ZWISCHENRAHMEN?

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.

ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon Campinsky » Mi 31 Jan 2018 16:43

Hallo zusammen,

wer unseren ersten Beitrag gelesen hat, weiß bereits, dass wir planen, einen LKW Koffer 4x2BL zum WoMo umzubauen. In den letzten Monaten lag das Projekt zeitlich bedingt auf Eis, also immer noch in der Planungsphase. Mittlerweile sind wir gedanklich beim Kühlkoffer (am liebsten auf MAN) angekommen.

Mein Frage an diejenigen, die solch ein Projekt bereits realisiert haben: Wie habt ihr das mit dem ZWISCHENRAHMEN gelöst?
Koffer runter, Zwischenrahmen anfertigen lassen und Koffer wieder drauf? Oder gar keinen Rahmen verbaut?

Bin gespannt auf eure Antworten
Vielen Dank und liebe Grüße

Timo
Campinsky
Junior
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon nunmachmal » Mi 31 Jan 2018 17:22

Hey Timo.
Willkommen im Forum.
Beim Kühlkoffer aufpassen!!! Die sind gerne wegen der Isolierung 2,60m breit und können nicht umgeschlüsselt werden. Beim Koffer immer auf das Aussenmass achten. Wenn der schon 2,55m ist, dann ist nichts mit billigen Fenstern.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.
Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
 
Beiträge: 2368
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon Varaderorist » Mi 31 Jan 2018 19:32

nunmachmal hat geschrieben:Wenn der schon 2,55m ist, dann ist nichts mit billigen Fenstern.


Da kann ich ein Lied von singen....... :roll:

Hallo Timo,
willkommen bei den Leeren Kabinen!

Ich denke, wenn Du Dir einen fertigen Koffer kaufen wilst, ist da in der Regel der Hilfsrahmen schon drunter. Zumindest bei den unisolierten, weil darauf der Boden verschraubt ist.
Wie das bei den Kühlkoffern ist, weiß ich nicht. Aber, wie Peter schon schrieb, unbedingt darauf achten, dass die Breite 2,55 nicht überschreitet.
Gruß vom Niederrhein
Michael
Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 221
Registriert: Do 10 Dez 2015 20:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon VWBusman » Mi 31 Jan 2018 19:53

Hallo Timo,

zur Kühlkofferbreite wurde ja der wichtige Hinweis schon gegeben.

Zum Hilfsrahmen brauchst Du Dir keinen Kopf machen wenn Du ein Fahrzeugt mit bestehendem Kofferaufbau kaufen willst.
Die Aufbauten haben alle schon den passenden Hilfsrahmen drunter. Der ist also schon inklusive.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer
Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
 
Beiträge: 3789
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon TOSCH » Mi 31 Jan 2018 21:12

Es muss nicht immer ein Zwischen- Hilfsrahmen verbaut werden. Bei vielen Fahrzeugen werden Ausleger an den Hauptrahmen gemacht und fertig. Spart Gewicht und Fahrzeughöhe.

Bei diesen Fahrzeugen sind die Wände allerdings ausnahmslos aus Alu.
Gebrauchte Ausbauteile für Leerkabinen findet man hier: www.caravanpartner.de/shop
Benutzeravatar
TOSCH
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 434
Registriert: So 11 Mai 2003 18:27
Wohnort: Ranstadt

Kühlkoffer und Hygiene....

Beitragvon ThomasFF » Mi 31 Jan 2018 21:41

Ich hab zweimal nicht für eigenen Autos, aber bei Freunden mit Fleisch-Kühlkoffern zu tun gehabt, einer davon wat sogar für Fisch. Wenn das nicht super gebaute Kabinen handelt, bei denen die Verbindung von Boden und Seitenwänden absolut dicht zB mit Edelstahlwinkelleisten gebaut wurde, gibts ein tolles Bakterienreservat gerade in diesen Ecken. Bei dem Fischauto war Hopfen und Malz verloren, das war so ekelhaft versifft, das keiner den anpacken wollte.

Beim Fleischauto gings einigermaßen, zumal die Kabine angehoben und unten gekürzt werden sollte. Der Boden wurde gereinigt und desinfiziert, auf die Kante kam ein Edelstahlwinkel, durch den die Leiste für die Wandbefestiging verschraubt wurde. Die Ecken waren im Betrieb wohl gut gesäubert worden, das war ok.

Ich selbst hatte einen "Gemüse- und Obstwagen" gekauft, als ich den 609 D (T2) ausbauen wollte. Bei dem war zwar etwas Reinigungsaufwand in den Ecken, aber das hielt sich in Grenzen und alles wurde hygienisch einwandfrei. Breite war kein Thema, es war ein Kastenwagen.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!
ThomasFF
womobox-Guru
 
Beiträge: 4215
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon Campinsky » Do 01 Feb 2018 00:08

...erst mal vielen Dank für eure Antworten. Die Sache mit der Breite ist klar. Max. 2,55 inkl. evtl. Anbauten! Wäre mir sowieso zu breit.
Meine Frage zielte eher auf die Problematik bzgl. der Torsionskräfte. Ich habe ausgebaute Koffer im Forum gesehen und mich eben gefragt wie es gelöst wurde.
Mir haben drei Kabinenbauer unabhängig voneinander erklärt, dass ein LKW-Fahrgestell immer einen Zwischenrahmen benötigt. Einzig beim Sprinter wäre dies nicht nötig.
Fisch- und Fleischtransporter kämen sowieso nicht in Frage. Hatte eher an einen Frischdienst gedacht. Oder evtl. Möbelkoffer (Problem mit dem Dach) oder Plywoodkoffer und
den dann selbst dämmen?
Viele Grüße

Timo
Campinsky
Junior
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon mrmomba » Do 01 Feb 2018 11:04

Hallo,

alle fertigen Kofferfahrzeuge müssen den Aufbaurichtlinien entsprechend des Herstellers Rahmen dazwischen setzen - außer die haben eine Möglichkeit die Bewegungskräfte anders abzufedern / umzuleiten.
daher brauchst du dir bei einem fertigen Fahrzeug da wenig gedanken zu machen. Und du kannst die die Meist auch anschauen. Einfach mal drunter schauen :-)
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 2070
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon VWBusman » Fr 02 Feb 2018 20:10

Hallo Timo,

wenn Du sicher sein willst was der Fahrgestell Hersteller für Anforderungen bezüglich eines Zwischenrahmens stellt lese Dich mal in die Aufbaurichtlinien ein.
Da solltest Du alles wichtigen Fragen beantwortet bekommen.
Aber, grundsätzlich ist es ratsam immer mit einem TÜV - Prüfer zu besprechen was man vor hat. Und es sollte immer der selbe Prüfer sein. Sonst besprichtst Du dein Vorhaben mit dem einen so und ein anderer nimmt das aber garnicht so ab.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer
Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
 
Beiträge: 3789
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon Gode_RE » So 04 Feb 2018 04:47

Kommt auf den Koffer an, und auf die Steifigkeit des Leiterrahmens. Grundsätzlich ist es schon so, das durch die Torsionskräfte die Kabine beansprucht wird und böse reissen kann. Undichtigkeiten sind dann nicht zu vermeiden. Deshalb schützt rin Zwischenrahmen die Kabine vor Krafteinwirkung aus dem Leiterrahmen.
Wenn die Kabine aber supersteif ist, wie z.B. ein Bundeswehrshelter, dann kann die ggf. selber schon federnd gelagert werden. Das müsste dann halt nzr mut den Aufbaurichtlinien des Fahrzeugherstellers übereinstimmen. Bei meinem Fuso Canter kam ich nicht drum herum, zumindest einen Montagerahmen zu setzen. Weil die Kabine aber sehr steif war, konnte ich mir wenigstens noch den Hilfsrahmem sparen.
Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 200
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon holger4x4 » So 04 Feb 2018 12:05

Gode_RE hat geschrieben:... Bei meinem Fuso Canter kam ich nicht drum herum, zumindest einen Montagerahmen zu setzen. Weil die Kabine aber sehr steif war, konnte ich mir wenigstens noch den Hilfsrahmem sparen.


Hi,
was meinst du mit Montagerahmen? Hast du mal ein Bild oder Zeichnung davon und wie hoch baut der auf?
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die neuen Kabine --> hier
Bild
Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
 
Beiträge: 3765
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon Gode_RE » So 04 Feb 2018 19:10

Sowas in etwa...
20171205_143944-1024x576.jpg
g

Daran wurden dann noch 14 Querausleger geschweißt, auf jeder Seite 7 Stück, an die dann der untere Rahmen der Wohnkabine geschweisst wurde. Höhe des Montagerahmens müsste ich jetzt nachmessen , aber ich meine aus Erinnerung, dass es 120 oder 140 mm waren.
Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 200
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon holger4x4 » So 04 Feb 2018 19:18

Ok, danke dir.
Hätte gedacht man kommt da mit weniger Bauhöhe aus. Ich peile ja einen kürzeren Radstand an.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die neuen Kabine --> hier
Bild
Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
 
Beiträge: 3765
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon Campinsky » Mo 05 Feb 2018 15:13

Gode_RE hat geschrieben:Sowas in etwa...
20171205_143944-1024x576.jpg
g

Daran wurden dann noch 14 Querausleger geschweißt, auf jeder Seite 7 Stück, an die dann der untere Rahmen der Wohnkabine geschweisst wurde. Höhe des Montagerahmens müsste ich jetzt nachmessen , aber ich meine aus Erinnerung, dass es 120 oder 140 mm waren.


Vielen Dank! Genau so etwas meinte ich. Beim Dolde im Buch wird es als "Zwischenrahmen light" bezeichnet. Laut zwei verschiedenen Herstellern kostet so etwas zwischen 4-6T€.(Inkl. Querträger auf die entsprechende Kabine angepasst.) Auf jeden Fall ist dein Rahmen ebenfalls federnd gelagert und kann zumindest leichte Torsionskräfte abfangen.

Nun haben doch einige im Forum (ich glaube z.B. User Vaderoist) einen vorhandenen Plywoodkoffer auf 7,5t LKW ausgebaut. Diese Koffer sind herstellerseitig mit dementsprechendem Rahmen auf das LKW-Fahrgestell montiert worden. Alle LKW-unter die ich bisher drunter geschah habe, sind jedoch starr mit dem Trägerrahmen verbunden. Was mich interessiert: wurden die Koffer hier im Forum entfernt und auf einen federnd gelagerten Rahmen neu verbaut oder sind sie noch im "starren" Original und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht. Ist es im tatsächlichen Betrieb zu Rissen oder Schäden am Koffer gekommen. (Ich gehe von einem MAN TGL 4x2 im "normalen" Straßenbetrieb aus. Also keine 4x4 Extremeinsätze...)

Viele Grüße
Timo
Campinsky
Junior
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Re: ZWISCHENRAHMEN?

Beitragvon Campinsky » Mo 05 Feb 2018 15:27

Varaderorist hat geschrieben:
nunmachmal hat geschrieben:Wenn der schon 2,55m ist, dann ist nichts mit billigen Fenstern.


Da kann ich ein Lied von singen....... :roll:

Hallo Timo,
willkommen bei den Leeren Kabinen!

Ich denke, wenn Du Dir einen fertigen Koffer kaufen wilst, ist da in der Regel der Hilfsrahmen schon drunter. Zumindest bei den unisolierten, weil darauf der Boden verschraubt ist.
Wie das bei den Kühlkoffern ist, weiß ich nicht. Aber, wie Peter schon schrieb, unbedingt darauf achten, dass die Breite 2,55 nicht überschreitet.


Hallo Varaderorist,

da bist Du ja, habe deine Antwort entdeckt. Unser Vorhaben kommt deinem Ausbau sehr nahe. Wir haben ebenfalls einen Plywood-Koffer im Auge, der von innen gedämmt werden soll.
Wie hast Du es denn gemacht? Den Koffer einfach auf dem vorhandenen Rahmen belassen oder in irgendeiner Art von Modifikation gefedert? Ist bis heute alles in Ordnung mit dem Aufbau? Ich denke ein leerer Koffer ist etwas flexibler als ein ausgebauter, der durch zusätzliche Zwischenwände und z.B. Bettgestelle in sich verwundungssteifer wird.
Noch eine Frage: hast Du evtl. auch darüber nachgedacht, das Dach abzuschneiden und eine gedämmte Sandwichplatte drauf zu setzen? Viele Kabinen sind etwas zu hoch und ich hätte gerne eine 45° Kante ander Vorderseite.
Danke und viele Grüße aus der Pfalz
Timo
Campinsky
Junior
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Nächste

Zurück zu Die Basis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste