Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.
Message
Autor
Gunther
Experte
Beiträge: 83
Registriert: Mo 28 Aug 2006 10:34
Wohnort: Schriesheim

Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#1 Beitrag von Gunther » Do 22 Aug 2019 19:52

Hallo

Wer ist das bessere Fahrgestell?

Hat von euch jemand schon mal die Gewichte zwischen dem neuen Sprinter und dem Daily50C18bzw21 verglichen?


Phoenix schreibt z.B bei Alkovenmodell RSL 7100 mit Gesamtlänge von 7,55 Sprinter zu 760cm Daily bei gleicher Kabinenausstattung /Kabinenlänge

Sprinter
4040 kg Masse in fahrfertigem Zustand mit 70Liter Tank und 163Ps
5500 zulässiges Gesamtgewicht
Eine Auflastung auf 5700kg bei Wohnmobilzulassung wäre in Verbindung mit Luftfederung (Fa Stäbler in Waghäusel)die man sowieso benötigt machbar.
1660kg Zuladung somit möglich.

Daily50C16
4230kg Masse in fahrfertigem Zustand mit 90Liter Tank und 156Ps
5200kg zulässiges Gesamtgewicht
Eine Auflastung auf 5600kg ist hier möglich so wie ich es gelesen habe.
1370kg Zuladung somit möglich

Das würde ja alles super für den Sprinter sprechen zumal er auch noch das grössere Fahrerhaus hat.


Aber.....
Ich habe mir einmal einen Sprinter mit 432cm Radstand konfigurieren lassen
Inkl. guten Sitzen, 190ps, Automatik , 93 Liter Tank , verstärkte Vorderachse , Hängerkupplung, Klima usw.
2307kg laut Daimler inkl Fahrer 75kg und 90% Tankfüllung

Vom Daily 5 Tonner habe ich nur Prospekt mit Preisliste
2154kg Leergewicht
3041kg Fahrgestelltragfähigkeit
Ich sehe nicht bei daily ob hier Fahrer und Sprit mit dabei ist.
Ansonsten 75kg Fahrer und ca 70kg Sprit wären die Fahrgestelle ziemlich Gewichtsgleich.


Wo liegt mein Fehler, wer hat schon mal verglichen, warum hat Phoenix 190 kg Vorteil für den Sprinter im fahrfertigen Zustand?

Bitte gebt auch eure sonstigen Erfahrungen Vorteile / Nachteile an.

Braucht man bei beiden Fahrgestellen einen Zwischenrahmen bei ca 460-500cm Aufbaulänge?
Waldweg schon mal langsam befahren ansonsten normale Wohnmobilnutzung

Fahrerhaus sollte direkt mit Koffer verklebt werden....ist das machbar oder reisst das ab?
Wäre hierzu der Sprinter besser geeignet als der Daily? Dopfer bzw. Ormocar macht das anscheinend beim Sprinter so.

Legt mal los mit euren Erfahrungen....danke

LG
Gunther

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4070
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#2 Beitrag von holger4x4 » Do 22 Aug 2019 21:18

Ich habe eine Aussage von Ormocar bezogen auf das 3,5to Fahrgestell:
Der Sprinter braucht da keinen Hilfsrahmen, weil er einen verwindungssteifen Kastenrahmen hat. Der Daily hat einen offenen Rahmen mit mehr Verwindung und braucht daher einen Zwischenrahmen.
Vielleicht hilft dir das schon weiter.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 997
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#3 Beitrag von campo » Do 22 Aug 2019 21:46

http://ibb.iveco.com/Commercial%20Sheet ... 0AC97B2642}

Hallo Gunter
Wechsele mal Sprache …
Die FR Datenblätter sind relativ aktuell.
Welche Daily Variante willst du vergleichen ?

55C21 HA8 ?

Dann nimst du doch besser sofort der 6 oder 7 Tonner mit mindestens 1 Tonne reserve...
Auflastung ist ein Problem beseitigen woran man selber Schuld hat.

Ich habe soeben eine Studie gemacht 70S18 HA8 in 4x4 (S=Einzelbereifung hinten, C= Doppelt)
Schwierig um genaue Aussagen zu bekommen. Die von Iveco kennen das selbst nicht
und fahren tun die neue nicht obwohl bereits Vorgestellt in Hannover september 2018.

Grtz Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 1797
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#4 Beitrag von Krabbe » Do 22 Aug 2019 22:25

Wenn es ein Alkoven werden soll, dann würde ich nicht zum Iveco greifen, weil der Iveco, soweit ich es noch im Kopf habe, eine deutlich schmälere Spurbreite hat.

Vom Gewicht würde ich mit evtl. auch noch den Crafter 55 anschauen. Ich weis jetzt nicht, wie es im Vergleich zum aktuellen Sprinter aussieht, aber im Vergleich zum Vorgänger hatte der Crafter die breitere Spur, war niedriger in der Gesamthöhe (mit trotzdem ausreichend Kopffreiheit auch für Sitzriesen) und ich glaube auch leichter.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Gunther
Experte
Beiträge: 83
Registriert: Mo 28 Aug 2006 10:34
Wohnort: Schriesheim

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#5 Beitrag von Gunther » Do 22 Aug 2019 22:46

50c18 wäre das Grundfahgestell zum Vergleich

https://verkauf-iveco.ch/78/iveco-daily ... enblaetter

2169kg Leergewicht bei 435 Radstand

Muss mal probieren zu übersetzen in Fr steht doch einiges drunter....75kg für Fahrer und 90% Sprit enthalten....richtig?

Dann wäre der Daily ja nicht schwerer als Sprinter und bei der Addition der Achslasten ist es eventuell auch hier möglich dann 5800kg zulässiges Gesamtgewicht zu bekommen

Hier im Phoenix Forum wurde eine Lösung für 5800kg beim 50er Daily gefunden:

https://www.phoenix-reisemobil-club.com ... -Luft-drin

Eventuell kommt beim Daily noch ein Zwischenrahmen hinzu der etwas an Gewicht bringt und anscheinend beim Sprinter einzusparen ist. Aber macht das wirklich so viel aus?

Den Crafter habe ich mir noch nicht angeschaut, da fast kein Aufbauer da drauf aufbaut, wird er wahrscheinlich doch auch Nachteile haben.

Die Spurbreiten zwischen Sprinter und Daily muss ich einmal vergleichen.
Ich dachte immer dass sich die Sprinter schwammig fahren würden und nicht die Dailys

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4070
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#6 Beitrag von holger4x4 » Fr 23 Aug 2019 09:01

Ein Freund hat einen Frankia auf 5,5to Sprinter mit 8,xm Aufbau. der war ab Werk auch zu weich und schaukelig. Er hat dann Zusatzfedern und andere Dämpfer hinten eingebaut.
Fahren lässt der sich super mit dem 190PS Diesel und Automatik, schön leise.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

crono
Junior
Beiträge: 49
Registriert: Di 21 Mai 2013 20:28

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#7 Beitrag von crono » Fr 23 Aug 2019 09:58

... ich bin mit dem Daily VI als Fahrgestell (DoKa mit Alkoven-Kabine, s.: http://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic. ... 3e84583fc4) gut zufrieden.

Die Angaben in Broschüren / Datenblätter zum Gewicht stimmen i.d.R. nicht, resp. sind auf die minimalste Konfiguration ausgelegt.

Mein Daily ist gemäss Datenblatt 1985 KG auf der Wage waren es dann 2090 Kg (Extras: Schwingsitz, Klima, Reservenrad, Beifahrer-Airbag). Für mich auschlaggebend waren:

Passendster Radstand zu Gesamtlänge und Aufbaulänge, ordentliche Motorisierung zu akzeptablem Mehrpreis (3L Motor), geringstes Gewicht...

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 997
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#8 Beitrag von campo » Fr 23 Aug 2019 10:14

Falls du das Grund Fahrgestell zu weich kaufst hast du nachher viel Ärger und viel Kosten.
Lange threads gehen über Nachrüstung von Federpakete oder Luftkissen.
Ja Alkoven Womo's haben hohe Schwerpunkte...

Die suche nach 75 oder 100kg Unterschied zwischen Papier und Realität ??
Das ist nicht sinnvoll.
Mit so ein Neukauf Womo wurde ich wirklich empfehlen, um mit etwas wie 20% Überschuss rum zu fahren !
Kauf ein 5 Tonner und fahre damit rum an 4 T
Kauf ein 7 Tonner und fahre niemals mit mehr wie 6T
usw.

Erst nachher kommt die Frage ob eines Sprinters besser ist wie ein Daily oder umgekehrt.


In mein 4x4 Studien Fall schaff ich es einfach nicht um beim Sprinter eine vernünftige Einzelbereifung Losung zu Finden.
519 hat viel zu kleine Räder. Außerdem hat der Daily interessanterem Radstand (Daily 4175/Sprinter 4325)
Aufbaulange bestimme ich immer aus der Gewichts Verteilung Berechnung.
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
womo3
Experte
Beiträge: 70
Registriert: So 02 Aug 2015 16:21
Wohnort: Region Pforzheim

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#9 Beitrag von womo3 » Fr 23 Aug 2019 10:35

Hallo Gunther,

Der Daily sollte schon einen Hilfsrahmen haben. Concord baut ohne, hat lediglich seitliche Ausleger am Rahmen. Spezziell mit der bei Iveco erhältlichen HA Luftfederung ist das zwar machbar, aber ich würde es nicht empfehlen. Der Hilfsrahmen nimmt ettliches an Belastung von der Kabine. Zum Sprinter kann ich nichts beitragen, nur die langjährige Erkenntnis, dass dessen Fahrgestell schon immer Probleme mit höheren Aufbauten hatte.
Dass die Verbindung zum Fahrerhaus unproblematisch ist, hatte ich dir ja bereits mitgeteilt.

Gruß Wolfgang

Gunther
Experte
Beiträge: 83
Registriert: Mo 28 Aug 2006 10:34
Wohnort: Schriesheim

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#10 Beitrag von Gunther » Sa 24 Aug 2019 02:04

Vielen Dank schon mal für eure Infos.

Ursprünglich war der Daily soweit gesetzt, da die Kabine ja ein wenig länger als Wolfgangs..womo3 werden soll und wir noch einen Roller mit 160 bis 190kg mitnehmen möchten. Eventuell der 7 Tonner Daily, da das ja doch sehr eng werden würde mit 5,2 Tonnen. Auch soll der Koffer da wir Längsalkoven anstreben ein wenig höher werden als womo3.

Der Rückschlag kam bei intensivem Probesitzen im Daily.
Ich bin 196 und Sitzriese....d.h. bei Aufprall würde ich beim Daily auf jeden Fall mit dem Kopf an dem hinteren oberen Dach-Querträger anschlagen...ein nicht zu unterschätzendes Risiko bei "langen"Menschen. Kopfstützen und Rückenlehne viel zu kurz usw. Auch ist das Fahrerhaus vom Raumgefühl im Sprinter wesentlich besser.

Nach durchlesen der Aufbaurichtlinien gäbe es für mich beim Daily allerdings die Möglichkeit nicht nur die Rückwand zu entfernen, sondern das komplette Dach auszuschneiden und somit auch der hintere Querholm des Daches entfallen würde.

Voraussetzung ist in diesem Falle eine extrem starre Verbindung zwischen Fahrerhaus und Koffer.

Der Alkoven müsste dann vermutlich dann auf den restlichen Dachrand links,rechts und vorne komplett verklebt werden um eine Stabilität des Fahrerhauses nach Dachentfernung wieder zu erreichen.

Mit einem Daily grösser 6,5 Tonnen sollte man nun mit der vorigen Lösung auf der sicheren Seite sein....

Mit dieser Lösung habe ich leider die Befürchtung dass es vermutlich nicht einfach machbar ist den gewünschten GFK Sandwich-Alkovenkoffer so steif auf den Rahmen , sowie an die Rückseite des Fahrerhauses und Alkoven auf Dachrand zu kleben.

Was passiert bei befahren von Waldweg, wenn eventuell doch einmal ein Hinterrad in der Luft hängt?

Wäre das machbar ohne dass es in Zukunft Risse durch Spannungen gibt dies umzusetzen???

Durch diese Problematik kam der Sprinter ins Spiel mit doch auch einigen Vorteilen:

Beim Sprinter würde ich den Dachausschnitt nicht benötigen
Generell einiges mehr an Platz...einfach viel bequemer
Service weltweit besser , wahrscheinlich auch günstiger
Eventuell kann man beim Sprinter wirklich auf den Zwischenrahmen verzichten...Dopfer / Ormocar und weitere machen das so.

Nachteil....ich bin auf die max 5700kg begrenzt, was knapp werden würde.

Mit Luftfederung und Marquard Stossdämpfer sollte doch auch der Sprinter gut fahrbar werden?? Wäre ein vergleichbarer Daily 5,2 Tonner wirklich besser zu fahren, die Spurweite ist fast gleich zwischen den Fahrzeugen. Erst ab 6,5Tonnen wäre der Daily in der Spur breiter und läge besser auf der Strasse


Was habt ihr für eine Lösung für meine Wünsche
Sprinter oder die Daily Lösung

Grüssle

Gunther

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4070
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#11 Beitrag von holger4x4 » Sa 24 Aug 2019 08:46

Also wenn du sowieso die 7to ansteuerst, dann würde ich aber lieber auf ein 7,5to Chassis setzen wie Atego o.ä.
Ein Chassis an der max möglichen Lastgrenze einzusetzen ist nie eine gute Idee, Rahmenbelastung, Fahrwerk, Motorisierung usw...
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 997
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#12 Beitrag von campo » Sa 24 Aug 2019 09:37

Hallo Gunter
Womo3 hat hier natürlich die bessere Erfahrung, weil er ein längeren Daily 4x2 hat.
Du brauchst ein Hilfsrahmen oder es muss ein selbstragender Aufbau sein.
Bei fest Verbindung von Aufbau und Alkoven mit Fahrerhaus darfst du natürlich nur sehr steif bauen.
Also kein Gummi oder Federn nur mit schrauben festmachen. Für Rissen ist Vorne Unten das meist kritische Punkt und oben am Alkoven.
Risse im Aufbau kriegst du wenn’s nicht steif genug ist meistens Oberkante Eingangstür.


Wie das (relativ niedrigen) Hilfsrahmen in solche Falle gemacht wird sieht man sehr gut auf das Bild 1 und 2 von Wolfgang sein Hilfsrahmen.

http://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic. ... 90a93cc720

Bei einem Sprinter ist es nicht anders. Sprinter wie Daily 4x2 kann man bestellen mit oder ohne Fahrerhausruckwand oder als Podest mit Front scheibe und Türe.


Grtz Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
womo3
Experte
Beiträge: 70
Registriert: So 02 Aug 2015 16:21
Wohnort: Region Pforzheim

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#13 Beitrag von womo3 » Sa 24 Aug 2019 09:59

Hallo Gunther,

Mit der Verbindung zum Fahrerhaus machst du dir zu viele Sorgen. Die halte ich wirklich für unkritisch. Bei meinem Vorgänger Daily mit Ormocar Kabine habe ich mir auch das Fahrerhaus Dach ausschneiden lassen, um Höhe zu sparen. Dabei wurde dann der Alkoven zusätzlich mit Metallwinkeln am Fahrerhaus befestigt. Auch nach 26 Jahren und 360T km keine Probleme.

Gruß Wolfgang

Gunther
Experte
Beiträge: 83
Registriert: Mo 28 Aug 2006 10:34
Wohnort: Schriesheim

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#14 Beitrag von Gunther » Sa 24 Aug 2019 10:09

Ich denke dass bei 7 Tonnen genug Reserven wären.
Da wir Alkoven möchten fällt Kippfahrerhaus für uns weg.

Wenn ich von Wolfangs Daily ausgehe....
4860 kg Reisefertig mit vollen Tanks und 2 Pedelecs bei 7Meter und Wolfgang
100 kg geschätzt für 60cm mehr Länge der Kabine
30 kg geschätzt mehr für ca 20cm mehr Höhe ( Phoenix bzw Dopfer sind ca 345cmhoch)
35 kg Mehrgewicht von mir gegenüber Wolfgang :(
70 kg meine Frau
80 kg geschätzt für Motorradbühne
185 kg Gewünschter Roller
--------------
5360 kg

D.h. Der Sprinter mit 5500kg(max 5700kg möglich) oder sogar der 5,2 Tonner Daily der auf 5,6 oder mit anderen Felgen auf 5800kg auflastbar wäre würde reichen.
Wenn zwei Enkel mitsollen wird es knapp und es muss z.B. eventuell Wasser abgelassen werden, oder Roller zuhause bleiben,

Falls Daily die Lösung wäre, so denke ich, dann vermutlich mit grösserem ca. 7Tonnen Fahrgestell.

Sprinter nehmen, oder Risiko der Probleme bei aufgeschnittenem Daily Dach in kauf nehmen?

Die ganzen Integrierten und Alkoven Morelo, Concorde usw haben ja die gleichen Verwindungsprobleme und sind teilweise einiges länger.

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 997
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Sprinter oder Daily 4x2 bei ca 5500kg

#15 Beitrag von campo » Sa 24 Aug 2019 11:40

Eigentlich mochte ich Gunter sein Thread nicht verderben aber viele von unseren Gedanken laufen einfach parallel…

Beim Fahrerhaus habe ich mir nicht die Frage gestellt, welche die Unterschiede sind zwischen Sprinter und Daily Fahrerhaus (Ich bin 184cm).
Festmachen am Fahrerhaus oder Durchstieg Tür mit Gummi ist noch offen.

Da mochte ich ein kompaktes Fahrzeug ohne Schlaf Alkoven.
Allrad, 2 Personen, so kurz, niedrig wie möglich und mit quer fest Bett worunter ein 110 cm hoher versenkte Garage für 2 Fahrräder.
Totalhöhe +/- 3,0m

WIRU sein Sprinter Radstand von 3650mm war zu kurz.
Auf Basis von MYK seine Sprinter 4325mm Radstand Zeichnung habe ich mal eine so dynamisch mögliche Bauform gezeichnet.
Ihnen höhe 2,0m. Breite ist mit 2,20 angesetzt.
Ich bin dann festgelaufen auf die sehr kleine Sprinter Allrad Reifen 205/75R16 = 71 cm Doppeltbereifung und der geringen Nutzlast von ein 5 Tonner.
Dazu kommt das der einzelbereifte 519 variante nur 4,1T bringt und dann 215/75R16 = 74 cm ist.

Danach habe ich das umgezeichnet auf ein neuen Modell 2019 Allrad Daily mit 265/70R19,5 = 87 cm Einzel Bereifung.


Bild


Bild
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Antworten