Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 984
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#376 Beitrag von Gode_RE » Mo 28 Okt 2019 10:32

Hallo Wolfgang,

schön zu lesen, dass Ihr endlich dem Ziel nahegekommen seid, ein reisetauglich Mobil zu haben. Und ja, die Arbeiten daran sind und bleiben Dauerhobby, das erlebe ich auch mit unseren Fahrzeugen so (gerade noch ein Bastelwochenende hinter mir). Zu dem Tisch vielleicht eine Anmerkung: Wenn Du da nicht reinbohren willst, kannst Du vielleicht eine dünne, aber sehr stabile Platte nehmen, die Du mit dem Tischgestell verschraubst - und klebst flächig die Holztischplatte drauf. Mit dem Wasserlauf hilft vielleicht, wenn Du das 3M Abdichtband überall von innen in die Ecken und Ritzen der Staukisten klebst, und Ablauflöcher nach unten anbringst. Dann kann evtl. auslaufendes Wasser (was man vermutlich nie dauerhaft verhindern kann) wenigstens nicht mehr "wandern" und läuft irgendwo raus.

LG Gode

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3015
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#377 Beitrag von nunmachmal » Mo 28 Okt 2019 11:01

Schön das alles so gut klappt.
Was muss ich da lesen? Rollos verkehrt eingebaut?
Verdunklung von unten?
Wie den sonst?
Auch ich habe sie verkehrt eingebaut.
Das Problem mit der Platte und nicht schrauben/bohren dürfen habe ich nicht ganz verstanden. Etwas mit Schraubenlöchern oder Gewindelöchern aufkleben. Der 2K-Kleber Körapur 666/90 hält, was Hardwig verspricht. :wink:

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5762
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#378 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 28 Okt 2019 11:20

Hallo Ihr zwei,

danke für Eure Anmerkungen!
Was die Wasserproblematik angeht: im riesigen Heckstauraum komme ich sehr gut an den Steg (der ja auch Tankwand ist) heran. Hier werde ich einfach noch einmal eine Kleberraupe auftragen. Auch in den kleinen Stauräumen geht das noch nachträglich. Also ein lösbares Problem ;-) Dichtband ist bei Innenecken häufig nicht gut anzubringen... Ich wollte nur darauf hinweisen, daß das, was man beauftragt, häufig nicht mit dem überein stimmt, was man erhält. Auch habe ich entdeckt, daß der Steg im Doppelboden, der hinten quer den großen Stauraum abgrenzt, gestückelt ist. So kann er nicht die stabilisierende Wirkung haben, die er haben sollte. Hier werde ich noch einmal drüber laminieren müssen. Aber damit habe ich ja inzwischen Erfahrung :-)

Wie ich die endgültige Tischplattenbefestigung machen werde, weiß ich noch nicht. Sie muß auf jeden Fall leicht lösbar sein, denn so toll mein Tischgestell auch ist - eines ist es nicht: absenkbar. D.h. wenn ich die Tischplatte als Bettboden in der Sitzgruppe verwenden will, muß ich sie vom Fuß trennen, den Fuß ausbauen (vier Flügelmuttern) und die Tischplatte dann auf einsetzbare Alu-Träger auflegen.

Der Laufboden besteht irgendwie aus einem (GfK?-)Wabenkern zwischen zwei (GfK?-)Deckschichten. Dieser Kern muß angeblich rundum mit der Deckschicht verschweißt sein, sonst fängt er an, zu reißen. Darauf wurde ich mehrfach hingewiesen. Leider bekomme ich den Hersteller nicht genannt - Firmengeheimnis InnoMobil... Meine momentane Idee: ich bohre die vier Löcher, injiziere einen guten, wenig elastischen Kleber und setze dann von oben und unten zwei ineinander passende Hülsen mit Kragen ein. Wenn der Kleber ausgehärtet ist, dürfte da auch nichts mehr ausreißen können.

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang


P.S.: Happy Hobo macht seeehr glücklich!
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
colt
womobox-Spezialist
Beiträge: 203
Registriert: Mo 17 Jul 2006 10:51
Wohnort: Taunus

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#379 Beitrag von colt » Mo 28 Okt 2019 11:40

Hallo Wolfgang,

kannst du nicht auf den Laufboden eine Halteplatte für den Tisch kleben und in diese Platte (ggf. vorher) Gewindeeinsätze einbringen?

Viele Grüße,
Marc
http://forum.buschtaxi.org/das-biest-t17959.html
http://forum.buschtaxi.org/texas-t15519.html

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4356
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#380 Beitrag von Picco » Mo 28 Okt 2019 11:45

Hoi Wolfgang

Schön dass die Reise zu so einer positiven Erfahrung geführt hat!
Und schön dass Du hier warst, Sabine und ich haben uns sehr gefreut!
Besonders gefreut hat mich dass ich Sabine Deinen Alkoven zeigen konnte, nun besteht ihre Skepsis betreffend meinem Projekt nur noch im Termin des Beginns und der Fertigstellung... 8) :lol:
Und natürlich hat es mich auch gefreut dass Dir die von mir empfohlene Route zugesagt hat...sind schon ein paar schöne Gegenden da... :D

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5762
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#381 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 28 Okt 2019 15:21

Hi Marc,
colt hat geschrieben:
Mo 28 Okt 2019 11:40
kannst du nicht auf den Laufboden eine Halteplatte für den Tisch kleben und in diese Platte (ggf. vorher) Gewindeeinsätze einbringen?
An und für sich keine schlechte Idee. Allerdings entstehen bei 67cm Länge des Zentralfußes ziemliche Hebelkräfte, wenn der Tisch einseitig belastet wird (z.B. weil man sich drauf abstützt). Ich weiß ja nichts über die verwendeten Platten, deshalb auch nicht, wie die mit solchen Kräften umgeht. Nicht, daß sich nachher die Deckschicht vom Unterbau trennt...

Ich muß noch grübeln.... Vielleicht einen Traktorstrahlgenerator unter eine Gegenplatte schrauben und dann per Strahl den Tischfuß anziehen? Dann könnte ich auch gleich den Schwerkraft-Neutralisator mit einbauen.... :roll: Und vielleicht noch einen Fiktiv-Transmitter, damit ich Happy Hobo und uns gleich ans Ziel beamen kann - damit könnte ich erheblich Autobahngebühren einsparen!


Aber hinsichtlich des Gewichts fällt mir gerade noch etwas ein: der Wagen hatte ja 2850kg (fast) reisefertig auf die Waage gebracht. Mit Wasser und ein paar Vorräten (Wein, Wein und Wein, natürlich nur um die Wasserautarkie zu verlängern...) dürfte ich die 3t zGG erreicht haben. Mit dem Gewicht läßt sich der Wagen noch ganz gut bremsen, auch wenn der Bremsweg oder zumindest die Bremskraft schon deutlich länger bzw. höher ist als mit leerer Pritsche. Mit Volluftfederung und Ausbau auf 3.5t wird das aber keinesfalls besser, d.h. hinsichtlich Verkehrssicherheit hat mein Leichtbau auch Vorteile gegenüber einer normalen Bauweise und Auflastung.


@Picco: Die Ecke Piemont werden wir genau wie die Provence noch einmal intensiver und zu einer anderen Jahreszeit heimsuchen, wenn die Bürgersteige nicht hochgeklappt sind! Auf der anderen Seite haben wir sooo schöne, recht oder ganz und gar einsame Stellplätze gefunden, die sonst vermutlich auch überlaufen wären.


Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4356
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#382 Beitrag von Picco » Mo 28 Okt 2019 16:31

:shock:

Hoi Wolfgang
Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben:
Mo 28 Okt 2019 15:21
@Picco: Die Ecke Piemont werden wir genau wie die Provence noch einmal intensiver und zu einer anderen Jahreszeit heimsuchen, wenn die Bürgersteige nicht hochgeklappt sind!
:shock: Dir ist schon bewusst dass in der Ecke wo ich Dich hingeschickt habe im Oktober Hochsaison ist? :shock:

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5762
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#383 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 28 Okt 2019 16:44

Picco hat geschrieben:
Mo 28 Okt 2019 16:31
:shock: Dir ist schon bewusst dass in der Ecke wo ich Dich hingeschickt habe im Oktober Hochsaison ist? :shock:
Hochsaison? Mit Vinotheken, die nur Sa/So geöffnet haben? Wo das lebensmittelgeschäft in Mango nur 2* 2h am Tag geöffnet habt? Wie sieht denn dann die Nebensaison aus?

Gruß aus Bodenheim, wo es an jeder Straßenecke Weinverkostungsmöglichkeiten gibt...
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3422
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#384 Beitrag von Balu » Mo 28 Okt 2019 17:34

Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben:
Mo 28 Okt 2019 16:44
Picco hat geschrieben:
Mo 28 Okt 2019 16:31
:shock: Dir ist schon bewusst dass in der Ecke wo ich Dich hingeschickt habe im Oktober Hochsaison ist? :shock:
Hochsaison? Mit Vinotheken, die nur Sa/So geöffnet haben? Wo das lebensmittelgeschäft in Mango nur 2* 2h am Tag geöffnet habt? Wie sieht denn dann die Nebensaison aus?
Ist wahrscheinlich 'ne ruhige Gegend... :lol: :lol: :lol:
Probier's mal mit Gemütlichkeit

WoMoG
womobox-Spezialist
Beiträge: 327
Registriert: Sa 18 Jan 2014 22:06

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#385 Beitrag von WoMoG » Mo 28 Okt 2019 19:46

Hallo Wolfgang,

meinen Glückwunsch dafür, dass euer Konzept aufgegangen ist und große Startschwierigkeiten
ausgeblieben sind. Die restlichen Unpässlichkeiten sind doch für dich kein Problem !

Gruß Arno
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4356
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#386 Beitrag von Picco » Di 29 Okt 2019 07:11

Hoi Wolfgang

Mango ist halt nicht der Hotspot des Tourismus in jener Region.
Wärst Du nach Alba zum weltgrössten Trüffelmarkt, der jeden Oktober stattfindet, oder nach Barolo gegangen wüsstest Du dass Hochsaison ist ;-)

Benutzeravatar
wildandfree
Beiträge: 1
Registriert: Di 29 Jan 2019 15:09

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#387 Beitrag von wildandfree » Sa 30 Nov 2019 15:55

Hallo Wolfgang,
ich finde deine Waschbecken-Lösung im Bad sehr cool. :D
Hast du das Waschbecken selbst gebaut oder gekauft?
Wenn gekauft, wo?
Viele Grüße und viel Spaß mit deinem tollen Fahrzeug
Susanne

Abgemeldeter User

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#388 Beitrag von Abgemeldeter User » Sa 30 Nov 2019 19:13

Tischgestell

Hallo Wolfgang, kannste damit was anfangen?
https://www.camping-kaufhaus.com/rund-u ... gKQSvD_BwE

Das ist ein ganz ordinäres Gestell mit Höhenverschiebung und drehbar.

Wenn Du die untere Montageplatte nur auf Deinen GFK - Boden mit einem sehr guten Doppelklebeband aufklebst, wird das halten.

Wir hatten im Wohnwagen ein ähnliches Patent ohne Bodenbefestigung nur mit unten 4 Füßen auf Gummiklötzchen und darüber einer Klappmimik mit 2 Höhen. Die gabs später auch mit verschieb- und drehbarer Tischplatte. Der Tisch blieb lose im Wohnwagen stehen, wurde allerdings während der Fahrt mit zwei Gurten, die unten an die Seitenwand der Sitzkästen eingehängt wurden, am Boden gehalten, damit er in Schlaglöchern nicht hochspringen konnte. Er ist nie durch den Wagen geflogen und hatte den Vorteil, dass man ihn bei Bedarf auch nach draußen holen und aufstellen konnte.

Gruß vom Thomas, der meint, dass man Dinge, die nicht hundert Prozent passen oder nicht wirklich ergonomisch vernünftig oder praktisch scheinen, seinen Bedürfnissen auch anpassen kann....

Benutzeravatar
womo3
Experte
Beiträge: 134
Registriert: So 02 Aug 2015 16:21
Wohnort: Region Pforzheim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#389 Beitrag von womo3 » Sa 30 Nov 2019 21:51

11,2kg plus Tischplatte mit doppelseitigem Klebeban befestigen ??? Für einen Dauercamper mag das ja funktionieren, fahren würde ich damit aber nicht.

Besten Gruß

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2964
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

#390 Beitrag von mrmomba » Sa 30 Nov 2019 22:29

Das kommt ganz auf das Klebeband an ;-)
Darf man nicht unterschätzen...

Antworten