Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Canoe
womobox-Spezialist
Beiträge: 415
Registriert: Mo 01 Feb 2010 11:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta
Kontaktdaten:

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#31 Beitrag von Canoe » So 23 Mär 2014 23:05

Nach meiner Erfahrung ist die Dachluke das entscheidende Element für die Durchlüftung im warmen Klima. Wenn "unten" in der Kabine ein Fenster auf ist, sorgt die Dachluke dafür, daß die warme Luft nach außen abzieht, besonders wenn es draußen kühler ist (Venturi Effekt). Ohne Luke staut sich die warme Luft an der Decke.
Gruß Stefan
Never confuse having a carreer with having a life

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4081
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#32 Beitrag von Picco » Mo 24 Mär 2014 07:41

Hoi Stefan
Canoe hat geschrieben:Wenn "unten" in der Kabine ein Fenster auf ist, sorgt die Dachluke dafür, daß die warme Luft nach außen abzieht, besonders wenn es draußen kühler ist (Venturi Effekt).
'Klugscheissermodus on'
Das ist nicht der Venturi-Effekt, denn dieser beschreibt die Geschwindigkeitsänderung von inkompressiblen Flüssigkeiten bei sich verengenden Querschnitten, ganz salopp gesagt, siehe auch hier: Venturi-Effekt und Gesetz von Bernoulli.
'Klugscheissermodus off'

Aber die Aussage zur Funktion von Fenster unten und Dachfenster ist logischerweise völlig richtig, aber das weist Du ja!

So, und nun steig ich mal vom hohen Ross wieder runter... 8)

Benutzeravatar
pedroricco
Experte
Beiträge: 99
Registriert: Fr 23 Jan 2009 08:10
Wohnort: CH 3414 Oberburg

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#33 Beitrag von pedroricco » Mo 24 Mär 2014 09:43

Hallo Arno

Ich bin kein Freund von Dachluken - bei einem schrägen Aufstelldach schon gar nicht! Bei meinem Fahrzeug habe ich die Lüftung so konzipiert, dass ich 2 Axiallüfter knapp unter der Dachkante verbaut habe. Seit 5 Jahren funktioniert das einwndfrei.

Bei deinem Gefährt könntest du diese entweder an den Seitenwänden links und rechts in der hintersten obersten Ecke oder aber in der Rückwand oben links und rechts deines Aufstellteiles platzieren.

Wichtig ist, dass man nicht irgendeinen Lüfter einbaut, sondern einen , der speziell auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist, man muss auch auf den Luftdurchsatz achten. Ein low-noise Lüfter ist sehr leise und nimmt nur zwischen 2-5 W Leistung auf.
Eine gute Auswahl findest du beispielsweise hier:

http://www.ebmpapst.com/de/products/com ... _fans.html

Gruss
Werner

WoMoG
womobox-Spezialist
Beiträge: 249
Registriert: Sa 18 Jan 2014 22:06

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#34 Beitrag von WoMoG » Di 25 Mär 2014 13:42

Hallo Werner ,

was spricht gegen Dachluken ?
Auf ein nächtliches Lüftergeräusch (egal wie leise) möchte ich verzichten .

Gruß Arno
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

Benutzeravatar
S t e f a n
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Di 10 Feb 2009 19:12

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#35 Beitrag von S t e f a n » Di 25 Mär 2014 14:12

...vor allem wieder zwei elektrische Teile mehr. Solch Dachluke bringt auch mehr Licht ins Auto. Ist manchmal gar nicht so schlecht.


Gruß Stefan
Alles wird gut. Irgendwann.

Canoe
womobox-Spezialist
Beiträge: 415
Registriert: Mo 01 Feb 2010 11:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta
Kontaktdaten:

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#36 Beitrag von Canoe » Di 25 Mär 2014 14:19

Picco hat geschrieben:Hoi Stefan
Canoe hat geschrieben:Wenn "unten" in der Kabine ein Fenster auf ist, sorgt die Dachluke dafür, daß die warme Luft nach außen abzieht, besonders wenn es draußen kühler ist (Venturi Effekt).
'Klugscheissermodus on'
Das ist nicht der Venturi-Effekt, denn dieser beschreibt die Geschwindigkeitsänderung von inkompressiblen Flüssigkeiten bei sich verengenden Querschnitten, ganz salopp gesagt, siehe auch hier: Venturi-Effekt und Gesetz von Bernoulli.
'Klugscheissermodus off'

Aber die Aussage zur Funktion von Fenster unten und Dachfenster ist logischerweise völlig richtig, aber das weist Du ja!

So, und nun steig ich mal vom hohen Ross wieder runter... 8)

Hallo Picco,
Du hast natürlich völlig recht. Wenn ein Jurist sich in der Physik versucht...
Gruß Stefan
Never confuse having a carreer with having a life

Benutzeravatar
pedroricco
Experte
Beiträge: 99
Registriert: Fr 23 Jan 2009 08:10
Wohnort: CH 3414 Oberburg

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#37 Beitrag von pedroricco » Mi 26 Mär 2014 08:46

WoMoG hat geschrieben:Hallo Werner ,

was spricht gegen Dachluken ?
Auf ein nächtliches Lüftergeräusch (egal wie leise) möchte ich verzichten .

Gruß Arno
Hallo Arno
Ohne jetzt einen Glaubenskrieg über Dachluken entfachen zu wollen, ist es doch eine Tatsache, dass ein Loch im Dach immer eine heikle Stelle für eindringendes Wasser darstellt. Wird an einem Aufklappdach, das dann vielleicht eine Neigung von 30 Grad aufweist, eine übliche, für horizontalen Einbau vorgesehene Dachluke montiert, so darf man sich dann nicht wundern, dass diese in geöffnetem Zustand einem Regenschauer nicht ganz nach Wunsch standhält. Zudem werden hervorstehende Dachluken oft durch herabhängende Äste beschädigt. Ich hab übrigens jetzt ein neues Projekt, einen Kastenwagen auszubauen, da kommt garantiert keine Luke ins Dach!

Ich gebe zu, von den Geräuschen der Kompressorkühlbox und Dieselluftheizung etwas abgehärtet zu sein, so dass mich das Säuseln des Ventilators nicht im Geringsten stört. Die Stromaufnahme ist so gering, dass, wären nur die Lüfter an der Batterie angehängt, diese mindestens drei Wochen ununterbrochen laufen würden.

Gruss Werner

Benutzeravatar
S t e f a n
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Di 10 Feb 2009 19:12

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#38 Beitrag von S t e f a n » Do 27 Mär 2014 15:10

Moin.

Wir reden jetzt aber nicht von Plaste-Dachluken aus dem Wohnwagen/Campingbereich...
Ich dachte so offshore-Luken aus dem Bootsbereich mit 10mm Glasdicke und akkuraten Alurahmen sind schon dicht. Fachgerechter Einbau vorausgesetzt.


Gruß Stefan
Alles wird gut. Irgendwann.

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3312
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#39 Beitrag von Balu » Do 27 Mär 2014 15:37

Hallo,
wenn ich mir die Bilder und Pläne am Anfang des Threads so anschaue, dann soll die Kabine mit dem Fahrerhaus eine offene Einheit bilden. Von daher müssen, soweit ich weiß, die Fenster und Dachluken eine Zulassung für KFZ haben. Ob das bei den weiter oben diskutierten einfachen Kunststoffscheiben und bei Luken aus den Bootsbau der Fall ist?

Wäre doch schade, wenn bei der Abnahme beim TÜV das (zu späte) böse Erwachen kommt.

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
S t e f a n
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Di 10 Feb 2009 19:12

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#40 Beitrag von S t e f a n » Do 27 Mär 2014 17:57

Moin Herby.

Das ist ein wichtiger Punkt. Danke.



Gruß Stefan
Alles wird gut. Irgendwann.

WoMoG
womobox-Spezialist
Beiträge: 249
Registriert: Sa 18 Jan 2014 22:06

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#41 Beitrag von WoMoG » Do 27 Mär 2014 19:27

Hallo Allerseits ,

langsam , langsam - so schnell wie ihr diskutiert , kann ich doch nicht bauen :roll: ... ausserdem bin ich seit
Wochen krank :(

Die meisten Dachluken aus dem OffShore-Bereich haben eine Kenzeichnung - hab ich mal überflogen .

Wenn mein Alu-Aufbaurahmen fertig geschweisst ist , bräuchte ich eigentlich erstmal Tips zu Kleber und
Sandwichplatten :wink:
Vielen Dank für eure Hilfe , es macht Spaß bei bei euch - wenn ich eigene Erfahrungen gesammelt habe , kann
ich hoffentlich auch mal etwas Helfendes beitragen .

Liebe Grüße

Arno
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3312
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#42 Beitrag von Balu » Do 27 Mär 2014 23:11

WoMoG hat geschrieben:langsam , langsam - so schnell wie ihr diskutiert , kann ich doch nicht bauen :roll: ... ausserdem bin ich seit
Wochen krank :(
Hallo Arno, mach' dir keine Gedanken, wir diskutieren schon mal auf Vorrat! :wink: :lol:

Gute Besserung
wünscht
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

WoMoG
womobox-Spezialist
Beiträge: 249
Registriert: Sa 18 Jan 2014 22:06

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#43 Beitrag von WoMoG » Fr 28 Mär 2014 09:19

Hallo Herby ,

... auf Vorrat diskutieren :mrgreen:

Danke für die Genesungswünsche - es geht wieder aufwärts .

Sobald es Neuigkeiten gibt , werde ich berichten .

Gruß Arno
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

WoMoG
womobox-Spezialist
Beiträge: 249
Registriert: Sa 18 Jan 2014 22:06

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#44 Beitrag von WoMoG » So 27 Jul 2014 18:38

Hallo ,

monatelang konnte ich mich nicht bewegen - nun geht es langsam weiter .

Scharniere , noch provisorisch befestigt

Bild

Deckel (fast) geschlossen , es bleibt 1cm Spalt für eine Moosgummi-Hohlkammer-Dichtung

Bild

ca. ein Drittel geöffnet , es ergibt sich der natürliche Spalt durch den Radius , eine Bürstendichtung auf dem festen Unterteil soll aber für
eine ständig (fast) geschlossene Hütte sorgen , da der Deckel einen entsprechenden Radius erhält . Dann sollte es möglich sein , den Deckel
in jeder Position fixieren zu können .

Bild

Deckel auf , Hub 110cm = 3,6m am höchsten Punkt :shock: - mal sehen was der Wind damit macht ...

Bild

Es werden noch ein paar Vierkantrohre verschweisst und dann kommt das Gesttell wieder runter , wird zum Kleben vorbereitet
und soll dann wieder drauf . Geplant ist Sikafles 552 , könnte man den 600ml Beutel auch mit der Hand ausquetschen - wird
ja eh mit dem Spachtel flächig verteilt ? 1,5mm Kleberdicke hab ich recherchiert , korrekt ?

Danke , für eure Meinungen und Ratschläge

Gruß Arno
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

Benutzeravatar
S t e f a n
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Di 10 Feb 2009 19:12

Re: Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

#45 Beitrag von S t e f a n » So 27 Jul 2014 21:14

Hallo Arno,

Sika 552 AT ist schon ein feines Produkt. Zieht aber unheimlig schnell an bei den Temperaturen heute.

Nach 20min hatte ich mir überlegt eine kleine Änderung vorzunehmen (Innenausbau) und wollte eine geklebte Buchenholzleiste wieder abziehen. Da ging gar nichts mehr...
Wenn ich mir überlege, den Beutel zu entleeren, alles auf die rund 1.5mm Schichtdicke bringen (was m.E. o.k. ist), da musst du bei dem Wetter aber ranklotzen :mrgreen:

Respekt! Ist schon eine Nummer, dein Konstrukt!



Gruß Stefan - zu 90% alle Arbeiten erledigt
Alles wird gut. Irgendwann.

Antworten