Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1227
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#391 Beitrag von Hartwig » Di 23 Aug 2016 21:15

Das Bad ist vom Rohbau her fertig, die rechte Seitenwand wurde auch gestellt,
für die WC-Befestigung habe ich Holzleisten eingeklebt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bei der Hitze derzeit ist es schwierig mit dem Kleber in großen Mengen zu arbeiten da er sehr schnell "zieht". Ich habe aber nun ausgerechnet bei der Hitze am meisten Kleber zu verarbeiten in der Dachplatte. Normalerweise wird dieser mit einem Spachtel "einmassiert", das geht aber zu lange. Dann habe ich Leerkartuschen gekauft und mit Kleber befüllt. Das Entleeren geht super schnell, aber das Füllen zu langsam :-/
Grund hierfür ist, daß die Luft nicht aus der Kartusche kann und der Kleber so nicht "rutscht". Deshalb habe ich eine kleine Vorrichtung gebaut auf dessen Rückseite ein Druckluftschwingschleifer befestigt ist, dadurch sackt der Kleber ratzfatz nach unten und es kann schneller befüllt werden. :-)

Bild

Die Dachplatte ist zugeschnitten, die seitlichen Schrägen vorne am Alkoven werden erst gesägt wenn die Dachplatte verklebt ist.
Morgen früh um 6.00 wenns noch kühl ist, geht die Kleberei der ersten Biegung los, übermorgen früh dann die zweite.

Bild

Bild

Benutzeravatar
campo
womobox-Guru
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#392 Beitrag von campo » Di 23 Aug 2016 22:54

Hallo Hartwig
Ich finde deine Sika klebe Tests SUPER. :D
Auch die viele (unterschiedliche) Reaktionen die du darauf kriegst sind eigentlich höchst interessant.
Daraus sieht man das Fahrzeugbau nicht immer rechtlinig ist.
Mach so weiter !
Ich bin bereits voll im Stress um zu wissen ob der 1mm halten wird.
Gruesse Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

JStefan
Experte
Beiträge: 179
Registriert: Mo 20 Nov 2006 15:33
Wohnort: Südamerika ex Asien
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#393 Beitrag von JStefan » Mi 24 Aug 2016 01:49

Warum ohne Primer?


1 Reise, 2 Menschen, 3 Achsen, 4 Pfoten, 6 Jahre.... www.tvware.de
Wer, Wie, Wo, Was: www.tvware.eu
Die Jungs werden älter und Ihre Spielzeuge grösser..

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1227
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#394 Beitrag von Hartwig » Mi 24 Aug 2016 05:03

Nur um den Unterschied zu sehen. Natürlich wird an der Kabine geprimert, aber selbst mit Aceton muß das besser halten.
Mit Körapur zieh ich die GFK-Deckschicht ab, die Klebung hält. So möchte ich das auch mit Sika hinbekommen

Benutzeravatar
syt
womobox-Spezialist
Beiträge: 450
Registriert: Do 20 Nov 2014 17:11

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#395 Beitrag von syt » Mi 24 Aug 2016 08:35

Um die Alkoven Nase mit dem Eckprovil zum umlegen,wird eine Herausforderung.Bin gespannt,wie viele einzel Teile du brauchst.
Leben ,und leben lassen !

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1227
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#396 Beitrag von Hartwig » Mi 24 Aug 2016 09:23

Und das Eckprofil besteht sogar aus Rundkanten :roll: :wink:
Klar das wird ein Gestückel, das war aber von vorn herein klar daß allein der Alkoven mehr Arbeit wird als der Rest der Kabine.
Die Rundkanten werden entsprechen mit der Flex mehrmals eingeschnitten, so daß man sie im Radius biegen kann. Vor dem Verkleben werden sie da wo sie eingeschnitten sind auf halbe Stärke abgeschliffen und mit Glasfasermatten verklebt. Danach Feinspchtel.

triplee
womobox-Spezialist
Beiträge: 292
Registriert: Mo 30 Jan 2006 15:39
Wohnort: Oberndorf Schwarzwald

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#397 Beitrag von triplee » Mi 24 Aug 2016 11:12

Hallo Hartwig,
bezüglich deiner Frage wegen der Wetterbeständigkeit von Körapur666 kann ich Dir sagen, ich habe an meiner Kabine nach Unfall den Alkoven sowie ein Alkovenseitenteil neu gemacht und dies mit Körapur666 verklebt, das hält seit 6Jahren bombenfest!
Aus der Rundkante für den Alkoven habe ich mit dem Fein Dreiecke rausgeschnitten, somit konnte ich das Rundkantenprofil biegen. Anschließend habe ich dann die freien (fehlenden) Partien mit Körapur666 ausgefüllt, verspachtelt und geschliffen anschließend überlackieren (lassen)

Guido

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1227
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#398 Beitrag von Hartwig » Mi 24 Aug 2016 13:46

Die Rundkanten werde ich selbstverständlich auch mit Körapur kleben, die Fugen werden mit Sika 221 ausgefugt und lackiert. Bei Verwendung als Kleber für die Kederschienen wäre er aber UV-Strahlung ausgesetzt. :?:
Ich werde mich mal schlau machen. In Sachen Klebekraft GFK-Alu darf Sika252 nicht an Körapur666 dran, das ist sicher

triplee
womobox-Spezialist
Beiträge: 292
Registriert: Mo 30 Jan 2006 15:39
Wohnort: Oberndorf Schwarzwald

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#399 Beitrag von triplee » Mi 24 Aug 2016 14:34

Ich würde dann die Körapur666 kleberschicht einfach überlackieren, dann dürfte da doch nix passieren, außerdem sind das doch nur ein paar Millimeter die man da sieht. Oder noch eine dünne Schicht Sika drüber und gut ist´s.
Zur Härte von Körapur666: Als ich meinen Alkoven runtergerissen habe, musste ich auf der "guten" Seite Links die Rundkantenleiste abmachen. Da war ganz vorne an der Rundung des Alkovens unter der Leiste purer Kleber, etwa 10x10cm und 5cm dick. Der war so hart, dass ich das mit der diamantbesetzten Scheibe von Fein fast nicht getrennt bekam!

Guido

soundbypabi
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Mi 21 Mai 2014 09:51

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#400 Beitrag von soundbypabi » Mi 24 Aug 2016 15:13

echt beeindruckend mit wie viel Hirnschmalz du an den Bau gehst.

Echt beeindruckend.

LG
Konrad

Benutzeravatar
syt
womobox-Spezialist
Beiträge: 450
Registriert: Do 20 Nov 2014 17:11

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#401 Beitrag von syt » Mi 24 Aug 2016 16:37

Falls du die gesägten Eckleisten zu einer Leiste wie aus einem Guss zusammen laminieren willst,kannst du z.B. hier bei Bacuplast ,oder auch wo anders,Epoxyd,Härter das in 24 H klebefrei aushärtet benuzen.Entweder kleine Glasfasermatten ein tupfen,oder mit Glasfaserschnipsel eine Spachtelmasse herstellen,wo mit du sehr schön einen haltbaren Verbund,der .gesägten Leisten erstellen kannst.Um z.B. einen Feinspachtel an zu rühren, entnimmt man mit einer Einwegspritze etwas Epoxy und Härter nach angabe,dann mit etwas Baumwollflocken verrühren.


http://www.bacuplast-shop.de/Epoxidharze
Leben ,und leben lassen !

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1227
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#402 Beitrag von Hartwig » Mi 24 Aug 2016 20:43

Hallo,
das will ich auf alle Fälle. Daher würde ich an den Stellen wo gesägt wird (um die Rundkante zu biegen) die Rundkante auf halbe Materialstärke und Schlitzlänge mit dem 30mm breiten Bandschleifer anschleifen und 30mm breite Gewebe-Streifen einlaminieren. Dazu nehme ich auch Körapur.
Das wird dann verschliffen und mit Feinspachtel die Optik gemacht.
So der Plan :)

Benutzeravatar
syt
womobox-Spezialist
Beiträge: 450
Registriert: Do 20 Nov 2014 17:11

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#403 Beitrag von syt » Do 25 Aug 2016 07:48

Hartwig hat geschrieben:Hallo,
das will ich auf alle Fälle. Daher würde ich an den Stellen wo gesägt wird (um die Rundkante zu biegen) die Rundkante auf halbe Materialstärke und Schlitzlänge mit dem 30mm breiten Bandschleifer anschleifen und 30mm breite Gewebe-Streifen einlaminieren. Dazu nehme ich auch Körapur.
Das wird dann verschliffen und mit Feinspachtel die Optik gemacht.
So der Plan :)

Auf dem Körapur einen Feinspachtel auftragen :?: ok,wenn du meinst
Leben ,und leben lassen !

Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Guru
Beiträge: 1227
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26
Kontaktdaten:

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#404 Beitrag von Hartwig » Do 25 Aug 2016 10:21

Im Körapur sind meist leichte Lufteinschlüsse. Die Rundkanten müssen auch mit kleinen Schrauben fixiert werden. Ohne partiellen Feinspachtelauftrag geht da nix 8)

Benutzeravatar
syt
womobox-Spezialist
Beiträge: 450
Registriert: Do 20 Nov 2014 17:11

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

#405 Beitrag von syt » Do 25 Aug 2016 11:20

Hartwig hat geschrieben:Im Körapur sind meist leichte Lufteinschlüsse. Die Rundkanten müssen auch mit kleinen Schrauben fixiert werden. Ohne partiellen Feinspachtelauftrag geht da nix 8)
Aus welchem Material sind deine Leisten ?
Würde GFK Leisten in Körapur aufkleben und verschrauben,dann eine gleichmässige Lage mit Epoxy und Glasmatte über alle angeschliffenen schnittstellen laminieren,dann schleifen und mit Epoxy Glasspachtel nach Spachteln,danach dann Epoxy Feinspachtel,dann lackieren.
Körapur verädert sich über die Jahre in der Farbe und in der Oberfläche.
Leben ,und leben lassen !

Antworten