die Idee mit dem Hilfsrahmen habe ich nur, weil der Boden schon durchhängt, wenn die Kabine auf den jetzigen 4 Punkten auf der Ladefläche aufsteht. Der Rest schwebt dann komplett über der Ladefläche, was mir bei 2 Erwachsenen und 3 Kindern maximal nicht ganz sicher ist.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5500
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Stützen richtig anbauen?

#7 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Di 17 Jul 2018 13:26

Hi Steffen,
SteffenLeb hat geschrieben:du meinst, die Stütze in den Hilfsrahmen einschieben und oben "nur" gegen die Querkräfte sichern an der GFK Kabine.
Genau!
SteffenLeb hat geschrieben:Ich will die Kabine auch auf den Stützen bewohnen können.
Ich auch, deshalb habe ich ja zu dieser Lösung gegriffen: so liegt die Last nicht auf der Kabine, sondern auf dem Rahmen. Evtl. könnte bei Dir zumindest hinten sogar eine Konstruktion unter den Hilfsrahmen bzw. die Kabinenecke gesetzt werden, so eine Art Kistenecke in groß. Die muß dann nur von unten gegen das Wegrutschen gesichert werden, was aber relativ leicht durch mit Stift durch die Trageplatte in den Rahmen bzw. (lokal verstärkten) Kabinenboden zu machen ist.

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Antworten