Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

Hier postet Ihr alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Diskutiert über Eure Enkelkinder, stellt Eure neuste Blumenzüchtung vor oder sagt uns mal die Meinung. Und hier sucht und findet man alles, was nirgendwo anders reinpasst :-)
Message
Autor
theuss
Beiträge: 2
Registriert: So 14 Dez 2003 14:47

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#16 Beitrag von theuss » Sa 27 Nov 2010 19:59

Hallo Joe
Die Kabine ist natürlich von der MFK abgenommen und eingetragen. Da sie absetzbar ist mit Kabine =Wohnmobil
ohne Kabine = normaler PW

Gruss heinz
hg

Mogros
Junior
Beiträge: 38
Registriert: Mo 28 Jun 2004 16:05
Wohnort: Bern

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#17 Beitrag von Mogros » Di 04 Jan 2011 13:53

willy hat geschrieben:Und die Anmeldung als Zweitwagen mit einem Wechselkennzeichen ist soweit ich das richtig verstanden hab' nur bei gleicher Fahrzeugart möglich.
Also PW (PKW) und PW geht aber Wohnmobil und PW oder LKW gemischt geht nicht????
Hallo Willi

Zumindest Womo und PKW gehen zusammen... unser 7,5t Womo auf LKW-Basis hat hein Wechselkennzeichen zusammen mit unserem PKW.

Gruss
Chrigu

Benutzeravatar
willy
womobox-Halbgott
Beiträge: 694
Registriert: Mo 19 Mär 2007 10:18
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#18 Beitrag von willy » Fr 28 Jan 2011 14:24

Hoi

So hab' mal nachgedacht und nachgemessen.
Ein Iveco Daily wär schon hübsch. Mal ohne Gehörschaden und abgekaute Fingernägel in die Ferien fahren.
Und dann auch noch EUR-4. Und ein Leiterrahmen, das sind halt schon Argumente für mich.
Dateianhänge
Seite.png
Mit Hubschachtel, Tiefgaragen geeignete Höhe: 2.25m und Innenhöhe 1.88m
Grüsse Willy
_______________________________________________________
in dubio prosecco ;)

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5625
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#19 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 04 Feb 2011 08:30

Hallo Willi,

wo gibt es denn Tiefgaragen mit mehr als 2m Höhe? Ich baue ja auch an so einer 'Hutschachtel', habe diese aber so auf einen VW T5 gebaut, daß ich unter 2m Gesamthöhe bleibe - und selbst damit ist mir die eine oder andere Tiefgarage verwehrt... In Mainz ist mir jedenfalls nur eine einzige Tiefgarage bekannt, in die Du (auf ein einziges Stockwerk) mit 2,25m hinein könntest.
Und wenn Du auch feststellst, daß 2,25m keine Tiefgaragentauglichkeit mit sich bringen, würde ich auf das Hubdach verzichten und lieber eine entsprechend höhere Kabine bauen - mit einer Stehhöhe, die mind. 10cm höher ist als Du groß bist. Sonst wirst Du Dich möglicherweise 'eingequetscht' fühlen...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (21.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Benutzeravatar
willy
womobox-Halbgott
Beiträge: 694
Registriert: Mo 19 Mär 2007 10:18
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#20 Beitrag von willy » Fr 04 Feb 2011 13:09

Hoi Wolfgang

Ja meine eigene Tiefgarge hat eine Einfahrtshöhe von 2.31m und mein Platz hat vorne 2.26m und hinten 2.33m.
Da ist dann auch der Kraftstromstecker.
Dass das für städtische Tiefgragen und speziell in Deutschland zu knapp ist ist mir klar.
In italien wird man auch unter den Barrieren an den Parkplätzen nicht mehr hindurchpassen.
Das spielt dann keine Rolle mehr, wenn ich mal rolle... ;)

Nur für die 70% der Zeit wo die Kiste steht wär' ich halt froh, wenn das an meinem Platz wäre.

Grüsse Willy
Grüsse Willy
_______________________________________________________
in dubio prosecco ;)

Benutzeravatar
willy
womobox-Halbgott
Beiträge: 694
Registriert: Mo 19 Mär 2007 10:18
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#21 Beitrag von willy » Do 10 Feb 2011 16:40

Grüsse Willy
_______________________________________________________
in dubio prosecco ;)

Benutzeravatar
willy
womobox-Halbgott
Beiträge: 694
Registriert: Mo 19 Mär 2007 10:18
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#22 Beitrag von willy » So 04 Sep 2011 13:12

Hoi

Ich hab' mal weiter geplant und bin gerade am überlegen, ob ich eine GFK-Kabine von Ormocar bauen lassen soll, oder doch lieber einen Alu-Rahmen-Aufbau.
Iveco.jpg
Grundriss
Iveco2.jpg
Hubbett
Grüsse Willy
_______________________________________________________
in dubio prosecco ;)

Benutzeravatar
willy
womobox-Halbgott
Beiträge: 694
Registriert: Mo 19 Mär 2007 10:18
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#23 Beitrag von willy » So 04 Sep 2011 13:25

Als Besonderheit ist eben der Aufbau als Hubschachtel konzipiert mit ca. 45cm Hub.
Eventuell kommt hinten ein Hubbett unter die Decke zum runterlassen an Gurten.
Ich spiele auch mit dem Gedanken die Heckgarage zum absetzen auf den Boden zu planen.
Zumindest die untere Hälfte davon.
Stellung 1: Garage in Fahrposition (hochgezogen), hintere Sitzbank auf 1.2m Höhe (für die Fahrräder)
Stellung 2: Garage auf den Boden herabgelassen, zum be und entladen.
Stellung 3: Garage hochgezogen, aber Deckel/Sitzbank abgesenkt. (Garage nur noch 40 cm hoch)

Klar wenn die Fahrräder drin sind und der Deckel/Hubdach zu ist, dann bleibt kein Platz mehr auf/über dem Bett.

Aber mit dem ganzen Gebastel bin ich da nicht mit einer Aluständebauweise flexibler und stabiler als bei GFK?
Der Hubdeckel wird wohl sowieso aus GFK (wegen dem geringeren Gewicht).

Beispiel:
fs_p007_1_1.jpg
Beispiel
Alurahmen Beispiel:
alukabine.jpg
Alurahmen Beispiel
Hubbett:
hubbett1.jpg
Hubbett
Grüsse Willy
_______________________________________________________
in dubio prosecco ;)

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3975
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#24 Beitrag von holger4x4 » So 04 Sep 2011 15:54

Ja, Hubbetten waren in Düsseldorf sehr im Trend :mrgreen:

Noch ein Tip zum Grundriss: Mach die Sitzgelegenheiten nicht so schmal, die sollten min 1m breit sein damit man Abends auch mal gemütlich sezen kann.
Auf 60cm bist du da ziemlich eingeklemmt, vor allem wenn auf einer Seite ein hoher Schrank steht! Verzichte lieber auf etwas Schrankplatz, ist eh besser für das Gewicht :D

Das mit der absenkbaren Heckgarage ist eine nette Idee. Ich fürchte aber das könnte zu undichten Stellen kommen. Daher würde ich den Innenraum auf jeden Fall hinten geschlossen machen, quasi als Alkoven verkehrt rum. Da kannst du dann deine Garagenkiste drunter hängen mit dem Hubmechanismus, wie auch immer der aussieht. Vorsicht, Gewicht!!
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
willy
womobox-Halbgott
Beiträge: 694
Registriert: Mo 19 Mär 2007 10:18
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#25 Beitrag von willy » So 04 Sep 2011 17:17

holger4x4 hat geschrieben:... Mach die Sitzgelegenheiten nicht so schmal ... Ich fürchte aber das könnte zu undichten Stellen kommen ... Vorsicht, Gewicht!!
Hoi Holger

Vielen Dank für Deine Kritikpunkte. Du hast 3 von 3 Punkten. Die Sitzgelegenheiten werden breiter, das ist schon mal klar. :)
Mit der Undichtigkeit und dem Gewicht, da werde ich nochmal nachdenken müssen, danke auf jeden Fall. :mrgreen:

Also wenn die Fahrrad-Absenk-Kiste unten ist kann ein umlaufender Rand mit Gummidichtung auf einem Rand am Aufbau aufliegen -> dicht
Aber in der Fahrstellung hmmm ... noch ein umlufender Rand und so Spannverschlüsse (verkehrt-herum)-> dicht.
Und Bürsten, wegen Zentrierung und Mücken.

Und dann werd' ich noch den Fahrzeugrahmen direkt hinter den Federhalterungen der Hinterachse enden lassen müssen, damit die Fahrradkiste nach unten flutschen kann.
Da muss der Aufbau bzw. der Hilfsrahmen hinten ganz schön stabil werden, also doch eher Aluständer-Aufbau :?

Na Gut, das nächste Problem, wie mach' ich die Klappe an die Kiste ... :roll:

Aussenhaut mit einer leichten Busklappe die nach oben schwingt und an der Kiste eine einfache Tür evtl.
spann.jpg
Spannverschlüsse
spann.jpg (70.27 KiB) 3379 mal betrachtet
51995d1269716083-neuer-ugly-drum-smoker-der-ruhr-soll-entstehen-spannverschluss.jpg
Spannveschluss
Grüsse Willy
_______________________________________________________
in dubio prosecco ;)

Benutzeravatar
willy
womobox-Halbgott
Beiträge: 694
Registriert: Mo 19 Mär 2007 10:18
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#26 Beitrag von willy » Fr 17 Aug 2018 09:18

Hoi

Ich bin ein klitzekleines Stückchen weiter. Die Mia ist in der Schweiz immatrikuliert.
IMG_6289.jpg
Zuletzt geändert von willy am Fr 17 Aug 2018 12:15, insgesamt 2-mal geändert.
Grüsse Willy
_______________________________________________________
in dubio prosecco ;)

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3272
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#27 Beitrag von Balu » Fr 17 Aug 2018 09:25

Hallo Willy,
schön, dass es bei dir weitergeht.
In Sachen (Ausbau-)Geschwindigkeit willst du dir wohl ein Kopf an Kopf Rennen mit Wolfgang liefern? :wink: :lol:

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Stoppie
womobox-Spezialist
Beiträge: 480
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#28 Beitrag von Stoppie » Fr 17 Aug 2018 12:55

willy hat geschrieben:.... Die Mia ist in der Schweiz immatrikuliert....
uuuups, das ging aber speditiv. :mrgreen: :mrgreen:
(sorry, ich sitze im Glashaus und werfe mit Steinen :wink: )

Danke für das Feedback und weiterhin angenehmes planen und ausbauen wünscht
Stoppie
Man(n) fährt MAN :)

crono
Junior
Beiträge: 42
Registriert: Di 21 Mai 2013 20:28

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#29 Beitrag von crono » Fr 17 Aug 2018 22:37

theuss hat geschrieben:Hallo Willy
Ich habe dir noch eine Adresse,meine Kabine ist von da die ist auch breiter als der Pickup.
http://www.stuker-reisemobile.ch
Gruss heinz
Hallo Willy

Res Stuker kann ich Dir ebenfalls empfehlen. Er ist Experte in Sachen Auf/Umbau und MFK und sie machen wirkliche alle Umbauten, sei es am Fahrzeug, der Kabine oder in Kombination davon - meine Kabine ist von Stuker: https://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic ... 15#p112336

Preislich lagen sie zudem (z.T. deutlich) günstiger als die von mir angefragten Kabinenbauer in DE - und die Lieferfrist betrug ~4 Monate!

Mit Gruss

Benutzeravatar
willy
womobox-Halbgott
Beiträge: 694
Registriert: Mo 19 Mär 2007 10:18
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Wohnmobil Selbstbau und MFK (TÜV) Schweiz

#30 Beitrag von willy » Fr 24 Aug 2018 13:54

Hoi crono

Du hast PN
Grüsse Willy
_______________________________________________________
in dubio prosecco ;)

Antworten