Seite 11 von 14

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: Sa 25 Feb 2017 17:49
von G36AMG
Hallo,

ich war wieder etwas fleißig.
Damit die großem grauen Seitenwände etwas aufgelockert werden, wurden diese standesgemäß dekoriert:

Bild

Bild


Gruß
Dirk

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: So 26 Feb 2017 08:24
von nunmachmal
Schön, gefällt mir echt gut.

Gruß Nunmachmal

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: So 26 Feb 2017 11:13
von willy
Hoi Dirk

Einfach bei den Bildlinks http:// den Doppelpunkt einfügen oder alles weglassen... :D

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: Mo 27 Feb 2017 15:18
von wiru
Berge auf dem Womo sind immer schön...solche Silhouetten hatten wir auch mal geplant, aber unser Lackierer hat dann kurzerhand Airbrush draus gemacht, gefällt uns aber auch recht gut...
caribou_klein.jpg

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: Di 28 Feb 2017 12:41
von Leerkabinen-Wolfgang
Sehr schön, Dirk,

minimalistisch und wirkungsvoll!

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: Di 25 Apr 2017 17:53
von G36AMG
Hallo,

ich hab wieder mal eine Frage, allerdings ist mir aufgefallen, das ich mit den Bildern für den Einbau des WLAN-Tube und der Fritzbox schuldig geblieben bin - sorry.

Hier die Bilder von der Geschichte:


Bild
Antennenmast teleskopierbar


Bild
FritzBox mit POE-Adapter



Nun zu meiner Frage:
In der Blechkiste hat man naturgemäß etwas schlechten Radioempfang - der wird an abgelegenen Stelltplätzen auch nicht wirklich besser. Zur Zeit haben wir eine kleines, einfaches Radio mit UKW-Empfang.
Um den Empfang zu verbessern, möchte ich gern eine Außenantenne an meinen WLAN-Antennemast installieren. Nun gibt es kombinierte aktive UKW, DAB+, DVBT Antennen. Fernsehen ist nicht vorhanden und an und für sich auch nicht geplant -Digitalradio hingegen wäre überlegenswert - weshalb die kombinierte Antenne für mich Sinn macht. Die Frage ist aber, wie schließe ich das Teil an, hier hab ich grad eine Denkblockade - brauch ich zwingend eine Reciever, welcher mir a) die Spannungsversorgung für die aktive Antenne generiert und b) die Signale von UKW und DAB+ trennt ? Oder kann ich die Antenne auch anderweitig an unser aktuell vorhandenes UKW Radio anschließen ?


Danke
und
Gruß
Dirk

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: Di 25 Apr 2017 19:47
von holger4x4
Die Aktive Antenne muss ja irgendeinen Splitter haben. Da kommt dann ein UKW Antennenkabel und ein DAB+ Kabel raus. Der Splitter bekommt dann vermutlich auch eine 12V Versorgung für die Speisung des Antennenverstärkers, oder das teil arbeitet mit Phantomspeisung vom Radio.
Das muss aber alles im Datenblatt der Antenne stehen.

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: Di 06 Jun 2017 09:26
von G36AMG
Hallo,

es gibt wieder paar Neuigkeiten von mir.

Zuerst eher schlechte Nachrichten, ich war mit dem Hänger mal auf der Waage und es hat sich das bestätigt, was ich mir während der Ausbauphase schon gedacht hatte.
Trotz langer Planung im Vorfeld, habe ich bei der Nutzlast das Anhänger nicht aufgepasst und viel zu optimistisch gedacht - naja nun habe ich einen 2000 kg Anhänger - welcher ausgebaut mit vollen Tanks schon 2000 kg wiegt - Glücklicherweiße hat die Firma Unsinn einige Reserven eingeplant und eine Auflastung auf 2600 kg ist an sich kein Problem - nur die Reifen / Räder müssen ersetzt werden. Also Glück im Unglück.

Mitlerweile hat auch die Markise ihren Platz gefunden.
Bild

Außerdem waren wir über Pfingsten mal in der schönen Lausitz.
Wildcamping ist hier kein Problem - Stellplätze findet man recht einfach, wenngleich nicht immer der super schönste Platz direkt am See vorhanden ist.
Aber z.B. die Aussichtspunkte im Tagebau, können als Stellplätze genutzt werden - klar ist die Aussicht entsprechend Geschmacksache, aber es ist auf jeden Fall mal was anderes und gar nicht so verkehrt wie es sich anhört.
Die Lausitz ist aber auf jeden Fall eine Reise wert. Für die ganz kleinen empfiehlt sich der Saurierpark, für die großen Jungs der Blick in den Tagebau und ansonsten natürlich zum baden und Fahrrad fahren.

Hier habe ich einige wenige Bilder hochgeladen:
https://goo.gl/photos/k8YncWZJ1AEaEs688


Jetzt muss ich mir das mit dem Radioempfang nochmal überlegen und die nervigen Lüfter des Wechselrichters müssen zukünftig leiser werden.


Gruß
Dirk

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: Di 06 Jun 2017 20:38
von WoMoG
Hallo Dirk,

geht der G nicht mehr ?

Gruß Arno

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: Di 06 Jun 2017 22:19
von G36AMG
Hallo,

nein leider nicht. Der schwarze G ist letztes Jahr gleich zu Beginn des Urlaubs vorm Hänger auf der BAB gestorben und der silberne war der Ersatzwagen. Da ich vom Mythos G erstmal geheilt bin wurde es dann der Viano. Irgendwann kommt aber bestimmt nochmal ein G :-)

Nach G kommt J

Verfasst: Mi 07 Jun 2017 00:08
von Abgemeldeter User
.... wenn Du vom Mythos G geheilt bist, wäre es Zeit für die wirklich guten Autos....die Landcruiser von Toyota.

Der aktuelle J 15 ist leider nicht mehr so solide wie sein Vorgänger, der J 12. Davon ein Gebrauchter mit bis zu 150000 km und zwar die modernere Version mit 5 Automatikgängen und 173 PS und dem Reserverad unter dem Auto. Wenn der auf Garantie die neuen Injektoren erhalten hat, ist der ein guter Kauf. Meiner wäre ideal gewesen...10 Jahre alt, als Neuwagen rundum mit Mike Sanders rostgeschützt, Executive Automatik mit Luftfederung hinten. Hab trotz der Anti-Diesel-Hype noch einen guten Preis bekommen....der Zustand war halt gut......

Die Alternative wäre der große J 20...also der V 8...... une voiture "de la vraie souche", wie der Franzose sagen würde......

Es wird Dich nicht wundern, dass ich ein langjähriger zufriedener Landcruiser-Fahrer gewesen bin......auch gegenwärtig ohne Schleppaufgaben bin ich nicht so weit weg, ich hab jetzt einen Lexus RX 350 Benziner, auch ein SUV, aber nicht das Arbeitstier wie der Landcruiser Diesel, eher etwas luxusbetont....

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: Mi 07 Jun 2017 09:20
von G36AMG
Hallo,

mit den Toyotas werde ich nicht warm. Ich kennen den guten Ruf den sie haben, wobei es doch irgendwie Getriebeprobleme gab, aber mir gefällt der Innenraum absolut nicht - da fühle ich mich nicht wohl.

Den G finde ich vom Konzept großartig - der Antriebsstrang mit der Untersetzung und drei Sperren - da ist man für alle Situationen gerüstet.
Traurig ist das was Daimler daraus macht. Die Preise sind utopisch - sicher ist die Kaufkraft da und alleine dadurch ist das i.O. - realistisch betrachtet ist es aber eben ein Fahrzeug bei dem recht geringe Entwicklungskosten vorhanden sind - Rahmen, Achsen, Karosse sind schon seit über 30 Jahren fertig und der Rest stammt im großen und ganzen aus dem Baukasten. Dazu die schlechte Rostvorsorge - in der Preisklasse ein nogo.
Alte Modelle sind rostmäßig meist schon stark gezeichnet, außerdem sind starke Dieselmotoren selten und wenn sie Kraft haben, gibts wieder Äger mit den Automatikgetrieben.
Alles in Allem nicht das Wahre für meinem Zweck.

Aus wirtschaftlichen Gründen bleib ich vorerst bei der Marke mit dem Stern.

Der Viano macht es ganz gut, klar ist der in Sachen Geländegängigkeit nicht mit nem G vergleichbar, aber die Eigenschaft hab ich zu selten nutzen können und mit dem Hänger wird das nicht besser.
Der Viano könnte etwas mehr Drehmoment haben - der Sechszylinder wär schön, aber den gibts nicht mit Allrad - was mir wichtig ist.
Der Sprinter wäre die Alternative - Allrad, Sechszylinder und 7G-Tronic - aber der ist preislich mit der Wunschausstattung wieder außerhalb des Budget.

Gruß
Dirk

Die Geschmäcker........

Verfasst: Mi 07 Jun 2017 11:04
von Abgemeldeter User
...sind halt verschieden. Allerdings, wer mit dem Innenraum des G gut auskommt, sollte auch den Toyota LC mögen, wertig und aus guten Materialien bestehend ist der allemal.

Und ich versteh eins nicht: Warum gute Autos, die die ganzen Ärgernisse des G nicht haben, wegen eigentlich unwichtiger Opticals, an denen man notfalls auch arbeiten könnte, aus dem Focus verbannen?

Für mich war das eine Erlebnis der Schlüssel: Reinsetzen, 5 Minuten an den Einstellungen Sitz, Lenkrad, Spiegel etc. rumfummeln, dass es alles zu meinem Adoniskörper ( :wink: ) passte.... eine Runde durch und ums Dorf fahren und dabei grinsen...einfach, weil das Auto sich gut anfühlte. Und das tat es auch....wichtig....nach 500 km Strecke....keine Rückenschmerzen, Verspannungen etc.....

Das kann der Lexus übrigens auch, gleicher Stamm halt, nur dass man bei dem die Einstellungen speichern und per Knopfdruck wieder abrufen kann. Bei dem brauchte ich allerdings eine Sitzschinenverlängerung.

Auf das eigentlich wirklich gut gemachte Wurzelholzimitat kann man notfalls auch Folie in Carbonoptik kleben.......hihi

Und verzeih mir bitte den Off Topic - Ausflug

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: Sa 10 Feb 2018 19:12
von G36AMG
Hallo,

nach einigen schönen Urlaubern, soll es dieses Jahr nach Holland und Nordfrankreich gehen.

Jetzt hab ich im Netz etwas gestöbert und bin auf seltsame Sachen gestoßen - da ich aber grundsätzlich nicht alles glauben will was da so steht, wollte ich mal eure Erfahrungen abfragen.

Unter anderem hab ich gelesen, das alle Anbauteile (Fahradträger, etc.) zugelassen sein müssen und eine CE Kennzeichnung haben müssen - ist das so, bzw. wird sowas tatsächlich streng kontrolliert - was wäre wenn nicht ?
Letztlich hab ich so einige Sachen die das nicht erfüllen - da zählen aber auch schon die Solarmodule dazu.

Andererseits waren wir eher unvorbereitet in Großbritannien und der Schweiz und alles war gut. Keiner hat irgendwas kontrolliert. Im Nachhinein hab ich festgestellt das, das Abreißseil des Anhänger nicht einfach um die abnehmbare AHK gelegt werden darf - naja als ich es nicht wusste war es kein Problem - jetzt hab ich das Problem gelöst.


Weiterhin steht da, das man in Frankreich auf keinen Fall auf Rastplätzen übernachten sollte - bzgl. vieler Überfälle.
Wir sind grundsätzlich überzeugte "wildcamper" und verzichten gerne auf Campingplätze.
Sollten wir das in Nordfrankreich eher lassen oder ist das Panikmache ?


Was wäre bis auf die Verkehrsregeln (Alkotest, usw.) noch zu beachten.


Gruß
Dirk

Re: Ausbau Unsinn Anhänger

Verfasst: Sa 10 Feb 2018 19:34
von WoMoG
Hallo Dirk,

zu deinen Fragen fällt mir nur eine Gegenfrage ein :

Warum willst du, nach ein paar schönen Urlauben, ausgerechnet Urlaub in unserem
größten, westlichen Nachbarland machen. Neben ruinösen Kosten für geringste
Geschwindigkeitsüberschreitungen und ggf Umweltzonenproblematik gibt es dort
auch noch "diese" Einheimischen ...

Gruß Arno