Seite 3 von 4

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Di 24 Mär 2020 08:13
von Anton
chrisi hat geschrieben:
Di 24 Mär 2020 08:02

Ich muß wieder was positives schreiben :D Die Soforthilfe ist angekommen :!:

Hallo Chris,

super, das freut mich für euch! 8)

VG

Anton

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Di 24 Mär 2020 17:12
von holger4x4
Erstaunlich, da klappt ja mal was in Deutschland richtig flott! Prima!

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Do 26 Mär 2020 10:36
von sieschonwieder
Auch wir hatten uns überlegt nachdem wir seit dem 1.ten wieder fahren könnten. Ob wir ,weil Enkelbefreit, fahren könnten.
Bodenheim zB.

Aber , nachdem wir den Bibliobus öffentlich abstellen mussten sah er am 5.3 so aus
IMG-20200307-WA0008.jpg
Es ist zwar inzwischen wieder fast ab. Leider hab ich nicht alles mit Nitro abgemacht. Ein angeblicher spezial Grafittientferner, bewirkt das rot sich unrettbar in den weissen rauhen Lack frisst.

Na ja, shit Happens. Wir stehen ja eh.
Ich hätte ja alles da um den Koffer überzublasen. Nur im Vorgarten einer Reihenhaussiedlung , und alle Nachbarn sind da. Nö.

Morgenimpressionen von unserer Abschussfahrt im Herbst
Kopie von 20191026_073343.jpg
gruß Ralf

bleibt gesund und bleibt zuhause.

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Do 26 Mär 2020 10:55
von Anton
Hallo

oh man, das geht ja gar nicht! Wo war das denn?

Und das war am 05.März! Selbst da kommt es schon, wie man sieht, zu "Ausschreitungen" und "Übergriffen".

Und zu dem Zeitpunkt war quasi noch keine Rede von mehr oder weniger einschränkenden Maßnahmen was unser Verhalten angeht. Wenigstens bei uns noch nicht.

Die ganze Angelegenheit, dieses Bähwort schreib ich nicht mehr, wird die Gesellschaft spalten, der Anfang ist schon da. Man sieht es hier auf dem Bild und auch an anderen Stellen.

Wie das wohl in 2 Monaten aussieht. :?

Nachdenkliche Grüße

Anton

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Do 26 Mär 2020 11:05
von Balu
Da kann ich ja direkt froh sein.
Mir hatte ein Graffiti-Künstler in Meißen mal die Heckklappe "verziert" Allerdings hatte er sein TAG "nur" mit dem Finger in den Dreck gezeichnet. Das fand ich noch lustig. Ich hab's damals gelassen. Mit der Zeit hat's der "Normalbetrieb" des Fahrzeugs wieder "überpinselt".

Aber mal ehrlich:
Ich glaube nicht, dass das was mit Corona zu tun hat. Für mich sieht das nach ganz normalem Vandalismus aus, wie er ständig passiert. Ihr standet einfach zur falschen Zeit am falschen Ort.

Gruß
Herby

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Do 26 Mär 2020 11:11
von Anton
Balu hat geschrieben:
Do 26 Mär 2020 11:05
Für mich sieht das nach ganz normalem Vandalismus aus, wie er ständig passiert. Ihr standet einfach zur falschen Zeit am falschen Ort.

Hallo

OK, aber man müsste wissen was da steht. Leider kann ich das nicht deuten und so kann man davon ausgehen oder darf zumindest annehmen das es, wenn es schon hier unter diesem Thema eingestellt wird, etwas mit zu ...... tun hat.

VG

Anton

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Do 26 Mär 2020 11:39
von sieschonwieder
Hallo Leuts,

da steht Siba

Das ganze war in Frankfurt an einem Park und Ride Parkplatz der Videoüberwacht ist. Schaut halt keiner hin anscheinend. Video dehalb weil da Nahverkehrbusse übernacht parken.

Das war seiner ansicht nach das schönste Bild, weil es in Richtung Straße ging. Das Heck und die andere Seite machte er nur einfarbig. Rings um unser Fahrzeug hat er/sie noch mehrfach Dinge wie Brücken Mauern Dixis Anhängerplanen verziert.
Ich habs Aktenkundig gemacht obwohl es in 4Wochen eingestellt wird warscheinlich.

Geplant war als Frühjahrsreise Lago di Bolsena, davon haben wir schon im Februar abstand genommen. Im Juni sind wir zu einer Hochzeit in Polen??

Ich denke das gibt ein Caotisches Reisejahr.

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Do 26 Mär 2020 16:30
von Urs
Hallo,

So sche***e das für den den es trift auch ist, unter dem Strich ist es eine Schmiererei eines (oder auch mehrerer) Chaoten welche jede Möglichkeit nutzen um ein kleines bisschen Aufmerksamkeit auf sein/ihr jämmerliches Dasein zu lenken und gehört bestraft...nicht mehr und nicht weniger.
Da von Übergriffen oder gar Ausschreitungen zu reden halte ich gelinde gesagt für weit übertrieben...
Ob der Typ je zur Rechenschaft gezogen wird zweifle ich, aber diesbezüglich ist Sieschonwieder ja auch Realist genug.

Gruss
Urs

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Do 26 Mär 2020 16:40
von holger4x4
Ja das ist Schei.. Wir waren mal auf einem P&R Parkplatz in Frankfurt. Da lag alles voller Glassplitter von eingeschlagenen Scheiben :shock: Wir sind dann woanders hin gefahren!

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Do 26 Mär 2020 17:28
von Anton
Urs hat geschrieben:
Do 26 Mär 2020 16:30
Da von Übergriffen oder gar Ausschreitungen zu reden halte ich gelinde gesagt für weit übertrieben...
Hallo

im Zusammenhang mit dem Thema "C. und das Reiseverhalten" ein solches Foto zu posten kann durchaus den Schluß zulassen,
das es dort eine Verbindung gibt / gab.

VG

Anton

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Do 26 Mär 2020 19:22
von Balu
Anton hat geschrieben:
Do 26 Mär 2020 17:28
im Zusammenhang mit dem Thema "C. und das Reiseverhalten" ein solches Foto zu posten kann durchaus den Schluß zulassen,
das es dort eine Verbindung gibt / gab.
Kommt drauf an, wo man den Schwerpunkt des Threads sieht. In dem Fall wahrscheinlich eher im Reiseverhalten. Aber das bekommen wir sicher noch genauer erläutert. :wink: :D

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Do 26 Mär 2020 19:50
von Anton
Balu hat geschrieben:
Do 26 Mär 2020 19:22
Kommt drauf an, wo man den Schwerpunkt des Threads sieht. In dem Fall wahrscheinlich eher im Reiseverhalten. Aber das bekommen wir sicher noch genauer erläutert. :wink: :D
Hallo

das können wir klären. Der Schwerpunkt lag darin, zu Hinterfragen ob man in diesen Zeiten noch eine Ausfahrt mit Einhaltung der Bestimmungen und Erlasse machen darf.

Ich zitiere mich ungern selber, aber diesmal mach ich es der Einfachheit zuliebe
Anton hat geschrieben:
Sa 21 Mär 2020 09:44
Frage:

Könnte man ruhigen Gewissens mit seinem von Sozialkontakten unabhängigem Wohnmobil noch eine Tour in Deutschland und in seinem Bundesland machen oder nicht? Man ist allein oder mit seinem Partner unterwegs und wie zu Hause beschränkt man sich auf's Spazierengehen und evtl. mal Einkaufen und Tanken mit den nötigen Sicherheitsabständen.
Wenn nun jemand in dem Zusammenhang ein Foto wie das in #33 einstellt, stellt sich die Frage, ob es schon soweit gekommen ist, das es Mitbürger (nennen wir sie mal "Sozial und Medien Beeinfluss) gibt, die ihrer Meinung nach alle die, die gegen das Ausgangsverbot oder hier in NRW Kontaktverbot verstoßen weil sie auf Reisen sind, mit Mitteln des persönlichen Angriffs, und nichts anders ist das gezeigte Bild, zurechtweisen wollen weil sie sich in der aktuellen Lage dazu verpflichtet sehen.

Einfach ausgedrückt: Die reisen noch rum, obwohl wir doch alle zu Hause bleiben sollen. Die ham sie jetzt davon....


VG

Anton

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Do 26 Mär 2020 21:40
von Balu
Anton hat geschrieben:
Do 26 Mär 2020 19:50
Wenn nun jemand in dem Zusammenhang ein Foto wie das in #33 einstellt, stellt sich die Frage, ob es schon soweit gekommen ist, das es Mitbürger (nennen wir sie mal "Sozial und Medien Beeinfluss) gibt, die ihrer Meinung nach alle die, die gegen das Ausgangsverbot oder hier in NRW Kontaktverbot verstoßen weil sie auf Reisen sind, mit Mitteln des persönlichen Angriffs, und nichts anders ist das gezeigte Bild, zurechtweisen wollen weil sie sich in der aktuellen Lage dazu verpflichtet sehen.

Einfach ausgedrückt: Die reisen noch rum, obwohl wir doch alle zu Hause bleiben sollen. Die ham sie jetzt davon....
Ich glaube du überschätzt die Gedankengänge von Sprayern gnadenlos... :wink:

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Fr 27 Mär 2020 07:51
von Anton
Guten Morgen

Als Starter dieses Treads, in dem es anfangs eigentlich um eine ganz einfache Frage ging was aber leider, trotz Aufrorderung beim Thema zu bleiben, wieder in unnötigen Diskussionen mündete und ich schließ mich da nicht aus, möchte dieses sagen:

Nach Ansicht Einiger nimmt ja das Forum mittlerweile Formen an, die nicht mehr akzebtabel sind.

Ich bin einer von denen, die kritisch und standpunkfest zu einigen Beiträgen geantwortet haben, und auch an anderen Stellen ein kritisches Wort an den Ein oder Anderen geschrieben hat. Der gemeine Sauerländer neigt nun mal dazu klar und deutlich zu sagen was er meint. Diplomatisches rumeiern ist nicht so sein Ding.

Ob es nach allem was hier in den letzten Monaten so passierte richtig ist das uns der Forenchef, bei allem Respekt, virtuell anschreit, denn so empfinde zumindest ich die übertrieben große Schrift seiner letzten Benachrichtigung, sei dahin gestellt.

Von meiner Seite aus möchte ich nicht für noch mehr für Unmut zu sorgen. Deshalb habe beschlossen die Anwesenheit im Forum auf ein Minimum zu beschränken.

Einige wird es freuen, einige werden mich vielleicht vermissen, den Meisten wird es wohl gleichgültig sein.

Viele Grüße

Anton

Re: Corona und das Reiseverhalten

Verfasst: Fr 27 Mär 2020 07:59
von sieschonwieder
Jepp Anton, von aussen ist das kein Womo der Bibliobus. Der oder die hatte nur seine Selbstverwirkrlichung im Kopf. Einziger gemeinsamer nenner (Mundschutz und Handschuhe tragen die sowiso)

Wir hatten im März einfach nur Lust wegzufahren das war mein Beweggrund hier zu Posten. Da ging es uns genauso wie euch. Wir stellten uns die gleichen Fragen ." Ach den einsamen Platz dort, stellt für alle keine Gefahr da. Da könnten wir doch hin" .

Da ich keine Dusche im Bus hab , und ich keinen Stinky im Bus mach. Hat sich das alles erübricht. Denn Campingplätze sind für uns längere Zeit Tabu.

Ich bring zur Zeit einige Dinge im und ums Haus i.O. zB. Enkel könnte ein Sandkasten gebrauchen. Werkstatt muss umgeräumt werden. Und Gutemine näht Mundschutzmasken für ein Behindertenheim.

Wenn es länger dauert. gehts an den Bus: neuer Küchenblock. Wartungsklappen etc.......
Wenns noch länger dauert hab ich noch Motorräder den mans besorgen kann.

gruß Ralf