Fuso Getriebeprobleme

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.
Message
Autor
Benutzeravatar
ThomasR
Experte
Beiträge: 102
Registriert: Di 01 Dez 2015 08:19
Wohnort: Niederbayern

Re: Fuso Getriebeprobleme

#16 Beitrag von ThomasR » Mi 07 Mär 2018 21:52

Das mit dem Getriebe ist eine Endlosgeschichte....

Im Herbst sind die Geräusche wieder gekommen, also wenn das (Doppelkupplungs-) Getriebe kalt ist, krachts beim zurückschalten.

Bei dem kurvigen, abschüssigen Streckenprofil wie bei mir zuhause hast, schaltet er oft rauf und runter (oder wählt zumindest zwischen dem nächst größeren und nächst kleineren Gang vor) und das ist unschön. Anfang Dezember war dann der technische Leiter von der Mercedesvertretung und der Gebietsbetreuer aus Stuttgart bei mir und sind Probegefahren. Sie haben es bestätigt, dass das zuviel Geräusch für ein neues Getriebe ist. Ich hab mich dann nochmal für einen Reperaturversuch überreden lassen. Letzte Woche habe ich wieder eine komplett neue Einheit mit Kupplung, Getriebe und Nebenantrieb bekommen --> so laut war´s noch nie. Am nächsten Tag ist dann der technische Leiter nochmal vorbeigekommen und gefahren. Der hat auch nur den Kopf geschüttelt. Jetzt ist die Rückabwicklung eingeleitet. Da ich ja mehrere Aufbauten für das Fahrzeug hab und mir es ja grundsätzlich taugt, möcht ich auf einen Handschalter wechseln. Ich bin nur gespannt, ob das alles so reibungslos ablaufen wird....

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3809
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Fuso Getriebeprobleme

#17 Beitrag von holger4x4 » Mi 07 Mär 2018 22:00

Ja sag mal, ist das denn ein generelles Problem der Duonic? Oder hast du "nur" ein Montagsfahrzeug?
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo/index.html]hier[/url], und die neuen Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo2/index.html]--> [b]hier[/b][/url]
[img]http://www.loeskenweb.de/Womo/a/all.jpg[/img]

Benutzeravatar
ThomasR
Experte
Beiträge: 102
Registriert: Di 01 Dez 2015 08:19
Wohnort: Niederbayern

Re: Fuso Getriebeprobleme

#18 Beitrag von ThomasR » Mi 07 Mär 2018 23:15

Nachdem das Getriebe ja 2 mal getauscht wurde, kann ich mir nicht vorstellen, dass es ein Einzelfall ist. Bei anderen fällt es evtl. nicht auf und bei mir nur auf Grund der Strecke bei uns zu Hause. Der braucht im kalten Zustand irgendwie zu lange zum Gangwechsel, die Kupplung schließt für das aber zu schnell. Ich hab noch einen Bekannten mit Fuso und duonic, der hat keine Probleme, bzw. ist nicht´s aufgefallen. Der fährt allerdings nur von März bis Oktober...

Benutzeravatar
Urs
womobox-Spezialist
Beiträge: 430
Registriert: Fr 10 Dez 2010 00:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Fuso Getriebeprobleme

#19 Beitrag von Urs » Do 08 Mär 2018 04:08

Vermutlich wirst Du das Problem mit einem Schalter in den Griff bekommen, aber irgendwie wäre das für mich keine Option...einmal Automatik und man wird irgendwie Schaltfaul :wink:

Ich hoffe inständig dass die Hersteller wieder von dem ganzen DSG-Gerümpel wegkommen und wieder richtige Wandlerautomatiken verbauen. Ich hab ein DSG in meinem Daily-Driver...und würde es nicht mehr kaufen. In meinen Augen sind die gut für Fahrzeuge auf der Rennstrecke, um noch ein paar Hundertstel rauszuholen. Für die Hersteller ist es eine günstige Alternative als eine Wandlerautomatik. Für uns Kunden kann ich keine wirklichen Vorteile erkennen, im Gegenteil, ich sehe eigentlich nur Nachteile gegenüber eines Wandlers. Es sind wieder Verschleissteile verbaut, und das noch deren 2 (Kupplungen). Die Wartung und Reparatur in der heimischen/Hinterhof-Garage ist durch die extrem hohen Anforderungen an Einstelltolleranzen fast ausgeschlossen, Rangieren mit Anhänger will man damit auch nicht wirklich, das Anfahren damit ist...naja...Wenn ich an einer Kreuzung bei einer Lücke aufs Gas trete, braucht es je nach Getriebetemperatur, Aussentemperatur, ..., Mondphase, ...eine gefühlte Ewigkeit bis der Gang endlich eingelegt wird, und wenn er dann endlich eingelegt wird ist es wie wenn man die Kupplung voll spicken lässt. Bei kaltem Getriebe, beim ersten oder zweitem Anfahren, hab ich regelmässig das Gefühl ich sei ein Fahranfänger der mit der Kupplung nicht umgehen könne usw...
Natürlich hat ein Wandler auch gewisse Nachteile...der Gummizugeffekt z.B. aber das ist Heutzutage mit den modernen Wandler mit 6, 8 und noch mehr Gängen auch nicht mehr so ein Thema, aber vor allem ist es an der Kreuzung beim Tritt auf's Gas im Gegensatz zum DSG berechenbar. Auch die Getriebeöltemperatur könnte man als Nachteil vom Wandler nennen, wobei, im Stau mit schleifender Kupplung könnte auch dieser Vorteil vom DSG im A.... sein, und wie mein Chevy beweist, kann man auch das Thema bei einem Wandler ganz passabel in den Griff bekommen. Auch im Gelände macht der Wandler keine schlechtere Figur als ein DSG. Gespräche mit unterschiedlichen Leuten welche die unterschiedlichsten Fahrzeuge fahren und meine eigenen Erfahrungen lassen für mich den Schluss zu dass ein DSG von mehreren Lösungen prinzipbedingt die schlechteste ist, ausser man fährt Rennen damit.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
Beiträge: 278
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Fuso Getriebeprobleme

#20 Beitrag von Gode_RE » Fr 09 Mär 2018 22:39

Ich habe bei meinem Fuso Canter 7C18D ebenfalls ne Duonic drin - und das Glück, damit bislang keine Auffälligkeiten festgestellt zu haben. Die schaltet sanft und sauber, nur die Schaltpunkte sind meinem Empfinden nach nicht optimal. Daher gehe ich oft in den manuellen Modus und schalte rauf oder runter, wie es sich für mich am besten anhört. Ich habe aber erst 4000 km damit runter, kann daher nix zur Langzeitqualität sagen.

Benutzeravatar
ThomasR
Experte
Beiträge: 102
Registriert: Di 01 Dez 2015 08:19
Wohnort: Niederbayern

Re: Fuso Getriebeprobleme

#21 Beitrag von ThomasR » Sa 10 Mär 2018 10:10

Das es bei mir ein Einzelfall ist, ist nach dem doppelten Austausch vom Getriebe schwer nachvollziehbar, aber möglich ist alles...

Im Grunde kann ich die Einschätzung vom Urs und vom Gode bestätigen: wenn man dem Fahrzeug beim anfahren genügend Zeit lässt, funktionierts einwandfrei, auch die Schaltvorgänge während der Fahrt sind angenehm. Wenn man dem Fahrzeug beim Wegfahren, vor allem im kalten Zustand die Zeit nicht lässt, dann ruckt´s.

Die Schaltpunkte sind bei Fahrten ohne Anhänger (bis ca. 3,5t) in Ordnung, mit Anhänger, wenn man das Gaspedal stärker tritt, schaltet er viel zu früh zurück (beim 7,5 Tonner ist das dann quasi immer so). Wenn das Auto über den Neigungsmesser dann noch merkt, dass es bergauf geht, dann wird noch früher geschaltet. Dann bin ich meistens im manuellen Modus, was aber für mich kein Nachteil ist.

Gruß, Tom

Benutzeravatar
juergenr
Experte
Beiträge: 51
Registriert: So 27 Aug 2006 20:42
Wohnort: D-Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fuso Getriebeprobleme

#22 Beitrag von juergenr » Sa 10 Mär 2018 14:50

es scheint da schon mal Probleme zu geben.
Dodger59.... Jun. '13
.....habe seit Dezember 2012 einen 7,5 to Fuso Canter mit 150 PS im täglichen Dauereinsatz. Fazit: Würde mir nicht wieder einen kaufen, da der Verbrauch 2-3 Liter höher ist als beim Schaltgetriebe und jetzt nach 15 Tkm ein Totalausfall passiert ist. Woran es liegt weiß noch niemand. Fakt ist: Die Gänge gehen nicht mehr rein und wenn es doch geht, schaltet das Getriebe absolut hart und ruppig....
https://www.autoplenum.de/forum/d/37341 ... c-gefahren
Gruss Juergen
-----------------------------------------------
IVECO Daily 40-10W 4x4 mit GFK Koffer

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
Beiträge: 278
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Fuso Getriebeprobleme

#23 Beitrag von Gode_RE » So 11 Mär 2018 02:17

Das betrifft die Vor-Vor-Vor- Modellreihe aus 2012. Zwischenzeitlich ist das Fahrzeug komplett überarbeitet worden.

Benutzeravatar
ThomasR
Experte
Beiträge: 102
Registriert: Di 01 Dez 2015 08:19
Wohnort: Niederbayern

Re: Fuso Getriebeprobleme

#24 Beitrag von ThomasR » Mo 12 Mär 2018 10:26

juergenr hat geschrieben:es scheint da schon mal Probleme zu geben.
Dodger59.... Jun. '13
.....habe seit Dezember 2012 einen 7,5 to Fuso Canter mit 150 PS im täglichen Dauereinsatz. Fazit: Würde mir nicht wieder einen kaufen, da der Verbrauch 2-3 Liter höher ist als beim Schaltgetriebe und jetzt nach 15 Tkm ein Totalausfall passiert ist. Woran es liegt weiß noch niemand. Fakt ist: Die Gänge gehen nicht mehr rein und wenn es doch geht, schaltet das Getriebe absolut hart und ruppig....
https://www.autoplenum.de/forum/d/37341 ... c-gefahren
Auch wenn ich in dem Fall betroffen bin, aber mitlerweile findet man im Internet zu jedem Problem einen Bericht. Bei so wenig Rückmeldung, weiß man trotzdem nicht, ob es ein grundsätzliches Problem ist.

Antworten