Mercedes 817L Bj 1993

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.
Message
Autor
Capella1
frisch-dabei
Beiträge: 10
Registriert: Sa 26 Jul 2014 20:24

Mercedes 817L Bj 1993

#1 Beitrag von Capella1 » Mi 26 Nov 2014 12:33

Frage an die experten.
Was haltet Ihr vom Mercedes 817 L Baujahr 1993.
Sind das auch so Langlebige Teile oder gibt es da allgemein bekannte Schwächen an Fahrgestell und Motor.

Gruß Willi
Leben ist das was passiert, während du andere Pläne machst. John Lennon

Kartman
Experte
Beiträge: 167
Registriert: Mi 31 Aug 2011 07:41

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#2 Beitrag von Kartman » Mi 26 Nov 2014 12:54

Ich habe den 1120...also auch ein LK (LN2).

Vom Rahmen her wurde mir gesagt, man solle stark auf Rost achten. Teilweise soll man Spiel haben von 1-2 mm durch Rost.

Dieses kannst du aber ja durch anschauen sehen.

Capella1
frisch-dabei
Beiträge: 10
Registriert: Sa 26 Jul 2014 20:24

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#3 Beitrag von Capella1 » Mi 26 Nov 2014 13:13

Was bedeuten die Abkürzungen LK (LN2).
Ich fange erst an , deshalb die dummen Fragen.
Gruß Willi
Leben ist das was passiert, während du andere Pläne machst. John Lennon

Capella1
frisch-dabei
Beiträge: 10
Registriert: Sa 26 Jul 2014 20:24

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#4 Beitrag von Capella1 » Mi 26 Nov 2014 13:34

Ich hatte da einen in der Bucht vor ein paar Wochen gesehen. Aber es war zu früh für mich.
Der hatte den Mindestpreis nicht erreicht. Der hatte eine Gesamtlänge von 10m und einen Teilausbau.
Das wäre genau das, was wir suchen. Wenn jemand von so einem (oder diesem Teil) hört oder einen kennt, der so etwas verkaufen möchte,sollte er mich bitte kontaktieren.
Danke Gruß Willi
Leben ist das was passiert, während du andere Pläne machst. John Lennon

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3944
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#5 Beitrag von VWBusman » Mi 26 Nov 2014 17:18

Hallo Willi,

LK steht für Leichte Klasse.
Was ist denn das für ein Motor? Hat der schon den Vierzylinder mit 4,3Liter oder ist das noch der Sechszylinder mit 6Liter?
Bei Motor und Technikfragen zum Basisfahrzeug ist auch das Allrad-LKW-Forum eine gute Hilfe.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Capella1
frisch-dabei
Beiträge: 10
Registriert: Sa 26 Jul 2014 20:24

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#6 Beitrag von Capella1 » Mi 26 Nov 2014 23:34

Danke erstmal fuer die Antwort. Die Ps waren nicht angegeben. Ich sagte ja, dass ich das ganze verpasst habe, wegen einer zu dem Zeitpunkt durchgefuehrten Augen OP.
Na , vielleicht wird ja bald mal wieder einer inseriert. Wir suchen halt einen 7.5 tonner mit moeglichst langem Aufbau, der am besten schon teilweise ausgebaut ist.
Grus Willi
Leben ist das was passiert, während du andere Pläne machst. John Lennon

Benutzeravatar
Fire Fox
Junior
Beiträge: 25
Registriert: Do 19 Jun 2014 10:03
Wohnort: Freckenfeld

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#7 Beitrag von Fire Fox » Do 27 Nov 2014 02:04

Habe selbst einen 814 LK. Ist ein ´95er mit 6 Töpfen. Daher sollte normal alles vorher auch 6 haben. Die Abspeckmaßnahmen griffen erst später soweit ich weis.
Rost ist nicht zwingend ein Problem. Bei mir war zwschen Rahmen und Montagerahmen der Pritsche viel braune Seuche.. aber doch viel Schein. War ruck zuck weg.
Motor ist bei 6 Liter echt kein Rennwagen.. aber wie schon so oft von vielen geasgt wurde:
Hubraum ist duch nichts zu ersetzen.. außer durch mehr Hubraum.
Bin zwischendrin eienn 1117er geafahren.. der war ein bisschen spritziger.. aber sonst.
Wichtig ist eher auf die Achsübersetzung zu schauen. Kurze Ache ist eher hinderlich bei Reisen, da dann die Drehzahl bei 80-90 km/h so hoch ist, dass eine Unterhaltung wegen Lärm und dem Ärger über den hohen verbrauch gleich im Keim erstickt wird.
Meiner läuft bei der Übersetzung 43:11 gut bis 110km/h, damit ist bei 90 nicht ganz so laut und der Verbrauch pegelt sich auch ein.
.. immer die Ruhe...
..und dann nen Ruck.

Benutzeravatar
campo
womobox-Guru
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#8 Beitrag von campo » Do 27 Nov 2014 07:20

Capella1 hat geschrieben:...nicht erreicht. Der hatte eine Gesamtlänge von 10m und einen Teilausbau.
Das wäre genau das, was wir suchen.....
Um ein 10m Fahrzeug zu bauen kannst du vielleicht besser ein 11 oder 13 T Basis nehmen.
LKW's werden eigentlich nicht gebaut um immer voll beladen oder überladen rum zu fahren.
Mit 170 Ps ?...Besser 1120 oder 1320 suchen. (und der 13T zulassen auf 11.990kg)

Gut sind alle Fahrzeuge die Vmax theoretisch über 130km/h haben und lieber 145 km/h.
Vmax von nur 100 km/h= nur laut und höher Verbrauch, dann wirst du später für ein paar T€ differential umrüsten lassen.

10m Fahrzeug ist echt extrem lang, vielleicht ist 8m eher clever und ausreichend
oder es sollte sein du hast sehr viele Kinder, willst langen Rekord bauen und dann nur rumstehen lassen.

Gr Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Capella1
frisch-dabei
Beiträge: 10
Registriert: Sa 26 Jul 2014 20:24

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#9 Beitrag von Capella1 » Do 27 Nov 2014 09:23

Hallo und erstmal Danke.
Wir hatten bisher schon einen Buerstner mit 8m Laenge und haben uns mit dem Platz sehr wohl gefuehlt, da wir oft Monatelang unterwegs sind. Natuerlich sind die 10m kein Muss, aber so um die 7 m Aufbaulaenge sollten es schon sein. Das mit den Geschwindigkeiten, sehe ich ein aber ich glaube man kann nicht alles haben.
Wir werden weitersuchen und hoffentlich irgendwann fuendig werden.
Gruss Willi
Leben ist das was passiert, während du andere Pläne machst. John Lennon

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4516
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Standard-Tipp

#10 Beitrag von ThomasFF » Do 27 Nov 2014 12:57

Der lautet, lieber Willi:

Kauf dir mal das Anzeigenblatt "Truck mobiles" im gut sortierten Zeitungshandel oder auf Autobahnraststätten und schau es Dir durch. Da findest Du so ziemlich alles und gewinnst eine Marktübersicht, auch lernst Du dort die Großanbieter mit mehreren hundert Fahrzeugen auf dem Hof kennen und kannst Dich auf deren Webseiten schlau machen.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3944
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#11 Beitrag von VWBusman » Do 27 Nov 2014 17:45

Hallo Willi,

also über 8m Fahrzeuglänge ist schon viel.
Du musst Dir und deinen Reisegewohnheiten und vor allem deinen Zielen bewusst sein und dann abschätzen ob Du
mit einem 10m Fahrzeug noch deine Ziele erreichen kannst.
Wir fahren gerne auf kleine Camping oder Stellplätze und wollen daher ein kurzes, handliches Fahrzeug.
Aber auch weil wir nicht nur im Nirgendwo unterwegs sind sondern auch gerne in Städte fahren und dann dort auch parken.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Capella1
frisch-dabei
Beiträge: 10
Registriert: Sa 26 Jul 2014 20:24

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#12 Beitrag von Capella1 » Do 27 Nov 2014 18:06

Hallo Christopher.
Danke fuer den Rat, aber wie ich schon oben geschrieben habe, waren wir die ganze Zeit mit unserem grossen Buerstner 747 a2 unterwegs. Mit Motorradtraeger hatte der auch schon knapp 9m Laenge. Wir besuchen keine Campingplaetze, sondern stehen meistens frei. Die Staedte die wir bisher besuchen wollten konnten wir bisher alle mit unserem Womo befahren ohne das wir uns einmal festgefahren haetten. Es muss auch nicht unbedingt ein 10m Teil sein aber so einen Aufbau mit 7m sollte es schon sein, da wir monatelang unterwegs sind. Dabei brauchen wir keinen Allrad, da wir eigentlich nur auf Strassen, maximal auf einer schlechten Zufahrt unterwegs sind. Unsere bevorzugten Laender werden auch in Zukunft Italien mit Sardinien und Sizilien sein. Angedacht ist es aber auch Laender wie Norwegen , Schweden, Finnland , England und Irland zu besuchen.
Also komt Zeit, kommt Auto
Gruss Willi
Leben ist das was passiert, während du andere Pläne machst. John Lennon

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3944
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#13 Beitrag von VWBusman » Do 27 Nov 2014 18:28

Hallo Willi,

also gerade auf Sardinien war mir mein 609er mit Motorradträger hinten dran ( ca.720cm ) gerade noch angenehm zum fahren.
In vielen Ortschaften wäre schon mit dem längeren Radstand manche Ecke nicht ohne Reversieren möglich gewesen - hatte öfters mal vorne fast das Haus
gestreift und bin hinten noch mit dem Reifen über den Randstein gefahren.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Capella1
frisch-dabei
Beiträge: 10
Registriert: Sa 26 Jul 2014 20:24

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#14 Beitrag von Capella1 » Do 27 Nov 2014 18:38

Ich kann dir nur sagen, dass ich Sardinien schon seit gut 25 Jahren bereise und noch nie Probleme hatte.
Die letzten Jahre haben wir in Sizilien ueberwintert, auch ohne Probleme.Natuerlich muss mann auch mal rangieren mit einem grossen Womo.
Gruss Willi
Leben ist das was passiert, während du andere Pläne machst. John Lennon

Benutzeravatar
dare2go
womobox-Spezialist
Beiträge: 309
Registriert: So 17 Apr 2011 23:45
Wohnort: Byron Bay/Australien
Kontaktdaten:

Re: Mercedes 817L Bj 1993

#15 Beitrag von dare2go » Mo 01 Dez 2014 21:56

VWBusman hat geschrieben:Hallo Willi,

also über 8m Fahrzeuglänge ist schon viel.
Du musst Dir und deinen Reisegewohnheiten und vor allem deinen Zielen bewusst sein und dann abschätzen ob Du
mit einem 10m Fahrzeug noch deine Ziele erreichen kannst.
Wir fahren gerne auf kleine Camping oder Stellplätze und wollen daher ein kurzes, handliches Fahrzeug.
Aber auch weil wir nicht nur im Nirgendwo unterwegs sind sondern auch gerne in Städte fahren und dann dort auch parken.

Gruß Christopher
Da reagieren aber Besitzer von Campingplätzen und Supermarkt-Parkplätzen schon von vornherein ablehnend, wenn man mit was LKW-mässigem auftaucht!
Unser 1019er ist nur 6,8 Meter lang, aber das äussere Erscheinungsbild schockt viele. Vor kuzem habe ich Freunde mit einem BiMobil-4×4-Sprinter getroffen, der ist höher, ein klein wenig länger, und gerade mal 4 cm schmaler als unser - nur sieht der nicht so "klotzig" aus und hat halt nur 16-Zoll-Räder... Und soooo viel leichter ist der auch nicht (~ 2 Tonnen)

Serpentinen-Strecken und enge Abbiegungen in Ortschaften sind das grösste Problem mit jedem Extra-Meter Länge!
Dateianhänge
Geich gross, aber
Geich gross, aber
03/2006-05/2009 Alaska bis Ushaia/Südamerika, jetzt zurück.
Camping-Logs + Blog: http://dare2go.com/


Keine Zeit für ein Ausbau-Tagebuch, aber einige Fotos auf https://www.facebook.com/Dare2go

Antworten