Fahrerhausdurchgang

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon syt » Fr 06 Apr 2018 07:26

Sieht doch schon gut aus :!: :)
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon Moon » Fr 06 Apr 2018 12:39

Servus Mobilix!
Ich hab die Bilder mit dem Handy gemacht..die Kamera ist sch...

Schick mir per PN eine Mail-Addy, dann kriegst Du die Bilder (was genau willst denn sehen?) in vernünftiger Qualität

Gruaß
Roman
(PS: komme erst Sonntag abend wieder)
Das einfach Schöne soll der Kenner schätzen,
Verziertes aber spricht der Menge zu. (Goethe)
Benutzeravatar
Moon
Experte
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 01 Jan 2016 18:38

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon Campinsky » Mo 07 Mai 2018 19:18

Hallo Roman,

hast Du jetzt doch wieder Fensterscheiben neben dem Rahmen eingesetzt, anstatt sie mit Blech zu verschließen. Weißt Du schon, wie Du den Übergang von deinem Rahmen an die Kabine machen möchtest. Ich stehe bald vor dem gleichen Problem an unserem MAN TGL, der auch einen Durchschlupf vom FH zur Kabine bekommen soll.

Viele Grüße
Timo
Liebe Grüße aus der Pfalz
Timo
Campinsky
Junior
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon syt » Mi 09 Mai 2018 08:34

Campinsky hat geschrieben:Hallo Roman,

hast Du jetzt doch wieder Fensterscheiben neben dem Rahmen eingesetzt, anstatt sie mit Blech zu verschließen. Weißt Du schon, wie Du den Übergang von deinem Rahmen an die Kabine machen möchtest. Ich stehe bald vor dem gleichen Problem an unserem MAN TGL, der auch einen Durchschlupf vom FH zur Kabine bekommen soll.

Viele Grüße
Timo


Dein Fahrerhaus soll doch kippbar bleiben ? Also brauchst du eine lössbare,möglichst dichte Verbindung zwischen Fahrerhaus und Kabine ?
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon Campinsky » Mi 09 Mai 2018 22:08

Ja, das FH soll natürlich kippbar bleiben. Insofern muss also der Faltenbalg oder was auch immer zu trennen sein. Müsste denn bei Roman nicht auch zumindest eine flexible Verbindung zwischen Kabine und FH geschaffen sein oder ist der Rahmen nicht federnd gelagert? Wird der überstehende Rahmen direkt in die Kabine eingeklebt/angesetzt?
Bisher habe ich mir Faltenbälge von Moser bzw. einen Moosgummi Balg von Kern Metallbau angesehen. Die sind bestimmt gut, jedoch auch recht teuer und ich brauche nur einen geringen Grad an Verwindung zwischen Kabine und Fahrerhaus. Auf der anderen Seite sollte es natürlich dicht und unkompliziert zu lösen sein.

Gruß
Timo
Liebe Grüße aus der Pfalz
Timo
Campinsky
Junior
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Wozu dicht über die ganze Fläche?

Beitragvon ThomasFF » Do 10 Mai 2018 11:06

Überlegt doch mal, im Durchgang hält man sich nur ein paar Sekunden auf. Da reicht es, wenn von oben ein Dach drüber ist, im Bogen vielleicht bis auf Schulterhöhe runtergezogen. Den macht man an die Hütte fest. Vom klappbaren Fahrerhaus aus gibts eine Art Vordach oberhalb des anderen Dachs, das den Spalt vom "Unterdach" zum Fahrerhaus überbrückt . Gegen Regen ist das ok. Wenn man im Winter oder im Monsun (...hihi) längere Zeit fest stehen will, kann man notfalls an den Seiten eine Plane mit Druckknöpfen wie an den LKW-Planen befestigen, die dann zur Fahrt wieder abgenommen wird.

Wenn man eine Doka fest als Wohnraum verwendet und dauernd hin und her muss (zB Küche hinten, Essplatz in der Doka), taugt das natürlich weniger, aber das liegt dann eher daran, dass man das falsche Auto gewählt hat oder man über den Grundriss nochmal nachdenken sollte. Da wäre vielleicht ein langer Vollintegrierter die richtige Wahl, aushilfsweise ein Fifthwheeler... :wink:
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4287
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon syt » Do 10 Mai 2018 13:13

Ich könnte mir vorstellen,das man an die Kabine und an das Fahrerhaus z.B. Kederleisten um den Durchgang an bringen könnte. Oben vielleicht etwas gebogen,das Feuchtigkeit ab läuft. Dann zwei lange Streifen ,also die Länge von dem Umfang von dem Durchgang ,in so ca. 1mm starke Teichfolie ,oder festen Markiesenstoff besorgen. Auf diese je einen Keder an die Seite nähen lassen.Dann beide Streifen mit einem stabilen Reissverschluss verbinden,vernähen lassen.Jetzt könnte ich diese Streifen in die Kederleiste ein ziehen,und mit dem Reissverschluss schliessen,oder öffnen. Um das Fahrerhaus zu klappen,den Reissverschluss öffnen,so wäre der Durchgang getrennt .Vielleich oben noch einen Streifen überlappend über den Reissverschluss nähen lassen,damit nicht Feuchtigkeit durch den Verschluss dringt ? Habe hier mal ein Schnittbild gezeichnet,wie ich mir die bewegliche Verbindung ,von Fahrerhaus zur Kabine vorstellen könnte.
Dateianhänge
20180511_075757(1).jpg
Flexverbindung Fahrerhaus /Kabine
20180511_075757(1).jpg (35.91 KiB) 666-mal betrachtet
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon syt » Fr 11 Mai 2018 19:33

Um den Durchgang zur federnden Fahrerkabine etwas ab zu dämmen,könnte man evl. einen Fahrradschlauch vom MTB auf schneiden und mit einem zweiten dicht mit einander verkleben,vulkanisieren. Diesem Gummischlauch etwas auf blasen und um den Durchgang mit Polymer an einigen Stellen z.B.an der Kabine fixieren.Wenn ich diesen dann noch etwas stärker unter Druck setze,müsste er sich gegen das Fahrerhaus ab stützen und abdichten,und evl.so gar etwas dämmen ?
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon campo » Sa 12 Mai 2018 08:31

Campinsky hat geschrieben:...Bisher habe ich mir Faltenbälge von Moser bzw. einen Moosgummi Balg von Kern Metallbau angesehen. Die sind bestimmt gut, jedoch auch recht teuer und ich brauche nur einen geringen Grad an Verwindung zwischen Kabine und Fahrerhaus. Auf der anderen Seite sollte es natürlich dicht und unkompliziert zu lösen sein.

Gruß
Timo


Gummi und Faltenbalge sind eigentlich zu schwer vom gewicht.
Dadurch gehen die schneller kaputt wie zB Neopren.
Wahrscheinlich bleibt dein Aufbau so um die 20 - 25 cm von dein Fahrerhaus entfernt ?

Problem bei dein Fahrerhaus wir sein Sinn oder Unsinn von ein Durchgang in kombination mit 3 Sitze vorne.
Ausserdem hast du jetzt kein Motor Gerauschprobleme. Nachher werd's echt laut.

Bild

Bild

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 906
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon syt » Sa 12 Mai 2018 11:42

Brauchst du 25 cm Platz zwischen Kabine und Fahrerhaus,um es kippen zu können ? Gegen den Motor,Getriebelärm müsste eine,eher zwei gedämmte Türen mit gut anliegenden Dichtungen etwas bringen ? Viel Platz bleibt ja nicht,für einen Durchgang . :oops:
Zuletzt geändert von syt am Sa 12 Mai 2018 17:32, insgesamt 1-mal geändert.
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon campo » Sa 12 Mai 2018 15:57

Hallo Syt
In mein Fall (TGM Hochgezetzt) in Allrad version und kurzes Fahrerhaus sind es genau 20 cm.
Dieser Mass geht zusammen mit die ausstechende Teilen wie Ansaugung von Luftfilter und Fahrerhausbefestigung.
Dazu kommt das mein Aufbau mit Federen befestigt ist.
Campinsky hat das gleiche Fahrerhaus aber auf TGL niedrig und mit 4 zilinder motor.
In Euro6 Ausfuhrung. Also da weis ich nicht wieviel es minimal sind.
Er wird sein Aufbau fest machen.
Stoppie hat auch so ein Durchgang, aber hat es total umbauen lassen.
Luftfilter wirds da auch geben...
Hauptfrage ist ob es sich bei Campinsky lohnt um ein Durchgang zu machen.
Ich hab mein Zweifel.
Gruesse Campo

Bild

Bild

Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau
Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 906
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon syt » Sa 12 Mai 2018 17:32

Moin Campo,was hast du für eine Abdichtung zwischen Fahrerhaus und Kabine ? Wie ist das gemacht ? Ist sie einfach zu lösen ? Wo bekommst du dieses Faltengummi zu kaufen ?
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon Campinsky » Di 15 Mai 2018 13:44

Hallo Syt, Hallo Campo,

der Luftfilter trägt 17cm hinter dem Fahrerhaus auf. Wahrscheinlich also auch ca. 20cm Abstand. Am Donnerstag kommt das Fahrgestell, dann kann ich es nachmessen.
Der Luftfilter bereitet mir noch etwas Sorge, da er momentan genau im Weg sitzt. Er müsste irgendwie nach rechts verlegt werden. Leider ist es nicht die Ansaugung wie bei Campo.
Vielleicht liegt es an dem 4 Zylinder? oder 4x2?

Die Idee mit dem Reißverschluss in Kombination mit Neopren finde ich gar nicht schlecht. Man könnte doch das Neopren durch solche Bleche, wie Du sie hast Campo, nicht nur von
oben, sondern auch von der Seite schützen. Sie müssten dann in U-Form (nach unten offen) mit ausreichend Abstand zueinander sein.

Ich habe mal einen Faltenbalg in Moosgummi gesehen. Der sollte angeblich besser vor Lärm schützen. Könnte man nicht den Ausschnitt von innen mit einer zusätzlichen Klappe oder Dämmplatte versehen (z.B. mit Magnethaltern im Rahmen), damit man es während der Fahrt verschließen kann?

Wir haben sowieso nur zwei Sitze im Auto und sind auch immer nur zu zweit unterwegs. Das Problem mit dem dritten Sitz gibt es bei uns also nicht.
Ich finde es sehr angenehm, wenn man vom Wohnraum aus in die Kabine gelangen kann, ohne das Fahrzeug verlassen zu müssen.

Grüße
Timo
Dateianhänge
$_57.jpg
IMG_0797.jpg
Liebe Grüße aus der Pfalz
Timo
Campinsky
Junior
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon mrmomba » Di 15 Mai 2018 14:04

Wow - alter,
Was filtert der denn alles? Selbst Atomare Isotope? Das ist ja ein Monster Oo
Frage:
Wird dein Fahrzeug exorbitant Lauter wenn du den Ansaugdiffusor abbaust? (Der Kasten, der Rechts zur Wand weg geht) Dann hast du ein großen Kasten schon mal wech.
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 2171
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Fahrerhausdurchgang

Beitragvon syt » Di 15 Mai 2018 16:23

http://linertreff.com/board/index.php/T ... /?pageNo=1

Moin,ob nun Luftfilter verlegen,Fahrerhaus fest setzen,Fahrerhausöffnung einbauen oder ganz ohne Fh. ,das lässt sich alles bei anderen Aufbauten ab schauen.Hier auf der Seite vom Linertreff sind einige Halter von Fahrzeugen,wo man nachfragen könnte,oder wo vielleicht einmal Bilder gemacht werden könnte,wie es bei ihnen umgebaut wurde.
Bei einem Alkoven,oder einem Linermobil weden doch keine Luftfilter hinter der Rückwand verbaut. :wink:
syt
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 20 Nov 2014 18:11

VorherigeNächste

Zurück zu Die Basis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste