Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.
Message
Autor
Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 2054
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#31 Beitrag von Krabbe » Do 12 Mär 2020 10:31

@ wird
Und was hat das jetzt mit meinem Geschriebenen zu tun?
Die Definitionen von Leergewicht und zulässiger Gesamtmasse kenne ich. Da habe ich aber im zitierten Text garnichts drüber geschrieben.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1752
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#32 Beitrag von Anton » Do 12 Mär 2020 14:13

Hallo

wie viel 3,5 to Begrenzungen gibt es den prozentual überhaupt? Ich meine jetzt echte, nicht die Überladenfraktion.

Hier bei uns weis ich das, halb so wild. Bei Östereich hab ich nicht wirklich eine Vorstellung, Wenn ich da unterwegs bin, fahren wir fast immer mit mehreren Leuten in die Berge, da bleibt das Womo zu hause.

Ist man wirklich völlig eingeschränkt unterwegs, oder kann man evtl. nur einige Nebenstraßen nicht befahren.
Urs hat geschrieben:
Mi 11 Mär 2020 21:45

Fahrverbotstafeln für Lkw (=Güterverkehr) und Busse gelten allgemein nicht für Womos. Aber auch hier Hirn einschalten, es kann sein dass damit nur der Schwerverkehr aus einer Siedlung gehalten werden soll, es kann aber durchaus auch einen tieferen Sinn haben und die Strecke ist nicht für grössere Fahrzeuge geeignet.
Stimmt, Größe hat nicht unbedingt was mit Gewicht zu tun. Wenn man manchmal sieht das Wohnmobilfahrer, auch unter 3,5 to, schon auf eine Fläche fast so groß wie ein Fußballplatz nicht zurecht kommen. Da staunt man oft. Da passt noch ein Panzer durch, da haben sie mit einem Polo schon Angst.


Das das Befahren von Straßen oder Überladungen in Bergländern unter harter Strafe steht, kann ich durchaus verstehen. Der Straßenbau ist dort nun mal deutlich aufwendiger als in Niedersachsen oder Schleswig- Holstein.

Noch etwas was nicht unbedingt zu Thema hört.
Maut und Strafen betreffen ja nicht nur Wohnmobilfahrer. Schon vor 20 Jahren haben wir mal, mit PKW, eine Bergfahrt gemacht, wohin zum Ziel eine Mautstraße führte.
Einige Teilnehmer sind einen Umweg gefahren, weil sie den Ösis die Mautgebühr nicht gönnten. Das muss man nicht verstehen.

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 2054
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#33 Beitrag von Krabbe » Do 12 Mär 2020 15:48

Bei der Frage nach den 3,5 t Beschränkungen stellt sich m. M. n. erst mal die Frage, was der Einzelne als Beschränkung ansieht.
In D haben wir ja schon mal überall außerhalb geschlossener Ortschaften niedrigere Tempolimits für über 3,5 t. Dazu kommen auf den Autobahnen sehr häufig Überholverbote.
Innerhalb geschlossener Ortschaften muss auf mehrspurigen Straßen die rechte Spur genommen werden.

In Frankreich darf man auf Autobahnen mit mehr als zwei Fahrspuren für eine Richtung nur die beiden rechten Fahrspuren nutzen.

Echte Ein- oder Durchfahrtsbeschränkungen gibt es in D teilweise in kleineren Orten. Die zielen dann natürlich eigentlich auf LKW, gelten aber auch für Wohnmobile. Es gab nach der Einführung der LKW-Maut einige Streckenverbote, die mit dem Durchfahrtsymbol für Fahrzeuge über 3,5 t ausgeschildert waren, um Mautumfahrungen zu verhindern, die wurden aber (zumindest in Hessen) m. W. alle wieder gekippt. Es gibt aber noch vereinzelt Einschränkungen, die nur Lieferverkehr o. ä. zulassen. Vermutlich auch mit dem Ziel den LKW-Verkehr auf die Umgehungsstraße zu bekommen.

In Frankreich sind sehr viele städtische Bereiche zumindest für den Durchfahrtverkehr über 3,5 t gesperrt.

In Nordirland kenne ich einige Streckenbeschränkungen im Küstenbereich, die sind aber schon ab 3 t oder so ähnlich. Da geht es dann aber nach meinem Eindruck eher darum größere Fahrzeuge abzuhalten, da die Strecken eng, kurvig und mit ordentlichen Steigungen versehen sind.

Ich kenne auch noch einige Parkplätze, auf denen Fahrzeuge über 3,5 t verboten sind. Hier auch eigentlich vornehmlich um LKW fern zu halten.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#34 Beitrag von holger4x4 » Do 12 Mär 2020 16:15

Wo wir viel rumfahren, sind eben die kleineren Orte. Und da sehe ich andauernd 3,5to Beschränkungen an denen wir fröhlich pfeifend vorbeifahren :wink:
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

diekorks
Experte
Beiträge: 72
Registriert: So 08 Feb 2015 13:29
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#35 Beitrag von diekorks » Do 12 Mär 2020 21:04

holger4x4 hat geschrieben:Wo wir viel rumfahren, sind eben die kleineren Orte. Und da sehe ich andauernd 3,5to Beschränkungen an denen wir fröhlich pfeifend vorbeifahren :wink:
...wir auch BildBild

Gesendet von meinem SM-T585 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1752
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#36 Beitrag von Anton » Fr 13 Mär 2020 14:08

diekorks hat geschrieben:
Do 12 Mär 2020 21:04
holger4x4 hat geschrieben:Wo wir viel rumfahren, sind eben die kleineren Orte. Und da sehe ich andauernd 3,5to Beschränkungen an denen wir fröhlich pfeifend vorbeifahren :wink:
...wir auch BildBild

Hallo ihr beiden,

ich gönn euch von ganzem Herzen eure Freiheit überall rum zu kurven wo < 3,5 to nicht rumkurven können! 8)

Es stellt sich aber wieder die Frage, wie viel ehrliche Zuladung bleibt z.B. bei einem Iveco Fahrgestell mit Aufbau wie Holger es anstrebt und wenn alles fertig ist und das Fahrzeug noch urlaubsmäßig beladen werden soll.

Sind da noch, wenigstens kleine, Reserven oder ist man schon am Limit?

Ehrlich und keine Milchmädchenrechnung mit 1/2 vollen Wassertanks und so...

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Guru
Beiträge: 1012
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#37 Beitrag von Gode_RE » Fr 13 Mär 2020 14:43

Mit meinem 7,5 to Fuso kriege ich all diese furchtbaren Beschränkungen gar nicht mit. Weil mein Navi in Kenntnis meiner Dimensionen mich von vornherein über wunderschöne Wege und durch wunderschöne Ortschaften in wunderschöne Naturgebiete führt, die ich völlig problemlos befahren kann und darf. Komisch, ich komme an all diesen schrecklichen Schildern gar nicht vorbei, die Euch jedoch so diebisch erfreuen... (die sind ja auch nur zu Eurer Erfreunis aufgestellt).

Vielleicht liegt´s daran, dass die Welt zu x Prozent für Fahrzeuge < 2,8 to erreichbar ist, zu y Prozent für Fahrzeuge bis 3,5 to und zu z Prozent für Fahrzeuge die darüber liegen. Und dass diese z Prozent an schöner Welt noch sooo riesig ist, dass ich es in meinem ganzen Leben nicht vollständig bereisen kann. Was verpasse ich dann, wenn ich auch noch halt diese x und y Prozent nicht bereisen kann...? 8) 8) 8)

LG Gode

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#38 Beitrag von holger4x4 » Fr 13 Mär 2020 14:54

Anton hat geschrieben:
Fr 13 Mär 2020 14:08
Es stellt sich aber wieder die Frage, wie viel ehrliche Zuladung bleibt z.B. bei einem Iveco Fahrgestell mit Aufbau wie Holger es anstrebt und wenn alles fertig ist und das Fahrzeug noch urlaubsmäßig beladen werden soll.

Sind da noch, wenigstens kleine, Reserven oder ist man schon am Limit?

Ehrlich und keine Milchmädchenrechnung mit 1/2 vollen Wassertanks und so...

VG

Anton
Ich rechne minimum mit 300kg, best case 450kg an Zuladungsreserven. Da sind schon die 2 Reisenden, 90L Diesel, 75L Wasser und eine Gaspulle im Leergewicht drin. Da die Kabinenkonstruktion noch nicht fix ist, gibt's da noch Spielraum. Und nein, ich hab nicht mit ausgebohrten Spax geplant ;-)
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1752
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#39 Beitrag von Anton » Fr 13 Mär 2020 15:04

holger4x4 hat geschrieben:
Fr 13 Mär 2020 14:54

Ich rechne minimum mit 300kg, best case 450kg an Zuladungsreserven.

Und nein, ich hab nicht mit ausgebohrten Spax geplant ;-)

Hallo

cool, das ist ambitioniert, aber scheinbar möglich. 8)

Damit bist Du ja besser wie mache Weißware. Oder sagt man als manche Weißware? :wink:

Holger, In Deinem Tred zum neuen Fahrzeug hab ich nichts über das Leergewicht des Fahrgestells gefunden oder übersehen. Was wiegt das Ding denn leer?

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#40 Beitrag von holger4x4 » Fr 13 Mär 2020 16:01

Leergewicht Fahrgestell 35S18HA mit der gewählten Ausstattung (3l, Automatik, Klima, 90L Tank): 1914kg
Und wenn man sich den hier anschaut: http://www.ormocar.de/kabinen-fahrzeuge ... r-4x4-35t/, da ist das Fahrgestell schon 100kg schwerer.
Von daher bin ich ganz optimistisch ;-)
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 2054
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#41 Beitrag von Krabbe » Fr 13 Mär 2020 16:45

Na dann viel Glück.
Bzw. viel Erfolg.
Bei dem Ormocar Sprinter fehlt ja noch das Wasser beim Gewicht.
Sofern ich jetzt keine. Denkfehler habe, musst Du dann schon deutlich leichter bauen als Ormocar mit Banova, wenn Du auf Deine Zuladung kommen möchtest.
Ok, ich kenne Euch und eure Körpergewichte jetzt nicht und habe immer erst mal meine Partnerin und mich als Referenz.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1752
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#42 Beitrag von Anton » Fr 13 Mär 2020 17:01

Hallo

nach Ormocar Angaben sind da noch 480 Kg Zuladung möglich. Darin sind aber Wasser und 2 Personen.

2 Personen etwa 160 Kg, 100liter Wasser (?) = 100 Kg, bleiben noch 220 Kg für andres Gelump. Beachtlich!

Das Fahrgestell ist 100 Kg leichter, dann wären es sogar 580 Kg. Also 320 Kg für Gelump. Erst recht beachtlich!

Wenn der Ausbau so ist wie bei Ormocar.

Oder habe ich einen Denkfehler?

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4463
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#43 Beitrag von holger4x4 » Fr 13 Mär 2020 17:13

Mein Aufbau/Ausbau wird schon was schwerer als der blaue Sprinter. Wir sind hier aber im falschen Thread um das weiter zu diskutieren.
Beim 4x4 Sprinter sind da aber schon einige Anstrengungen nötig, damit es am Ende noch passt.
Leider werden die Fahrgestelle immer schwerer mit dem ganzen Euro6 Gedönse. Beim Daily sind das in den letzten Jahren 150kg mehr geworden.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1752
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#44 Beitrag von Anton » Fr 13 Mär 2020 17:28

Gode_RE hat geschrieben:
Fr 13 Mär 2020 14:43
Mit meinem 7,5 to Fuso kriege ich all diese furchtbaren Beschränkungen gar nicht mit. Weil mein Navi in Kenntnis meiner Dimensionen mich von vornherein über wunderschöne Wege und durch wunderschöne Ortschaften in wunderschöne Naturgebiete führt, die ich völlig problemlos befahren kann und darf. Komisch, ich komme an all diesen schrecklichen Schildern gar nicht vorbei, die Euch jedoch so diebisch erfreuen... (die sind ja auch nur zu Eurer Erfreunis aufgestellt).

Vielleicht liegt´s daran, dass die Welt zu x Prozent für Fahrzeuge < 2,8 to erreichbar ist, zu y Prozent für Fahrzeuge bis 3,5 to und zu z Prozent für Fahrzeuge die darüber liegen. Und dass diese z Prozent an schöner Welt noch sooo riesig ist, dass ich es in meinem ganzen Leben nicht vollständig bereisen kann. Was verpasse ich dann, wenn ich auch noch halt diese x und y Prozent nicht bereisen kann...? 8) 8) 8)
Hallo

naja Gode, so einfach ist das dann auch wieder nicht. Es stimmt ja, da steht man plötzlich vor einem Verbotsschild mit LKW, also 3,5 to Symbol, und dann stellt sich die Frage was tun, mutig sein und Risiko, oder Obrigkeitshörig wieder umgefahren.

Mit dem Navi ist so ne Sache. wir nutzen es auch zum Teil, haben auch eins mit LKW Einstellungen, und trotzdem führt es einem manchmal in Ecken und Straßen, da darfst Du eigentlich nicht mal mit 3,5 rein. Entweder ist das Navi blöd, oder die Schilder sind neu. :?

Hier nur ne Ordnungswiderigkeit und für paar Euro zu haben, bei den Freunden in den Alpenländern sieht das gleich ganz andres aus.

Und dann gibt es noch die schönen Schilder "frei bis 2,8 to, Land- und Forstwirtschaft frei." Da kenn ich nix, da fahr ich durch. zumindest in DE.

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1752
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bis 3,5 To vs größer als 3,5 To

#45 Beitrag von Anton » Fr 13 Mär 2020 17:30

holger4x4 hat geschrieben:
Fr 13 Mär 2020 17:13
Wir sind hier aber im falschen Thread um das weiter zu diskutieren.

Hallo

stimmt eigentlich, wäre, wenn überhaupt, was für Deinen Tred.


VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Antworten