Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5692
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#76 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 07 Sep 2016 08:46

Hi aspen,

schön, wieder einmal von Dir zu lesen. Wieder einer, der den Schritt vom Bauen zum Reisen geschafft hat...
aspen hat geschrieben:Wer weiß, wo die Bilder entstanden sind bekommt 100 Punkte.
Auf der Erde? :roll:

Ich wünsche Dir viele schöne Touren und noch mehr schöneErlebnisse
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
08.- 10. Mai 2020: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

aspen
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Mo 31 Aug 2015 16:55

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#77 Beitrag von aspen » Mi 07 Sep 2016 09:49

IMG_2044.JPG
Wie gewünscht, einige Bilder des Innenausbaus.

Viele Grüße aspen
Dateianhänge
IMG_2053-2.jpg
IMG_2052-2.jpg
IMG_2051-2.jpg
IMG_2050-2.jpg
IMG_2049-2.jpg
IMG_2048-2.jpg
IMG_2047-2.jpg
IMG_2046-2.jpg
IMG_2045-2.jpg

aspen
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Mo 31 Aug 2015 16:55

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#78 Beitrag von aspen » Mi 07 Sep 2016 09:52

Fortsetzung:
Dateianhänge
IMG_2060-2.jpg
IMG_2059-2.jpg
IMG_2058-2.jpg
IMG_2057-2.jpg
IMG_2056-2.jpg
IMG_2055-2.jpg

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1114
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#79 Beitrag von wiru » Mi 07 Sep 2016 12:03

Danke für die Bilder! man sieht wieder mal: Platz ist in der kleinsten Hütte...man muss halt nur ordentlich aufräumen..;-)
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5692
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#80 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 07 Sep 2016 14:06

Hi aspen,

wirklich toll ausgenutzt, den geringen Raum, den Du umbaut hast!

Zu Deinem Kocher habe ich eine Frage: ist der für den Innenraumbetrieb zugelassen? Ich hätte ja gerne einen dieser campingaz-Kocher oder auch einen Cadac-Kocher eingesetzt, aber die sind - auch nach expliziter Nachfrage - nicht für die Innenraumnutzung zugelassen :-(

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
08.- 10. Mai 2020: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

aspen
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Mo 31 Aug 2015 16:55

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#81 Beitrag von aspen » Mi 07 Sep 2016 16:58

Hallo Wolfgang,
bei dem Kocher handelt es sich um den Camping Kitchen von Campinggaz. Den Kocher hab ich schon viele Jahre. Mit dabei sind auch Beine zum im-Freien aufzustellen. Ob dieser für Wohnmobil-Innenräume zugelassen ist, weiß ich nicht, zumindest hat er eine Zündsicherung für die Flamme. Befestigt ist er auf dem Schrank nur mit einem Gurt, damit der Kocher problemlos im Freien verwendet werden kann. Mittlerweile bin ich auch nicht mehr der große Urlaubskocher, ich gehe abends lieber gepflegt ins Restaurant. Der Kocher ist hauptsächlich da um Espresso zuzubereiten, dafür auch der Bistrotisch an der Leiter. Der Gas- und Wasserschrank haben auch eine entsprechend große Lüftungsöffnung. Die Kabine wird nie einen TÜV- oder Gasprüfmenschen zu Gesicht bekommen. Dass alles dicht und sicher sein muss, versteht sich von selbst. Erfahrung von mehreren Jahrzehnten mit Wohnwagen und Wohnmobilen hab ich ja.
Viele Grüße aspen

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5692
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#82 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Do 08 Sep 2016 08:29

Hi aspen,

danke für die Antwort. Klar, auf eigenes Risiko kann man so einiges tun, aber wenn in der Beschreibung extra drin steht 'Nicht für den Einsatz in geschlossenen Räumen', dann bin ich da vorsichtig. Nur die Idee, den Kocher auch als Außengrill etc. nutzen zu können und somit - mein Credo - Gewicht einzusparen, die läßt mich nicht los...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
08.- 10. Mai 2020: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
uscabrio1
Experte
Beiträge: 76
Registriert: Fr 11 Jan 2013 15:51
Wohnort: Neumünster Schleswig-Holstein

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#83 Beitrag von uscabrio1 » Do 08 Sep 2016 12:40

Hallo Wolfgang,
ich kann den bright spark bs100 empfehlen. Der hat alle Formen von Sicherheiten und ist offiziel für den Innenraum zulässig.
Der wiegt wenig und die Kartuschen sind überall zu bekommen. 2 von den Kochern ( kommen in einer Kunstoff aufbewahrungsbox ) und man löst auch gleich das Platzproblem zb für ein grosse Bratpfanne und Topf zusammen zu benutzen. Geht bei den meisten 2 Flammenkochern fast garnicht.
Bedienungsanleitung und beschreibunggibt es im Netz.
Gruss Norbert

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5692
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#84 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Do 08 Sep 2016 13:31

Hi Norbert,

Leider finde ich nirgendwo eine Info über die Brennerleistung - hast Du da etwas? Teuer ist das Ding ja nun wirklich nicht...

Gruß
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
08.- 10. Mai 2020: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
John_mit_Ente
womobox-Spezialist
Beiträge: 415
Registriert: Do 22 Feb 2007 01:52
Wohnort: Kölle, ävver schäl Sick!

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#85 Beitrag von John_mit_Ente » Do 08 Sep 2016 13:49

Moin Wolfgang,

2,2 KW

http://www.brightspark.eu/index.php?rou ... duct_id=60

Noch ein Norbert

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2852
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#86 Beitrag von nunmachmal » Do 08 Sep 2016 13:54

Beide verlinkten Geräte haben keine Flamenüberwachung und sind somit nur für den Außenbereich.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
KingWarin
Experte
Beiträge: 106
Registriert: Fr 06 Mai 2016 09:01

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#87 Beitrag von KingWarin » Do 08 Sep 2016 15:34

Ahoihoi,

wenn ich das richtig sehe hat nunmachmal da recht, aber das kleinere Modell, BS100 (2,0kw) hat die Flamenüberwachung wenn ich das richtig sehe...
http://www.brightspark.eu/index.php?rou ... duct_id=51

Edith: Und wenn man ordentlich liest stellt man (ich) auch direkt danach fest das Norbert ja auch den 100er empfiehlt.
Finde ich interessant, sieht erstmal genauso aus wie die Campingaz die ich hab, nur eben in "Sicher"

Gruß
Sven

Benutzeravatar
uscabrio1
Experte
Beiträge: 76
Registriert: Fr 11 Jan 2013 15:51
Wohnort: Neumünster Schleswig-Holstein

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#88 Beitrag von uscabrio1 » Do 08 Sep 2016 16:26

Hi ,
genau ich habe den bs100 und der hat definitiv auch die Flammüberwachung, Zündsicherung und Sauerstoffmangelsicherung .
Steht in der Beschreibung und wurde von mir auch alles gefunden und ausprobiert.
Die Brennerleistung kann ich gerade auch nicht finden aber ich suche und werde berichten.

Gruss Norbert

Benutzeravatar
uscabrio1
Experte
Beiträge: 76
Registriert: Fr 11 Jan 2013 15:51
Wohnort: Neumünster Schleswig-Holstein

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#89 Beitrag von uscabrio1 » Do 08 Sep 2016 17:11

WP_20160908_16_59_34_Pro.jpg
Hallo Wolfgang hier ein Bild vom Typenschild des Kochers.
Gruss
Norbert

aspen
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Mo 31 Aug 2015 16:55

Re: Frage zu Pickup-Kabinenkonstruktion

#90 Beitrag von aspen » Do 02 Mai 2019 10:46

Hallo Freunde, es gibt Neues von meiner Kabine zu berichten: Zuerst das Schlechte: mein Nissan Navara Doka D40 bekommt keinen TÜV mehr, der Rahmen ist an einigen Stellen durchgerostet. Ist Baujahr 2007 mit 250.000 km.
Nun das Gute: ich hab einen neuen Navara D231.
Das Problem: Die Kabine passt nicht mehr. Die Breite des Heckklappenausschnitts hat sich von 144 cm auf 136 cm beim neuen Modell reduziert, die Breite zwischen den Radkästen ebenso um 6 cm und die Pritschenhöhe hat zugenommen.
Hab mal etwas gegoogelt, bei nahezu allen Pickups (Toyota Hilux, Navara, Ford Ranger) hat sich der Heckklappenauschnitt nach den Modellwechsel verringert.
Was tun? Kabine umbauen! Den kompletten Unterbau zerlegen, Alugerüst abflexen, schmaler neu bauen und auf den alten Oberbau (Oberbau ist alles über der Pritschenbordwandhöhe) wieder anschweissen.
Was denkt Ihr, auf welche Maße sollte ich gehen? Heckklappenausschnitt ist jetzt 136 cm, dann Bodenplatte auf 128 cm. Dann hätte ich links und rechts wieder 4 cm Luft. Oder sollte ich mehr Toleranz lassen? Wer weiß, wie es beim nächsten Modellwechsel aussieht.
Viele Grüße Aspen

Antworten