Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2326 Beitrag von Hartwig » So 26 Jan 2020 21:34

Nachdem ich nun gefühlt die komplette Elektrik an dem F550 repariert habe, und endlich auch wieder das ABS funktioniert, komme ich nun endlich wieder an "angenehme" Reparaturarbeiten.
Ich bin kein Freund von TÜV und Co., aber hier bin ich froh daß es sowas gibt. Auf der Betriebsbremse der Hinterachse kaum Bremsleistung, die Feststellbremse hat 0,0 Bremswirkung und das an einem Bergefahrzeug ;-/
Am Zollstock (zum vergleichen) sieht man wie groß die Bremsscheiben sind. Eine wiegt über 20Kg. Diese müssen erneuert werden. Normalerweise drehe ich diese ab, aber die hier sind zu verschlissen.
Passend zum technischen Zustand des Trucks waren die Felgen auf den Naben "verschweißt", Die vorige Fahrt mit losen Radmuttern war erfolglos. Diese mußten mit gewalt von der Nabe gezogen werden (Vorspannung mit Highlift und dann mit dem Vorschlaghammer lösen)


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

visual
womobox-Spezialist
Beiträge: 253
Registriert: Do 10 Dez 2015 16:20

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2327 Beitrag von visual » Mo 27 Jan 2020 00:28

Ui, finde ich ja schon verwerflich ne Kiste in dem Zustand als abschlepper einzusetzen

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2328 Beitrag von Hartwig » Di 11 Feb 2020 16:16

zusätzlich zum topside creeper....

Bild


und der Rangiervorrichtung an der Vorderachse...

Bild


habe ich mir jetzt eine noch stabilere Rangiervorrichtung gebaut, die dann zur "Reparaturbühne" erweitert werden kann.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Leider sind 3 von 7 Paketen der Ersatzteile für die Hinterachse des F550 unterwegs verloren gegangen :-/
Sonst wär der Truck schon lange wieder zusammen.


Nächste Woche geht es endlich an meinem eigenen weiter. Zuerst wird die Bremsanlage überarbeitet/erneuert incl. aller Seilzüge und Kleinkram.
Es folgt dann ein weiteres Kühlsystemupgrade und ein Turboumbau. Danach kommt der Mittelsitz raus und ich baue mir eine große Mittelkonsole...
Für die Bremsanlage bin ich grad am grübeln wie ich das Hydroboostsystem verbessern kann. Ich hätte gern weniger Pedaldruck beim Bremsen und eine leichtgängigere Lenkung...

Benutzeravatar
womo3
Experte
Beiträge: 114
Registriert: So 02 Aug 2015 16:21
Wohnort: Region Pforzheim

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2329 Beitrag von womo3 » Di 11 Feb 2020 16:33

Hartwig,

aus dem Teil eine Sitzbank zu machen, wäre wohl die viel bessere Idee, allerdings fehlt dazu von noch vorn die Rückenlehne. :D

Ich finde es ja im höchsten Maße bewundernswert mit wieviel Sach- und Fachverstand du solchen Schrott du wieder in Ordnung bringst. Habe mich allerdings auch schon gefragt, ob es mit deinen Fähigkeiten nicht einfacher wäre, gleich ein neues Fahrzeug selbst zu bauen, anstatt in jahrelanger Arbeit jedes Teil einzeln zu verbessern und neu zu konstruieren. Zumindest an deinem Fahrzeug kann ja nicht mehr viel übrig sein, das nicht von dir selbst gefertigt wurde.

Sorry, kam mir eben gerade so in den Kopf.

LG Wolfgang

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2330 Beitrag von Hartwig » Di 11 Feb 2020 16:49

Ideen hätte ich genug.
Seit Frühjahr werden keine, oder nur noch sporadisch Abgasgutachten für eingeführte US Diesel Fahrzeuge von unseren Prüforganisationen herausgegeben. Von irgendwelchen Eigenbauten bleibt da nur der Traum.
Es gibt hier einen eingeführten, neuwertigen F450 mit +/- 5000 Meilen aufm Tacho. Der wird wohl als Blumenkübel enden weil er keine Deutsche Zulassung aufgrund des Abgasgutachtens bekommt.
Ein Hoch auf Greta ! :shock: :x :roll:

Ich hatte 2015 diesen hier in USA anbezahlt. Selbes Fz wie mein jetziger, bis auf einen etwas längeren Radstand und eine etwas andere Achsübersetzung -> Abgasgutachten die es hier gibt ungültig -> keine Zulassung. Das hatte mir die Dekra aber erst gesagt nachdem ich konkrete Daten übermittel habe. Am Telefon vorher hieß es: "6.0 Powerstroke: kein Problem" :x
Der Verkäufer in USA hats gefreut, die Kohle ist für mich weg.

Bild

Bild

Benutzeravatar
syt
womobox-Spezialist
Beiträge: 458
Registriert: Do 20 Nov 2014 17:11

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2331 Beitrag von syt » Di 11 Feb 2020 19:00

Es gibt hier einen eingeführten, neuwertigen F450 mit +/- 5000 Meilen aufm Tacho. Der wird wohl als Blumenkübel enden weil er keine Deutsche Zulassung aufgrund des Abgasgutachtens bekommt.
Ein Hoch auf Greta ! :shock: :x :roll:



Moin ,was schreibst du für ein kranken scheiss ,Hartwig ? :oops:

Keine Deutsche Zulassung ,hat null komma nix mit einem Mädchen ,wie Greta zu tuhen !

Bei dir laufen irgend welche Synapsen quer
Leben ,und leben lassen !

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2332 Beitrag von Hartwig » Di 11 Feb 2020 20:28

Das ist kein "kranker scheiss". Das ist Fakt, daß diese von ihren Eltern mißbrauchte Gelddruckmaschine maßgeblich zu dieser Entwicklung beigetragen hat.
Schau dir doch mal diese ganze kranke Umweltpolitik an? Gestalten wie die, heizen diese Entwicklung an, behauptest du etwa was anderes?
Wer hat den ganzen Dreck angestoßen? DUH, ein staatlich subventionierter Laden. Greta und ihre Jünger und der ganze linksgrüne Mist.
Alles verbieten und keine Alternativen aufzeigen, das ist alles was sie können. Frag doch mal die ganzen Umweltzonenopfer was sie von diesen angeblich so wirksamen Fahrverboten halten :?: :idea:
Informier dich mal über die Hintergründe bevor du hier behauptest ich würde "kranken scheiss" schreiben.

Canoe
womobox-Spezialist
Beiträge: 437
Registriert: Mo 01 Feb 2010 11:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2333 Beitrag von Canoe » Di 11 Feb 2020 20:33

Natürlich hat der schwedische Teenager die ausufernde Abgas und Verbrauchsburokratie, die individuelle Lösungen oder Nischenprodukte immer mehr erschwert oder unmöglich macht, nicht selbst geschaffen. Greta ist ja nur ein Symbol für eine Bewegung und Ideologie. Wenn man aber den Namen Greta als Synonym für die Bewegung nimmt, das Auto im Namen der Umwelt tot zu regulieren, dann hat Hartwig nicht Unrecht. Und diese Bewegung hat eindeutig die Macht.
Never confuse having a carreer with having a life

Benutzeravatar
womobox-MOD
Moderator
Beiträge: 19
Registriert: Do 18 Mai 2017 08:02

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2334 Beitrag von womobox-MOD » Di 11 Feb 2020 20:49

Hallo syt,

Dies ist eine Tonart die wir hier im Forum nicht lesen wollen!
Beleidigende oder abwertende Kommentare sind zu unterlassen!
Es wäre angebracht wenn du dich beim Angesprochenen für das '...was schreibst du für ein kranken scheiss ,Hartwig ?' und das 'Bei dir laufen irgend welche Synapsen quer' entschuldigen würdest, natürlich genauso öffentlich wie du es geschrieben hast.
In Zukunft ohne solche Kommentare bitte, ansonsten wird öffentlich ermahnt und bei weiteren Widerhandlungen gegebenenfalls gesperrt.

mfG
womobox-MOD

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2335 Beitrag von Hartwig » Di 11 Feb 2020 20:59

Canoe hat geschrieben:
Di 11 Feb 2020 20:33
Natürlich hat der schwedische Teenager die ausufernde Abgas und Verbrauchsburokratie, die individuelle Lösungen oder Nischenprodukte immer mehr erschwert oder unmöglich macht, nicht selbst geschaffen. Greta ist ja nur ein Symbol für eine Bewegung und Ideologie. Wenn man aber den Namen Greta als Synonym für die Bewegung nimmt, das Auto im Namen der Umwelt tot zu regulieren, dann hat Hartwig nicht Unrecht. Und diese Bewegung hat eindeutig die Macht.
Ich bin für Umweltschutz. Was wir unseren Kindern hinterlassen ist nicht zu verantworten, aber: wir leben alle auf EINEM PLaneten. Ich denke Deutschland ist da ein wirklich sehr kleines Licht was die Umweltverschmutzung angeht. Man sollte zuerst die großen Probleme bekämpfen und nicht mit Enteignung versuchen den grünen Umweltengel zu spielen. Ausbeutung von Dritteweltländern, und dann hier so tun als wüßte man von nichts...das kanns nicht sein.
Man sollte es nicht glauben, aber ich fahre innerorts ausschließlich mit dem Fahrrad und einem Lastenträger hinten drauf. Das Auto nehme ich nur bei schweren/sperrigen Sachen. Trotzdem wird man als Umweltsau abgestempelt weil man einen größeren Wagen fährt???

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 710
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2336 Beitrag von Urs » Di 11 Feb 2020 21:15

Passend zu der Diskussion hier wurden gerade letzte Woche hier in CH die Resultate einer Studie herausgegeben welche besagt dass Elektroautos über dessen ganze Lebensdauer bei uns in CH wesentlich besser bezüglich CO2-Neutralität abschneiden als z.B in DE. In einem Interview im Radio eröffnete der Verfasser dass der Hauptgrund dafür sei dass sie bei uns nicht mit dem bösen Kohlestrom sondern zu einem grossen Teil mit CO2-Neutralem Strom wie Wasserstrom und *ATOMSTROM* (jaja, das ist CO2-Neutral, also entsprechend super Umweltfreundlich) betrieben werden können! Tolle Umweltpolitik! Inzwischen schrecken sogar die Dunkelgrünen nicht zurück Atomstrom als grün zu bezeichnen... :twisted:

Von den herschenden Zuständen in den Minen für die seltenen Erden und Metalle welche zur Batterienproduktion gebraucht werden und davon dass immer mehr staatlich subventionierter oder gar verordneter Sondermüll produziert wird (siehe z.B. Glühlampenverbot) reden wir da noch gar nicht.

...vielleicht sollten gewisse Individuen einfach mal ein paar Stunden pro Tag die Luft anhalten...würde schon einen Haufen vom achso bösen CO2 einsparen... :lol:

Gruss
Urs...dem es eigentlich egal ist als Umweltsau abgestempelt zu werden ;)
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
syt
womobox-Spezialist
Beiträge: 458
Registriert: Do 20 Nov 2014 17:11

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2337 Beitrag von syt » Mi 12 Feb 2020 06:11

Hartwig hat geschrieben:
Di 11 Feb 2020 20:28
Das ist kein "kranker scheiss". Das ist Fakt, daß diese von ihren Eltern mißbrauchte Gelddruckmaschine maßgeblich zu dieser Entwicklung beigetragen hat.
Schau dir doch mal diese ganze kranke Umweltpolitik an? Gestalten wie die, heizen diese Entwicklung an, behauptest du etwa was anderes?
Wer hat den ganzen Dreck angestoßen? DUH, ein staatlich subventionierter Laden. Greta und ihre Jünger und der ganze linksgrüne Mist.
Alles verbieten und keine Alternativen aufzeigen, das ist alles was sie können. Frag doch mal die ganzen Umweltzonenopfer was sie von diesen angeblich so wirksamen Fahrverboten halten :?: :idea:
Informier dich mal über die Hintergründe bevor du hier behauptest ich würde "kranken scheiss" schreiben.
Moin Hartwig,wieder falsch !

Der Gesetzgeber , unsere Regierung , die Zulassungsbehörde , ist die Adresse,wo du dich beschweren kannst ,und die du in deinem Beitrag anführen solltest :!:

Umweltgruppen,DUH,Wissenschaftler ..............zeigen nur auf,womit es Probleme gibt,was wir als Gesellschaft,für die Zukunft ändern sollten . Gesetze , mache sie aber nicht :!:

Diese werden in Berlin gemacht :wink:
Leben ,und leben lassen !

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2338 Beitrag von Hartwig » Mi 12 Feb 2020 06:47

theoretisch ist das so wie du schreibst, praktisch eher weniger. Informier dich über die Machenschaften und Verstrickungen hinter.
Es zeigt, daß du dich nicht intensiv mit dem Thema beschäftigst.

Benutzeravatar
syt
womobox-Spezialist
Beiträge: 458
Registriert: Do 20 Nov 2014 17:11

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2339 Beitrag von syt » Mi 12 Feb 2020 07:05

Hartwig hat geschrieben:
Mi 12 Feb 2020 06:47
theoretisch ist das so wie du schreibst, praktisch eher weniger. Informier dich über die Machenschaften und Verstrickungen hinter.
Es zeigt, daß du dich nicht intensiv mit dem Thema beschäftigst.
Moin Hartwig,nun kläre mich bitte einmal auf !

Es grüsst,der syt
Leben ,und leben lassen !

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#2340 Beitrag von Hartwig » Mi 12 Feb 2020 12:46

können wir das beim nächsten Womobox-Treffen persönlich machen? Ich finde das gehört nicht in diesen Thread.
Ich beschäftige mich schon jahrelang mit solchen Dingen, Verstrickungen Politik/Wirtschaft, Kleinkram wie von der Leyen / McKinsey bis hin zu den GEZ Zwangszahlungen.
Das wäre einen riesen Thread wert, aber ich denke das ist hier die falsche Adresse und interessiert hier weniger als niemand.

Antworten