düdo/613-bauwagenzirkus

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers

Re: düdo/613-bauwagenzirkus

Beitragvon jan der böse » So 06 Mai 2018 17:17

ja, die sind mit funktion. waren ja schon drin.
ich werd die fenster auch lassen, weil sie nur einglasig sind. das sind meine kondenswasserfänger. das läuft sie scheibe runter und unten aus einem schlitz wieder raus. dann bildet sich wenigstens nix in einer versteckten ecke.
Benutzeravatar
jan der böse
Junior
 
Beiträge: 47
Registriert: So 01 Apr 2018 10:13

Re: düdo/613-bauwagenzirkus

Beitragvon jan der böse » Do 28 Jun 2018 22:36

moinsen
endlich mal wieder ein zwischenbericht.
mit dem ausbau komme ich eigentlich zügig voran. hab ja auch mehr zeit. nun wo die dfb-elf ausgeschieden ist, wirds auch ruhiger bei uns im biergarten.
ich hab noch 2 fenster mehr eingebaut. an der seite und ein festes vorne. die fenster sind normale gebrauchte aus holz. ich hab sie
umgekehrt eingebaut, damit sie nach außen öffnen und unten ausgeklappt werden können.
nun warte ich noch auf bestellte womofenster für den alkofen.
der küchenblock ist gebraucht von einem adriawohnwagen. da ist alles drin. 3-flammenherd, spüle und ein absorberkühlschrank.
auf de fahrerseite hab ich eine fletz-bank in die auch ne menge zeugs passt. zb die aufbaubatterien und die regeltechnik. man kann sich da auch mal hinlegen wenn man nicht auf dem bett liegen möchte. im moment siehts noch ein wenig aus wie inner sauna. die wände werden aber noch leicht weiß lasiert. 2,5 wochen hab ich noch, dann gehts mit dem trümmer nach irland. allerdings noch nicht mit dem motorrad in der garage sondern mit e-bikes. das trennklo der ölofen und die elektrick stehen auch noch an.
der wagen fährt wie eine eins, das bremsproblem habe ich wohl auch in den griff bekommen.
wir waren damit schon im wendland und an der ostsee.
heute war ich noch mal auf der waage. mir bauwerkzeug und reichlich baugeraffel liege ich im moment bei 5,1 tonnen.
ich hatte echt mit mehr gerechnet. wesentlich mehr wird es allerdings nicht mehr werden. weil einiges ja wieder rausfliegt.
ich hab also noch 1,4 tonnen frei 8-)
kran und die indian sind zusammen 400kg. dann hab ich immer noch ne tonne.
sehr cool das!
netten gruß,
jan
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
jan der böse
Junior
 
Beiträge: 47
Registriert: So 01 Apr 2018 10:13

Re: düdo/613-bauwagenzirkus

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Di 10 Jul 2018 08:49

Hi böser Wolf,

ich hoffe, mit Deinen Fenstern kommst Du über den TÜV! Soweit ich das in Erinnerung habe, wird der Aufbau ein Festaufbau, damit inheränter Bestandteil des Gesamtfahrzeugs. Dann müssen auch die Vorgaben für Unfallfestigkeit der Fenster gegeben sein: Splittersicherheit (zumindest bei Fenstern unter 2m Einbauhöhe, darüber weiß ich's nicht) und Sicherheit, daß die Fenster nicht während der Fahrt aufschlagen und in den Verkehrsraum gelangen können. Bei den nach vorne öffnenden Fenstern ist das nicht gegeben: wenn die nicht richtig arretiert sind, können die vom Fahrtwind aufgedrückt werden, woraufhin sie durch den Verkehrsraum öffnen und evtl. beim Anschlagen an der Fahrzeugwand splittern könnten.

Bevor Du an der Stelle weiter machst, solltest Du unbedingt einmal mit einem TÜV-Mann sprechen - nicht daß Du fertig bist und Euch der TÜV dann scheidet... ;-)

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5453
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Re: düdo/613-bauwagenzirkus

Beitragvon jan der böse » Di 10 Jul 2018 09:06

moin wolfgang.
der aufbau ist ladung. der lässt sich mit bordwekzeug demontieren. abheben kann man mit gabelstabler oder kurbelstützen. der tüv darf da nicht mal reinschauen. den hat nur die ladungssicherheit zu kümmern. ein festaufbau würde das h-kennzeichen gefährden. deshalb die wechselbrücke;-)
die fenster können während der fahrt nicht aufspringen. falls die fenster auch bei ladung während der fahrt verdeckt sein müssen, werde ich noch läden bauen. auf der rechten seite sind schon welche.
ich werde die gläser aber sowieso nach und nach austauschen gegen 12mm akrylglas. hab davon noch reichlich liegen.
das glas oben in der front vom alkoven wird noch diese woche getauscht. mit dem möchte ich nicht in einen hagelschauer geraten;-)
netten gruß, jan
Benutzeravatar
jan der böse
Junior
 
Beiträge: 47
Registriert: So 01 Apr 2018 10:13

Re: düdo/613-bauwagenzirkus

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Mi 11 Jul 2018 11:47

Hi Jan,

wenn irgend möglich, setze irgend etwas vor das Alkovenfenster, das den Winddruck etc. von dem eigentlichen Fenster fern hält. Die meisten Wohnmobile mit einem Fenster (selbst einem festen) in der Alkovenschnauze werden im Laufe ihres undicht (z.B. bei meinem ehemaligen Karmann Distance Wide), bei meinem Schwager ist das auch an der Frontscheibe ihres Wohnwagens geschehen. Die Vibrationen und der Winddruck zusammen tun sonst im Laufe der Zeit ihr unleidliches Werk...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5453
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Re: düdo/613-bauwagenzirkus

Beitragvon jan der böse » Do 12 Jul 2018 09:14

hi wolfgang.
auf dauer geht alles seinen irdischen weg;-)
der ganze alkoven ist dem winddruck und bewegungen ausgesetzt. den muss ich sowieso andauernd auf dichtikeit kontrolieren. das fenster ist nicht zum öffnen, ist aber auch ständig unter beobachtung. ich hab am heck eine öffnung von einem ehemaligen gasofen die ich noch verschließen muss. es ist erstaunlich was allein durch den unterdruck an nässe in den innenraum gelangt.
netten gruß,
jan
Benutzeravatar
jan der böse
Junior
 
Beiträge: 47
Registriert: So 01 Apr 2018 10:13

Re: düdo/613-bauwagenzirkus

Beitragvon jan der böse » Fr 13 Jul 2018 08:31

moinsen.
noch 3 tage dann gehts mit dem trümmer für 4 wochen nach irland.
alkovenfenster sind drin, küche, trennklo, bett und beide sicherheitsgurte sind fertig und das hotel hat einen freundlichen farbanstrich bekommen;-)
die elektrik habe ich nun doch nach dem HWK-prinzip gemacht.
danke noch mal! #winke3
für diejenigen die es nicht kennen noch mal die beschreibung.
in der fahrerkabine habe ich einen wandler von 24v auf 230v. der gibt seine spannung an die 230v außensteckdose der 2-raumsuite.
dort habe ich einen wandler, ladegerät, und pv-regler in einem gerät:
https://www.autobatterienbilliger.de/200…andler-Inverter
der wandler reduziert die spannung wieder zurück auf 24v. ein 2. wandler die 24v auf 12v für den absorberkühlschrank. der läuft aber dann auf 230 während der fahrt.
gleichzeitig werden von ihm die beiden 95er amg-aufbau-batterien geladen.
eine pv anlage kommt später dazu. und das alles in einem inteligentem kasten!
der kran und das rolltor im heck fürs moped kommt später und läuft dann auch auf 24v. in irland fahren wir e-bike.
das licht ist teilweise 24v und auf 230v.
warum dieses prinziep?
ganz einfach, man hat nur eine steckdose am aufbau und damit nur eine verbindung zum fahrzeug. es ist egal was ich da dranstecke. ob landstrom, generator oder eben die 230v vom fahrzeug. die lima hat genug saft um das zu stemmen. ich hab ja nur navi, licht, scheibenwischer und lüftung. natürlich habe ich die blauen ce-steckdosen so gewählt, daß es keine verwechslung geben kann. damit die starterbatterien nicht leergesogen werden habe ich noch noch ein hochstromrelais dazwischen was über "zünd"-schlossklemme 15 läuft.
nun muss noch der ofen angeschlossen, der alkoven gestrichen werden und das trennklo braucht noch eine lüftung.
ein kumpel macht mir noch kopfstützen, die hinten an die kabine gespaxt werden. außerdem werden die beiden hässlichen diagonalen dachlatten noch durch oberarmdicke haselnusstämme ersetzt.
bis dahin erstmal.
netten gruß,
jan
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
jan der böse
Junior
 
Beiträge: 47
Registriert: So 01 Apr 2018 10:13

Re: düdo/613-bauwagenzirkus

Beitragvon AxelKleitz » Fr 13 Jul 2018 17:26

Hy Jan,

ein Fahrzeug ganz nach meinem Geschmack.
Ich wünsche dir eine tolle Reise in Irland.

Gruß

Axel
Wir sind alle nur ein ganz kleines Licht, für eine ganz kurze Zeit, in der Unendlichkeit..............
Bild
http://NurDerAugenblickZaehlt.jimdo.com ==> Ohne Werbung!!!!
Benutzeravatar
AxelKleitz
womobox-Guru
 
Beiträge: 1259
Registriert: Mi 05 Jan 2011 15:37
Wohnort: Kraterrand

Vorherige

Zurück zu Rund um die Leerkabine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste