Alkoven-Kabine auf DoKa Daily 35S18 D

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers

Re: Alkoven-Kabine auf DoKa Daily 35S18 D

Beitragvon Rolf1 » Mo 05 Mär 2018 11:03

Schön schleifen und die Kanten etwas abrunden und dann mit Klarlack versiegeln müsste ganz gut aussehen.
Ich hatte das z.T. so...meine Beschichtung (Melaminhartz) war mittel-/antrazitgrau)
Urspünglich war geplant, alle Kanten mit Buche-Echtholzkanten zu versehen, was auch klasse aussieht. Dies haben wir dann aber nur noch bei den besonders belasteten / hervorstehenden Kanten gemacht (also wo man evtl. öfters mal gegenschrammt), nicht aber bei den eniger belasteten Stellen (Schubladen, rückversetzte Schränke etc.)
Ich fand die Kombination sehr stimmig.
Rolf1
Rolf1
Experte
 
Beiträge: 166
Registriert: Di 23 Okt 2012 19:06

Re: Alkoven-Kabine auf DoKa Daily 35S18 D

Beitragvon Urs » Mi 07 Mär 2018 19:36

crono hat geschrieben:Mit der Behandlung der Schnittkanten bin ich mir noch nicht sicher. Schön geschnitten wie im Muster, genügt uns wohl einfaches versiegeln... Alukanten stehen ebenfalls im Raum... Ideen?


Umleimer?

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...
Benutzeravatar
Urs
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 356
Registriert: Fr 10 Dez 2010 00:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Alkoven-Kabine auf DoKa Daily 35S18 D

Beitragvon crono » Sa 28 Apr 2018 20:27

Ahoj

in den paar Wochen ist ordentlich was gegangen.

Vor etwa 6 Wochen wurde der Daily vorgeführt und ich konnte ihn zu mir überführen - alles bestens. Fenster, Dachlucken und zwei Klappen waren nach ca. einer Woche verbaut, dann kam Solar aufs Dach (200 WP) und der doppelte Boden / die Podeste. Gut passend waren daraufhin die ersten Möbelpplatten beim Schreiner abholbereit. Wir konnten also vor 3-4 Wochen mit dem effektiven Innenausbau beginnen:

- Küchenmöbel ✔
- Schrank ✔
- Basis Elektroinstallation ✔

Kommt nun noch das Querbett im Heck / die U-Sitzgruppe, Trenntoilete, die (einfache) Wasser- und Elektroinstallation (Licht, Wasserpumpe und Kühlschrank) sowie etliche Kleinigkeiten...

Der einfache Plan vom Innenausbau:
00.JPG


Ein paar Bilder:

11.JPG


22.JPG


33.JPG


34.JPG


44.JPG


Mit Gruss
crono
Junior
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 21 Mai 2013 20:28

Re: Alkoven-Kabine auf DoKa Daily 35S18 D

Beitragvon crono » Sa 09 Jun 2018 23:12

Ahoj

Schon vor einigen Wochen konnten wir den Innenausbau mit ca. 200-250 Stunden Aufwand abschliessen. Anbei noch einige Bilder und Angaben zum Ausbau...

Gewicht:
Ich war heute auf der Waage und positiv überrascht (wann gibts denn sowas?? :lol: 8) ). Die Zusammenstellung sieht so aus:
- DoKa: 2090 Kg
- Kabine leer inkl. Türe und Festaufbau: 470 Kg
- Innenausbau: 260 Kg (wie auf den Bildern zu sehen, also mit Möbel und Gas (18 Kg), Matratzen (30 Kg), Batterie, ... aber leerem Wassertank)

= 2820 KG (Ohne Fahrer, jedoch Diesel und AdBlue voll).

Verbleiben für uns fünf also knappe 700 Kg Zuladung. Neben allen Personen verbleiben uns z.Z. über 450Kg - das genügt für unsere Anspüche vollständig! Die Zuladung wird dann m.E auch mit fünf Erwachsenen reichen...

Fahrzeug:
1.JPG


2.JPG


3.JPG


Ausbau:
Blick durch die Eingangstüre. Die Toilette kann durch einen Vorhang "geschlossen" werden:
31.JPG


Blick vom Eingang is Heck. Lagun Untergestell für den Tisch (absenkbar und 360° drehbar über zwei Achsen):
32.JPG


Blick von hinten links nach vorne:
4.JPG


Blick von hinten rechts nach vorne:
5.JPG


Küche auf der rechten Seite. Isotherm CR 85 EL Kompressor Kühlschrank, SMEV Mini Grill 555 und Dometic Kocher-Spülenkombination HS 2460R, der Wasserhahn kann durch das Seitenfenster herausgezogen werden und dient so als einfache Aussendusche.
6.JPG


Schrank und Trenntoilette (Separett Privy 501) auf der linken Seite:
7.JPG

71.JPG


...
Zuletzt geändert von crono am Sa 09 Jun 2018 23:39, insgesamt 2-mal geändert.
crono
Junior
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 21 Mai 2013 20:28

Re: Alkoven-Kabine auf DoKa Daily 35S18 D

Beitragvon crono » Sa 09 Jun 2018 23:36

...

Einfacher Aufbau der TTT - der Kasten wird z.Z. noch nicht weiter verwendet:
11.JPG


Doppelter Boden über 2 Ebenen:
8.JPG


und mit offenen Klappen:
9.JPG


Der Wassertank (50L) mit Tauchpumpe ist untder der dritten Klappe. Die Befüllung erfolgt durch die rechte Seitenklappe:
10.JPG


Blick in die Heckgarage, rechts. Wassereinfüllstutzen und "Gaskasten" (wir kennen hier keine obligatorische Gasprüfung, die Flasche ist ausser im Gebrauch IMMER zugedreht - zugänglich durch den Sitzkasten oder durch die Serviceklappe. Die kleine Campingaz-Reservenflasche steht hinter der grünen Flasche...)
12.JPG


Blick in die Heckgarage, links. Links mit dem "Elektrokasten":
13.JPG


Elektrokasten. China WR mit ordentlichem Sinus (Nespresso), Votronic MPP 250 Solarregler für 220WP Solar auf dem Dach, Votronic Pb 1220 Ladegerät, Votronic VCC 1212-45 Ladewandler, 100AHA LiFeYPO4 von Winston mit dem Balancer/Equalizer Protect V3.2 von LiTrade, Victron BatteryProtect 12 100A Hauptschalter, Kleinteile...
14.JPG


Abwassertank hinten links. Im grünen Kasten zwischen Tank und Reserverad befindet sich der Sender für die Rückfahrkamera:
15.JPG


Urintank mittig links:
16.JPG


Mein Vorhaben, beide Tanks über einen geregelten Auslass ablassen zu können war leider nicht einfach realisierbar. Deshalb nun zwei Auslasse - im Nachhinein würde ich den Abwassertank hinten rechts verbauen.
Beide Tanks habe ich mit einem einfachen Schwimmschalter ausgestattet. Bei einem Füllstand von ca. 75% leuchtet innen eine LED:
17.JPG


So, das wars! Und Anfang Juli gehts für ein paar Wochen nach Skandinavien damit :D

Ein einfacher Alkoven-Ausbau für 5 Personen mit ordentlicher Zuladung ohne Kompromisse (für uns!) geht also ganz gut zu realisieren. Ggü. dem "Standard-Ausbau" fehlt lediglich eine Heizung, Warmwasser und die Nasszelle... Alles Dinge, welche wir in den letzten 15 Jahre nie vermisst haben...

Mit Gruss
crono
Junior
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 21 Mai 2013 20:28

Re: Alkoven-Kabine auf DoKa Daily 35S18 D

Beitragvon nunmachmal » So 10 Jun 2018 08:12

Ist toll geworden!

Gruß Nunmachmal, der noch viel Arbeit vor sich hat.
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2404
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg

Re: Alkoven-Kabine auf DoKa Daily 35S18 D

Beitragvon holger4x4 » So 10 Jun 2018 13:52

Das ist gut geworden! Mit dem Gewicht scheist du ja auch gut hin zu kommen.
Nur die Eingangstüre scheint was niedrig zu sein, wenn ich den Schaumstoff da sehe ;-)
Und mit der kleinen Küche kommt ihr zu 5. klar? mir wär das zu wenig Arbeitsfläche. Und wo ist das ganze Geschirr, Gläser usw? Im Schrank auf der anderen Seite?
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die neuen Kabine --> hier
Bild
Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
 
Beiträge: 3774
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Alkoven-Kabine auf DoKa Daily 35S18 D

Beitragvon crono » So 10 Jun 2018 19:45

Danke.

Die Türe ist für Personen > 1.80m schon etwas klein - und der Schaumstoff ist nicht ohne Grund dort :lol:. Die Küche sollte für unsere Ansprüche passen, es ist die grösste die wir hatten, i.d.R. kochen wir vollständig oder mind. teilweise draussen. Und als Ablage dient ebenfalls der Tisch, dieser kann bis auf ein paar cm zur Küche "hingedreht" werden...
Geschirr, Töpfe, Gläser etc. ist ein guter Punkt! Wir versuchen es mal mit dem grossen Schrank ggü. der Küche, sollte dies zu unpraktisch sein, kommt die Option mit den Hängeschränken über der Küche zum Zuge. Hängeschränke wollte ich erst einbauen, wenn es wirklich nötig wird und wenn ich Gewissheit über das Gesamtgewicht habe - der letzte Punkt ist nun sicherlich erfüllt. Wobei Hängeschränke m.E. im Mobil die ungünstigste Art und Weise zum Verstauen sind - wennschon Gewicht, dann nach unten!

Mit Gruss
crono
Junior
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 21 Mai 2013 20:28

Vorherige

Zurück zu Rund um die Leerkabine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste