Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

Hier postet Ihr alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Diskutiert über Eure Enkelkinder, stellt Eure neuste Blumenzüchtung vor oder sagt uns mal die Meinung. Und hier sucht und findet man alles, was nirgendwo anders reinpasst :-)
Message
Autor
Benutzeravatar
ST1100
womobox-Spezialist
Beiträge: 308
Registriert: So 18 Dez 2016 23:02

Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

#76 Beitrag von ST1100 » Do 14 Dez 2017 22:14

Der Micro-Airstream könnte auf der Heckterrasse stehen oder sogar zwischen Auto und Moped.
Nix obsolet.

Die Goldwing ist 95 cm breit, der Wohnwagen ein Meter und der Mazda 1,72 m.
Der Carport ist 4,80 breit. Also bleibt noch 1 Meter für die Türen und zum durchgehen.

Tommy

Abgemeldeter User

Obsolet?

#77 Beitrag von Abgemeldeter User » Do 14 Dez 2017 22:55

Wir schreibt Ihr das denn? Bei mir heißt es Obstsalat......

Aber ich muss mich dann fragen, was Mopped und micro Airstreamchen damit zu tun haben.....nachdenklich das weise Haupt wieg.

Benutzeravatar
ST1100
womobox-Spezialist
Beiträge: 308
Registriert: So 18 Dez 2016 23:02

Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

#78 Beitrag von ST1100 » Fr 15 Dez 2017 00:45

Zitat: "Man bezeichnet im Deutschen Dinge, Ideen, Anschauungen und ähnliches als obsolet, wenn sie überholt und veraltet sind.
Obsolet ist also alles, was durch neues ersetzt und damit überflüssig geworden ist."

VHS, MySpace, Mini-Disc, Wählscheiben, AOL - aber nicht mein Moped-Wohnwagengespann :mrgreen:

Damit fahr ich dann überall dahin, wo das Hausboot nicht hin fahren kann.

Tommy

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5774
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

#79 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 15 Dez 2017 12:34

Hi Tommy,
ST1100 hat geschrieben:Bild
So hatte ich mir das vor gestellt. Möglicherweise ist es sogar durch leichtes Vorziehen bis zur Cabrio-Schnauze und Schrägstellen von Motorrad und Hänger möglich, die Hänger-Deichsel neben das Motorrad zu bekommen (evtl. auch neben das Motarrad-Vorderrad) und somit weiteren Platz zu sparen, so daß Du mit 3m lichter Weite zwischen dem hinteren und vorderen Stützentriple auskommst. Das läßt sich ja auch ohen Böötchen ausprobieren ;-) Ok, das bedeutet etwas Kletterei, um zum Beiboot zu kommen, aber Du bist ja jung und beweglich ;-)
Zum Auf-/Abfahren mit einem der Straßenfahrzeuge wird der Cat einfach in die Gegenrichtung ausgefahren und Du hast Platz, kommst überall gut dran und kannst alle Vertäuungen zu lösen bzw. zu befestigen, ohne Dich zu verbiegen.

Die Dachfläche des Kabinenteils wird ja auf volle Breite des Unterbaus über die Kabinenwand heraus verlängert. Es würde sich anbieten,auch das Carport-Dach entsprechend zu verlängern, um daran möglicherweise so eine Art Pavillon-Seitenwände dran anzubringen - und so aus Deinem Carport eine schützende Garage zu bauen.

Was hast Du mit der Heckterrasse vor außer das Beiboot drauf abzustellen? Wenn Du die große Dachterrasse nutzen kannst, ist die Heckterrasse doch obsolet, oder? Ins Wasser kommt man auch von der Frontterrasse (die ich übrigens aus optischen Gründen ähnlich der Fenster abrunden würde). Dann würden evtl. zwei auf Pontonoberkantenhöhe ausschiebbare Träger als Abstellmöglichkeit reichen. Oder (ich weiß nicht, ob 'Ladung' zur Gesamtlängenberechnung auf dem Rhein beiträgt): Du hängst das Beiboot nur dauerhaft an den geplanten Kran und fixierst das Beiboot gegen Schaukeln an den hinteren Carport-Pfosten.

Wie groß ist das Beiboot?

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Abgemeldeter User

Tja, das hat man manchmal.....

#80 Beitrag von Abgemeldeter User » Fr 15 Dez 2017 12:57

...dass die Witzchen ernster genommen werden, als sie es verdienen....hihi....

Und dann die Insinuierung von Ignoranz bei alienen Expressionen...tztztz.... :wink: :roll: :lol:

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2996
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tja, das hat man manchmal.....

#81 Beitrag von mrmomba » Fr 15 Dez 2017 13:01

ThomasFF hat geschrieben:...dass die Witzchen ernster genommen werden, als sie es verdienen....hihi....

Und dann die Insinuierung von Ignoranz bei alienen Expressionen...tztztz.... :wink: :roll: :lol:
Haha,

ich glaube da wurde nichts ernst genommt, sondern auf dein Witz noch ein drauf gesetzt :D
Herrlich, ich hab herrlich grinsen müssen
(Halte mich jetzt aber wieder aus diesem Thema Heraus, da es mich nur minimal interessiert ;-) )

Generell würde ich aber statt über Katamaranbauweise an normale Plattformbauweise denken und dann möglichst viel in den Bauch unterbringen... Evl via Rampe / Flaschenzug das Motorrad unten verschwindne lassen, ebenso der Airstream,
IDEALERWEISE noch das Auto

Benutzeravatar
ST1100
womobox-Spezialist
Beiträge: 308
Registriert: So 18 Dez 2016 23:02

Re: Tja, das hat man manchmal.....

#82 Beitrag von ST1100 » Sa 16 Dez 2017 10:23

mrmomba hat geschrieben:
ThomasFF hat geschrieben:Generell würde ich aber statt über Katamaranbauweise an normale Plattformbauweise denken und dann möglichst viel in den Bauch unterbringen... Evl via Rampe / Flaschenzug das Motorrad unten verschwindne lassen, ebenso der Airstream, IDEALERWEISE noch das Auto
Das war auch ein früherer Plan von mir, aber so ein hohler Rumpf hat leider viel zuviel Auftrieb. Damit komm ich nicht mehr unter den Brücken durch.
Stand_Juni_2015.JPG
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
ST1100
womobox-Spezialist
Beiträge: 308
Registriert: So 18 Dez 2016 23:02

Re: Tja, das hat man manchmal.....

#83 Beitrag von ST1100 » Sa 16 Dez 2017 10:28

ThomasFF hat geschrieben:... Und dann die Insinuierung von Ignoranz bei alienen Expressionen...tztztz.... :wink: :roll: :lol:
Im Grunde meines Herzens bin ich ja Aufklärer und Ahnungslosigkeit ist ja überall auf dem Vormarsch :wink: Tommy

Benutzeravatar
ST1100
womobox-Spezialist
Beiträge: 308
Registriert: So 18 Dez 2016 23:02

Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

#84 Beitrag von ST1100 » Sa 16 Dez 2017 11:07

Hallo Wolfgang

Du hast Recht, ich sollte den Carport wieder auf volle Breite bringen.
Verschlossen wird er bei Bedarf oder schlechtem Wetter mit LKW-Plane.

Die Bootsgrösse steht noch nicht fest, aber ich tippe auf eine Zille mit 3 - 4 m Länge.
Die 10er wiegt 32 kg, die 13er auch nur 40 kg. Da reicht sogar mein leichter Elektro-Außenborder.
Ladung zählt nicht zur Länge auf dem Rhein.

Die Heckterrasse ist der Badeplatz und Hinterhof. Die nutz ich vielleicht mehr als die Dachterrasse.
Deshalb hab ich sie jetzt auch vergrößert und näher ans Wasser gebracht.

Im Carport ist so viel Platz, dass ich das mit ein bisserl Tetris sicher noch optimieren kann.
Die Deichsel kann ja auch hinten raus ragen. Das Moped ist 2,65 lang.
Dann könnt ich sogar noch meine Guzzi behalten und mitnehmen oder den 50er Roller.

Kletterei brauch ich sicher nicht.
Ich will ja damit fahren, bis ich mit 100 irgendwo auf dem Atlantik den Stöpsel rausziehe.

Und unter'm Cat ist so viel Höhe, dass der beim Rangieren drunter ruhig hängen bleiben kann.
Wenn ich die Auffahrtsrampe gleich drei Meter breit baue, spar ich mir auch den Verschiebe-Mechanismus.

Und klar wird der ausklappbare Teil der Bugterrasse rund, falls ich mir die runden Fenster leiste.

Tommy
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Abgemeldeter User

Danke.....

#85 Beitrag von Abgemeldeter User » Sa 16 Dez 2017 11:09

Wie recht du hast.... wer nicht von Haus aus ungebildet oder gar minder intelligent ist, den erwischt Demenz oder Alzheimer.....

Das Tröstliche: Wenn das passiert, kann man immer noch Politiker werden..... :oops: :wink:

Benutzeravatar
ST1100
womobox-Spezialist
Beiträge: 308
Registriert: So 18 Dez 2016 23:02

Re: Danke.....

#86 Beitrag von ST1100 » Sa 16 Dez 2017 11:16

ThomasFF hat geschrieben:Wie recht du hast.... wer nicht von Haus aus ungebildet oder gar minder intelligent ist, den erwischt Demenz oder Alzheimer.....
Und Fremdwörter vermeide ich eigentlich gern, weil ...




Sorry, hab den Faden verloren :roll:

Benutzeravatar
Myk
womobox-Spezialist
Beiträge: 408
Registriert: So 28 Feb 2016 21:29
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

#87 Beitrag von Myk » Sa 16 Dez 2017 14:24

Sag’ mal, wo kommt denn Dein Dingi hin, wenn Du die Badeplattform hochgezogen hast?


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
ST1100
womobox-Spezialist
Beiträge: 308
Registriert: So 18 Dez 2016 23:02

Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

#88 Beitrag von ST1100 » Sa 16 Dez 2017 15:50

Die Zille kann zwischen den Kat-Rümpfen hängen.
Mit einer extra Winde an den Vollauszügen und dem Aussenborder über der Automotorhaube.
Der Kat kann dann aber nur zu Wasser gelassen werden, wenn die Zille da nicht rumhängt.

Die Heckterrasse hängt vorne in Scharnieren und hinten auch an Stahlseilen und kann an der Hinterkante bis ins Wasser abgesenkt werden.

Tommy

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1129
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

#89 Beitrag von wiru » Sa 16 Dez 2017 16:31

Irgendwie erinnert mich das an meinen carport vorm haus..mx5, guzzi, dr350 und paddelboot passen locker drunter und normalerweise steht da noch ein gespann drunter...

Bild
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
ST1100
womobox-Spezialist
Beiträge: 308
Registriert: So 18 Dez 2016 23:02

Leerkabinen auf dem Wasser - Hausboot

#90 Beitrag von ST1100 » Sa 16 Dez 2017 17:37

Hallo Wiru - Irgendwas ist da bei Deinem Bild-Upload schiefgegangen !

Antworten