Kleines Wohnmobil auf Basis FUSO Canter 3C

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4362
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

H 350...

#76 Beitrag von ThomasFF » Do 22 Mär 2018 21:28

...ja, neu in der Diskussion... ist der Dir zu groß? Gibts doch als 3,5 t....und, wie gesagt, den Rahmen des Fahrgestells im Überstand hinter der Achse kann man kürzen.. oder auch als Fahrradträger überstehen lassen......mit dem TÜV-Mann des Vertrauens absprechen und gut ists...
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Rolf1
Experte
Beiträge: 181
Registriert: Di 23 Okt 2012 19:06

Re: Kleines Wohnmobil auf Basis FUSO Canter 3C

#77 Beitrag von Rolf1 » Do 22 Mär 2018 21:37

Der H350 ist ein klasse Fahrzeug, aber kein Frontlenker. Hat aber Heckantrieb und ist recht wendig. Gibts aber nicht mit Automatik.

Weitere nicht-Frontlenker

Renault Nissan Opel Fiat Trafic Talento
Peugeot Citroen Toyota Jumper ProAce

Gibts meines Wissens als Pritsche.

Den Hyundai H-1 auch, nur eben nicht bei uns. Hecktriebler. Aber laaaange Nase...

Den Nissan NV200 baut auch jemand als Pritsche um, ausserdem gibt es den im Ausland auch als Alkovenmobil. Wendig, aber kein Frontlenker.
Rolf1

crono
Junior
Beiträge: 41
Registriert: Di 21 Mai 2013 20:28

Re: Kleines Wohnmobil auf Basis FUSO Canter 3C

#78 Beitrag von crono » Do 22 Mär 2018 23:33

Ahoj

Es werden nun ja unterschiedlichste Alternativen diskutiert... ich stand vor gut einem Jahr vor ähnlichen Fragen, jedoch suchte ich eine DoKa und bin auch bei den Frontlenkern gestartet, vgl. https://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic.php?f=11&t=8528

Gelandet bin ich beim neuen Daily. Die 3.5t Version gibt es als Normalkabine mit 3m Radstand, Heckangetrieben, bei 5m Länge mit 2.6m Ladefläche und mit dem 3L Motor für ~1.9to (Katalog 1.79):

http://ibb.iveco.com/Commercial%20Sheet ... S15_18.pdf

Halt mit Euro6 und der Wendekreis ist mit 11m rel. hoch...

Eine nähere Betrachtung wert?

Mit Gruss

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3891
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Kleines Wohnmobil auf Basis FUSO Canter 3C

#79 Beitrag von holger4x4 » Do 22 Mär 2018 23:36

Was habt ihr denn mit dem Leergewicht Fuso für ein Problem? Ein 3C15 wiegt 2025kg als Fahrgestell.
Da bleiben ca. 1500kg für den Aufbau, das sollte doch reichen. Und das Fahrgestell ist auch tragfähig genug für ein paar kg mehr, und nicht wie bei einem aufgelasteten VW T5/6 der schon wieder an der Grenze des machbaren betrieben wird. Das kenne ich von den Pickups gut genug.
Bei 2,8m Radstand geht ein Aufbau von 3,6...3,9m bei einer Gesamtlänge ab 5,1m. Das gibt ein kompaktes Fahrzeug mit relativ viel Wohnraum. Man muss ja nicht alles bis zur Decke zubauen, dann reichen doch auch die 1,5to.
Das meiste Gewicht muss natürlich auf die HA, also lieber mit Überhang planen und Tanks hinten.

Ein Sprinter oder Daily ist etwas leichter, aber man verliert 70-80cm an Aufbaulänge.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3207
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Seriosität.....

#80 Beitrag von Balu » Fr 23 Mär 2018 07:11

L300Womo hat geschrieben:Auf VW T5/T6 gibt es kaum Wohnmobile mit Aufbau, die das Fahrerhaus in den Wohnbereich integrieren. Ich glaube, dass das daran liegt, dass die Fahrerhaussitze (auch wegen des vergleichsweise niedrigen Fahrerhauses) sehr niedrig positioniert sind. Man säße im Fahrerhaus also immer etliche Zentimeter niedriger, als die Gegenüber im Aufbau - nicht sehr angenehm zum Beispiel beim Essen. Deshalb wäre diese Lösung für mich ausgeschlossen.
Bist du im Mai in Bodenheim?
Wenn ja, kannst du die gedrehten Fahrerhaussitze gerne bei mir testen. Die vordere Sitzecke hat bei mir zwar keine Sitze gegenüber, aber mit einem Stuhl und evtl. einer Auflage um den Tisch zu erhöhen, könnte man diese Situation ja simulieren.

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Rolf1
Experte
Beiträge: 181
Registriert: Di 23 Okt 2012 19:06

Re: Kleines Wohnmobil auf Basis FUSO Canter 3C

#81 Beitrag von Rolf1 » Mo 26 Mär 2018 11:49

Warum soll er nicht am Frontlenker festhalten, wenn er das genre möchte!?!?

Es gibt doch tatsächlich wenige haltwegs wenige Alternativen, oder?

Den Fiat Doblo gibt z.B. es zwar auch als Pritsche bzw. mit Alkovenaufbau, aber das ist ja kein Vergleich...durch die Motorhaube geht viel Raum flöten und durch den Frontantrieb die Wendigkeit. Dafür ist er billig.

http://www.bela-wohnmobile.de/wohnmobil ... trendy-1s/


Wenn man einen kleinen Frontlenker (was ich verstehen kann) mit Automatik will, dann bleibt wohl nur der Fuso/Mitsubishi Canter übrig, wenn ich richtig informiert bin.
Wenn die Automatik wegfallen darf (hat der L300 ja schließlich auch nicht), gibt es ja noch (wenige) andere Alternativen.

Der Wendekreis ist mit 10,20 eben bei Frontlenkern wie dem Fuso Canter doch relativ konkurrenzlos…Der Toyota Dyna ist ebenso wenig, aber ohne Automatik.

Wenn man sich vorstellen kann, doch vom Frontlenker weg zu gehen, gibt es nur wenige wendige Alternativen.

Beim Iveco Daily ist das etwas ältere Modell noch etwas wendiger als das aktuelle.
Aktuell dennoch nur 11,20 Wendekreis (Spurkreis 10,50mtr) für das kurze Modell, das tatsächlich nur so um die 5 mtr kurz ist (zumindest der Kastenwagen, somit müsste das auch beim Fahrgestellt realisierbar sein – falls des den ganz kurzen Radstand auch beim Fahrgestell gibt. Gibt’s mit Automatik.

Hyundai H350 mit 12 mtr. ist auch noch ganz gut. Unter ca. 5,50 wird man aber dennoch nicht kommen, da der Radstand doch etwas länger ist als gewünscht. Leider ohne Automatik.

Eventuell noch der kurze Sprinter, wobei der Wendekreis beim aktuellen Modell nicht sooo prickelnd ist und bei neuen Modell erst recht nicht. Gibt’s mit Automatik.

Die Frage ist halt, was ist in der Abwägung wichtiger: Die Gesamt-Außenlänge oder der Wendekreis (oder/und aber die Automatik).

LT35
Junior
Beiträge: 46
Registriert: Fr 16 Mär 2018 11:41

Re: Kleines Wohnmobil auf Basis FUSO Canter 3C

#82 Beitrag von LT35 » Mi 28 Mär 2018 10:45

Rolf1 hat geschrieben:Die Frage ist halt, was ist in der Abwägung wichtiger: Die Gesamt-Außenlänge oder der Wendekreis (oder/und aber die Automatik).
... oder die Lieferbarkeit eines fertigen Wohnmobils auf FUSO Canter 3C. Dessen Lieferant müsste -für Stückzahl 1 !- die technische Auslegung erstellen und verantworten.

Gruß
Manfred

PS: Bremsen können sie ja, die kurzen asiatischen Frontlenker ... https://www.youtube.com/watch?v=VynE8pH ... re=related

LT35
Junior
Beiträge: 46
Registriert: Fr 16 Mär 2018 11:41

Re: Kleines Wohnmobil auf VW T5

#83 Beitrag von LT35 » Fr 30 Mär 2018 08:41

Hallo, Mathias!

... und hier ein T5-Angebot zum halben Budget, nämlich 42.900 €:

Wingamm "Mircos"auf VW T5 mit 128KW/174PS Automatik aus 1. Hand mit Vollausstattung erst 28.400 km,
Leder-Ausstattung, Solar, auto. SAT mit TFT, Aufbauklima, Eyoy Brennstoffzelle, RV Kamera, Markise, zusätzliche Luftfederung u.v.m.
unter
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 1e209b3f78

Die Ausstattung samt Brennstoffzelle und zGG 3.500 kg zeigt, dass der Erstbesitzer nicht zu sparen brauchte.
Eine Probefahrt lohnte sich auch, falls das WoMo nicht gekauft wird. Denn dann ergibt sie eine reale Benchmark für weitere Suchen oder Anfragen.
Ein etwaiges Anpassen der Länge des Hubbettes oder ähnlicher Details wäre zudem nur ein Klacks.

Gruß
Manfred

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5556
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Kleines Wohnmobil auf Basis FUSO Canter 3C

#84 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Di 03 Apr 2018 08:17

... hmmm ja - so ein Wingam hatte mich auch immer gelockt. Nur der Grundriß war nie so meiner und die Kabine ist nicht absetzbar, deshalb ist es immer bei dem Liebäugeln geblieben. Bestimmt einen Test wert!

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (21.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Antworten