Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#541 Beitrag von Hartwig » Do 06 Okt 2016 15:31

ich hatte bisher bei Bosch, Brembo und ATE keine Probleme

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#542 Beitrag von Hartwig » Fr 07 Okt 2016 21:22

U.a. habe ich heute einen weiteren Klebeversuch gemacht, insbesondere wegen dieser Befürchtung:

https://www.youtube.com/watch?v=uQIPOID-2nU

Auch bei größeren Platten läßt sich die Deckschicht ohne Mühe von außen vom Schaum ziehen =8-0

Daher dachte ich, daß selbst bei einer Niederspannung nahe der Klebestelle sich die GFK-Deckschicht vom Schaum löst. Dem war aber nicht so. Folgendes Versuchsergebnis festigt mich in meinem Entschluß alle Airlineschienen, abgelängt auf 1,5m wegen der Wärmeausdehnung, mit Körapur zu kleben. Die 100mm breite und 4m lange Grundschiene der Wandmarkise wird mit Sika 221 verklebt, bei der großen Klebefläche habe selbst ich keine Bedenken.

Folgend das Video der Körapur-Klebung, wohlgemerkt ohne großes Tamtam mit Primer und so Kram wie es mit Sika erforderlich ist. Das GFK und die eloxierte Airlineschiene wurden mit 120er Schleifpapier angeschliffen und mit Aceton bzw. Körasolv entfettet.
Nach dem Versuch habe ich heute auf der Unterseite der Sandwichplatte exakt ein gleich großes Stück Airlineschiene mit Sika 252 verklebt. Das lasse ich jetzt 3 Tage durchtrocknen, danach folgt die selbe Versuchsanordnung mit Sikaklebung.

https://youtu.be/4UvAtLG_T1c

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#543 Beitrag von Hartwig » So 09 Okt 2016 17:20

ich bin derzeit immer noch mit den GFK-Profilen beschäftigt, die Stabilisierungen am Übergang zum Alkoven habe ich heute geklebt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Da ich die Räder hinten wegen der Bremsengeschichte eh abgebaut habe, suche ich gerade eine Lösung für die Fixierung der Ventilverlängerung des inneren Zwillings. Diese "lobbelt" während der Fahrt in der Gegend rum, das gefällt mir nicht.

Bild

Bild

ich hatte mir ein paasendes Gummi geschnitten für das Felgenloch, das funktionierte aber nicht.

Bild

Jetzt habe ich mir ein Alublech ins Felgenloch geklebt. Wenn sich das bewährt, werden die Felgen gestrahlt und schwarz gepulvert.

Bild

Bild

Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
Beiträge: 812
Registriert: Sa 30 Jan 2010 10:50
Wohnort: Slowenien
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#544 Beitrag von dreamteam » So 09 Okt 2016 17:48

Für innere Rad gibts so Klippe zum anschrauben. Such mal im LKW Bereich. :wink:
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
mowagman
womobox-Spezialist
Beiträge: 257
Registriert: Sa 04 Nov 2006 13:47
Wohnort: Nordheide

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#545 Beitrag von mowagman » Di 11 Okt 2016 12:29

So sieht das bei meinem Ford Zwilling aus
Bild

gesendet von meinem elephone
Gruss, Florian
>>>>>
.. die Entdeckung der Langsamkeit....

triplee
womobox-Spezialist
Beiträge: 292
Registriert: Mo 30 Jan 2006 15:39
Wohnort: Oberndorf Schwarzwald

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#546 Beitrag von triplee » Di 11 Okt 2016 15:08

Genau solche Halter waren an meinem Triple E auf E350 ebenfalls verbaut. Die wurden nur auf der Felge festgeklemmt.

Guido

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4516
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Auf meinem LKW hatte ich ....

#547 Beitrag von ThomasFF » Di 11 Okt 2016 16:57

...am inneren Zwilling eine Schlauchverlängerung mit Ventil draußen drauf....gabs beim Reifenhändler als Dreingabe, als ich neu bereift hatte....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#548 Beitrag von Hartwig » Do 13 Okt 2016 21:01

zur Abwechslung zur GFK-Schleiferei habe ich wieder Klebeversuche gemacht.
Sika schneidet keinesfalls besser ab als Körapur, benötigt aber mehr Vorarbeit und ist teurer.
Die Airline-Zurrschienen auf dem Dach und an der Rückwand klebe ich mit Körapur. Die 4m langen Schienen auf dem Dach Teile ich allerdings in 3 Teile aufgrund der Wärmeausdehnung der Schienen.
Die Grundschiene der Seitenmarkise klebe ich wohl mit Sika 221, der Hersteller gibt das so vor. Aufgrund der Klebefläche von 100x4000mm müßte das auch mit 221 halten.

Hier der Klebeversuch mit Sika 252, optimal vorbereitet. Leider schwächelte die Sandwichplatte, ich hatte mit ihr auf der Rückseite schon Klebeversuche gemacht.

https://youtu.be/4DxFRq5BvNk

Das gleiche mit Sika 221, nicht geprimert, ohne Aktivator:

https://www.youtube.com/watch?v=owbS2LZ-ULw

Und dann noch der Versuch mit einem Blechstreifen. Das war mir wichtig, da die Grundschiene der Seitenmarkise mit dem 221 befestigt werden soll. Es soll nur entfettet werden, von Primer usw. schreiben die (Thule)nix.
Das kann man mit den Versuchen mit den Airlineschienen nicht vergleichen da die Belastung in dem Fall ja "punktförmig" ist, da sich das Blech ja verbiegt und nicht so "steif" ist wie die Airlineschiene

https://www.youtube.com/watch?v=rzB9u3i0tuA

Benutzeravatar
campo
womobox-Guru
Beiträge: 1011
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#549 Beitrag von campo » Do 13 Okt 2016 21:51

Hoi Hartwig
Wieder super informativ ! Du hast dich wirklich muhe gemacht für uns. Danke dafür :D

Deine Tests kann ich als folgt zusammenfassen für kleben von ein kürzeres Stückchen auf GFK
Körapur ist für manche Sachen billiger und besser
Sika 252 mit Aktivator und Primer also top Vorbereitung hat gehalten bis >230kg
Sika 221 nicht gepriemt, ohne Aktivator hat gehalten bis 190kg
Sika 221 nur geschliffen und entfettet auf dünnes blech hat gehalten bis >110kg

Was kann man daraus konkludieren und sind deine Empfehlungen fur ?
- Befestigung von Solar Panels mit Alu L Profilen auf ein Dach
- Befestigung von Airline schienen von bis zu 2,5m
- Kleben von ein Durchschnitts Aluträger auf GFK

Gruesse Campo

PS
Ich habe mittlerweile der Sika 221 (1,8Mpa)
ersetz durch 222i UV(2,0Mpa) wegen UV, ich will ja diesen Gelbsucht vom 221 nicht mehr sehen.
Für die meiste Sachen verwenden ich seit viele Jahre dieser 221 Allrounder Kleber und mit nur entfetten.
Der 252 hat 3,0 Mpa also Zugkraftbeständigkeit
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#550 Beitrag von Hartwig » Do 13 Okt 2016 22:22

Hallo Campo,
Ich klebe alles mit Körapur was mit GFK/GFK und GFK/Alu zu tun hat. Verzinkter Stahl statt Alu geht auch, habe ich aber noch keine Versuche gemacht, folgt aber noch.
Bei einer Länge von über 2m weiche ich auf Sika aus, ist aber nur ein Bauchgefühl weil es halt doch flexibler ist.
Auch wenns bei Sika sehr schwer ist, man kanns evtl. aber irgendwie wieder abbekommen im Fall der Fälle. Bei Körapur geht das nicht! Der Kleber an sich ist hart bei einer Klebung z.B. GFK-Alu. Da kommt man mit nix "dazwischen" .

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#551 Beitrag von Hartwig » Fr 14 Okt 2016 20:53

zur Abwechslung mal wieder ein paar Bilder :-). Die Kabine wird nicht direkt auf den Stahlrahmen gesetzt, ich habe mir Zwischenleisten aus PVC gemacht. Ringsum ist der Boden ja mit 3mm-GFK-Eckleisten eingefaßt, jeweils an den Ecken kommen später nochmals Eckprofile mit 150mm Kantenlänge drauf. Ich habe mir eine 3mm und eine 6mm Platte gekauft und diese in Streifen gesägt. Außen wo die Eckleiste 100mm weit unter den Boden ragt, habe ich die 3mm von den PVC-Leisten abgefräst.

Bild

Bild

Bild

Die Zurrschienen am Heck und auf dem Dach sind geklebt.
Hinten habe ich - da ich nicht bohren möchte - die Airlineschienen mit doppelseitigem Klebeband fixiert bis der Kleber durchgehärtet ist, das sind die 4 schmalen grauen Streifen hier im Bild.

Bild

Die Schienenlänge auf dem Dach sind etwa 4,4m. Auf die Länge habe ich 3 Stücke jeweils daraus gemacht. Am Stück, bzw. 3m Länge war mir zu gewagt aufgrund von unterschiedlicher Wärmeausdehnung GFK/Alu.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1230
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#552 Beitrag von Hartwig » Sa 15 Okt 2016 20:30

das Bremsenelend mit dem falsch montierten Bremsbelag hat nun auch ein Ende.
Hier die Kappe für die Führungsbolzen der Schwimmsättel, eine war defekt, alle 4 wurden erneuert. Die Bolzen wurden gesäubert und neu gefettet.

Bild

Bild

Bild

wenn diese Beläge mehr als 10000KM drauf haben fress ich nen Besen, ich habe bisher 4000KM drauf gefahren, muß also beim Vorbesitzer falsch montiert worden sein.

Bild

Hier ist deutlich zu sehen daß es 2erlei Klammern gibt für die Bremsbeläge, auch diese waren teilweise falsch montiert

Bild

Bild

hier ist der Sinn dieser Bleche zu erkennen, im Betrieb ist diese Bewegung max. im zehntel mm-Bereich

https://www.youtube.com/watch?v=lQNRqZoUWbs

Die Bremsbeläge wurden etwas gefettet an den Sitzen, die Zangen sind leichtgängig und wurden ebenfalls gefettet. Die Befestigung für die Ventilverlängerung macht sich gut

Bild

Bild

Bild

Bild

Morgen gibts dann ne Spazierfahrt da hin:

http://www.4-active.de/index.php?docId=212

Kommende Woche müßte dann auch die Sache mit dem TÜV klappen

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2815
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#553 Beitrag von mrmomba » Mo 17 Okt 2016 07:06

und wie war die fahrt?

Benutzeravatar
campo
womobox-Guru
Beiträge: 1011
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#554 Beitrag von campo » Mo 17 Okt 2016 08:27

Meinst du er ist überhaupt angekommen ? :D :D
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2815
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#555 Beitrag von mrmomba » Mo 17 Okt 2016 10:10

:lol: :lol:
Warten wir noch mal etwas ab
:D :D :D

Antworten