Grundriss

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Yumi
Junior
Beiträge: 36
Registriert: So 01 Mai 2016 10:32

Re: Grundriss

#16 Beitrag von Yumi » Mi 04 Jan 2017 02:31

Bei ausgeklappter Terrasse und schönem Blick, haste ein Klo mit Aussicht :D :wink:

Die Idee mit der klappbaren Terrasse und großzügigen Fensterfront ist natürlich ganz nett, wie hast du dir denn die Umsetzung in der Praxis vorgestellt? Woraus besteht die klappbare Terrasse, in welcher Ebene sitzt sie, ist sie aufgesetzt oder Teil der Hülle etc.?

Allerdings finde ich es dann schade dass das Panoramafenster an der engsten Stelle ist und der Lichteinfall und Ausblick dann direkt dem geschlossenen Raumbad zugutekommen und der Rest eher indirekt davon betroffen ist. Vielleicht magste auch mal die Aussicht genießen wenn du wetterbedingt nicht grad auf der Terrasse sitzen kannst/willst. Dann ist es doch sehr unbequem sich mit dem Stuhl in den engen Durchgang zwischen Bad und Bett zu "zwängen".

Auch um deine Schlauchlängen zu optimieren könntest du Bad und Küche tauschen, so dass deine Badtür direkt vor der Eingangstür liegt, das würde auch ein Durchlüften nach einer dampfigen Dusche begünstigen, ohne dass du dafür die Terrasse abklappen müsstest, Fenster und Türen auf und gut ist. Dann kommt deine Waschmaschine und an Stelle des jetzigen Bades die Küche, mit dem Waschbecken/SpüMa rechts an der Wand zur Waschmaschine, um deine Leitungen wieder zu verkürzen. Dadurch hättest du eine helle Küche mit viel Licht zum Arbeiten und einen schönen Ausblick von deinem Sitzplatz aus den du auch mit geschlossenem Fenster genießen kannst. Wenn du aber empfindlich gegenüber Kochgerüchen bist und diese so weit weg von deinem Bett wie nur möglich haben willst (wobei das auf dem kleinen Raum auch nicht wirklich nen Unterschied mehr macht :lol: ) dann könntest du evtl die Eingangstür gegenüber vom Bad schieben und das Panoramafenster mit Terrasse zu deinem Wohn-/Ess-/Küchenbereich. Ein so großes Fenster an der schmalsten Stelle platziert erschließt sich mir in diesem Kontext nicht wirklich.

Da du eh eine vollwertige Dusche einbauen willst, könntest du im Bad über eine Schiebetür nachdenken, in der ca. 1m langen Wand zwischen Dusche und Elektroschrank sollte sich eine solche doch leicht unterbringen lassen, das würde dir im Bad mehr Bewegungsspielraum geben. :wink:

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2355
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Grundriss

#17 Beitrag von mrmomba » Mi 04 Jan 2017 08:11

Was haltet ihr davon:

- nichts!
Da immernoch grundlegende Infos von Seite 1 fehlen - nehme ich mich als Maßstab.
Wo sollen u.A. auch die Schiebeelemente von Terasse hin?


Edit:
Warst du derjeniege der seine Wohnung aufgeben wollte? Und für mehrere Monate auf Montage in untersch. Städten bist?

Benutzeravatar
Fernreisender
Experte
Beiträge: 73
Registriert: Di 01 Sep 2009 20:28
Wohnort: Zwischen ZRH und W'thur
Kontaktdaten:

Re: Grundriss

#18 Beitrag von Fernreisender » Mi 04 Jan 2017 08:29

Inspirierend ist auch immer wieder was andere so machen, schau mal bei Google in der Bildersuche nach.

https://www.google.ch/search?q=expediti ... UQ_AUIBigB

Grüsse, Andreas.

Benutzeravatar
Pelzerli
womobox-Spezialist
Beiträge: 451
Registriert: Do 31 Jul 2008 07:56
Kontaktdaten:

Re: Grundriss

#19 Beitrag von Pelzerli » Mi 04 Jan 2017 09:57

Fernreisender hat geschrieben:Inspirierend ist auch immer wieder was andere so machen, schau mal bei Google in der Bildersuche nach.
https://www.google.ch/search?q=expediti ... UQ_AUIBigB ...
Es ist erschreckend, wie sich die Grundrisse ähneln - und alle die gleichen Mängel aufweisen.
Ich vermisse die Hecksitzgruppe mit einem grossen Tisch und rundum-Aussicht. Diese entfällt leider fast immer zu Gunsten eines unnötig grossen Heck-Stauraumes - der Krempel reist schöner als die Bewohner!

Gruss Pelzer
.
http://dermuger.blogspot.com

Yumi
Junior
Beiträge: 36
Registriert: So 01 Mai 2016 10:32

Re: Grundriss

#20 Beitrag von Yumi » Mi 04 Jan 2017 16:33

mrmomba hat geschrieben:Was haltet ihr davon:

- nichts!
Da immernoch grundlegende Infos von Seite 1 fehlen - nehme ich mich als Maßstab.
Wo sollen u.A. auch die Schiebeelemente von Terasse hin?


Edit:
Warst du derjeniege der seine Wohnung aufgeben wollte? Und für mehrere Monate auf Montage in untersch. Städten bist?
Er schreibt ja nur Schiebeelement, also Singular. Für mich sieht es so aus, dass er mit Terrassenfenstern aus dem Hausbau arbeiten will, linkes Element ist festverglast und nur das rechte Element schiebt sich hinter die Festverglasung wenn man öffnet, wohin das schieben soll, darin sehe ich kein Problem. Wie sich diese Fenster in dieser Größe bei Bewegung, Vibration etc. verhalten, würde mir hier eher zu denken geben. Die sind für Immobilien entwickelt nicht für Mobile.

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2561
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Grundriss

#21 Beitrag von nunmachmal » Mi 04 Jan 2017 18:29

Rookie hat geschrieben:
Stimmt natürlich... Folgender Hintergrund: Das Ziel ist kein Reise-Mobil, sondern tatsächlich ein WOHN-Mobil......... dass ich gerne die Abwärme des Generators und des Fahrzeugmotors als Heizungsunterstützung nutzen möchte, und deshalb Generator und Pufferspeicher in die Nähe des Motors platziert habe, um die Schlauchlänge zu reduzieren......
Den Aufwand die Abwärme des Motors zu nutzen macht nur Sinn, wenn der Motor oft läuft. Paßt aber nicht zum angegebenen Profil.
Der Rest ist außerhalb meiner Klasse. Schön groß, aber wo für die Nacht parken? Autobahnparkplatz oder Industriegebiet.....

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Rookie
Junior
Beiträge: 30
Registriert: Mo 08 Feb 2016 14:22

Re: Grundriss

#22 Beitrag von Rookie » Mi 04 Jan 2017 22:25

Yumi hat geschrieben:Bei ausgeklappter Terrasse und schönem Blick, haste ein Klo mit Aussicht :D :wink:

Die Idee mit der klappbaren Terrasse und großzügigen Fensterfront ist natürlich ganz nett, wie hast du dir denn die Umsetzung in der Praxis vorgestellt? Woraus besteht die klappbare Terrasse, in welcher Ebene sitzt sie, ist sie aufgesetzt oder Teil der Hülle etc.?
Das mit der Terrasse hab ich mir so gedacht:
Terrasse.jpg
Terrasse2.jpg
Da wurde ein Teil der Außenwand ausgeschnitten, mit Stahlprofilen verstärkt und unten ein Stahlrohr als Drehachse reingeschweißt...
Die Terrasse wäre also in der Ebene der Außenhaut und die Fensterfront nach innen zurückgesetzt. Wenn man die Terrasse aufsetzt, würde man ja wieder kostbare Breite des Koffers verlieren: >2,55... :-(

Ich werde mal über Deinen Anregungen brüten...

Benutzeravatar
AxelKleitz
womobox-Guru
Beiträge: 1262
Registriert: Mi 05 Jan 2011 14:37
Wohnort: Kraterrand

Re: Grundriss

#23 Beitrag von AxelKleitz » Do 05 Jan 2017 09:00

Das gefällt mir mit dem aufgeklappten Container!

Liebe Grüsse:

Axel
Wir sind alle nur ein ganz kleines Licht, für eine ganz kurze Zeit, in der Unendlichkeit..............
Bild
http://NurDerAugenblickZaehlt.jimdo.com ==> Ohne Werbung!!!!

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3896
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Grundriss

#24 Beitrag von holger4x4 » Do 05 Jan 2017 17:22

Feine Sache, wenn man nicht auf das Gewicht achten muss. Diese Schiebetüren sind ja auch sauschwer!
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 937
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Grundriss

#25 Beitrag von campo » Fr 06 Jan 2017 09:15

Hallo Rookie
Mit wenig Erfahrung wurde ich eine Konzept Kopie bauen von ein bestehendes und bewährtes Projekt.
Bist du dich davon bewusst das du verschiedene außergewöhnliche Sachen zeigst die eher exotisch und nachher unverkäuflich sind ?
Aufbaulänge von +7m passt nicht im heutigen Straßenbild.
Ihnen Aufteilung ist zu speziell und nicht geeignet für klassiker 2 Personen + 2 Besucher
Linke Tür Position ist weniger wie bei 1% gewünscht.

Anderseits denke ich das deine Bauweise passt in die Tiny House Gemeinschaft. Sicher wegen der Terrasse.
https://www.marjoleininhetklein.com/tin ... ein-klein/
Bau Bilder:
https://www.marjoleininhetklein.com/tin ... t-klein-2/

Auch mache ich dich wegen der Budgetierung vorab aufmerksam auf der sehr hohen Preis von 10.000 bis 20.000 € der Autarkie und Dauerbenutzer Elektro Installation in solche Fällen.

Gruss Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Rookie
Junior
Beiträge: 30
Registriert: Mo 08 Feb 2016 14:22

Re: Grundriss

#26 Beitrag von Rookie » Di 04 Dez 2018 22:31

Hallo allerseits,
Es ist wieder Sch... Wetter draußen und ich hab wieder Zeit, an meinem Projekt weiterzuplanen. Einige Zeit und viel Bastelarbeit an meinem Grundriss später hätte ich da wieder einen Entwurf, zu dem mich eure Meinung interessieren würde. Was das Budget angeht, so habe ich mich damit abgefunden, dass ich wohl meine Obergrenze nach oben verschieben muss... ;-) Ich würde nun gerne vom Aufbau der Kabine ausgehend Stück für Stück mich zu einer konkreteren Vorstellung über die zu erwartenden Gesamtkosten vorarbeiten. Höchstwahrscheinlich kann ich diese Vorstellung dann auch nicht auf einen Schlag realisieren. Aber ich muss halt rausarbeiten, wo's hingehen soll.
Aktuell versuche ich mit einer Kabinenlänge von 4,80m zu planen. Im Prinzip sollen alle Aggregate und Installationen innerhalb der Box Platz finden und diese auch abnehmbar sein (Blissmobil lässt grüßen...). Wie gesagt, eure Meinung würde mich interessieren...
Grüße
Rookie
Grundriss1.jpg
Grundriss2.jpg
Grundriss3.jpg

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2561
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Grundriss

#27 Beitrag von nunmachmal » Di 04 Dez 2018 22:52

Rookie hat geschrieben:
Di 04 Dez 2018 22:31
.........Im Prinzip sollen alle Aggregate und Installationen innerhalb der Box Platz finden und diese auch abnehmbar sein (Blissmobil lässt grüßen...). ....
Gibt es eine weitere Verwendung für das Fahrgestell, oder warum die Kabine absetzen.
Kabine im abgesetzten Zustand nutzen, oder nur abstellen....
Mehr Fragen wie Antworten.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Rookie
Junior
Beiträge: 30
Registriert: Mo 08 Feb 2016 14:22

Re: Grundriss

#28 Beitrag von Rookie » Mi 05 Dez 2018 08:47

Hallo nunmachmal,
Meine Überlegungen gehen dahin, dass das Fahrgestell (mit einer Aufbaulänge von 4,80 müsste eigentlich auch eine SZM reichen) in der Saison als Zugmaschine für einen Sattelauflieger für Agrartransporte verwendet werden kann. Steuerliche und zulassungsrechtliche Aspekte seien mal dahingestellt...

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5562
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Grundriss

#29 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 05 Dez 2018 10:56

Hi Rookie,

hast Du Dir einmal ein Bild der Seitenwände gemacht? Im Bereich des Doppelbodens bleiben fahrerseitig wenig und beifahrerseitig fast gar keine festen Wandteile mehr - alles ist mit Klappen zugepflastert. Das dürfte der Stabilität absolut abträglich sein!

Dann hast Du einen 380l Abwassertank ganz hinten - das ist auch auf einem Laster eine unschöne Position, insb. wenn der Tank nur halbvoll ist und das Wasser wunderbar herumschwappen kann.

Um Deinen Grundriß nicht ganz auf den Kopf zu stellen, würde ich ihn spiegeln: Sitzecke hinten, Dusche vorne. Vorteile:
- zusätzliches Fenster in der Sitzgruppe => (für mich) massiver Gewinn an Wohnkomfort: ich stehe meist fluchtsicher mit der Schnauze Richtung Straße, da ist dann hinten meist die schönere Aussicht.
- Tisch braucht kein Staufach, d.h. Du hättest eine Durchlademöglichkeit von einer Seite der Kabine bis zur anderen in Höhe des Dopplebodens
- Gewicht von Frisch- und Abwassertank schwerpunktgünstig zwischen den Achsen

Ansonsten: die Beifahrerseite ist mehr oder minder durchgehend zugebaut - das drückt auf's Wohngefühl. Und die Sitzecke ist nur beidingt 'schlechtfettertauglich'. Hier einmal ein erster Gegenvorschlag:
IMG_20181205_154731.jpg
Grundrißidee
Waschmaschine und Trockner wandern ins Bad - das schafft im Wohnbereich ordentlich Platz. Gegenüber von WM/TR kommt das WC, dazwischen die Dusche. Da das Waschbecken nur benötigt wird, wenn nicht geduscht wird, könnte ein Klappwaschbecken (oder so ein herausnehmbares wie bei mir) verwendet werden. Vom Fahrerhaus in den Aufbau muß man dann halt durch die Dusche gehen.
Hinter die Dusche kommt rechts und links ein deckenhoher Schrank, dafür sind im restlichen Teil nur noch Hängeschränke (und Sitzgruppe/Unterschränke) verbaut. Stichwort Sitzgruppe: die könnte etwas größer weden - bei nichtgebrauch der Aufbautür könnte man sich dann sogar in voller länge auf die beifahrerseitige Sitzbank flözen.
Übrigens: je nachdem, was in den Stauraum unter der Sitzgruppe soll, könnte man die Sitzbänke oberhalb des Laufbodens als Auszüge o.ä. in den Wohnraum gestalten, damit man mehr Stauraum während des Bewohnens zur Verfügung hat - wenn's regnet oder schneit will man vielleicht nicht unbedingt raus, um eine Konservendose zu holen....

Gruß
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (21.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Rookie
Junior
Beiträge: 30
Registriert: Mo 08 Feb 2016 14:22

Re: Grundriss

#30 Beitrag von Rookie » Mi 05 Dez 2018 21:40

Hallo!
Erstmal vielen herzlichen Dank für Deine Ideen und auch den Grundriss. Ich muss da jetzt mal ein wenig drüber brüten und das mal für mich am Rechner umsetzen. Melde mich dann wieder... ;-)

Nur noch zur weiteren Erklärung: Die Kabine soll, dachte ich, auch so 'nen Stahlkäfig bekommen wie die Blissmobil-Boxen. Damit würde dann wohl auch die Stabilität der Seitenwände gewährleistet. Hier entsteht ja gerade eine Kabine aus Aluminium --> https://herman-unterwegs.de/wohnkabine-selber-bauen/, aber irgendwie hab ich bei Alu immer ein leichtes Unwohlsein... Stahl ist halt Stahl...

Grüße
Rookie

Antworten