Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon dreamteam » Mi 27 Dez 2017 15:30

Wolfgang, ein rundum laufender Rand an der Küchenarbeitsplatte (ggf. auch am Tisch) ist sowieso eine sehr tolle Sache. Haben wir im Clou so (original) und werde dies auch im neuen übernehmen. Da bleibt das Flüssige stehen. Nur mal so als Idee...

Die andere Sache ist der klappbare Wasserhahn. Das ganze sieht, wenn mit Glasplatte abgedeckt, natürlich schick aus. Aber wirklich brauchbar ist es mE. nach nicht. Die Spüle wird ja im Gegensatz zum Kocher eigentlich ständig gebraucht und dann ist die Abdeckung eh zu 90% immer offen. Beim Kocher macht es schon Sinn um die Arbeitsfläche zu erweitern wenn nicht gerade gekocht wird. Aber Wasser braucht man immer.
Was ich damit sagen will ist das es vielleicht Sinn macht auf einen klappbaren Wasserhahn und dessen Abdeckung zu verzichten und anstatt dessen eine ordentliche Mischbatterie einzubauen... ...und dann wäre evtl auch deine Auswahl etwas erweitert...
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!
Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 30 Jan 2010 11:50
Wohnort: Slowenien

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Mi 27 Dez 2017 15:38

Hi Beni,

das sind gar keine so schlechten Ideen! Ok, da mit der Kante am Tisch hatte ich auch einmal und nicht so viel Spaß, weil die Kante sehr schmal war und sich deshalb in die Arme gedrückt hat. Aber wenn man die Kante evtl. einen oder auch zwei Zentimeter breit macht, würde das nicht mehr passieren.
Und bei der Spülenabdeckung muß ich evtl. noch einmal in mich gehen: ich spüle nicht nach jedem Essen, und da war eine Abdeckung immer praktisch als 'Niederhalter', so daß keine Teile aus der Spüler heraus hüpfen konnten, wenn ich mal über eine Bodenwelle gefahren bin.

Aber solche Anregungen sind immer wieder super, um die eigenen Überlegungen auf den Prüfstand zu stellen!

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (01.-04.Juni 2018): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5417
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon holger4x4 » Mi 27 Dez 2017 16:51

Ich würde es auch so machen wie Beni geschrieben hat. Kauf dir lieber für 29,99€ eine Armatur im Baumarkt mit ausziehbarem Kopf, da hast du mehr von als von diesen Plastik Mistdingern ;-)
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die neuen Kabine --> hier
Bild
Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
 
Beiträge: 3774
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon Balu » Do 28 Dez 2017 10:51

Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben:...ich spüle nicht nach jedem Essen, und da war eine Abdeckung immer praktisch als 'Niederhalter', so daß keine Teile aus der Spüler heraus hüpfen konnten, wenn ich mal über eine Bodenwelle gefahren bin.
Hallo Wolfgang,
wie oft ist dir das passiert, dass irgend etwas während der Fahrt aus dem Spülbecken gesprungen ist?
Ich hatte noch nie eine Abdeckung auf dem Spülbecken und missbrauche es regelmäßig als "sicheren" Standort für heikle Gegenstände beim Transport. In den letzten 40 Jahren ist noch nie etwas herausgefallen. Ich glaube, deine Ängste sind da eher unbegründet. Wenn du so rüde fährst, dass es den Inhalt des Spülbeckens heruasschleudert, da würde ich mir eher Sorgen um's Fahrwerk machen.

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit
Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
 
Beiträge: 3124
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon chrisi » Do 28 Dez 2017 17:06

Huhu Wolfgang,
nun auch noch mein Senf :shock:

1.) Abklappbarer Wasserhahn ist absolutes "no go". Is nur Plaste-Scheiß :oops: und hält von Frühstück bis Mittag :roll:
2.) Rechts neben dem Spülbecken fehlt, auf jeden Fall, am Tischende eine Leiste, um bei überschwappen o.Ä. die Polster zu schützen.
3.) Abdeckung über Herd UND Spüle, zweiteilig, mit Platz für Haushalts-Wasserhahn in der Mitte, ist sehr zu empfehlen. (eigene Erfahrung :D )
Ablagefläche bei nicht Benutzung der Küche ist nicht zu unterschätzen.

Ansonsten Respekt vor Deiner Leistung. Wann planst Du Fertigstellung? Nur, das ich mich schon mal auf Euren Besuch vorbereiten kann :shock:

Grüße, chris
Benutzeravatar
chrisi
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 637
Registriert: Di 06 Jun 2006 09:24
Wohnort: HO-95233

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon Getriebedoc » Do 28 Dez 2017 18:27

Hallo zusammen!

Als regelmäßiger (meistens stiller) Leser erstmal ein großes Dankeschön für Deine immer interessante Berichterstattung!

Zum Wasserhahn noch folgende Idee: Bei uns wird das Wasser mittels einer Pumpe gefördert. DIe wurde früher von einem Schalter im (Plastik-)Hahn geschaltet, bis er den Geist aufgab. Jetzt habe ich im Fußbereich (Sockelleiste) einen Taster aus dem normalen Hausbedarf eingelassen und kann die Pumpe bequem mit dem Fuss einschalten. Das ginge sicher auch mit zwei Tastern für warm und kalt. Dann ist man bei der Wahl des Auslaufs ("Hahns") völlig flexibel...

Viele Grüße,
Getriebedoc
Getriebedoc
frisch-dabei
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 27 Sep 2012 00:14

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon dreamteam » Do 28 Dez 2017 18:33

Dann muss man nur noch die Zehen gut trainieren damit die richtige Temperatur aus dem Hahn kommt... :mrgreen:
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!
Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 30 Jan 2010 11:50
Wohnort: Slowenien

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon Anton » Fr 29 Dez 2017 12:46

Balu hat geschrieben:
Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben:...ich spüle nicht nach jedem Essen, und da war eine Abdeckung immer praktisch als 'Niederhalter', so daß keine Teile aus der Spüler heraus hüpfen konnten, wenn ich mal über eine Bodenwelle gefahren bin.
Hallo Wolfgang,
wie oft ist dir das passiert, dass irgend etwas während der Fahrt aus dem Spülbecken gesprungen ist?
Ich hatte noch nie eine Abdeckung auf dem Spülbecken und missbrauche es regelmäßig als "sicheren" Standort für heikle Gegenstände beim Transport. In den letzten 40 Jahren ist noch nie etwas herausgefallen. Ich glaube, deine Ängste sind da eher unbegründet. Wenn du so rüde fährst, dass es den Inhalt des Spülbeckens heruasschleudert, da würde ich mir eher Sorgen um's Fahrwerk machen.





Hallo

wie eiert ihr denn durch die Gegend? :shock:

Bei normaler Fahrweise poltern die Klamotten aus der Spüle doch schon im Auto rum! Wenn man dann noch etwas sportlicher fährt!?

Da bin ich froh, das wir nicht immer in Niederberndorf unterwegs sind! :wink:


Viele Grüße

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!
Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
 
Beiträge: 1319
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon Canoe » Fr 29 Dez 2017 13:11

Ich halte von den Plastikhähnen mit Mikroschalter nichts. Die waren bei mir häufig defekt und undicht und Ersatz gab es nur in Campingläden. Die gibt es in vielen Ländern nicht in jedem Dorf. Mit einem normalen Wasserhahn aus dem Sanitärbedarf (Benötigt Druckpumpe oder separaten Pumpenschalter) hatte ich bisher nur einmal ein Problem und da konnte ich Ersatz in einem normalen Baumarkt in Italien finden.
Gruß Stefan
Never confuse having a carreer with having a life
Canoe
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 350
Registriert: Mo 01 Feb 2010 12:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon dm » Fr 29 Dez 2017 15:33

Hi,

wenn schon Plastikhähne mit Schaltern dann den Arbeitsstrom der Pumpe über ein Relais schalten. Die Camping-Plastik-Dingens halten dann länger. Zumindest die primitiven Schalter.

Meine persönliche Ausstattung: Tauchpumpe, Fußschalter und freie Wahl bei den Armaturen.


-dm-
Benutzeravatar
dm
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 19 Nov 2003 05:41
Wohnort: Herne (Ruhrgebiet)

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Di 06 Feb 2018 13:38

Die Arbeiten an Happy Hobo werden erst einmal seeeehr in die Länge gezogen. Ich habe einen Schaden am Haus, dessen Beseitigung alle meine finanziellen und zeitlichen Möglichkeiten komplett fressen wird. :cry: :cry: Leute, paßt auf, wenn Ihr baut, daß kein Pfusch gemacht wird! Bei mir ist eine Abdichtung nicht richtig ausgeführt worden, jetzt habe ich 1-2 Jahre länger zu arbeiten, um die Kosten des Schimmelbefalls zu erarbeiten... :cry: :cry: :cry: Nach 14 Jahren kann ich halt niemanden in Regreß nehmen, und solche Bauschäden sind auch nicht in der Wohngebäude- oder Elementarschadenversicherung enthalten...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (01.-04.Juni 2018): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5417
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon chrisi » Di 06 Feb 2018 13:52

Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben:Die Arbeiten an Happy Hobo werden erst einmal seeeehr in die Länge gezogen. Ich habe einen Schaden am Haus, dessen Beseitigung alle meine finanziellen und zeitlichen Möglichkeiten komplett fressen wird. :cry: :cry: Leute, paßt auf, wenn Ihr baut, daß kein Pfusch gemacht wird! Bei mir ist eine Abdichtung nicht richtig ausgeführt worden, jetzt habe ich 1-2 Jahre länger zu arbeiten, um die Kosten des Schimmelbefalls zu erarbeiten... :cry: :cry: :cry: Nach 14 Jahren kann ich halt niemanden in Regreß nehmen, und solche Bauschäden sind auch nicht in der Wohngebäude- oder Elementarschadenversicherung enthalten...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang


Niedrig-Energie-Haus? Dampfsperre nicht richtig verarbeitet? Kältebrücke?

Mein Beileid, chris
Benutzeravatar
chrisi
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 637
Registriert: Di 06 Jun 2006 09:24
Wohnort: HO-95233

Auch von mir Beileid......

Beitragvon ThomasFF » Di 06 Feb 2018 14:16

Beim Bau meiner Eifelhütte, der ein Umbau eines 65qm Wochenendhaus auf Stelzen war (untern drunter standen die Autos), hatte ich mir von einem Architelten vom Bau-Lehrstuhl der Uni eine Bücherserie empfehlen lassen über die Baufehler und deren Vermeidung. Die haben mir sehr geholfen...manche Sachen musste ich gegen Bauhandwerker quasi mit Gewalt durchsetzen, weil sie es anders gewohnt waren.
Der Lohn war, dass ich außer einem Marder hinter der vorgehängten Fassade nie nen Bauschaden hatte. Nur einen alten schon vorhandenen Unterbau ins Erdreich musste ich beim Umbau freilegen, dämmen und isolieren, sonst hätte da was passieren können.

Mit meinem jetztigen Haus aus 1962 scheine ich auch Glück zu haben. Der Bauherr seinerzeit wurde bei den Handwerkern als übertrieben pingelig bezeichnet...aus meiner Sicht Gott sei Dank. Es gab 2010 ein Hochwasser , bei dem der Wasserstand nur noch 30 cm unterhalb der Rasenoberfläche meines Grundstückes war. D.h., praktisch stand die Teilunterkellerung fast völlig im Wasser, das vom Vechtesee seitwärts drückte. Ein schlecht gebautes Haus hinter mir, also mehr als 40 m weiter vom Wasser weg, hatte im Keller Durchfeuchtungen der Wände...da stand am Ende das Wasser einen halben Meter hoch. Bei mir ist es jetzt und war es damals furztrocken. Der Bauunternehmer, der bei mir den Umbau des Bades machte, musste für ein neues Abflussrohr durch eine der in der Erde liegenden Seitenwände bohren. Der hat sich zwei Schneidwerkzeuge am harten Beton kaputtgefahren, er sprach von Schwimmbadqualität.. also extem undurchlässig....muss beim Bau ordentlich teuer gewesen sein.

Ich hab hier etwas mehr Geld ausgegeben als für die gleich alten Häuser in der Umgebung, die zum Verkauf standen...aber ich weiß warum. Ich bin mit einem Aachener Architekten und Bauingenieur, mit dem ich befreundet war (äh: bin...er lebt noch und wir sind immer noch Freunde), durch alle Ecken gekrochen und er konnte mir den Kauf uneingeschränkt empfehlen.
Zuletzt geändert von ThomasFF am Di 06 Feb 2018 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4234
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Di 06 Feb 2018 14:44

chrisi hat geschrieben:
Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben:...
Niedrig-Energie-Haus? Dampfsperre nicht richtig verarbeitet? Kältebrücke?

Mein Beileid, chris

Niedrigst-Energie-Haus ja - aber mein Problem wäre für jedes Haus tödlich. Aber das Problem ist, daß die Abdichtung der bodentiefen Fenster im Keller gegen die Bodenplatte nicht korrekt ausgeführt war. Bei jedem stärkeren Regen ist hier Wasser zwischen Bodenplatte und Fensterelement eingedrungen und hat sich in der Dämmung unter dem Estrich verteilt. Und unter der Vlies-/Schaumtapete konnte die Feuchtigkeit nicht verdunsten, so daß ich jetzt bis in 1m Höhe Schimmel habe :-( Und das in drei Räumen...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (01.-04.Juni 2018): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5417
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Re: Arbeitsname: 'Happy Hobo'

Beitragvon ThomasR » Di 06 Feb 2018 14:50

Machts mal nicht pauschal alle Handwerker schlecht! Wenn ich "Abdichtung" hör, dann wird sich´s um ein Flachdach oder zumindest sehr flaches Dach handeln. Das ist immer gefährlich, und kann nicht so lange dicht sein, wie ein Dachdeckung mit ordentlich Gefälle. Das muss den Leuten halt auch bei der Planung erklärt werden, aber leider ist es heut zu Tage oft wichtiger, die Abstandsflächen voll auszunutzen oder die Optik ist wichtiger wie die Funktion.

Einen Keller kann man als Weiße Wanne machen oder halt nicht. Wenn keine Weiße Wanne bestellt ist, dann ist es auch kein Pfusch!

Und ein Niedrig-Energie-Haus oder wie sie alle heißen, hat grundsätzlich die selbe Anforderung an die Luftdichtigkeit wie ein Standardhaus (Passivhaus ausgenommen). Wenn irgendwo ein Fehler gemacht wird, ist es immer sch...Aber auch hier ist es nicht richtig, pauschal energiesparende Häuser schlecht zu reden. Wir leben halt nicht mehr in den 70er Jahren, und dementsprechend sollten wir auch unsere Häuser bauen.

Dass es viele schwarze Schafe gibt ist leider auch nicht von der Hand zu weisen, wie´s wahrscheinlich bei dir Wolfgang auch war.

Schönen Gruß, Tom
Benutzeravatar
ThomasR
Experte
 
Beiträge: 100
Registriert: Di 01 Dez 2015 08:19
Wohnort: Niederbayern

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die Leerkabine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron