Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon mrmomba » Mi 02 Mai 2018 23:55

Warte, ist die Lauffläche schief? Heilige Scheisse, wie passiert sowas?
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Do 03 Mai 2018 06:09

Wie sowas passiert ist mir ein Rätsel, vor allem am inneren Zwilling.
Hoffe der uralte Ersatzteifen hält bis Bodenheim und wieder zurück. Werde mich wohl brav hinter den LKWs verkriechen auf der BAB
:|
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 929
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon syt » Do 03 Mai 2018 08:10

Moin,gut das du die Unwucht früh genug gespührt hast. So ein sich zerlegender Reifen,kann wärend der Fahrt schon heftige Spuren am Radkasten oder Aufbau hinterlassen. :oops:
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Do 03 Mai 2018 10:43

Allerdings, deshalb auch die (für manchen vlt. übertriebene) Vorsicht. Mit zerfetzten Reifen habe ich meine Erfahrungen.... :oops:
deshalb habe ich über den Rädern auch eine extra dicke Schutzschicht angebracht: 3 Schichten 3mm-GFK! Mit Kleber habe ich da etwa 12mm Materialstärke, erst dann kommt der Schaum. :!:
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 929
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon syt » Do 03 Mai 2018 11:00

Hartwig hat geschrieben:Allerdings, deshalb auch die (für manchen vlt. übertriebene) Vorsicht. Mit zerfetzten Reifen habe ich meine Erfahrungen.... :oops:
deshalb habe ich über den Rädern auch eine extra dicke Schutzschicht angebracht: 3 Schichten 3mm-GFK! Mit Kleber habe ich da etwa 12mm Materialstärke, erst dann kommt der Schaum. :!:


Jepp,uns ist auch schon ein Radkasten von einem Gummistahlgewebe durchgebürstet worden :oops:

Wie alt sind die Reifen ? Dein Luftdruck ist ok so ?
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Do 10 Mai 2018 16:10

Die optisch noch guten Reifen (6 Jahre alt) wurden nun durch BFG AT2 ersetzt.

Bild

Besonders gut gefällt mir das hier:

Bild

Bild


der Reifen mit dem Schaden habe ich natürlich aufgeschnitten um nachzusehen was los ist:

Bild

Bild

Bild


Die Räder sind zwar immer noch zu klein, aber zumindest fährt es sich jetzt beruhigter

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 929
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Mi 16 Mai 2018 21:22

Nach schlappen 3 Monaten ist nun das Päckchen aus Texas gekommen. Drin war das Edge CTS2 Insight Pro, vereinfacht gesagt ein Minicomputer und Programmer mit dem u.a. sämtliche Werte die über OBD2 ausgelesen werden können, auch angezeigt werden können. Auch kann damit ein tune aufgespielt werden. Das wiederum brauche ich, weil nach dem Entfernen des EGR-Kühlers die Motorchecklampe (ECL) aufleuchtet. Wie die software aufgespielt wird muß ich mich noch einlesen. Vor allem muß ich die aktuelle Version ja irgendwie sichern.
Zusätzlich habe ich noch allerlei Adapter mitbestellt für z.B. Abgastemperatur (eigentlich Spielerei bei noch ohne tune ;-) ), aber ich baue mir noch einen Anschluß für das Sekundär-Kraftstofffiltergehäuse um den Dieseldruck zu messen und einen Anschluß am Kühlsystem um den Druck im Kühlsystem zu messen (mache ich ja jetzt schon analog). Alle Werte werden dann in einem Display angezeigt. Somit kann ich frühzeitig reagieren wenn sich ein Problem anbahnt, wie z.B. aktuell der zu hohe Druck im Kühlsystem bei warmem Motor, oder man sieht sofort wenn der Ölkühler mal wieder trouble macht (Öl- und Wassertemp. dürfen bei warmem Motor max. 15°F auseinander liegen sonst stimmt was nicht, meist ist dann der Ölkühler mal wieder verstopft.
In meinen Augen ein wichtiges Feature bei der "Prinzessin", dem 6,0PSD :-/

Wie das ganze verdrahtet wird, muß ich auch erst mal lesen, das wird ne größere Aktion. Auf alle Fälle habe ich dazu aktuell keine Zeit, aber vor der Urlaubsfahrt im Juli wollte ich das eigentlich dran haben, schau mer mal....

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 929
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Sa 26 Mai 2018 20:17

Aktuell bin ich noch an der Anfertigung der restlichen Außenstaufächer, vorher habe ich aber diese Baustelle "abgearbeitet":
Dieser Tage war ja das Edge CTS2 eingetroffen. Mit diesem Gerät kann man sehr viel machen. Es können bspw. viele Werte über OBD2 ausgelesen werden in Echtzeit, man kann Fehler auslesen, Wartungsintervallen festsetzen, Tuningmaps aufspielen usw. Grad- Geschwindigkeits- und Streckenangaben kann man sogar metrisch einstellen, bei den Drücken bleibts bei psi.
Aber vor allem, das macht es auch für mich so interessant: ich kann extrene Sensoren daran anschließen ( bei mir wirds Abgastemperatur, Dieseldruck und Kühlmitteldruck) und man kann Relais damit schalten für allerlei Anwendungen.

Die Halterung ist vom kleineren Vorgänger, beim aktuellen (größeren) Gerät drückt der Haltegriff der A-Säule auf das Display *ohne Worte*

Man hat aber damit alles geordnet an einer Stelle und benötigt nicht 25 Rundinstrumente und 5 Schalter mit 1000Kabeln und zusätzlichen Gebern.
Die Werte die angezeigt werden kann man frei wählen, hierfür stehen etliche Darstellungsformen zur Auswahl.
Und jetzt, zumindest für mich, das Highlight des Tages: wahrscheinlich haben die Köpfe keinen Riß bei meinem 6,0. Durch das Zusammenspiel der verschiedenen, nun in Echtzeit beobachtbaren Paramater, konnte ich heute bei dem warmen Wetter feststellen, daß der Kühlmitteldruck erst Probleme macht bei Kühlmittel-Temperaturen ab ca. 92-95°C und zwar, wenn der Kühlerlüfter nicht richtig arbeitet. Das Thermostat habe ich ja schon vor Monaten ausgebaut. Das komplette Kühlsystem samt Ölkühler ist mehrfach gespült worden von mir >> in und gegen die Flußrichtung des Wassers.
Ich könnte wetten daß das, im Zusammenspiel mit einem defekten Abgaskühler, die Ursache für die "Explosion" des Kühlmittelsystems beim Vorbesitzer war. Wenn ich mich richtig an die Schilderung vom Vorbesitzer erinnere, ist das Ganze ja auf der BAB beim Überholvorgang passiert. Das würde exakt zu dem Verhalten von heute passen: Kühlwasser bei knapp unter 100°C, voller Druck auf dem Kühlsystem, und nun kommt noch der heiße Abgaskühler und "bläst" ins System. Natürlich hätte der Deckel am Ausgleichsbehälter öffnen müssen, aber der Abgaskühler hat halt vorher nachgegeben.
Durch die vielen Paramater konnte ich heute allerlei Szenarien durchspielen und immer wieder bis an kritische Grenzen gehen.
Um das Regelverhalten des Kühlerlüfters zu sehen habe ich den Motor bis 95°C Kühlmitteltemperatur gefahren und bin dann gleich stehen geblieben >>>>> und das Luder von Lüfter sprang an und kühlte den Motor sofort runter (man hört ein deutliches Rauschen im Motorraum). Bei Last und langsamer Fahrt hört man, wie der Lüfter (wenn auch unregelmäßig) zuschaltet ( wird elektronisch geregelt). Man konnte zusehen, wie Temperatur und vor allem der Druck im Kühlsystem viel.
Dank dem Edge CTS2 bin ich nun auf der richtigen Spur und frohen Mutes die 6,0 Powerstrokeprinzessin zuverlässig machen zu können.
Ich schaue mal ob ich da nicht vom Vorgänger, dem 7,3Liter, einen Lüfter implantiert kriege, das ist meines Wissens ein "oldschool" Viscolüfter ohne elektronische Steuerung.

Das EAS (Expandable Accessory System ) verbaue ich irgendwann im Juli sobald ich Zeit finde um die Motorreparatur mit EGR-delete, Ölkühlertausch usw. zu machen. Hier werden dann oben genannte Sensoren für Abgastemperatur, Dieseldruck und Kühlmitteldruck an das CTS2 angeschlossen.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Spazierfahrt:

https://youtu.be/8dsXiKNcxSY
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 929
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon ThomasFF » Sa 26 Mai 2018 20:24

Hm, das sieht so aus wie die Daten, die Chris Froome über seinen Körper auf seinem Rennrad via Bildschirm ablesen kann, wie Wattzahl, Umdrehungen usw.....

Haste Dein Auto bei der Tour de France angemeldet?
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4277
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » So 27 Mai 2018 21:01

wenns jetzt zu technisch wird für ein Leerkabinenforum sagt mir das bitte, dann schreibe ich nur zur Kabine an sich weiter.
Aber evtl. können meine Erfahrungen mit dem 6,0 Powerstroke anderen ja helfen, oder man kann Kontakte weiter geben usw.
Solange niemand jammert mache ich also weiter :D , nächste Woche kommt auch wieder was zum Thema Wohnkabine :lol:

und heute bei 30°C weiter getestet.

Und auch die Erklärung gefunden wieviele Sensoren den den Lüfter steuern :nuts::

"
IAT1 is the temperature at the Mass Air Flow sensor (MAF) that is just after the air filter. IAT2 is the inlet air temperature in the intake manifold (after the turbo compression, after the Charge Air Cooler, and after the EGR flow mixes with the air).

The strategy that the PCM uses is complicated:

Engine temperature is not the only parameter that the PCM monitors to determine cooling fan operation. This is the reason that you will see some variation in engine temperature as it correlates to fan operation. The operation/description of the FSS (Fan Speed Sensor) from the PC/ED manual has a fairly good explanation as to how the system "thinks". This is not your traditional engine hits temp X and the fan clutch locks up. The fan speed sensor is a Hall-Effect sensor integral to the vistronic drive fan (VDF). The powertrain control module (PCM) will monitor sensor inputs and control the VDF speed based upon engine coolant temperature (ECT), engine oil temperature (EOT),transmission fluid temperature (TFT) and intake air temperature (IAT) requirements. Also, the air conditioner high side pressure switch will cause the fan high speed to activate (ACP V). When an increase in fan speed for vehicle cooling is requested, the PCM will monitor the FSS signal and output the required pulse width modulated (PWM) signal to a fluid port valve within the VDF. At least one person has seen the factory gauge go from normal to the "red" quickly. It happened around 240 degrees F.

Dual Function Pressure Switch — 6.0L Diesel:
The dual function pressure switch (DFPS) is used to interrupt A/C compressor operation in the event of high system discharge pressures.
The dual function pressure switch is mounted on a Schrader valve-type fitting on the high pressure side of the compressor manifold and tube assembly.
A valve depressor, located inside the threaded end of the DFPS, presses on the Schrader valve stem.
This allows the DFPS to monitor the compressor discharge pressure.
The DFPS has two sets of electrical contacts. One set of contacts is normally closed and is used for A/C high pressure cutoff.
When the A/C compressor discharge pressure rises, the switch contacts open, disengaging the A/C compressor. When the compressor discharge pressure drops, the switch contacts return to the closed position, and A/C compressor operation resumes. For specifications regarding operating pressures, refer to Section 412-00.
The second set of electrical contacts in the DFPS is used for engine cooling fan control.
It is not necessary to recover the refrigerant to remove the DFPS.

"

Filmchen von heute, ich bin auf der richtigen Fährte

https://youtu.be/bdDs_pysn28
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 929
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Hi Tec.....

Beitragvon ThomasFF » Mo 28 Mai 2018 12:41

Du Hartwig, es war keine unqualifizierte Kritik....was ich zum Ausdruck bringen wollte, war, dass ich von dem Zeug überhaupt nix verstehe und mich voller grenzenloser Bewunderung vor denen, die das beherrschen, verneigen muss.....

Das ich dabei ein Scherzchen einbauen musste, liegt in meiner Natur.....also bitte nicht zu ernst nehmen.... :wink: :roll: :D
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4277
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Mo 28 Mai 2018 13:09

paßt scho 8)
heute ist Feiertag in USA, bestellen kann ich also erst morgen. Ich werde umbauen auf den Viskolüfter vom Vorgänger.
Bis der Kram da ist gehen 4 Wochen rum, so lange werde ich die Elektronik überlisten. Näheres dazu heute Abend wenns gut läuft, spätetsens morgen.
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 929
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Canoe » Mo 28 Mai 2018 18:09

Deine Hartnäckigkeit ist bewundernswert. Wenn Du fertig bist wirst Du den ersten standfesten 6 Ford Diesel haben.
Grüße Stefan
Never confuse having a carreer with having a life
Canoe
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 356
Registriert: Mo 01 Feb 2010 12:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon mrmomba » Mo 28 Mai 2018 22:38

Visko statt Elektrolüfter?
Welchen Vorteil hat das?
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Mo 28 Mai 2018 22:55

der Elektrolüfter schaltet zu spät zu . Aus 8 verschiedenen Sensoren errechnet das PCM (Motorsteuergerät) den Zeitpunkt wann eingeschaltet wird. Und das ist mir zu spät bei fast 100°C.
Visco funktioniert oldschool.
​Ich habe jetzt provisorisch einen Schalter in den Innenraum verbaut, mit dem ich das Signal für die fan clutch des Lüfters manuell schalten kann. Das blaue Kabel wird gegen Masse geschaltet, dann macht die Kupplung zu. Zumindest in der Theorie. Probefahrt folgt morgen.



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Heute haben die Amis ihren Memorial Day, morgen wird bestellt:



https://www.bulletproofdiesel.com/BPD-f ... 1&CartID=1



und ein bulletproof FICM



https://www.bulletproofdiesel.com/Bulle ... 1&CartID=0





die gibts aber mit 4 oder 7 pin. Um zu sehen was ich habe, mußte die degas bottle zur Seite damit man mit Kinderhänden an den Deckel kommt:



Bild



Bild



Bild
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 929
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die Leerkabine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste