Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.
Message
Autor
Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 290
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#241 Beitrag von Varaderorist » Do 13 Sep 2018 07:40

wiru hat geschrieben: Übrigens bringe ich in meiner Kühlbox locker einen Kasten Bier unter, den ich mir mit der Frau friedlich teile...Für eine gute Beziehung sind gleichgelagerte Interessen noch wichtiger als Kühlschränke... ;-)
Moin Wiru,
stimmt, beim Biertrinken bin ich alleine, aber wir fahren ja beide leidenschftlich Motorrad, da gibt's dann wieder Gemeinsamkeiten....
Gruß vom Niederrhein
Michael

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4368
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Interessenausgleich....

#242 Beitrag von ThomasFF » Do 13 Sep 2018 11:41

Nimm statt der Moppeds ein schönes Trike....lass die Beste von allen fahren und du setzt Dich hinter sie und trinkst Bier.....es gibt ja für kleines Geld schöne Kompressorkühlboxen, die helfen, dass das Kesseln einen kühlen Bauch bewahrt......

Dazu ein Tablet vor Dir mit Werner-Filmen... pure Bölkromantik....hihihi
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 290
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#243 Beitrag von Varaderorist » Do 13 Sep 2018 14:28

Nee nee Thomas,

wir wollen schon beide selbst fahren. Bier gibt's dann abends.
Gruß vom Niederrhein
Michael

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4368
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Ist schon ok....

#244 Beitrag von ThomasFF » Do 13 Sep 2018 23:40

... gemeinsam fahren ist schöner als Bier trinken....weiß ich aus eigener Erfahrung, meine beste hat auch den "Einser" und solange wir regelmäßig gefahren sind, auch immer ne eigene Maschine...zuletzt ne 500 E Kawa, davor ne 800 er Gummikuh, aber die war ihr auf Dauer zu klobig, nicht beim Fahren, aber beim rangieren und parken.....

Wir habens dann in den letzten 10 Jahren aufgegeben, denn mit zwei Hunden im Wohnwagen sollte man die nicht dort allein lassen, wenn man mit den Zweirädern unterwegs ist.....dazu fahren zu viele Deppen auf 4 Rädern rum. Allein bei uns im Käseblättchen standen in den letzten 3 tagen 4 Unfälle drin wegen Abbiege- und Vorfahrtsfehlern der Autofahrer, zwei tote und 2 schwerverletzte Moppedfahrer, so die traurige Bilanz.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 290
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#245 Beitrag von Varaderorist » Fr 12 Okt 2018 07:48

Hallo,

nach der reinen Motorrad-Transportfahrt (mit lediglich fertiger Schlafmöglichkeit) im Frühjahr nach Südspanien geht es am Sonntag zum ersten mal "richtig" in Urlaub, allerdings diesmal ohne Motorräder, dafür mit Fahrrädern.

Hier ein kurzer Überblick, was sich seit dem letzen Ausbaustand geändert hat:

- Die Heizung ist dicht , entlüftet und läuft (noch in Ermangelung des Gastanks) mit Strom.

- Die Frischwasserleitungen sind, soweit möglich, montiert, angeschlossen und dicht. Leider mußte ich den Certec 3 in 1 Wasserfilter wieder zurückschicken, da die Anschlüsse nicht dicht zu bekommen waren, weil die Anschlussverschraubungen zu kurz waren. Jetzt will der Händler das prüfen und sich eine Lösung einfallen lassen.

- Waschbecken und Duschwanne sind an den Abwassertank angeschlossen und nutzbar.

- Der Duschvorhang ist aufgehängt.

- Die Eingangsstufen und die Aufständerung für den Doppelboden sind fertig. Der endgültige Boden kommt erst zum Abschluss des Möbelbaus.

- Damit der Innenraum aber für den Urlaub soweit wie möglich nutzbar ist, habe ich einen provisorischen Boden und eine provisoische Sitzbank aus OSB-Platten eingebaut.

Dazu in paar Bilder:
provisorische Sitzbank.jpg
provisorische Sitzbank
provisorischer Boden.jpg
OSB-Boden
Nasszelle - Details.jpg
Saugnapf-Halterungen
Letztes Bild zeigt den Toilettenrollen-Halter und die Klobürste. Beide gab es Ende Juli bei ALDI Süd. Beide haben eine Saugnapf-Halterung. Der Rollenhalter hält schon seit der Montage im Juli ohne Probleme.

Jetzt bleibt in den nächsten zwei Wochen abzuwarten, ab alles (auch das warme Wasser, das noch nicht getestet ist) funktioniert.....
Drückt die Daumen!
Gruß vom Niederrhein
Michael

Campinsky
Experte
Beiträge: 54
Registriert: Do 14 Sep 2017 21:01

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#246 Beitrag von Campinsky » Mo 15 Okt 2018 22:05

Hallo Michael,

Glückwunsch zum (provisorischen) Ausbaustand, da bekomme ich richtig Lust auf den Innenausbau! Wünsche Euch einen schönen Urlaub und hoffe für Euch, dass alles dicht bleibt und hält!
Liebe Grüße aus der Pfalz
Timo

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 290
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#247 Beitrag von Varaderorist » So 21 Okt 2018 16:56

Hallo Timo,

nach einer Woche unterwegs kann ich berichten, dass

- die Ab- und Frischwasseranlage dicht ist,
- das warme Wasser hervorragend funktioniert,
- die Heizung es bei Nachttemperaturen um 4-6°C mit der kleinsten Stromstufe von 1000 W schafft, uns nicht frieren zu lassen.

Auch funktional haben wir bisher keine Schwächen entdeckt.
Fazit: Alles prima!
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 290
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#248 Beitrag von Varaderorist » Sa 27 Okt 2018 16:51

So,

2 Wochen sind rum und wir sind wieder zu Hause.
Das Fazit des ersten längeren Trips war durchweg positiv.

Alles hat dicht gehalten.
Das Schlafen auf unseren Komfort-Matratzen ist nahezu himmlisch.
Das Bad funktioniert bestens, wenn auch der finale Duschentest noch nicht stattgefunden hat. Aber klatschnasse Klamotten können dort gut trocknen...... :roll:
Allerdings bekommen die Duschwannen-Abläufe noch Stopfen, damit es nach leergezogenem Siphon nach Ablassen des Grauwassers nicht müffelt.
Kochen mit Einflamm-Kartuschenkocher geht auch übergangsweise.
Dank 230 Volt/3 KW-Wechselrichter gab es Kaffee aus der Padmaschine und Toast aus dem Toaster, und das sogar gleichzeitig.
Der mittig zwischen den Motorrad-Laderahmen stehende Fahradständer braucht noch ein paar Feinjustierungen

Jetzt geht es über den Winter an den Restausbau.
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 290
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#249 Beitrag von Varaderorist » So 09 Dez 2018 09:21

Da es Ende nächster Woche für 3 Wochen nach Spanien geht, war wegen Terminschwierigkeiten der "Zuarbeiter" wieder ein weiteres Provisorium nötig:

Nach dem Einbau der Rahmenkonstruktion für die Küche habe ich aus Restmaterial, das ich noch vom provisorischen Bau der Bodenplatte hatte (die übrigens immer noch provisorisch ist), eine provisorischen Küchenarbeitsplatte gebaut:

Küche 1.jpg

Küche 2.jpg

Wie man an unterem Bild sehen kann, hat der Kühlschrank mittlerweile auch seine Türverkleidung erhalten.

Was gibt es außerdem noch neues?
- In der Dusche gibt es eine zusätzliche Edelstahlstange, um nasse Klamotten austropfen lassen zu können,
- Die Heizung hat eine Anschlußverschraubung bekommen, sodass ich jetzt vorläufig mit einer Gasflasche heizen kann, bis am 30.01. endgültig der Gastank und die Gasanlage eingebaut wird.

Nachdem der Edel-Wasserfilter beim Anschließen zum Dritten mal nicht dicht zu bekommen war
- einmal an den Anschlußstutzen (laut Aussage des Lieferanten ein Fehler im System),
- einmal an der Entlüftung (ein eindeutiger Defekt) und
- einmal an der Kartuschenverschraubung ( bin vielleicht doch zu blöd....),
habe ich erst einmal aufgegeben und kümmere mich im nächsten Jahr um eine Lösung. Im Sommer hätte ich schon gerne eine Wasserfilterung.

Ansonsten funktioniert bisher eigentlich alles, wie es soll.

Also, bis die Tage!
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2561
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#250 Beitrag von nunmachmal » So 09 Dez 2018 15:05

Du weißt schon, das nichts länger hält wie ein gutes Provisorium!

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 290
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#251 Beitrag von Varaderorist » So 09 Dez 2018 22:32

nunmachmal hat geschrieben:
So 09 Dez 2018 15:05
Du weißt schon, das nichts länger hält wie ein gutes Provisorium!
Hat meine Frau auch schon angemerkt..... :roll:
Gruß vom Niederrhein
Michael

TGL-Laster
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Mo 10 Dez 2018 14:09

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#252 Beitrag von TGL-Laster » Mo 10 Dez 2018 14:35

Hallo Michael, ich habe da mal ein Anliegen (Fragen)
Also ich habe deine Beiträge so fast alle durch. Aber mal die Anmerkungen, hat Dich deine Frau noch nicht die Betten machen lassen??
( nur mal so nebenbei-- ich hatte mal einen T4)
Und deswegen auch meine Frage: wir fuhren auch sehr oft mit Tandem Anhänger mit Moped darinnen.
Aber das was ich sagen wollte, bei Deiner Bettplanung, muß man oder doch eher Frau immer über das jeweilige krabbeln um es machen zu können.
Ich hätte den Mittelkanal über den Rädern doch so weit herunter gesetzt, das der Fußboden in dem Bereich tiefer und somit das Bett besser zu erreichen wäre.
(zumindest über dem Gepäckträger und Sattel Bereich). Man wird älter und dann will man nicht mehr irgendwo herum robben um das Bett machen zu können. Bequemlichkeit im Alter eben. Deswegen haben wir auch unseren geliebten T4 verkauft.

Aber jeder hat eben andere Ideen. Und jeder würde es an einigen Stellen anders machen.
Aber mach mal weiter so.

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 290
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#253 Beitrag von Varaderorist » Mo 10 Dez 2018 21:57

Hallo "TGL-Laster",

Ich verstehe Deine Anmerkung nicht so ganz.

Zum einen: Ich mache in unserem LKW (und auch in unserem heimischen Schlafzimmer) die Betten, respektive spanne die Spannbettlaken über die Matratzen.
Es ist bei unserer Fahrzeuginnenbreite von über 2,40 m (wenn Dein Nickname auf Dein Fahrzeug hindeutet, kennst Du das ja selbst) kein Problem, die Matratzen beim Aufziehen der Laken so zu drehen, dass man locker überall herankommt.

Zum anderen: ich hätte den "Mitteltunnel" zwischen den Motorrädern gar nicht absenken können, da dort die Fahrräder stehen, die nicht weniger Höhe benötigen.
Gruß vom Niederrhein
Michael

TGL-Laster
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Mo 10 Dez 2018 14:09

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#254 Beitrag von TGL-Laster » Mo 10 Dez 2018 23:28

Michael, ich habe die Betten in normaler Höhe , darunter die Wassertanks und Stauraum, darüber Hängeschränke. Aber meiner ist auch nicht so hoch
( denn ich habe das Dach abgesenkt, zum Einen wegen dem Luftwiederstand und auch wegen , wenn er mal abgeschleppt werden müste, und des weiteren wegen vielen Höhenbeschränkungen. Ich sage mal so, ich habe in der Garage nur ein Moped stehen, aber sonst alles was wir brauchen, oder auch als Luxus bezeichnet wird. Ich habe allerdings unten herum alles mit Stauraum zu gemacht. Gut wenn du die Betten noch machen kannst, wir können es nicht mehr wegen der gebückten Haltung. Ist schon schei..e wenn die Knochen nicht mehr so wollen. Da wir nur ein Moped haben, ist es auch leichter ab zu laden und die Bühne als Veranda zu nutzen. Denn wir haben auch einen Durchgang nach Hinten.

Mal eine Frage, was frist deiner auf 100km??

Mfg detlef

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 290
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Atego Plywoodkoffer mit Ladebordwand wird Wohnmobil

#255 Beitrag von Varaderorist » Di 11 Dez 2018 06:33

Hallo Detlef,

auf der AB bis Anschlag (also als "Noch-LKW" bei 89 abgeregelt) braucht er 17-18 Liter Diesel und 0,6 Liter Ad-Blue auf 100 km, Gemütlich auf der Landstrasse ohne zuviele Steigungen etwa 16,5 Liter und entsprechend Ad-Blue.
Bei reiner Kurzstrecke zu Hause können es auch schon mal 20 Liter werden.
Gruß vom Niederrhein
Michael

Antworten