Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.
Message
Autor
Canterman
frisch-dabei
Beiträge: 10
Registriert: So 31 Jul 2016 15:12

Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#1 Beitrag von Canterman » So 31 Jul 2016 16:01

Ein frisches Hallo in die Runde...
Seit einiger Zeit befasse ich mich mit dem "neuen" Mobil.
Nach einiger Recherche/Probefahrt bin ich auf den Canter gekommen - der soll es werden.
Aus verschiedenen Gründen - die Nachteile (insbes. AdBlue...) sind mir auch weitgehend bekannt...

Folgende Fragen habe ich und würde mich RIESIG über Antworten freuen.
Die Bezeichnung Fuso Canter 4x4 6C18 - Die 6 steht für das Maximalgewicht. Ein D bedeutet Doppelkabine.
Was steht für das "C" und die "18"?

Rahmen - ich habe einige Themen zum Hilfsrahmen gelesen.
Ich denke, nicht auf einen 2. Rahmen verzichten zu wollen, um Verwindungen abfangen zu können.
Kann jemand etwas zur Montage sagen - Sprich, wie habt ihr Hilfsrahmen mit Originalrahmen verbunden?

Reifen - Welche AT-/MT-Reifen sind möglich?

Besten Dank zunächst - viele Grüße, René

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3163
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#2 Beitrag von Balu » So 31 Jul 2016 16:58

Hallo René
erst mal herzlich willkommen hier im Forum!
Hier fahren einige Canter herum.
Wenn du rechts oben im Suchfeld das Stichwort "Canter" eingibst, findest du schon mal Beiträge in Hülle und Fülle zum Einlesen, bist sich Canter-Eigner zu deinen speziellen Fragen rühren. :wink: :D

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3803
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#3 Beitrag von VWBusman » So 31 Jul 2016 17:01

Hallo René,

die Bezeichnung 6C18 ist so aufzuschlüsseln.

6 bedeutet die Tonnage mit etwa sechs Tonnen.

C steht für Comfortfahrerhaus

18 für ca. 180PS

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Canterman
frisch-dabei
Beiträge: 10
Registriert: So 31 Jul 2016 15:12

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#4 Beitrag von Canterman » So 31 Jul 2016 19:12

Super vielen Dank für die schnelle Hilfe!

In der Tat - hier gibt es einiges zum sonst eher seltenen Canter...
Habe schon einige "Leseorgien" hinter mir ;)

Viele Grüße, René

Ps. Vielleicht kann noch jemand was zum Hilfsrahmen sagen?

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1329
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#5 Beitrag von Anton » So 31 Jul 2016 20:19

Canterman hat geschrieben: Ps. Vielleicht kann noch jemand was zum Hilfsrahmen sagen?

Hallo Rene,


da gibt's mehrere Möglichkeiten! Kommt auch drauf an, wie hoch Du bauen willst bzw. kannst oder und ob Geländefahren gewollt ist.

Stefan, Geheimname sasisust, hat ja auch son' Canter, fährt aber kein schweres Gelände. Der hat meines Wissens nach den Hilfsrahmen in die Bodenplatte integriert, was natürlich Höhe spart. Stefan wird sich aber sicher noch zu Deinem Thema melden, so wie ich den kenne.... 8)



Wir haben jetzt zwar keinen Allrad mehr, aber einen sehr stabilen Zwischenrahmen ohne "freie" Lagerung. Beim Hanomag hatten wie ne Trapetzlagerung, das entkoppelt den Aufbau vom Fahrzeug, aber die Fahreigenschaften werden auch schlechter da der Aufbau sehr zum schwanken neigt.
Canterman hat geschrieben:Kann jemand etwas zur Montage sagen - Sprich, wie habt ihr Hilfsrahmen mit Originalrahmen verbunden?
Der Hilfsrahmen wird je nach Ausführung über seitliche Platten angeschraubt, heisst am Hilfsrahmen werden die Platten angeschweißt, am Hauptrahmen von der Seite her geschraubt. Oder mit Anschweißwinkeln die am Hilfsrahmen geschweißt, am Hauptrahmen angenietet oder angeschraubt werden und dann von oben noch unten verschraubt werden. Bei den anderen Lagerungen ist das etwas spezieller.

Wenn es aber härter zugehen soll, ist eine Federlagerung, Dreipunktlagerung oder sogar eine Trapetzlagerung das Mittel der Wahl. Vielleicht guckts Du mal hier: http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de Da wird das Thema rauf und runter behandelt.


Viele Grüße

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

PeterM
Experte
Beiträge: 65
Registriert: Mi 07 Apr 2004 01:01

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#6 Beitrag von PeterM » Mo 01 Aug 2016 19:56

Zur Bereifung: In Europa 205/75 R 17.5, in den USA 235/85 R 16. Heißt also zw. 750 und 800 mm Durchmesser. Mehr wird nach einem tragischen Unfall in Fernost nicht (mehr) freigegeben, wenn irgendwer einen Umbau anbietet, nimmt er das auf die eigene Kappe und was der TÜV dann an Dokumenten sehen will - good point.

Grüsse
Peter

Canterman
frisch-dabei
Beiträge: 10
Registriert: So 31 Jul 2016 15:12

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#7 Beitrag von Canterman » Mo 01 Aug 2016 21:16

Danke Anton, Danke Peter!
Pow nur "205/75R17.5" - das ist ja echt herb - da gibt e kinen AT/MT-Reifen, nach kurzer Suche...
Aber irgendwie muss es gehen - bei "WOELKE" im Prospekt steht "Einzelbereifung 255/100 R16"...
So ungefähr hatte ich mir das auch vorgestellt.
Viele Grüße, René

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2219
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#8 Beitrag von mrmomba » Di 02 Aug 2016 06:57

Vermutlich musst du sonst mal bei "Fedima" als Hersteller schauen, die haben alle erdenklich-perversen größen (Sogar 185 R14 C fürn T3 als MT)
https://www.rennsportshop.com/index.php ... rie&cat=80
Der fällt mir auf Anhieb ein.

Canterman
frisch-dabei
Beiträge: 10
Registriert: So 31 Jul 2016 15:12

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#9 Beitrag von Canterman » Di 02 Aug 2016 13:51

Danke für den Tipp - leider nichts passendes dabei, weiter ist sicher auch fraglich, ob ich derartige Fabrikate bei Ersatz im Ausland bekomme... Wenngleich aktuell nicht ganz so wichtig - später sicher.
Viele Grüße, René

Benutzeravatar
Pelzerli
womobox-Spezialist
Beiträge: 449
Registriert: Do 31 Jul 2008 07:56
Kontaktdaten:

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#10 Beitrag von Pelzerli » Di 02 Aug 2016 14:54

Canterman hat geschrieben:... weiter ist sicher auch fraglich, ob ich derartige Fabrikate bei Ersatz im Ausland bekomme...
Unser Indien-Bus hatte 17.5 Zoll Felgen drauf - und wir hatten damals grösste Mühe unterwegs Ersatzreifen zu bekommen. :!:

Gruss Pelzer
.
http://dermuger.blogspot.com

Canoe
womobox-Spezialist
Beiträge: 357
Registriert: Mo 01 Feb 2010 12:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta
Kontaktdaten:

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#11 Beitrag von Canoe » Di 02 Aug 2016 17:35

Peter hatte doch geschrieben, 235/85R16 ginge auch. Das ist ein sehr verbreitetes Format. Es ist die Standardgrösse für Land Rover und Landcruiser.
Gruß Stefan
Never confuse having a carreer with having a life

Benutzeravatar
Pelzerli
womobox-Spezialist
Beiträge: 449
Registriert: Do 31 Jul 2008 07:56
Kontaktdaten:

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#12 Beitrag von Pelzerli » Di 02 Aug 2016 18:48

Canoe hat geschrieben:Peter hatte doch geschrieben, 235/85R16 ginge auch. Das ist ein sehr verbreitetes Format. Es ist die Standardgrösse für Land Rover und Landcruiser.
Gruß Stefan
... das nutzt ja aber nix, wenn du 17,5 Zoll Felgen drauf hast

Gruss Pelzer
.
http://dermuger.blogspot.com

Canoe
womobox-Spezialist
Beiträge: 357
Registriert: Mo 01 Feb 2010 12:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta
Kontaktdaten:

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#13 Beitrag von Canoe » Di 02 Aug 2016 22:55

Klar,da musst du andere Felgen nehmen, wie sie im US Canter verwendet werden. Es ging mir eher um die Frage der Zulassungsfähigkeit. Möglicherweise gibt Mercedes eine Freigabe für diese Größe.
Never confuse having a carreer with having a life

Benutzeravatar
2vgsrainer
womobox-Guru
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 09 Okt 2006 08:27
Wohnort: Bensheim

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#14 Beitrag von 2vgsrainer » Mi 03 Aug 2016 20:40

Hallo Rene
Der von Woelke angebotene Center mit Einzelbereifungung ist ein spezieller Umbau von der Fa. Pfau

http://www.pfau-kommunal.de/index.php/e ... rfahrzeuge
Gruß
Rainer

Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten !
Robel 4x4 650HLB individual-> Status: aktuell !
T5 4motion mit Ormocar-Absetzkabine -> Status : verkauft !
www.4x4-traveltime.de

Canterman
frisch-dabei
Beiträge: 10
Registriert: So 31 Jul 2016 15:12

Re: Fuso Canter - grundsätzliche Beginner-Fragen

#15 Beitrag von Canterman » Mi 03 Aug 2016 20:44

Danke Rainer - so habe ich es mir auch schon erlesen.
Soll wohl um die 8/9 TEUR kosten...
So legt sich leider langsam ein Teil der Begeisterung ;)

Antworten