Dodge Absetz - Kabine selber bauen.....Startschuss erfolgt

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Oeflingerdodge
Experte
Beiträge: 77
Registriert: Fr 11 Jul 2014 14:29

Re: Dodge Kabine selber bauen

#16 Beitrag von Oeflingerdodge » Di 15 Jul 2014 14:23

Egal welche Konstruktion ich wähle, innen werd ich eh mit Holz verkleiden, das mit der Kältebrücke seh ich eher gelassen, will ja eigentlich nicht bei minus 20 Grad unterwegs sein, zudem könnt ich noch ne Webasto einbauen, die muss ich mal vorkramen.
Versteh ich dich richtig, wenn ich das ganze aus Holz mache, die Aussenhaut, reicht es mit nem wasserschützenden Anstrich das alles zu versiegeln. Wäre natürlich die einfachste Methode, mit GFK wäre das schon ein beachtlicher Aufwand, zudem wäre streichen / rollen einfacher, schneller und günstiger.

Wenn das Gerüst dann auch aus Holz wäre könnte man es spaxen.

Alu könnt ich schweissen, wäre kein Problem, dann wäre halt nur der Übergang von Holz zum Alu genauer anzuschauen.
Im Netz sind die meissten PU Platten 30mm, dies würde wiederum fürs Alu passend sein, da könnte mann dann direkt die Platten in den Alu Käfig einpassen, von Innen und aussen dann mit Sperrholzplatten 4/5mm verkleiden und wasserfest versiegeln. Befestigung würd ich die Platten dann mit selbstbohrenden Senkkopfschrauben, diese dann spachteln und streichen.

Wenn ich das mit GFK machen würde, könnte ich direkt aufs Holz, bzw. könnte direkt auf die Alukonstruktion und die Isolierung, denke so 5-6 Lagen GFK sollten gut getränkt ausreichen.
En Gruas

Peter

Dodge Ram 1995 Long bed, 2500, Cummins

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4368
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Du brauchst nur das Holz.....

#17 Beitrag von ThomasFF » Di 15 Jul 2014 15:06

...ein wenig zu schützen.....denn das wird von den Herstelleren in der Regel völlig roh verbaut. Die Alu-Außenhaut ist normalerweise weiß bis creme hell beschichtet, da musst Du garnix machen. Und eben die Eckprofile sorgfältig anbringen und abdichten.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Oeflingerdodge
Experte
Beiträge: 77
Registriert: Fr 11 Jul 2014 14:29

Re: Dodge Kabine selber bauen

#18 Beitrag von Oeflingerdodge » Di 15 Jul 2014 15:46

Gibts da dann ein Profil um die Stösse zu überdecken, die Platten die ich gefunden hab sind 1x2m. Da gibts ja schon den ein oder anderen Stoß
En Gruas

Peter

Dodge Ram 1995 Long bed, 2500, Cummins

Oeflingerdodge
Experte
Beiträge: 77
Registriert: Fr 11 Jul 2014 14:29

Re: Dodge Kabine selber bauen

#19 Beitrag von Oeflingerdodge » Di 15 Jul 2014 20:02

Ich fang mal mit diesen Vorgaben an zu rechnen

- Alu Gerüst geschweisst / Tragender Rahmen 60x30-40 / Verstrebung 30x30
- Aussenseite mit Sperrholzplatten verschlossen
- Isolierung mit PU Schaumplatten
- GFK verkleidet oder gestrichen mit Wasserweg Lack :-)
- Innen wird auch mit Sperrholz verkleidet
- Liegefläche im Alkoven quer

- Länge komplett ( ca. 185 begehbare Höhe ) 3,00 m, also plus Heckklappe
- Breite ca 1,80 - 1,90

Hab mir das nochmal überlegt mit der Auf - und Absattlung. Werde wohl vorsehen Stützen zu montieren, die weggeklappt werden können. Aber nicht elektrisch, sondern die gute alte Mechanik zum kurbeln. Dann kann ich mal grob durchrechnen, was da so auf mich zukommt.
En Gruas

Peter

Dodge Ram 1995 Long bed, 2500, Cummins

hoss09
Experte
Beiträge: 70
Registriert: Fr 12 Jul 2013 21:13
Wohnort: Feldkirch

Re: Dodge Kabine selber bauen

#20 Beitrag von hoss09 » Di 15 Jul 2014 22:02

Also ich habe auch Alugerüst mit Alubeplankung mit anschließender Isolation gemacht. Einfach aus dem Grund, da ich auf diese weise am meisten selber machen kann. Habe auch extra Wasserfeste Alunieten gekauft.
Kältebrücken hab ich sicher auch, da ich aber eine Standheizung für Wintercamping einbauen werde, ist mir das nicht soooo wichtig. Das Risiko geh ich ein. :D

http://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic.php?f=15&t=7493

Da siehst ein paar Fotos. Ich bin vermutlich der erste, der ein Bügel auf der Ladefläche mit Schlafkabine hat.... Aber ich will das so!!! 8)

Darum bin ich gespannt, wie du dein Projekt lösen wirst...

PS: lass dich nicht vollquatschen, von wegen, Highpipes + Kabine geht nicht..... :mrgreen: :mrgreen: mach es einfach.....
Grüße Hoss

Oeflingerdodge
Experte
Beiträge: 77
Registriert: Fr 11 Jul 2014 14:29

Re: Dodge Kabine selber bauen

#21 Beitrag von Oeflingerdodge » Di 15 Jul 2014 22:30

Na geht nicht gibts nicht, die Kabine wird halt dort nur 1,30 breit sein, damit genügend Abstand zwischen den Flöten ist. Ne ne so einfach geb ich mich nicht geschlagen, hab ja noch nicht mal richtig angefangen........ :mrgreen:

Wie hast du denn da die Stösse dicht gemacht ??? Überlappend ??? Wäre natürlich noch ne einfachere Lösung, Rahmen und Blech drauf, Innen isoliert und zugemacht. Hassu fein gemacht !!!!!!

Ich finde man muss die Bedürfnisse am Fahrzeug anpassen, nicht das Fahrzeug den Bedürfnissen.......
En Gruas

Peter

Dodge Ram 1995 Long bed, 2500, Cummins

hoss09
Experte
Beiträge: 70
Registriert: Fr 12 Jul 2013 21:13
Wohnort: Feldkirch

Re: Dodge Kabine selber bauen

#22 Beitrag von hoss09 » Di 15 Jul 2014 22:49

Nachdem ich die Schweißnähte verschliffen hab, passte ich die 1,5mm Aluplatten an. Danach die Bohrungen für die Nieten anzeichnen und bohren. Alles sauber entfetten und mit Montagekleber anbringen, dass beim Nieten der Kleber schön rausgedrückt wird. Anschließend bündig verschleifen!
Grüße Hoss

Benutzeravatar
Mobilix
womobox-Halbgott
Beiträge: 873
Registriert: Fr 20 Apr 2007 23:38
Wohnort: Gengenbach

Re: Dodge Kabine selber bauen

#23 Beitrag von Mobilix » Di 15 Jul 2014 23:00

hoss09 hat geschrieben:...dass beim Nieten der Kleber schön rausgedrückt wird.
Hmm, Hoss, das macht mich stutzig. Hier im Forum wird immer berichtet, dass der Kleber einen Mindestschichtstärke haben muss, damit er hält. So sagen es auch die Anwendungsmerkblätter, z. B. von Sika. Diverse Kabinenkleber hier betreiben einen nicht unbeträchtlichen Aufwand, um mit Abstandsplättchen, 3 mm-Kabelstücken o. ä. den geforderten Abstand einzuhalten.

Ich habe es natürlich auch so gemacht und Markise, Solarpaneele aufs Dach und div. Möbel innen festgeklebt - immer mit einer 2 - 3 mm dicken Kleberschicht.

Ich hoffe mal, dass Deine Klebungen trotzdem die gewünschte (Dauer-) Haltbarkeit ergeben.

Gruß, Mobilix

Oeflingerdodge
Experte
Beiträge: 77
Registriert: Fr 11 Jul 2014 14:29

Re: Dodge Kabine selber bauen

#24 Beitrag von Oeflingerdodge » Mi 16 Jul 2014 17:30

Wenn ich so ne Platte nehmen würde hätte ich die Ganze Seite stossfrei, da das Zeug gekantet werden kann, wäre jede Seite nur ein Teil, besonders fürs Dach interessant, vor allem beim Dach sehr von Vorteil, also nur an den Kanten hätte ich Stösse.

Sind meiner Ansicht nach nicht schlecht, würde sie auf dem Alu mit Kleber verleimen und mit Wasserdichten Nieten befestigen, eventuell auch direkt verschrauben mit Schrauben die ne Dichtung drunter haben. Da könnte man ja auch mit Loctite sichern. Man könnte da auch ein M4 oder M5 ins Alu bohren und dann Innen 6kt Senkkopf schrauben oder Schrauben mit grossem dichtendem Kopf nehmen.

Bei dieser Variante hätte man nur die Kanten, die man mit Leisten verkleben müsste, man hätte aber nirgends irgend einen Stoss von Platte zu Platte, haben bei uns einen in der Nähe der macht Werbung und benutzt solche Platten. Müsste die nur in der Größe 4,5m x 1,5m finden, wäre das denke ich eins der Favoriten für mich. Kein Holz, kein GFK, keine Farbe aussen. Abdeckleisten könnte man dann wetterfest verkleben, damit man nen schönen Abschluss hat.

Platte drauf und gut ist

http://www.rexin-shop.de/dilite-aluverb ... p-619.html

Was meinen die Profis dazu ????????????????
En Gruas

Peter

Dodge Ram 1995 Long bed, 2500, Cummins

Oeflingerdodge
Experte
Beiträge: 77
Registriert: Fr 11 Jul 2014 14:29

Re: Dodge Kabine selber bauen

#25 Beitrag von Oeflingerdodge » Mi 30 Jul 2014 10:32

Hab mir mal ein kleines Gerippe zusammengebastelt mitm Kolleg.
So soll das gute Stück dann aussehen, Alkhoven ist ca, 1,20 bis zum vorderen Ende, also wenn ich dann nen Boden umklappe sinds 2 Schlafplätze.
Innenhöhe 1,90 m.
Aussenbreite 2,05, dann gehen auf dem Dach grad 2m breite Tafeln rein.

Heck kommt heut oder morgen mal dran.
ov_dsc_06402.jpg
ov_dsc_06402.jpg (39.87 KiB) 5241 mal betrachtet
En Gruas

Peter

Dodge Ram 1995 Long bed, 2500, Cummins

Oeflingerdodge
Experte
Beiträge: 77
Registriert: Fr 11 Jul 2014 14:29

Re: Dodge Kabine selber bauen

#26 Beitrag von Oeflingerdodge » Sa 02 Aug 2014 10:05

Werde das ganze mit Dibond Dilight Platten verkleiden, die gibt's in 4050x1500 das heisst die ganze Seite eine Platte ohne Stöße :D . Das Eckprofil werde ich aus Alu selber kanten und dann als kompletten Rahmen schweissen und dann verkleben.
En Gruas

Peter

Dodge Ram 1995 Long bed, 2500, Cummins

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3896
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Dodge Kabine selber bauen

#27 Beitrag von holger4x4 » Sa 02 Aug 2014 19:34

Dibond ist eine feine Sache. Das bleibt schön eben und kann sich nicht so wellen wie dünnes Blech.
Andre ("Chevysurfer") hat mal eine Kabine so gebaut. Sah echt klasse aus.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Oeflingerdodge
Experte
Beiträge: 77
Registriert: Fr 11 Jul 2014 14:29

Re: Dodge Kabine selber bauen

#28 Beitrag von Oeflingerdodge » Mo 04 Aug 2014 10:27

Mal ne grundsätzliche Frage bezüglich der Höhe vom Alkhoven. Im Netz findet man ja allerhand Angaben zu der Innenhöhe.
Was für ne Höhe ist denn so "Standard"???? Bei meinem Modell hab ich jetzt 65 cm was aber zu wenig ist. Meiner Meinung nach sollte ich so auf 85cm hoch, weil wenn dann ein Lattenrost und ne Matratze drin sind sollte ich so bei 70cm rum sein. Haut das so ungefähr hin???
En Gruas

Peter

Dodge Ram 1995 Long bed, 2500, Cummins

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2561
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Dodge Kabine selber bauen

#29 Beitrag von nunmachmal » Mo 04 Aug 2014 10:42

Oeflingerdodge hat geschrieben:Mal ne grundsätzliche Frage bezüglich der Höhe vom Alkhoven. Im Netz findet man ja allerhand Angaben zu der Innenhöhe.
Was für ne Höhe ist denn so "Standard"???? Bei meinem Modell hab ich jetzt 65 cm was aber zu wenig ist. Meiner Meinung nach sollte ich so auf 85cm hoch, weil wenn dann ein Lattenrost und ne Matratze drin sind sollte ich so bei 70cm rum sein. Haut das so ungefähr hin???
Die Meinungen zur Alkoven-Innenhöhe gehen weit auseinander. Ich finde das man in so einem "Standard"-Alkoven nichts weiter tun kann als schlecht schlafen. Klar, es ist ein Kompromiss bei dem der Platz "optimal" genutzt wird, aber von Schlafkomfort kann keine Rede sein.
Da wir noch nicht tot sind, den Platz im Neuen aber auch optimal nutzen wollen, gibt es bei uns einen Klappalkoven.
Geschlossen bei Fahrbetrieb ist der Alkoven rund 56cm hoch und nimmt beide querliegende Betten zusammen geschoben übereinander auf.
Aufgeklappt stehen im Giebel rund 1,80m zur Verfügung.
Soweit der Plan und so langsam beginnen wir mit der Suche nach einem Aufbauhersteller, was sich als recht schwierig darstellt.
Auch diverse Autoverkäufer sind anscheinend mit einem von der Norm abweichenden Kunden überfordert.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Oeflingerdodge
Experte
Beiträge: 77
Registriert: Fr 11 Jul 2014 14:29

Re: Dodge Kabine selber bauen

#30 Beitrag von Oeflingerdodge » Di 05 Aug 2014 07:41

Ob man da jetzt schlecht schläft oder gut sei mal dahin gestellt. ich denke ich werde nicht da oben schlafen, das werden meine beiden Mädels sein.

Ich weiss nur, dass ich die Höhe nicht bei 60 cm lassen kann. Hab in meiner Planung irgendwie Rost und Matratze vergessen, und wenn die dann noch drin sind wirds eng............sehr eng. Dann muss ich, wenn ich die Seite nahtlos beplanken will, wohl in den sauren Apfel beissen und die teurere Dibond Platte nehmen, außer ich finde doch noch irgendwo die Dilight Platte in 4 x 2 m. Ich denke ich werde so auf 80-85 cm Innenhöhe gehen. Fahr in 2 Wochen an ein Treffen und hoffe das da einer mit ner Kabine da ist.
En Gruas

Peter

Dodge Ram 1995 Long bed, 2500, Cummins

Antworten