Playmobil

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.
Message
Autor
Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
Beiträge: 294
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Playmobil

#46 Beitrag von Gode_RE » Do 06 Sep 2018 22:56

Überall dort, wo Du 230V "einspeist", gilt es das vor Gefahren aus gefährlichen Fehlerströmen zu schützen. Das wäre also direkt nach der Landstromanschlussdose für die Einspeisung in das Fahrzeug von aussen - und hinter dem Wechselrichter-Ausgang für die Einspeisung von innen.Also zwei Stück. Sollte der Wechselrichter an seinem Ausgang bereits einen eingebauten FI haben, brauchst Du dort keinen zweiten zu setzen.

Du müsstest auch sicherstellen, dass niemals Ausseneinspeisung und Wechselrichterbetrieb zusammen ins gleiche Verteilnetz einspeisen, das knallt mächtig.Es gibt Wechselrichter, die dafür Schutzschaltungen haben und automatisch umschalten, sog. Netzvorrangschaltungen. Die gibts separat oder in besseren Wechselrichtern gleich integriert.

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 279
Registriert: Do 10 Dez 2015 20:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Playmobil

#47 Beitrag von Varaderorist » Fr 07 Sep 2018 07:14

Das 230V-Netz hinter dem Wechselrichter solltest Du auf jeden Fall durch einen FI absichern.
Ich habe auch vor dem Wechselrichter bzw. direkt hinter dem Landstromeingang noch einen FI verbaut, damit ein fehlerhaftes Landstromnetz keinen Schaden anrichten kann.

Edit: Sehe jetzt erst, dass Gode schon geantwortet hatte, aber inhaltlich gibt es ja keine Widersprüche..... :oops:
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
paul stettiner
Experte
Beiträge: 120
Registriert: Sa 10 Aug 2013 09:52

Re: Playmobil

#48 Beitrag von paul stettiner » Di 11 Sep 2018 10:22

So, vorher hat der (leicht fluchende) DHL Bote den größten Teil meiner Elektrik geliefert. Allein für die Verpackung mussten meiner Meinung nach mehrere Bäume ihr Leben lassen! (Das am Boden liegende Rentier war vorher schon tot)

Also, so ist´s gedacht:
Anschluss Landstrom über CEE Dose, diese wird im von außen zugänglichen Batteriefach befestigt.
Von der CEE Dose auf einen Personenschutzschalter, von da auf einen Verteiler mit zwei Abgängen: 1x230Volt (für z.B. kleiner Elektrogrill für außen oder mal nen Fön) und einmal auf den 4 in 1 Wechselrichter, von dem wieder mit normalen Steckdosen auf die LED Beleuchtung und ähnliche Kleinverbraucher.
Am Wechselrichter hängt ein 150 Watt Solarpaneel, um eine Aufrechterhaltung der Batteriespannung bei Nichtnutzung zu generieren.
Konfektionieren und vorbereiten würde ich selber, aber sicherheitshalber schaut dann noch mal eine Fachkraft drüber (aus Gründen)
Die ganze Gaudi wird dann mehr oder weniger schön in ein Schränkchen verpackt, so dass man aber bei diversen Fehlfunktionen oder Störungen sofort alles überprüfen kann.
Falls jemand Verbesserungsvorschläge hat... Gerne!

Schöne Grüße

Edit: Die CEE Dose ist leider falsch geliefert, das war eine "normale" Wandsteckdose, gleich zurückgeschickt und eine "Einspeisedose" bestellt.
Dateianhänge
IMG_7668-1.JPG
Zuletzt geändert von paul stettiner am Di 11 Sep 2018 16:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
paul stettiner
Experte
Beiträge: 120
Registriert: Sa 10 Aug 2013 09:52

Re: Playmobil

#49 Beitrag von paul stettiner » Di 11 Sep 2018 13:13

Frouleem hat geschrieben:Die Basis ist ein Iveco/Fiat Zeta A70 140 7,5to Fahrgestell mit einem GFK Busaufbau. Sechs Liter Hubraum, 140 Sauger PS. Die italienischen Monteure schwärmen heute noch von der Zuverlässigkeit dieses Antriebs. Der Bus ist in gutem Zustand, da die Schulbusse alle paar Monate zur Inspektion ähnlich TÜV/SP müssen. Natürlich, paar Kleinigkeiten gehören gemacht, aber nix dramatisches.
Meine Zeilen kopieren und als Antwort in meinen Thread einfügen, ergibt in meinen Augen keinen Sinn... Außer, man möchte das Forum für irgendwelche Werbezwecke nutzen (Links u.ä.) und schon ein paar geschriebene Beiträge vorweisen können, um dadurch als erfahrener Nutzer zu gelten.
Deswegen: Schleich di, du Troll...

Kann bitte ein Mod unterstützend/löschend eingreifen? Danke!

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1336
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Playmobil

#50 Beitrag von Anton » Mi 12 Sep 2018 13:24

paul stettiner hat geschrieben:
Frouleem hat geschrieben:Deswegen: Schleich di, du Troll...

Hallo

bei einen andern Thraed hat er meine Aussage auch kopiert und als seine übernommen.

https://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic.php?f=11&t=9573

Fand ich auch eine wenig merkwürdig. :?

Vielleicht outed er sich ja noch als Plagiator, der selbst nicht schreiben kann oder nix zu schreiben hat. :mrgreen:

Ich hab mir mal den Spaß gemacht und die Beiträge von Frouleem gesucht, bei 10 Beiträgen ja kein großes Kunsstück; alles was ich gefunden und gelesen hab waren Plagiate! :shock:

Aber nun mal keine schnellen Schlüsse, schauen wir mal...........


VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
paul stettiner
Experte
Beiträge: 120
Registriert: Sa 10 Aug 2013 09:52

Re: Playmobil

#51 Beitrag von paul stettiner » Mi 12 Sep 2018 14:10

Anton hat geschrieben:
paul stettiner hat geschrieben:
Frouleem hat geschrieben:Deswegen: Schleich di, du Troll...



Aber nun mal keine schnellen Schlüsse, schauen wir mal...........


VG

Anton
Bloß... Auf was soll man warten? Bis das Forum vollgespammed wird mit irgendwelchen obskuren Links? Google wertet ja Links in Foren als hochwertig. Da gibts Agenturen, die den ganzen Tag nix anderes machen. Der "Frouleem" ist mit Sicherheit kein schüchterner Selbstbauer, der auf den richtigen Einstieg wartet, sondern ein bezahlter Troll...

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Spezialist
Beiträge: 294
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Playmobil

#52 Beitrag von Gode_RE » Mi 12 Sep 2018 15:48

Bei ALLEN 10 Beiträgen von ihm hat er einfach nur einen etwas darüber befindlichen Eintrag kopiert und neu unter seinem Namen abgesendet. So kriegt er schnell die notwendigen 10 Beiträge voll, die er bräuchte, um ne Freischaltung im Forun für das Versenden von Emails oder PNs zu bekommen. Und indem er Beiträge aus dem Thread kopiert, sieht es ja so aus, als wenn er sich aktiv am Thema beteiligt. Pech nur, dass das bei all seinen Beiträgen so offensichtlich zu sehen war. Ich habe zwei Beiträge an die Forenadministration gemeldet, mal schauen, wann dieser User entfernt wird.

LG
Gode

Benutzeravatar
diengel
Moderator
Beiträge: 285
Registriert: So 07 Okt 2007 23:02
Wohnort: Wolfenbüttel und Arbeiten in Berlin
Kontaktdaten:

Re: Playmobil

#53 Beitrag von diengel » Mi 12 Sep 2018 16:59

Gode_RE hat geschrieben:Bei ALLEN 10 Beiträgen von ihm hat er einfach nur einen etwas darüber befindlichen Eintrag kopiert und neu unter seinem Namen abgesendet. So kriegt er schnell die notwendigen 10 Beiträge voll, die er bräuchte, um ne Freischaltung im Forun für das Versenden von Emails oder PNs zu bekommen. Und indem er Beiträge aus dem Thread kopiert, sieht es ja so aus, als wenn er sich aktiv am Thema beteiligt. Pech nur, dass das bei all seinen Beiträgen so offensichtlich zu sehen war. Ich habe zwei Beiträge an die Forenadministration gemeldet, mal schauen, wann dieser User entfernt wird.

LG
Gode
Hallo Zusammen,

Userer ist gesperrt und wir sind dran. Danke für melden.

Gruß Dirk

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
Gruß Dirk



Hier gehts zur Hompage von den Paketkoffern, wo ihr auch Umbaufotos von unserem Kögelkoffer anschauen könnt oder Fotos von den Treffen.

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5537
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Playmobil

#54 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 24 Sep 2018 14:08

... sobald ich drauf stoße, werden die Frouleem-Beiträge gelöscht.

Sorry, Bearbeitung der Meldungen dauert momentan 'etwas' länger...
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (28.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2321
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: Playmobil

#55 Beitrag von mrmomba » Di 25 Sep 2018 09:05

Frage an die Elek*-Profis:
Dürfte ich bei dieser blauen Wunderbox eigentlich ein FI weglassen, wenn man es wie folgt anschließt?
Dateianhänge
Unbenannt.png

Benutzeravatar
paul stettiner
Experte
Beiträge: 120
Registriert: Sa 10 Aug 2013 09:52

Re: Playmobil

#56 Beitrag von paul stettiner » Di 25 Sep 2018 10:59

mrmomba hat geschrieben:
Di 25 Sep 2018 09:05
Frage an die Elek*-Profis:
Dürfte ich bei dieser blauen Wunderbox eigentlich ein FI weglassen, wenn man es wie folgt anschließt?
Ich hab bei meinem die gleichen Vorraussetzungen. Ein Elektriker hat mir empfohlen, den Eingang noch mal extra abzusichern .

Grüße

Benutzeravatar
paul stettiner
Experte
Beiträge: 120
Registriert: Sa 10 Aug 2013 09:52

Re: Playmobil

#57 Beitrag von paul stettiner » Mi 26 Sep 2018 13:36

IMG_7737.JPG
Heut hab ich die 230V Elektrik konfektioniert und verbunden, abschließend schaut da nochmal ne Fachkraft drüber.
Ausschauen würde das so:

CEE-Einspeisungsdose -> Personenschutzschalter -> Verteilerdose führt zu 1.) -> Steckdose für Geräte vor dem Wechselrichter (z.B. Boiler, Fön, Elektrogrill außen) und 2.) Wechselrichter 230V Eingang -> Wechselrichter 230V Ausgang -> Verteilerdose -> Steckdose für z.B. Licht und Kleingeräte.

Der WR ist ein 4in1, da liefert noch ein 150 W Solarpanel Ladestrom, hauptsächlich, damit die Batterie bei Nichtbenutzung des Busses immer geladen wird.
Weitere Geräte sind eine 12V Pumpe, die über 230V->12V WR betrieben wird (umständlich, ich weiß... aber die hatte ich schon) und ein 24V LKW Kühlschrank, für den ich den Strom abgesichert vom 24V Eingang WR abzapfe (Nachteil: Kühli muss immer bei Nichtbetrieb ausgeschaltet werden)
Falls da jemand was total Sinnloses entdeckt, bitte melden, bevor ich mich vor der Elektrofachkraft blamiere... :)

Verbaut wird die ganze Gaudi in einem Küchenschränkchen, so dass man da jederzeit hinkommt.

Die CEE Dose muss ich nochmal abklemmen, weil die durch den Boden ins Batterie und Reserveradfach (von außen über Klappe zugänglich) führt.
Batterien bekomme ich noch zwei 180AH günstigst aus einem Unfall-LKW von meinem Arbeitgeber.

Grüße!

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2321
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: Playmobil

#58 Beitrag von mrmomba » Mi 26 Sep 2018 13:59

Das ist mir aber eine skurile Verwendung von Bauteilen. Aber vermutlich finde ich es nur 'komisch'
Für mich gehört z.B. in einer festen Installation ein fester Personenschutzschalter.
Ebenfalls gehört dieser für mich hinter den Ausgang des WR.

Benutzeravatar
paul stettiner
Experte
Beiträge: 120
Registriert: Sa 10 Aug 2013 09:52

Re: Playmobil

#59 Beitrag von paul stettiner » Mi 26 Sep 2018 14:35

mrmomba hat geschrieben:
Mi 26 Sep 2018 13:59
Das ist mir aber eine skurile Verwendung von Bauteilen. Aber vermutlich finde ich es nur 'komisch'
Für mich gehört z.B. in einer festen Installation ein fester Personenschutzschalter.
Ebenfalls gehört dieser für mich hinter den Ausgang des WR.
Sei mir bitte nicht böse, aber ist das eine Meinung von jemandem, der sich mit Elektrik gut auskennt oder nur Deine persönliche Einschätzung? Weil Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2321
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: Playmobil

#60 Beitrag von mrmomba » Mi 26 Sep 2018 14:45

Warum sollte ich dir böse sein?
Ich kenne mich etwas mit Elektrik aus, auf keinen Fall aber 'gut'.

Fakt ist aber, dass der Ective zumindest nicht nachweislich einen Personenschutzschalter hat und du da mit 230V arbeitest - ich konnte damals seinerzeit keine Infos dazu finden.
Bei den reinen Ective WR - Modellen wollen die sogar Erde auf Fahrzeugmasse liegen haben.
Diese Frage habe ich mal zu Anfang des Jahres hier gestellt.

Zum festverbauten FI: 230V sollte immer so aufgebaut sein, dass keine Gefahr davon ausgehen kann, was aber in diesem Fall durch die Steckdose - die an der Außendose sitzt - gegeben ist.
Jetzt hast du mal ein unwissenden, der - warum auch immer - irgendwie an diese Dose geht / verwendet und donnert sich einen - es kann was passieren, muss aber nicht.
Den vorhandenen RCD außerhalb des Wohnfahrzeuges zu nutzen ist übrigens erlaubt. Damit entfallen die möglichen, nicht mutwilligen, falschen Handhabungen IM Fahrzeug - frei nach dem Motto: Da ist eine Steckdose, die nutze ich jetzt mal.

Natürlich ist das alles schwarzmalerei, mein Bulli hatte auch 28 Jahre kein FI und alle haben es überlebt. Ich seh es auch nicht immer alles so eng, aber mit ruhigen Gewissen zu schreiben: Ja kannst du so machen, das wird sich vermutlich keiner trauen - denn keiner kann das was wäre wenn abschätzen.

Antworten