GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
oschi
Junior
Beiträge: 21
Registriert: Mo 27 Okt 2014 19:10
Kontaktdaten:

Re: GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

#316 Beitrag von oschi » Do 04 Dez 2014 22:53

Wohl wahr, gegen manche Selbstbauer hast Du einfach keine Schnitte :-). Stefan, ich habe Dein Auto zwar noch nicht mit eigenen Augen gesehen, aber wenn die Bilder nicht lügen, dann legst Du als Autodidakt selbst für manchen Profi die Latte verdammt hoch. Unseren Oschi - im wesentlichen auch am Straßenrand entstanden - dürfte ich natürlich nicht mal mehr in der Nähe parken. Ein Trost: Eine Macke in unserem Auto täte nicht so weh...

Benutzeravatar
kuhtreiber_74
womobox-Spezialist
Beiträge: 262
Registriert: Mi 07 Nov 2012 08:15
Wohnort: Dasing

Re: GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

#317 Beitrag von kuhtreiber_74 » Mo 08 Dez 2014 16:35

So, liebe Mitleser...

die Montage der einzelnen Elemente des Astabweisers der Kabine war angesagt. Ich muss sagen, mir gefällt es wirklich ausgesprochen gut. Die Rohrdimensionen sind stimmig zum Rest der Kabine. Mein Kollege hat das wirklich super hinbekommen! Jetzt muss nur noch das Klebeband und die Kleberrester entfernt werden. Am nächsten Sonntag beginnt Bauabschnitt 2 - Der Dachgepäckträger. Mal sehen ob das als Weihnachstgeschenk, das ich mir selber schenke, noch fertig wird... :roll:
Die schrägen Abschlussbleche sehen verschliffen wirklich klasse aus - da muss man einfach hinlangen ;)
Die schrägen Abschlussbleche sehen verschliffen wirklich klasse aus - da muss man einfach hinlangen ;)
Der Böschungswinkel bleibt erhalten - noch...!
Der Böschungswinkel bleibt erhalten - noch...!
Auch den Übergang zwischen den Elementen haben wir gut hinbekommen
Auch den Übergang zwischen den Elementen haben wir gut hinbekommen
Und hier noch einmal von der Schokoladenseite...
Und hier noch einmal von der Schokoladenseite...
LG Stefan

Benutzeravatar
GOWEST (inaktiv)
womobox-Spezialist
Beiträge: 438
Registriert: Do 10 Mai 2007 12:11
Wohnort: Hallertau

Re: GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

#318 Beitrag von GOWEST (inaktiv) » Di 09 Dez 2014 11:42

Hi Stefan,

wie immer saubere Arbeit!

Noch eine Frage: Warum hast Du die Rohre nach außen überstehen lassen und sie nicht bündig mit der Seitenwand montiert? Die Schutzfunktion müsste doch auch so erfüllt sein, oder?

Gruß, Michi

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4516
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Er will den armen Ästen.....

#319 Beitrag von ThomasFF » Di 09 Dez 2014 13:56

...ne Chance geben, sich zu verhaken und zu verklemmen und so abzubrechen und aus dem Leben zu scheiden...wenn es denn nötig ist, solls wenigstens stilvoll an einem so schönen Auto passieren......... :lol: :twisted: ......

Aber ernsthaft.... was besser ist...einen Abweiser direkt an der Außenhaut zu machen oder etwas davon entfernt, wäre ein Punkt, worüber man endlos diskutieren könnte. Meine gesammelten Erkenntnisse zeigen mir, dass es vom Zufall und der örtlichen Situation, auch von der Baumart und der Enge der Straße abhängt, wie groß die Chance ist, dass sich ein Ast verfängt, natürlich auch von der Geschwindigkeit.

Wenns darum geht, etwas dickere wirksam von der Haut fernzuhalten, wenn man langsam fährt, dann hilft der Abstand. Aber wenn ein wirklich dicker mit Schmackes dagegen knallt, biegt sich die Stange und die Laminatecke wird beschädigt. Da wäre ein 5 mm dicker Edelstahl-Winkel mit an die 10 cm Kantenlänge natürlich besser, um die Kräfte zu verteilen.

Fazit, für dünne Sachen hilft die Konstruktion vom Stefan sicher recht gut, auch um zuviele Kratzer in der glatten Haut zu vermeiden, für den Rest muss er durch Einschalten von Verstand und Fahrgefühl selber sorgen, damit der worst case nicht eintritt.

Man kann natürlich auch beides kombinieren, aber das ist richtig viel Aufwand.....und dann knallt man mit 20 oder 30 gegen einen Felsvorsprung, weil man am Boden das Loch, in den die eine Seite vom Auto reinfährt und das Oberteil der Kabine stramm kippen lässt, nicht gesehen hat.....da nützt das alles nix. Ich hab da mal einen Truck Trial Wagen mit einem "Exoskelett" aus 10 cm starken soliden Stahlrohren gesehen, der nach so einem Ritt auch ganz schön kaputt war...also gegen alle möglichen Vorkommnisse in Extremsituationen gibt es keinen Schutz, außer natürlich einen Leo 2...hihi....da würde die Latte deutlich höher gelegt, aber auch der ist kaputtzukriegen .... lasst mir nur genügend Zeit ..... :twisted: :mrgreen:
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
kuhtreiber_74
womobox-Spezialist
Beiträge: 262
Registriert: Mi 07 Nov 2012 08:15
Wohnort: Dasing

Re: GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

#320 Beitrag von kuhtreiber_74 » Di 09 Dez 2014 16:17

@ Gowest:
Danke Michi! Ja, der Gedankengang ist wirklich der, das der "Astabweiser" wenn er etwas über die Seitenwand hinaus geht "mehr" Schutzfunktion bietet, gerade im Randbereich. Zum Beispiel... sollte es mal seitlich etwas Enger zugehen hat zuerst der abschraubbare Abweiser eine Macke... Das Gilt natürlich nicht, wenn man mit aller Gewalt und mehr wie Schrittgeschwindigkeit dagegendozt.
Ich glaube da hätte ich die "Rusticab" gebraucht, da war ja das aus dem Weg räumen von "Bäumen" kein Problem :roll:

@ThomasFF:
Ja, mit der Endlosen Diskussion hast Du mit Sicherheit recht. Und für eine Variante muss man sich entscheiden... Und das Fahren mit Verstand setze ich bei mir einfach mal als obligat voraus. Und das auch ein stabiler Astabweiser kein Garant für keine Beschädigungen ist ist auch klar...
in diesem Sinne...

LG Stefan

Benutzeravatar
sharkrider
womobox-Spezialist
Beiträge: 421
Registriert: So 19 Mai 2013 18:31
Wohnort: Nußdorf am Inn

Re: GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

#321 Beitrag von sharkrider » Di 09 Dez 2014 20:32

Das ist mal wieder TOP gemacht. Gratulation !!!
Unser Blog
Bild

Benutzeravatar
sharkrider
womobox-Spezialist
Beiträge: 421
Registriert: So 19 Mai 2013 18:31
Wohnort: Nußdorf am Inn

Re: GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

#322 Beitrag von sharkrider » Di 09 Dez 2014 20:35

Hast Du eigentlich ein aktuelles Gewicht von Deinem Wagen?
Unser Blog
Bild

Benutzeravatar
kuhtreiber_74
womobox-Spezialist
Beiträge: 262
Registriert: Mi 07 Nov 2012 08:15
Wohnort: Dasing

Re: GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

#323 Beitrag von kuhtreiber_74 » Mi 10 Dez 2014 14:17

@ Sharkrider:
Vielen Dank. Nein, mit dem aktuellen Gewicht halte ich es wie bei mir... es ist besser sich nicht auf die Waage zu stellen. Nein, im Ernst... ich kanns Dir nicht sagen. Jeder (zumindest fast Jeder) der den Steyr mit 7,49 Tonnen fahren will und ehrlich zu sich selbst ist, der lügt sich in die Tasche... zumindest mit 14.00er Rädern. Ich habe auch keine Lust mit schlechtem Gewissen durch Länder wie Österreich zu fahren und immer darauf zu warten rausgezogen zu werden. Deshalb ist das Fahrzeug nun mal mit 8,99 to Gesamtgewicht eingetragen. Wenn er fertig ist, kommt er auf die Waage und gut...Leergewicht am Tage der Erstabnahme beim TÜV waren 6560 kg. Dazugekommen ist seit dem die PE-Tanks, die Badtrennwände und der Astabweiser...

LG Stefan

Benutzeravatar
Mobilix
womobox-Halbgott
Beiträge: 938
Registriert: Fr 20 Apr 2007 23:38
Wohnort: Gengenbach

Re: GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

#324 Beitrag von Mobilix » Mi 10 Dez 2014 23:36

Hallo Stefan,

ich finde Deine Astabweiser auch oberaffenhammergeil :mrgreen: Beneidenswert perfekte Arbeit, gut konzipiert und toll ausgeführt.

Aber: für die Funktion als Astabweiser völlig überdimensioniert. Das ist aber nicht nur bei Deinem Entwurf so, das ist praktisch bei allen LKW-Expeditionsmobilen, die sich mit Astabweisern schmücken. Denn es ist lediglich ein Schmuck, kein Schutz und auch kein Abweiser. Äste und Zweige sind federnd am Baum angewachsen. Fährt man in sie hinein, dann drücken die Astabweiser sie zunächst zur Seite. Dann aber schnellen sie zurück und schrabbeln an der Seitenwand und den Fenstern entlang. Und zwar genau so, als hätte es gar keinen Astabweiser gegeben.

Das Spielchen kennen wir doch von den Pfadis: der erste, der sich durch den Dschungel kämpft, biegt die Äste zur Seite. Wenn er sie loslässt, schlagen sie dem Nachfolgenden recht unhübsch in die Visage.

Ich bin so ein wenig im Wald beschäftigt. Da haben alle unsere Fahrzeuge Astabweiser. Die sind aber nicht dazu konzipiert, Äste abzuhalten, sondern dazu, abbrechende Baumteile, Baumkronen etc., die von einem Greifer manipuliert werden, vor dem Aufschlagen auf die Fahrerkabine zu schützen. Bevor diese Fahrzeuge eingesetzt werden, wird alles Äußere abmontiert, von den Schutzblechen bis hin zu den Aussenleuchten und den Spiegeln. Es gibt keine Möglichkeit, solche Anbauteile wirksam zu schützen, wenn man durch das Dickicht muss. Entsprechend verbeult und verhauen sehen die Schlepper und Harvestertriebköpfe auch nach kürzester Zeit aus; 1 X lackieren im Jahr ist normal.

Insofern darf man von solchen relingartigen Astabweisern nicht erwarten, dass sie das Fahrzeug vor Beschädigungen schützen, das können sie nicht. Aber sie sind natürlich sehr praktisch, um Dachlasten zu befestigen. Und sie bieten den Solarpaneelen, wenn diese eng an die Reling angebracht sind, einen Schutz, dass sich darunter keine Äste verfangen können.

Doch hautptsächlich sehen sie einfach schön aus! So wie grobstollige Geländereifen (die man auf 99 % der Expeditionsstrecken auch nicht braucht).

Gruß, Mobilix

Benutzeravatar
kuhtreiber_74
womobox-Spezialist
Beiträge: 262
Registriert: Mi 07 Nov 2012 08:15
Wohnort: Dasing

Re: GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

#325 Beitrag von kuhtreiber_74 » So 14 Dez 2014 21:53

@ Mobilix:

Zuerst mal danke. Mir ist durchaus bewusst das Toro ist weder ein Forstschlepper noch ein Prozessor und ich habe eigentlich nicht vor, die ganze Zeit durchs Unterholz zu Pflügen. Klar ist auch, das ein Astabweiser kein Allheilmittel ist. Aber wie hast Du auch so schön gesagt: Er sieht auch gut aus... ;) Einen Gewissen Schutz hat er allemal... In diesem Sinne,

Schönen Abend und liebe Grüße

Stefan

qtreiber
frisch-dabei
Beiträge: 8
Registriert: Mo 05 Sep 2011 19:09
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

#326 Beitrag von qtreiber » Do 18 Dez 2014 14:00

Was soll ich sagen? Klasse!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
LG

Benutzeravatar
S t e f a n
womobox-Spezialist
Beiträge: 287
Registriert: Di 10 Feb 2009 19:12

Re: GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

#327 Beitrag von S t e f a n » Do 18 Dez 2014 15:44

Ganz akkerat!!!

Nenn das Ding Kantenschutz und alles ist gut. Sieht fein aus, haben sich die Fertiger richtig Mühe gegeben. Toll.





Gruß Stefan
Alles wird gut. Irgendwann.

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4516
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Abweiser mit richtig Sinn....

#328 Beitrag von ThomasFF » Do 18 Dez 2014 16:23

... sind die, die nicht zu dicke Zweige, Äste etc. etwas hochdrücken, um zu verhindern, dass sie was empfindliches wie z.B. einen Dachkamin treffen oder sich unter Solarpanels verhaken und die rausreißen usw.

Dach und Dachkanten wären dann die zu bevorzugenden Anbringungsstellen.

Aber schon bei Antennen wie einer 85er Oyster käme man an enge Grenzen, weil die so verdammt groß sind.

Aprpops Oyster... die ausgefuchseste Anbringung war, die unter dem Dach zu versenken, also die etwas in einem Dachaufbau zu verstecken, so dass sie nur ein paar cm über die Fläche ragt, und das mit einem soliden Deckel, der auch Abweiser integriert hatte und oben aus 3 mm Alu bestand, zu verschließen. Der Deckel klappte dann elektrisch bewegt um 180 Grad und legte sich aufs Dach, damit er der drehenden Antenne nicht im Weg war. Der Boden der Vertiefung war etwas geneigt, so dass das Regenwasser an einer Stelle durch ein Rohr ablaufen konnte.....

Na ja, auf Platz und Gewicht musste er bei dem 12 m Wagen nicht so aufpassen...aber schön gelöst. Er hat es sich ausgedacht und der Wagenbauer hats perfekt umgesetzt...... ich glaub, es war Bocklet, bin mir aber nicht sicher....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
kuhtreiber_74
womobox-Spezialist
Beiträge: 262
Registriert: Mi 07 Nov 2012 08:15
Wohnort: Dasing

Re: GFK-Sandwich auf Steyr 12M18

#329 Beitrag von kuhtreiber_74 » Fr 19 Dez 2014 21:34

@ S t e f a n:
Danke, na wenigstens bin ich als "Hiwi" bei der Fertigung im "Fertiger-Team"... :lol:

@ All:
Es ging weiter... Bilder in Kürze!

LG Stefan

Benutzeravatar
kuhtreiber_74
womobox-Spezialist
Beiträge: 262
Registriert: Mi 07 Nov 2012 08:15
Wohnort: Dasing

Astabweiser - Bauabschnitt 2

#330 Beitrag von kuhtreiber_74 » Fr 19 Dez 2014 22:07

Hallo zusammen,

so, wie versprochen gehts nun weiter... Es ist letzten Sonntag wieder etwas weiter gegangen mit dem Projekt "Astabweiser". Nach ausgibigem studieren der Vorlagen, akribischen Messungen und einigen Zeichnungen konnte der B "Bauabschnitt 2" beginnen. Der Dachgepäckträger...
Das Rohr wird Schritt für Schritt langsam gebogen.
Das Rohr wird Schritt für Schritt langsam gebogen.
Nach einigen Durchgängen nun die beiden Bögen entlang der "A-Säule".
Nach einigen Durchgängen nun die beiden Bögen entlang der "A-Säule".
Ich bin immer wieder fasziniert wie sauber das mit dem WIG-Schweißen läuft...
Ich bin immer wieder fasziniert wie sauber das mit dem WIG-Schweißen läuft...
Kaum sind 8 Stunden um, gehts zur ersten Anprobe... Mir gefällts... Aber wie immer ist es mal super aufwändig...
Kaum sind 8 Stunden um, gehts zur ersten Anprobe... Mir gefällts... Aber wie immer ist es mal super aufwändig...
LG Stefan

Antworten