Holzkofferneubau der 2.

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1700
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen

Re: Holzkofferneubau der 2.

#331 Beitrag von Anton » Fr 20 Mär 2020 19:06

urologe hat geschrieben:
Fr 20 Mär 2020 18:55
es macht wirklich Sinn , einen eigenen thread aufzumachen und ggfalls diese Teile auszulagern , sonst geht der Original - Faden kaputt...

Hallo

Danke Ralf, so seh ich das auch.

Die erste Anfrage war OK, aber wenn es so weitergeht hat das mit dem Holzkofferneubau nix mehr zu tun.

Viel Grüße

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1700
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen

Re: Holzkofferneubau der 2.

#332 Beitrag von Anton » Fr 20 Mär 2020 19:08

Hallo

danke Picco!

Du warst 2 Minuten schneller. :D


VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

canislupus6633
Experte
Beiträge: 63
Registriert: Do 27 Feb 2020 14:23

Re: Holzkofferneubau der 2.

#333 Beitrag von canislupus6633 » Fr 20 Mär 2020 19:33

urologe hat geschrieben:
Fr 20 Mär 2020 18:55
canislupus6633 hat geschrieben:
Fr 20 Mär 2020 14:12
ich will jetzt als nächstes erst mal den Klasse CE machen, sobald es finanziell (beruflich) wieder besser aussieht und dann direkt nach nem Fahrgestell umschauen.
Das ist auf jeden Fall eine vernünftige Reihenfolge . Wie es in den nächsten Jahren mit verfügbaren guten KATs aussieht , muß man abwarten - zZt kommt nichts Neues von der Bw auf den freien Markt und die Ersatzteile sind gesucht .
canislupus6633 hat geschrieben:
Fr 20 Mär 2020 14:12
So in ca. 5 Jahren wollte ich spätestens den Kat bei mir stehen haben und nach und nach mit dem Umbau anfangen. ... wie ich die Twistlock drauf bekomme...
Ich würde jetzt intensiv Grundrißstudien machen , Messebesuche fallen ja nun für einige Zeit aus , also Internet lesen , lesen , lesen .
mit Twistlocks gehst Du für meine Begriffe viel zu früh ins Detail . Twistlocks und Womo-Zulassung schließen sich zB im allgemeinen aus , natürlich kann man sie pseuso-Punktschweißen und sagen , das ist endgültig und bei wirklichem Bedarf leicht aufflexen , aber wie gesagt , viel zu früh in Deinem jetzigen Stadium . Viel wichtiger wäre da , den Luftfilter aufs Dach zu verlegen , weil das die häufige Benutzung der Dachklappe darstellt . Für unerwartete Wartubgsarbeiten , zB Luftpresser etc kann man leicht die Kabine mit einem Stapler vorne anheben , um an Getriebe , Luftpresser etc. zu kommen - dafür brauchts keine Twistlock-Lagerung mit zB Lagerungsunzulänglichkeiten , etc.
canislupus6633 hat geschrieben:
Fr 20 Mär 2020 14:12
Auch wenn es ein verwindungsarmer Hauptrahmen ist, so muss ich da doch eine Verwindung von 150-200mm einkalkulieren.
wenn Du das mußt , würde ich mir keinen KAT kaufen ! wenn´s über die Gesamtlänge 50 mm sind wäre es viel und ich bezweifle , daß du jemals in eine solche Trial-artige Situation kommst . Aaaaber wichtig ist die extreme Distanzänderung zwischen Reifenoberkante und Kabinenunterkante , da spielt die Musik und wenn du jemals mit Schneeketten oder gar 16.00 liebäugelst , darfst Du nochmals reichlich Raum zugeben . Die 350 mm Abstand für die Pritsche sind bei der Extremverschränkung des KAT in den Schraubenfedern Minimum . Überlege dir wieviel Innenraum bei einem 6x6 durch entsprechende Radausschnitte verloren geht . Und meine Meinung und die vieler KAT-Fahrer ist , nichts ist so perfekt ausgetüftelt wie die Originalteile der Bw am KAT . Überlege dir jedes Teil , das du selbst "verbessern" möchtest .

Viel Spaß beim Planen , lieber erst einmal Stunden mit sketch-up tutorials verbringen - wenn man das beherrscht , ist für den Bau sehr viel gewonnen .
LG Ralf
Wenn die Verwindung weniger als 50mm ist, dann ist das mir recht.

Den nötigen Platz für die Verschränkung hatte ich mit Marcel Kley ausgemessen ich meine es waren da etwas mehr als 200mm, kann mich aber nicht genau daran erinnern.
Es sollte aber auch bei 350mm noch okay sein, da ich einen doppelten Boden einziehen will und dann trotzdem eine Stehhöhe von min. 1900mm habe.
Die notwendige unlösbare Verbindung hatte ich mir anders vorgestellt. Da eine Versorgungsverbindung zwischen Fahrgestell und Kabine geplant ist, so wird die über eine Schlauch- und Kabel-Packet realisiert, die nur mit Werkzeug gelöst werden kann, so das die Kabine um ca. 2,5m nach hinten versetzt werden kann, deswegen die Twistlock.
Ich will auch in einer Situation von oben an den Motor kommen können, ohne das ein Stapler in der Nähe ist. Es geht ja darum, das man die Kabine nicht absetzen kann, wenn es als Womo zugelassen wird, aber etwas Spielraum hat, um an den Motor zu kommen.
Marcel hatte ein Rollensystem vorgeschlagen, aber die würden wieder zu sehr auftragen.
Mit einer Schlauchführung, wie sie z.B. an einem Kanalreinigungswagen für den Saugschlauch verwendet wird, sollte das machbar sein.
Den Kat selbst will ich nicht verändern, außer dass die Pritsche mit samt ihrem Hilfsrahmen runter kommt. Ausschnitte sind da nur für die Räder und Getriebe geplant, so hab ich da imo unter dem doppelten Boden noch genügend Raum für die Technik.
Auf dem Dach wird kein Platz sein, da die Kabine einen Alkoven über die Fahrerkabine bekommen soll, mit Durchgang in die Fahrerkabine.

Die Planung war angedacht mit Autodesk Fusion, muss mich nur wieder in die CAD-Konstruktion rein finden. Es ist schon en Weng her, das ich mit ner CAD-Software hantiert hatte.

Benutzeravatar
urologe
womobox-Guru
Beiträge: 2022
Registriert: So 30 Mär 2003 15:49
Wohnort: Südost-Bayern

Re: Holzkofferneubau der 2.

#334 Beitrag von urologe » Fr 20 Mär 2020 20:20

canislupus6633 hat geschrieben:
Fr 20 Mär 2020 19:33
Den nötigen Platz für die Verschränkung hatte ich mit Marcel Kley ausgemessen
Dann wünsche ich weiterhin viel Spaß beim Bau und bin hier raus .
der Urologe

Vorsorge tut gut - KAT fahren

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1700
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen

Re: Holzkofferneubau der 2.

#335 Beitrag von Anton » Sa 21 Mär 2020 07:19

urologe hat geschrieben:
Fr 20 Mär 2020 20:20
canislupus6633 hat geschrieben:
Fr 20 Mär 2020 19:33
Den nötigen Platz für die Verschränkung hatte ich mit Marcel Kley ausgemessen
Dann wünsche ich weiterhin viel Spaß beim Bau und bin hier raus .

Hallo

wenn es schon in meinem Tred steht sei die Frage erlaubt:

Warum bist Du raus, Ralf? Gefällt Dir die Firma des genannten nicht?

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

canislupus6633
Experte
Beiträge: 63
Registriert: Do 27 Feb 2020 14:23

Re: Holzkofferneubau der 2.

#336 Beitrag von canislupus6633 » Sa 21 Mär 2020 11:56

Marcel Kley ist eine Koryphäe was die MAN Kat angeht.
Bei Fragen dazu ist er die erste Adresse.
Die dazugehörigen TDV sind seine Kopfkissen.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk


canislupus6633
Experte
Beiträge: 63
Registriert: Do 27 Feb 2020 14:23

Re: Holzkofferneubau der 2.

#337 Beitrag von canislupus6633 » Sa 21 Mär 2020 11:58

Picco hat geschrieben:Hoi canislupus6633

Ich würde vorschlagen Du eröffnest einen eigenen Thread dazu.
Hier ist die Diskusion meiner Meinung nach nicht am richtigen Platz.
Ich hab einen eigenen Thread eröffnet, konntest du als Mod bitte die Posts zu meinem Thema in den neuen Thread verschieben.
Ich hatte dir auch eine PN geschrieben.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk


Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4318
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Holzkofferneubau der 2.

#338 Beitrag von Picco » Sa 21 Mär 2020 18:05

Hoi Robin
canislupus6633 hat geschrieben:
Sa 21 Mär 2020 11:58
Ich hab einen eigenen Thread eröffnet, konntest du als Mod bitte die Posts zu meinem Thema in den neuen Thread verschieben.
Ich hatte dir auch eine PN geschrieben.
Und ich habe Dir geantwortet dass ich das nicht gerne machen werde, zum Einen weil ich beim besten Willen aktuell Besseres zu tun habe, z.B. meine Existenz sichern, zum Zweiten weil Du in Deinen Beiträgen Bezug auf andere Personen und Dinge in diesem Thread genommen hast und so die Zusamenhänge leiden. Auch habe ich Dich gebeten Deine Fragen im neuen Thread nochmals zu stellen.
Und das Wichtigste: Du hast diese Mail von mir gelesen!
Trotzdem schreibst Du danach hier eine Aufforderung ich solle das machen?

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1700
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen

Re: Holzkofferneubau der 2.

#339 Beitrag von Anton » Sa 21 Mär 2020 18:59

Picco hat geschrieben:
Sa 21 Mär 2020 18:05
Und ich habe Dir geantwortet dass ich das nicht gerne machen werde, zum Einen weil ich beim besten Willen aktuell Besseres zu tun habe, z.B. meine Existenz sichern, zum Zweiten weil Du in Deinen Beiträgen Bezug auf andere Personen und Dinge in diesem Thread genommen hast und so die Zusamenhänge leiden. Auch habe ich Dich gebeten Deine Fragen im neuen Thread nochmals zu stellen.
Und das Wichtigste: Du hast diese Mail von mir gelesen!
Trotzdem schreibst Du danach hier eine Aufforderung ich solle das machen?
Hallo

Oh man, die Nerven liegen blank.

Wahrscheinlich bei allen. Existenz sichern ist aber schon eine richtige Hausnummer, ich kann's nachvollziehen.

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

canislupus6633
Experte
Beiträge: 63
Registriert: Do 27 Feb 2020 14:23

Re: Holzkofferneubau der 2.

#340 Beitrag von canislupus6633 » Sa 21 Mär 2020 19:49

Picco hat geschrieben:
Sa 21 Mär 2020 18:05
Hoi Robin
canislupus6633 hat geschrieben:
Sa 21 Mär 2020 11:58
Ich hab einen eigenen Thread eröffnet, konntest du als Mod bitte die Posts zu meinem Thema in den neuen Thread verschieben.
Ich hatte dir auch eine PN geschrieben.
Und ich habe Dir geantwortet dass ich das nicht gerne machen werde, zum Einen weil ich beim besten Willen aktuell Besseres zu tun habe, z.B. meine Existenz sichern, zum Zweiten weil Du in Deinen Beiträgen Bezug auf andere Personen und Dinge in diesem Thread genommen hast und so die Zusamenhänge leiden. Auch habe ich Dich gebeten Deine Fragen im neuen Thread nochmals zu stellen.
Und das Wichtigste: Du hast diese Mail von mir gelesen!
Trotzdem schreibst Du danach hier eine Aufforderung ich solle das machen?
Sorry, hab die Mail erst danach gelesen gehabt. Ich hatte dein Post auch erst gelesen, nach dem ich meinen vorletzten abgesetzt hatte.
Die Aufforderung kam auch erst danach. Aber egal, werd mich zurückhalten.
Ich komm halt immer von Kuchenbacken auf Arschbacken und da ich es gewohnt bin, dass die wenigsten meinen Gedankengängen folgen können, bringe ich zu viele Infos von mir mit rein. ADS und wirres Hirn lassen Grüßen

Antworten