Alu-kaschierte PUR-Platten zwischen Alu und Gfk als Sandwich

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers

Alu-kaschierte PUR-Platten zwischen Alu und Gfk als Sandwich

Beitragvon TheRebell » Di 16 Jan 2018 20:56

Hallo,

Hat schon mal jmd eine Sandwichplatte mit Alu kaschierten Pur-Platten hergestellt? Was müsste ich bearten?
Welchen Kleber? Rillen ziehen in Pur Platte?

Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet!

Lg
Marco
TheRebell
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 16 Jan 2018 20:51

Re: Alu-kaschierte PUR-Platten zwischen Alu und Gfk als Sand

Beitragvon Pelzerli » Di 16 Jan 2018 21:13

TheRebell hat geschrieben:... Hat schon mal jmd eine Sandwichplatte mit Alu kaschierten Pur-Platten hergestellt? Was müsste ich bearten?
Welchen Kleber? Rillen ziehen in Pur Platte? ...

Das geht in der Regel nicht, da die Kaschierung auf der Dämmplatte nur haftet, also nicht fest verklebt ist.
Zudem ist eine solche Konstrution eh sinnfrei... :!:

Gruss Pelzer
http://dermuger.blogspot.com
Benutzeravatar
Pelzerli
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 443
Registriert: Do 31 Jul 2008 07:56

Re: Alu-kaschierte PUR-Platten zwischen Alu und Gfk als Sand

Beitragvon Picco » Mi 17 Jan 2018 08:40

Hoi Marco und herzlich willkommen hier!

Wie Pelzer schon richtig schreibt hält die Alukaschierung nicht wirklich gut.
Weshalb willst Du diese Platten, was versprichst Du Dir davon?
Weil sie minim besser isolieren als unkaschierte und dazu noch günstiger sind?
Dann kauf sie und reiss die Aluschicht weg, dann ist zwar der Isolationsvorteil dahin, aber günstiger sind sie immer noch.
Besser geeignet als PUR find ich aber Styrodur und ähnliches, weil dieses in sich schlicht stabiler und bei entsprechender Qualität auch druckstabiler ist.
Benutzeravatar
Picco
Moderator
 
Beiträge: 3975
Registriert: So 28 Nov 2004 11:29
Wohnort: Widnau / Schweiz

Re: Alu-kaschierte PUR-Platten zwischen Alu und Gfk als Sand

Beitragvon TheRebell » Do 18 Jan 2018 20:13

... ah, dann werde ich aber eines Besseren belehrt, dachte immer Pur wäre das non-plus-ultra in der Wohnmobiltechnik!
Welches Styrodur ist den zu empfehlen?
TheRebell
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 16 Jan 2018 20:51

Re: Alu-kaschierte PUR-Platten zwischen Alu und Gfk als Sand

Beitragvon holger4x4 » Do 18 Jan 2018 20:34

Es reicht das Styrodur was du im Baumarkt bekommst, in hübsch rosa oder hellgelb. Nicht das weiße STYROPOR Zeugs nehmen, das taugt nicht.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die neuen Kabine --> hier
Bild
Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
 
Beiträge: 3798
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Alu-kaschierte PUR-Platten zwischen Alu und Gfk als Sand

Beitragvon TheRebell » Do 18 Jan 2018 21:51

Besser XPS als EPS denke ich.
Wie sieht es denn mit Kondens aus zwischen Alu und Styrodur?
TheRebell
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 16 Jan 2018 20:51

Re: Alu-kaschierte PUR-Platten zwischen Alu und Gfk als Sand

Beitragvon mrmomba » Do 18 Jan 2018 22:25

Der wird kommen, wenn du nicht 100% dicht und vollflächig geklebt bekommst
Vermutlich aber zu vernachlässigen.
Sonst arbeitest du am besten mit einer Dampfbremse.
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 2171
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Alu-kaschierte PUR-Platten zwischen Alu und Gfk als Sand

Beitragvon Picco » Fr 19 Jan 2018 11:30

Hoi Marco
Ich hab auch schon darüber nachgedacht Sandwichwände mit innen Alu, aussen GFK und dazwischen PUR zu verwenden, damit ich innen eine Dampfsperre und aussen eine gut zu reparierende Oberfläche habe.
Von den meisten Sandwichherstellern wurde mir davon abgeraten weil sich Alu und GFK unterschiedlich ausdehnen. Auf meinen Hinweis dass zumindest in der Heizsaison sowieso unterschiedliche Temperaturen innen und aussen herschen und somit auch bei GFK innen und aussen dasselbe Problem auftritt wars meist ganz ruhig am anderen Ende der Leitung, gefolgt von einem meist zögerlichen 'Ja, stimmt auch wieder' oder Ähnlichem. :lol:
Ich vermute dass das auch Dein Antrieb zu so einer Konstruktion ist, odrr?
Ich bin davon abgekommen da durch die vielen Öffnungen im Sandwich (Klappen, Fenster und Türen) eine Dampsperre sowieso nicht ganz funktioniert, und so kann ich mir den Aufwand sparen.
Zwischen Alu (als innenoberfläche) und der Isolation wird sich nur da Kondens bilden wo entweder nicht richtig verklebt und Feuchtigkeit eingebracht wurde oder bei Türen/Klappen/Fenstern, von selbst kommt keine Feuchtigkeit durchs Alu. Wenn Du aber das Alu aussen verwendest kann es überall zu Kondens zwischen Isolation und Alu kommen, das das GFK keine Dampfsperre ist und eben wegen dem Dampfeintrag durch die Türen/Klappen/Fenster-Ausschnitte.
Benutzeravatar
Picco
Moderator
 
Beiträge: 3975
Registriert: So 28 Nov 2004 11:29
Wohnort: Widnau / Schweiz


Zurück zu Rund um die Leerkabine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste