Fahrerhausdurchgang

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.

Bei dem Trumm....

Beitragvon ThomasFF » Di 15 Mai 2018 22:45

... sollte man keine Fahrerhausöffnung einplanen..... ist an dieser Stelle mit vernünftigem Aufwand nicht zu lösen.

Aud der anderen Seite wird ein solches Fahrerhaus nicht in die allgemeinen täglichen Abläufe einbezogen, die Erreichbarkeit des Fahrerhauses ist eher was für Notfälle. Ok, den "Notfall", dass es arg regnet, hat man zwar schonmal. Aber auch bei nem Wolkenbruch hält Dich ein Müllsack trocken, wenn Du ihn geschickt über den Körper stülpst.

Die Fälle, dass man sich ins Fahrerhaus flüchtet, um bedrohlichen Typen zu entfleuchen, sind nach meiner Erfahrung selten, können durch nachdenken vor Belegung eines Parkplatzes zur Rarität werden, so dass mans nicht braucht. Ich hab in rund 64 Jahren als Camper sowas nie erlebt, obwohl ich schon in als "schwierig" bezeichneten Ecken in Europa gewesen bin und dort übernachtet habe.

Die Übernachtung in einem Dorf mit Kirmes kann sich aufgrund übermütiger besoffener Jugendlicher als gefährlicher erweisen als eine einsame Nacht in Kappadokien.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4216
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Bei dem Trumm....

Beitragvon Balu » Di 15 Mai 2018 22:51

ThomasFF hat geschrieben:Die Übernachtung in einem Dorf mit Kirmes kann sich aufgrund übermütiger besoffener Jugendlicher als gefährlicher erweisen als eine einsame Nacht in Kappadokien.
Genau wegen solcher übermütiger besoffener Jugendlicher habe ich es einmal vorgezogen, einen "Alarmstart" zu machen, indem ich innen von hinten nach vorne gestiegen bin...
Wobei so im Nachhinein:
Schiebetür auf, ein Bierchen für die Ruhestörung einfordern und mit denen weitersaufen wäre vielleicht auch eine Option gewesen. Aber das lässt sich nur schwer einschätzen.

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit
Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
 
Beiträge: 3123
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon campo » Di 15 Mai 2018 23:22

Vergesse es, Mach kein Durchgang, der Aufwand und Kosten sind zu gross finde ich in dein Fall.

@Syt
Mein Material ist Aufliegerplanne
7 mal zusammengebunden wie ein Harmonika.
Der Seitlichen Bewegung ist schon extrem bei Allrad mit Fedrnaufbau.
aber es geht auch mit Stoff wie Taucheranzug, Neopren ?
Viel leichter.
Hier Ormocar ausfuhrung auf TGM

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 878
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon syt » Mi 16 Mai 2018 09:38

Besten Dank für deine Bilder ,campo
Für mich hat es mehr Wohn Qualität, wenn ich den Fahrerraum mit nutzen kann.Im Winter wohnen wir auch nur hinten drin,und der vordere Bereich ist mit Sandwich Dämmwänden geschlossen,damit die Kälte vom Fahrerhaus nicht nach hinten in den Wohnraum kommt,oder vorn die warme Luft an den Scheiben kondensiert.
In der Warmen Zeit,ist es schön,das es zu öffnen ist.Wäre aber bei deinem Fahrgestell mit deiner Geländegängigkeit kaum möglich.
Dateianhänge
20171114_110100(4).jpg
Durchgang Fahrerhaus
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 341
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon Campinsky » Do 17 Mai 2018 00:15

okay, der Riesen Luftfilter sitzt auch an der dümmsten Stelle. Seit EURO6 haben die den scheinbar von der Seite (wo nun der AdBlue Tank ist) in die Mitte verlegt.
Die Neoprenlösung finde ich gut.

@Syt: was ist das für eine Führerhaus und der Aufbau dahinter? Ist das fest miteinander verbunden? Die Sandwichplatten führst Du aber nicht mit, oder?

Grüße
Timo
Campinsky
Junior
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon syt » Do 17 Mai 2018 07:43

Campinsky hat geschrieben:okay, der Riesen Luftfilter sitzt auch an der dümmsten Stelle. Seit EURO6 haben die den scheinbar von der Seite (wo nun der AdBlue Tank ist) in die Mitte verlegt.
Die Neoprenlösung finde ich gut.

@Syt: was ist das für eine Führerhaus und der Aufbau dahinter? Ist das fest miteinander verbunden? Die Sandwichplatten führst Du aber nicht mit, oder?

Grüße
Timo


Moin Timo,die sandwichplatte benutzen wir nur im Winter,es sind zwei Stück,die hinter dem Fahrersitz Platz finden.Der Durchgang ist dann nur auf eine Hälfte begrenzt .Das Fahrzeug ist ein MB T2 , 711 mit Alkovenkabine ,also nicht vergleichbar mit einem Allradmobil mit Koffer.
Mich würde ja mal interessieren,wie stark ein MAN Rahmen im Gelände verwindet . Es müsste doch auch möglich sein,eine Integrierte Kabine auf so ein Fahrgestell zu setzen,so das der Rahmen frei arbeiten kann,die Kabine aber als Einheit gedämpft über dem Fahrgestell abgekoppelt verbunden wird ? So brauchte es kein Durchgang zum Fahrerhaus,da es mit in der Kabine liegt.
Dateianhänge
20150626_143028(5).jpg
20150626_143028(5).jpg (80.11 KiB) 190-mal betrachtet
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 341
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon syt » Do 17 Mai 2018 09:33

Wenn ich so ein Allrad Fahrgestell benutze und dann eine Sandwichkabine entkoppelt vom Fahrgestell auf setze ?
Dateianhänge
20180517_091947(5).jpg
20180517_091947(5).jpg (11.97 KiB) 177-mal betrachtet
20180517_091606(1).jpg
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 341
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon mrmomba » Do 17 Mai 2018 10:44

Du meinst sowas?
MAN138FAE-LT-Kasten - Forum.jpg

MAN 813. mit LT-Kasten on top? :-P
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 2075
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon syt » Do 17 Mai 2018 10:55

:D jepp , :wink:

nur nicht in Stahlblech,sondern in sandwich GFK oder Alu
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 341
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Vollintegrierte Kabine über alles......

Beitragvon ThomasFF » Do 17 Mai 2018 12:28

Über sowas habe ich mal früher nachgedacht....

Da müsste man eine in sich steife Kabine machen mit einbezogenem Frontteil als Fahrerarbeitsplatz, die vom Fahrwerk und seinen Bewegungen total entkoppelt würde. Also ein ultrasteifer Rahmen, an den keine Fahrwerksverschränkungen weiter gegeben werden.

Die Amerikaner machen sowas in ihren Luxuswohnmobilen, bei denen aber echte Gelände nicht im Programm vorgesehen sind. Das sind Highwaygleiter, die auch mal auf einen Schotterparkplatz am Rande von Wüsten können, von wo aus alle incl Oma und Enkelchen mit ihren Quads und Buggies, die vom riesigen Plattformhänger runtergefahren werden, unterwegs sind. Das sind die mit den 6 m hohen Plastikantennen und dem roten Fähnchen oben dran, damit man sie hinter Dünenkämmen rechtzeitig erkennen kann.

Die Autos stehen da tagelang, der vollgekapselte Onan mit 30 KW rödelt ununterbrochen, damit der 200 l Fridge mit dem Grillgut drin und die Klima versorgt sind. Einmal am Tag fährt einer mit Buggy und Hänger die 20 miles zur Tankstelle und holt ein Faß Treibstoff für den Jockel... und ein paar Kästen Getränke....

Wir haben mal mit einer amerikanischen Familie, mit der wir uns angefreundet hatten, 3 Tage so zusammen gestanden.....
Deren Rockwood war so groß, dass wir mit drin schlafen konnten. Wir waren ja mit dem Miet-PKW unterwegs, übernachten im Motel. Nur, das nächst war 50 miles entfernt....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4216
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon Campinsky » Do 17 Mai 2018 17:34

Dann müsstest Du doch die Kabine mit dem Fahrerhaus quasi verbinden bzw. einen 4x4 Vollintegrierten bauen. Wie willst Du dann jemals noch an den Motor kommen, wenn das Fahrerhaus nicht mehr kippbar ist? Außerdem fangen doch die Träger erst hinter dem Motor an. Das wäre eine wilde Konstruktion! Aber wer weiß....


Gruß
Timo
Campinsky
Junior
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon syt » Do 17 Mai 2018 19:21

Campinsky hat geschrieben:Dann müsstest Du doch die Kabine mit dem Fahrerhaus quasi verbinden bzw. einen 4x4 Vollintegrierten bauen. Wie willst Du dann jemals noch an den Motor kommen, wenn das Fahrerhaus nicht mehr kippbar ist? Außerdem fangen doch die Träger erst hinter dem Motor an. Das wäre eine wilde Konstruktion! Aber wer weiß....


Gruß
Timo


Moin,von innen,mit einer eingebauten Motorklappe .Das Fahrerhaus ist erst am Träger hinter dem Motor befestigt ? Eigentlich müsste es doch vorn auch gelagert sein ?
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 341
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon Moon » Do 17 Mai 2018 21:16

Servus Syt, sorry, war jetzt einige Tage unterwegs, daher hab ich das Ganze nicht mitverfolgt.

Meine "Lösung" für den Übergang ist eigentlich ganz einfach, wird Dir aber wohl nicht helfen:
Der eingesetzte Rahmen im FH endet 15mm (!) vor der Kabine,,auf diesen Rahmen habe ich Dichtungsprofile (DO33, gibts in der Bucht)
umlaufend aufgesteckt und diese "drücken" dann quasi an die Kabine...ist ziemlich dicht, aber meine Kabine bewegt sich bei normaler Strasse auch max. 5mm in alle Richtungen...

Gruaß
Roman
Das einfach Schöne soll der Kenner schätzen,
Verziertes aber spricht der Menge zu. (Goethe)
Benutzeravatar
Moon
Experte
 
Beiträge: 86
Registriert: Fr 01 Jan 2016 18:38

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon Campinsky » Fr 18 Mai 2018 19:09

Hallo Syt,

sorry, falsch! Heute ist unser MAN angekommen und ich habe gleich mal drunter geschaut. Die Streben laufen über die gesamte Länge des Fahrzeugs.

Gruß
Timo
Campinsky
Junior
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon campo » Fr 18 Mai 2018 20:26

Campinsky
Wenn du der zentralsitz nicht hast kannst du vorne auch eine klappe machen.
Aber ...ja der Filter sitzt im weg.
Kabine festschrauben geht bei ein TGL nicht Allrad, aber immer ...Luft Filter weg bauen lassen. Frage an Stoppie wieviel es bei ein €6 kostet … in Wittlich
Ich wurde mein liebes Geld in einem längeren Aufbau stecken...
Grtz Campo

Bild

Bild

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 878
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

VorherigeNächste

Zurück zu Die Basis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste