Nissan NT400

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.
Message
Autor
Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 461
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Nissan NT400

#166 Beitrag von pseudopolis » Sa 21 Mär 2020 09:33

Gode_RE hat geschrieben:
Sa 21 Mär 2020 02:01
An das Rohrgestänge können dann Kameras, Antennen, Arbeitsscheinwerfer und Solarflächen montiert werden, ohne dass ich den Koffer anbohren oder anschrauben müsste
Alter raumschiffdesigner ;-) Gute idee. Ich hab auch schon überlegt, ob ich beim nächsten neubau einen alurahmen aufs dach mache, an den dann solarpanels kommen und die zwischenräume geschlossen werden, dass sich ein tropendach ergibt.

Michi

Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 951
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Nissan NT400

#167 Beitrag von Gode_RE » Sa 21 Mär 2020 09:59

Anton hat geschrieben:
Sa 21 Mär 2020 06:30
Aber wie bekommt ihr die Gummipuffer zwischen Kiste und Rohrrahmen?
Das Schöne bei diesen Rohrverbindern ist, dass sie drehbar sind. Also kann man ein solches Teil https://www.rohrverbindershop.de/osente ... 2-4mm.html nehmen, einen Gummipuffer dran bauen, das Teil erst mal rausschwenken, den Koffer reinschieben, und dann das Teil wieder ranschieben und festschrauben.

Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 951
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Nissan NT400

#168 Beitrag von Gode_RE » Sa 21 Mär 2020 10:01

pseudopolis hat geschrieben:
Sa 21 Mär 2020 09:33
Alter raumschiffdesigner ;-) Gute idee. Ich hab auch schon überlegt, ob ich beim nächsten neubau einen alurahmen aufs dach mache, an den dann solarpanels kommen und die zwischenräume geschlossen werden, dass sich ein tropendach ergibt.
Vor allem kann bei der Bauweise das Tropendach nicht abreissen, und Du brauchst es nicht am Koffer befestigen (Dichtigkeit). Stabiler als an dem Rohrrahmen geht nicht...

Update: Gestern haben wir noch - nachdem wir den Koffer millimetergenau ausgerichtet und auf exakte 90 Grad Winkel getrimmt hatten, alle Rohrverbinder an allen Schenkeln mit durchgesteckten Edelstahlschrauben und selbstsichernden Muttern endgültigisiert (neues Wort, geil). Das geht bei den Rohrverbindern genial, weil deren Madenschrauben (M14) hohl sind, so dass man da nen Bohrer reinstecken kann, der super geführt wird. Das Material ist Grauguß, so dass man es auch ganz gut mit durchtrainierten Oberarmen bohren kann. So kann man also erst mit den Madenschrauben alles fein ausrichten und schon mal festziehen, und danach sichern. Denn die Alurohre würden nach einiger Zeit nachgeben und es würde sich lockern. Jetzt nicht mehr.

Antworten