Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
canislupus6633
Experte
Beiträge: 75
Registriert: Do 27 Feb 2020 14:23
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#76 Beitrag von canislupus6633 » Do 26 Mär 2020 12:51

Das ist gut, kleben sagt mir eh mehr zu als verschrauben. Ich war mir nur nicht sicher, ob Kleber auch bei der Hitzeentwicklung auf dem Dach hält, aber bei 12 Jahren und 240k km sollte schon genug thermische Belastung vorhanden gewesen sein.
Und mit den Aluwinkel kommt ja genug Luft drunter.
Ich hab noch diese "Spoilerwinkel, -halter" gesehen.

Die Frage mit der Dusche steht noch im Raum, eine Duschkabine komplett aus geschweißtem Edelstahlblech, die von außen mit Styrodur beklebt ist?
Edelstahl kann ich schweißen, bei anderen Materialien brauch ich Unterstützung.

Mal vom Gewicht abgesehen, was könnte dagegen sprechen?

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk


Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 3058
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#77 Beitrag von nunmachmal » Do 26 Mär 2020 13:00

canislupus6633 hat geschrieben:
Do 26 Mär 2020 12:51
.....
Die Frage mit der Dusche steht noch im Raum, eine Duschkabine komplett aus geschweißtem Edelstahlblech, die von außen mit Styrodur beklebt ist?
Edelstahl kann ich schweißen, bei anderen Materialien brauch ich Unterstützung.

Mal vom Gewicht abgesehen, was könnte dagegen sprechen?

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Hat bisschen Schlachthauskarakter, finde ich.
Oder was von einer Schweizer Autobahntoilette.
Aber das ist Geschmacksache. Mir reicht mein Duschvorhang.

Gruß Nunmachmal, 37.514513,-8.444062
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Halbgott
Beiträge: 669
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#78 Beitrag von Varaderorist » Do 26 Mär 2020 13:23

Hallo,

Ich habe eine Edelstahlwanne als Naßzellenboden und Alu-Dibond als Auskleidung.
Funktioniert bisher gut. Guckst Du hier. Damals noch mit Chemie-Klo.
Eigentlich kannst Du zur Wandverkleidung nehmen, was Dir gefällt, solange es wasserfest und abwaschbar ist.
Gruß vom Niederrhein
Michael

canislupus6633
Experte
Beiträge: 75
Registriert: Do 27 Feb 2020 14:23
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#79 Beitrag von canislupus6633 » Do 26 Mär 2020 13:34

nunmachmal hat geschrieben:
canislupus6633 hat geschrieben:
Do 26 Mär 2020 12:51
.....
Die Frage mit der Dusche steht noch im Raum, eine Duschkabine komplett aus geschweißtem Edelstahlblech, die von außen mit Styrodur beklebt ist?
Edelstahl kann ich schweißen, bei anderen Materialien brauch ich Unterstützung.

Mal vom Gewicht abgesehen, was könnte dagegen sprechen?

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Hat bisschen Schlachthauskarakter, finde ich.
Oder was von einer Schweizer Autobahntoilette.
Aber das ist Geschmacksache. Mir reicht mein Duschvorhang.

Gruß Nunmachmal, 37.514513,-8.444062
Zuhause hab ich das auch nur das ich da eine Standart-Duschtasse von 1m×1m hab und nur die Wände aus Edelstahl sind.
En Weng zu groß für ein Womo.

Toll wäre auch eine Sauna, wie sie die Русские von kung.ru verbauen, aber dafür hab ich kein Platz. Zu kurze Kabine, die müsste noch um mindestens 1,20m länger sein.

Meine Lieblingsmaterialien sind Stahl, Glas, Stein und Holz. Alles was leicht gereinigt werden soll, würde mir in Stahl und Glas gefallen, aber nur im Haus. Da ist das Gewicht ja egal.
Ne Küche, die man mit nem Kärcher reinigen kann, ala Tim Taylor Männer-Küche.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk


canislupus6633
Experte
Beiträge: 75
Registriert: Do 27 Feb 2020 14:23
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#80 Beitrag von canislupus6633 » Do 26 Mär 2020 13:51

Varaderorist hat geschrieben:Hallo,

Ich habe eine Edelstahlwanne als Naßzellenboden und Alu-Dibond als Auskleidung.
Funktioniert bisher gut. Guckst Du hier. Damals noch mit Chemie-Klo.
Eigentlich kannst Du zur Wandverkleidung nehmen, was Dir gefällt, solange es wasserfest und abwaschbar ist.
Das Alu-Dibond klingt interessant und ist 100 € billiger als der Edelstahl. Lässt sich das abkanten oder muss das auf Stoß verbunden werden?

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk


Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Halbgott
Beiträge: 669
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#81 Beitrag von Varaderorist » Do 26 Mär 2020 14:20

Bei mir sind einzelne Platten verfugt.
Bei Abkantungen hätte ich bei dem mind. 2 mm starken beschichteten Material die Sorge, dass die Beschichtung reißt und man denn aus optischen Gründen doch wieder Dichtfugen in den Ecken einbringen müßte.
Aber Versuch macht kluch. Lasse Dir von einem der einschlägigen online-Shops doch mal ein Muster schicken (die wollen natürlich trotzdem Geld dafür), sollte sogar zur Zeit gehen. Dann kantest Du und weißt mehr (und wir auch! :D ).
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4475
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#82 Beitrag von holger4x4 » Do 26 Mär 2020 16:38

Ich denke man kann Dibond kanten, wenn man es von der Rückseite einschlitzt so dass nur die Alu Vorderseite stehen bleibt. Dann aber die Ecke verkleben, weil die Aluschicht ziemlich dünn ist.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 2094
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#83 Beitrag von Krabbe » Do 26 Mär 2020 16:52

Beim Versuch Alu-Dibond zu biegen oder gar zu kanten reißt die Außenseite bei engeren Winkeln ein.
Aber vernünftig verklebt sollte ausreichend dicht sein, wenn man dann noch darauf achtet, dass die Wände in (oder auf) der Duschtasse stehen, so dass bei einer Undichtigkeit der Abichtung das Wasser in die Duschwanne läuft und nicht in irgendwelche Holzkonstruktionen, dann sollte auch das Restrisiko ausreichend minimiert sein.

Solarzellen bzw. deren Halter auf dem Dach verkleben ist Standard. Da müssen keine Schrauben durchs Dach.
Und ob nach vorn offen oder nicht ist bezüglich der Unterlüftung auch völlig egal. Denn bei Fahrtwind weht auch bei der Verwendung von Spoilerprofilen ausreichend Luft von der Seite drunter her.

Gegen einen Spalt unter den Modulen in Fahrtrichtung spricht aber das Risiko, dass sich dort bei Fahrten unter Bäumen Äste verhaken können, die Die die Module dann beschädigen oder vom Dach reißen können.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3430
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#84 Beitrag von Balu » Do 26 Mär 2020 19:16

canislupus6633 hat geschrieben:
Do 26 Mär 2020 12:51
Das ist gut, kleben sagt mir eh mehr zu als verschrauben. Ich war mir nur nicht sicher, ob Kleber auch bei der Hitzeentwicklung auf dem Dach hält, aber bei 12 Jahren und 240k km sollte schon genug thermische Belastung vorhanden gewesen sein.
Und mit den Aluwinkel kommt ja genug Luft drunter.
Ich hab noch diese "Spoilerwinkel, -halter" gesehen.
Genau die sind bei mir verbaut. War damals Stand der Technik.
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Halbgott
Beiträge: 669
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#85 Beitrag von Varaderorist » Do 26 Mär 2020 19:33

Balu hat geschrieben:
Do 26 Mär 2020 19:16
Genau die sind bei mir verbaut. War damals Stand der Technik.
Ist es immer noch. Ich habe je 4 Stück Eckwinkel und beim 3er-Verbund die 4 Eckwinkel und 4 Verbindungswinkel anstelle der Spoiler. Hält auch bisher problemlos.
Gruß vom Niederrhein
Michael

canislupus6633
Experte
Beiträge: 75
Registriert: Do 27 Feb 2020 14:23
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#86 Beitrag von canislupus6633 » Di 31 Mär 2020 11:26

Ich hab mal bei nem Händler angefragt, ob das Alu-Dibond biegbar ist.
Hier die Antwort dazu:
Sehr geehrter Herr Schneider,

in der Regel lassen sich Alu Verbundplatten biegen. Dazu wird oftmals eine Nut ins Material gefräst. Wir nehmen so etwas in unserem Haus allerdings nicht vor. Aus diesem Grund können wir Ihnen keine näheren Hinweise dazu geben.

Benutzeravatar
Multivan
Experte
Beiträge: 149
Registriert: Mo 27 Mär 2017 13:31

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#87 Beitrag von Multivan » Di 31 Mär 2020 12:35

canislupus6633 hat geschrieben:
Do 26 Mär 2020 12:51
...
Die Frage mit der Dusche steht noch im Raum, eine Duschkabine komplett aus geschweißtem Edelstahlblech, die von außen mit Styrodur beklebt ist?
Edelstahl kann ich schweißen, bei anderen Materialien brauch ich Unterstützung.

Mal vom Gewicht abgesehen, was könnte dagegen sprechen?
...
eigentlich nichts, wenn du es kannst, so wie du schreibst! :D

Das einzige was ich da zu bedenken geben würde, wäre die (schweiß-)Konstruktive Herausforderung.
Dünnwandige VA-Blechkonstruktionen neigen ja leider zu fürchterlichem Materialverzug!
Derartige "Frösche" bringt man durch richten oft kaum wieder raus! :evil:
Außer du hast die Möglichkeiten zum industriellen Rollnahtschweißen?!

Daher würde ich in diesem Fall eventuell über verkleben nachdenken...

Gruß
Holger

canislupus6633
Experte
Beiträge: 75
Registriert: Do 27 Feb 2020 14:23
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#88 Beitrag von canislupus6633 » Di 31 Mär 2020 13:01

Multivan hat geschrieben:
Di 31 Mär 2020 12:35
canislupus6633 hat geschrieben:
Do 26 Mär 2020 12:51
...
Die Frage mit der Dusche steht noch im Raum, eine Duschkabine komplett aus geschweißtem Edelstahlblech, die von außen mit Styrodur beklebt ist?
Edelstahl kann ich schweißen, bei anderen Materialien brauch ich Unterstützung.

Mal vom Gewicht abgesehen, was könnte dagegen sprechen?
...
eigentlich nichts, wenn du es kannst, so wie du schreibst! :D

Das einzige was ich da zu bedenken geben würde, wäre die (schweiß-)Konstruktive Herausforderung.
Dünnwandige VA-Blechkonstruktionen neigen ja leider zu fürchterlichem Materialverzug!
Derartige "Frösche" bringt man durch richten oft kaum wieder raus! :evil:
Außer du hast die Möglichkeiten zum industriellen Rollnahtschweißen?!

Daher würde ich in diesem Fall eventuell über verkleben nachdenken...

Gruß
Holger
Der Materialverzug kann man durch entsprechendes Verspannen ganz gut in den Griff bekommen, aber Recht hast du schon, en Weng Verzug wird unweigerlich entstehen.
Beim Verspannen der dünnen Bleche sollte man das eine Blech mindestens auf eine Richtplatte fixieren. Dafür werde ich schauen, das ich die meines ehemaligen Chefs nutzen kann, sofern er bis dahin noch nicht in Rente ist.
Hat man keine, so muss man sich mit ein paar kleinen IPB-Trägern behelfen.

Aber das Alu-Dibond find ich mittlerweile auch sehr interessant, nur bei der Wanne gehe ich keine Kompromisse ein.

Karsten61
Experte
Beiträge: 118
Registriert: Di 29 Dez 2015 13:44
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#89 Beitrag von Karsten61 » Mi 01 Apr 2020 09:09

Hallo ,
Dibond Ecken lassen sich perfekt mit geklebten Aluwinkeln verstärken. Wo du Stabilität nicht so brauchst, gibt es Winkel zum Aufstecken.

Gruss Karsten

canislupus6633
Experte
Beiträge: 75
Registriert: Do 27 Feb 2020 14:23
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Ideensammeln für ein MAN Kat1 6x6 Projekt

#90 Beitrag von canislupus6633 » Mo 25 Mai 2020 00:54

Bild
Ein erster Versuch den Floorplan zu realisieren.

Antworten