Ich baue mir eine CH-Konforme Pick-Up-Wohnkabine

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 2021
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#61 Beitrag von Krabbe » So 24 Aug 2008 20:30

Hi,

noch mal zurück zum Thema 230 V Wandlerbetrieb während der Fahrt und der generellen Zulässigkeit von 230 V im Fahrzeug.
Genaue Vorschriften ob Zulässig oder nicht sind mir jetzt nicht bekannt. Ich weis aber, dass es diverse Behördenfahrzeuge gibt, in denen durch Wandler oder "230 V-Lichtmaschinen" während der Fahrt 230 V erzeugt wird, um damit Geräte zu betreiben. Z. B. in Funkmessfahrzeugen etc. Daher nehme ich mal an, dass das auch erlaubt ist. Zumal es ja auch 230 V Wandler mit entsprechender Zulassung (EMV) gibt, die den Wandlerbetrieb während der Fahrt erlauben.

Ich habe bei mir den Wandler in der Doka, über Trennrelais an der Starterbatterie hängen. Aus dem Wandler speise ich während der Fahrt die Kabine, einfach, indem ich ein entsprechend langes 230 V Kabel (Schuko-Stecker auf CEE-Kupplung) in Wandler und Kabine einstecke.

Zum Thema Steckverbindung zur Kabine:
Es gibt von Harting einen Steckeinsatz im Modularsystem, der bis 100 A Zugelassen und für Leitungsquerschnitte bis 30 mm² geeignet ist.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#62 Beitrag von hwk » Mo 25 Aug 2008 13:14

Hallo Picco,

es gibt da nur die Vorschrift, dass die Wandler für den betrieb im KFZ zugelassen sein müssen. Früher gab es da die E-Mark und die wird heute wieder durch die CE-Zertifizierung des Produktes mit Hinweis auf den Betrieb im KFZ ersetzt. Es sind aber ettliche mit der E-Mark im Handel und dürfen auch eingesetzt werden. Die Verdrahtung ist als H07 in der Ausführung Gummischlauchleitung in Litze auszuführen und ist getrennt von der 12V Installation zu verlegen. Sonst ist man dort frei und kann (fast) alles realisieren.

Besten Gruß

HWK

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4343
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#63 Beitrag von Picco » Sa 30 Aug 2008 20:43

Hoi zämä

Hab die Tanks für's schlechte Wetter zurückgestellt und an der Kabine weitergebastelt...unter anderem auch einen kleinen Wagen, um die Kabine umherzuschieben (z.B. in die Garage :lol: )

So siehts momentan aus! Die Trennwand WC-Küche ist schon drinn...aber die Stützen müssen noch optimiert werden...:-(
Bild
Hab den Alkoven zugemacht, Oberfräse sei Dank!
Bild
Hier in die Mitte kommt der Frischwassertank, links und rechts die Sitzbänke
Bild
Zuletzt geändert von Picco am Fr 12 Sep 2008 09:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
urologe
womobox-Guru
Beiträge: 2035
Registriert: So 30 Mär 2003 15:49
Wohnort: Südost-Bayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

#64 Beitrag von urologe » So 31 Aug 2008 16:44

Picco hat geschrieben:Hab die Tanks für's schlechte Wetter zurückgestellt und an der Kabine weitergebastelt
hi Picco,
ich glaube, das war eine gute Idee - erst mal die Dinge erledigen , für die man das traumhafte Sommerwetter braucht.
Ich habe auch umplanen müssen.
Sieh zu , daß Du die Kabine außen zu bekommst , dann kannst Du innen leicht heizen und bei jedem Wetter weiterbauen. Außerdem sieht man an der Außenkabine am meisten Fortschritt bei der Arbeit - hinterher die Kleinarbeit ist vielleicht manchmal etwas mühsam , weil man nicht mehr sieht , daß was vorwärts geht.
An da Tankthema möcht ich garnicht erinnert werden :roll:

Ich weiß , ich wiederhole mich - aber Leute passt auf Eure Finger auf !!

viel Spaß beim Weiterbau

LG
Ralf
der Urologe

Vorsorge tut gut - KAT fahren

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4343
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#65 Beitrag von Picco » So 31 Aug 2008 16:58

Hoi Ralf
urologe hat geschrieben:Außerdem sieht man an der Außenkabine am meisten Fortschritt bei der Arbeit - hinterher die Kleinarbeit ist vielleicht manchmal etwas mühsam , weil man nicht mehr sieht , daß was vorwärts geht.
Genau so ist es!

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4343
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#66 Beitrag von Picco » Mo 08 Sep 2008 09:11

Hoi zämä

Aufgrund des schlechten Wetters und meines Ausbauplatzes (im Garten OpenAir... :lol: ) konnt ich die Qualität der Verleimung testen 8) ...
...es standen nämlich gut 5cm Wasser (= ca 150 Liter) in der Kabine... :x
Die Abläufe wurden dann halt durch das Wasser gebohrt...
Somit weiss ich, dass die Platten zumindest unten überall verleimt und dicht sind... :roll:
Aber das Positive: Solange noch alles offen ist kann auch noch alles austrocknen...

Muss mich mal um ein Dach kümmern gehen...

Benutzeravatar
urologe
womobox-Guru
Beiträge: 2035
Registriert: So 30 Mär 2003 15:49
Wohnort: Südost-Bayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

#67 Beitrag von urologe » Mo 08 Sep 2008 11:49

Picco hat geschrieben:Die Abläufe wurden dann halt durch das Wasser gebohrt...
Solange noch alles offen ist kann auch noch alles austrocknen...
ich würde die4 Abläufe auch belassen und mit Lack, oÄ die Bohrlochwände wieder versiegeln und dann mit Gummistopfen , etc verschließen.
Man weiß ja nie wofür man es vielleicht doch wieder mal braucht....
LG
Ralf
der Urologe

Vorsorge tut gut - KAT fahren

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#68 Beitrag von hwk » Mo 08 Sep 2008 12:32

[quote="urologeich würde die4 Abläufe auch belassen und mit Lack, oÄ die Bohrlochwände wieder versiegeln und dann mit Gummistopfen , etc verschließen.
Man weiß ja nie wofür man es vielleicht doch wieder mal braucht....
[/quote]

Hallo Picco,

hierzu würde ich auch raten (aus eigener Erfahrung :oops: :oops: ). Diese Erfahrung scheint aber jeder zu machen => siehe Krabbe

Wir habe auch in der Kabine halt Schläuche eingekelbt, so dass bei "Überschwemmung" halt das Wasser nach aussen abfließt.

Besten Gruß

HWK

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4343
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#69 Beitrag von Picco » Mo 08 Sep 2008 15:00

Hoi zämä

@HWK & Urologe: Genau so werd ich's machen! Vor allem unter den Tanks, dem Kühlschrank, dem WC usw. wo man nicht mehr so gut zukommt!

So, hab das Dach drauf! :D 8) :wink: :lol:

Das Dach ist drauf...zumindest provisorisch...zur Schwimmbadvermeidung...
Bild
Der Kühlschrank (dahinter ist der Boiler) und die ersten Streben der Küche (Apparate provisorisch...)
Bild
Noch die Matrazze rein und die erste Nacht kann kommen... ;-)
Bild
Zuletzt geändert von Picco am Fr 12 Sep 2008 09:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
urologe
womobox-Guru
Beiträge: 2035
Registriert: So 30 Mär 2003 15:49
Wohnort: Südost-Bayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

#70 Beitrag von urologe » Mo 08 Sep 2008 18:46

wenn Du mit Dach fährst brauchst Du aber orange Warnleuchten wegen Überbreite :o
der Urologe

Vorsorge tut gut - KAT fahren

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3980
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

#71 Beitrag von VWBusman » Mo 08 Sep 2008 18:53

urologe hat geschrieben:wenn Du mit Dach fährst brauchst Du aber orange Warnleuchten wegen Überbreite :o
Ja, und den Garten solltest Du auch noch mitnehmen das das Dach auch sicher steht :wink: :) :D :lol:

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4343
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#72 Beitrag von Picco » Mo 08 Sep 2008 20:25

Nein, Ihr versteht das falsch...hab mich entschlossen, nur noch im Garten rumzufahren und Ferien zu machen... 8)

Benutzeravatar
urologe
womobox-Guru
Beiträge: 2035
Registriert: So 30 Mär 2003 15:49
Wohnort: Südost-Bayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

#73 Beitrag von urologe » Mo 08 Sep 2008 20:58

Danke Picco,
ich hatte gehofft , daß Du uns Deinen Wohnmobilpark mal vorstellst -
ich wollte schon immer mal einen Dauerstellplatz in der Schweiz haben :idea:

wir würden auch abends bei einem D´`ole immer schön Kritik an Deinem Baufortschritt üben - :lol: an dem verunglückten Rotwein siehst Du schon wohin das alles führt. :oops:
der Urologe

Vorsorge tut gut - KAT fahren

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3419
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#74 Beitrag von Balu » Mo 08 Sep 2008 20:58

Picco hat geschrieben:Der Kühlschrank (dahinter ist der Boiler) und die ersten Streben der Küche
Als dummer Laie mal so gefragt:
Boiler und Kühlschrank dicht beieinander? Ist das nicht etwas kontraproduktiv? Heizen und Kühlen auf so engen Raum?

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Berny
womobox-Halbgott
Beiträge: 752
Registriert: So 07 Sep 2008 01:30
Wohnort: NRW

#75 Beitrag von Berny » Mo 08 Sep 2008 23:54

Balu hat geschrieben:
Picco hat geschrieben:Der Kühlschrank (dahinter ist der Boiler) und die ersten Streben der Küche
Als dummer Laie mal so gefragt:
Boiler und Kühlschrank dicht beieinander? Ist das nicht etwas kontraproduktiv? Heizen und Kühlen auf so engen Raum?

Gruß
Herby
Hallo Herby, das kommt schon darauf an, WO sich der mehr oder weniger gut isolierte Boiler befindet. Hinter dem Kühli wird ja auch Wärme produziert... :idea:
Aus NRW grüsst Berny.
--------------------------------------------------------------------------------
Renault Trafic Hochdach, langer Radstand, Selbstausbau 1992.

Antworten