Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.

Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon Landgurke » Mo 11 Apr 2016 10:43

Mein Name ist Wolfgang, ich bin aus Süd-Österreich - manchmal auch Absurdistan genannt, und das aus gutem Grund - bin mit 58 noch knapp in der ersten Lebenshälfte :-) und habe nach vielen Experimenten im Womo-Bereich endlich......einen 4x4-Kastenwagen gekauft.

Es ist ein Iveco Daily mit dem 2,8 Liter Vierzylinder / 92 kW, ca 10 Jahre alt mit ca 100.000 km, genau unserem Limit entsprechend.
Eine Einrichtung war drin, die ist aber aus verschiedenen Gründen hinausgeflogen. Jatzt habe ich ein komplett leeres Häusl mit genau 2.600 kg, 5 Meter lang und 2.850 mm hoch.
Bild

Ich freue mich schon über mehr oder weniger hitzige Debatten über unsere Ausbau-Ideen (zum Beispiel Hubbett aus Sicherheitsgurt-Bestandteilen) und den Wissens-Bezug aus den gesammelten Quellen.

Ich bin Selberschrauber, aber eher von der schweren Fraktion - Karosserieblech schweißen z.B. ist nicht so meins, aber eine Getriebereparatur ist schon o.k.

Grüße aus dem Süden
Wolfgang
Was Du nicht willst, das man Dir tu, das tu´auch nicht, was willst denn Du?
Benutzeravatar
Landgurke
frisch-dabei
 
Beiträge: 17
Registriert: So 10 Apr 2016 20:46

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon mrmomba » Mo 11 Apr 2016 11:26

Hallo,

was mir zu erst Auffällt bzw. was du machen solltest:
1. Schmeiß den Noppenschaumstoff raus (rechts hinten)
2. Den Ollen Gummiboden anheben, ich sehe böses braunes :)
3. Kontrolliere mal die Taschen bei den Radhäusern hinten - ich meine eine Verfärbung zu sehen
4. Trage Hohlraumkonservierung neu auf in den Säulen
5. Die Dämmung sollte nochmal revidiert werden. Die scheint an einigen Stellen etwas Lieblos und gespaart. Vor allem die Dachdämmung ist traurig. Du kannst schon ordentlich Dämmen ohne Platz vom Innenraum zu verlieren.
Große Flächen
Bild
Kleine Flächen
Bild
- 1. Schicht (für uns wegen Rostschutz) Aluybutyl ohne Luftblasen
- 2. Aeroflex (Extremisolator) weil sehr elastisch und gerade in Rundungen schön zu verarbeiten
(überall Vollflächig)
- 3 + 4 Schicht: in Summe 4CM Jakodur (in den Taschen/Dreiecken) als Mosaik
Also kommen wir überall und in Summe auf min 4cm Dämmung. IdR. 6cm


EDIT: Wo sind meine Manieren, okay viel los auf der Arbeit:
HERZLICH WILLKOMMEN BEI DEN BASTLERN, SCHRAUBERN, TRÄUMERN und REISENDEN!!!
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 1821
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon Landgurke » Mo 11 Apr 2016 19:06

Zitate von 1 - 5 von mrmomba:

1. Schmeiß den Noppenschaumstoff raus (rechts hinten)

Da ist noch mehr davon, fliegt alles raus!

2. Den Ollen Gummiboden anheben, ich sehe böses braunes :)

Die Landgurke steht z.Zt. gerade beim Karosseriespengler, da ich die Radläufe von Zwilling auf Single-Bereifung verschmälern möchte. Dabei wird dem "bösen braunen" auch gleich der Garaus gemacht.

3. Kontrolliere mal die Taschen bei den Radhäusern hinten - ich meine eine Verfärbung zu sehen

Siehe 2.

4. Trage Hohlraumkonservierung neu auf in den Säulen

Habe ich vor, wenn der Noppen- und anderer Badeschwamm herunten und heraußen ist...

5. Die Dämmung sollte nochmal revidiert werden. Die scheint an einigen Stellen etwas Lieblos und gespaart. Vor allem die Dachdämmung ist traurig. Du kannst schon ordentlich Dämmen ohne Platz vom Innenraum zu verlieren.

Stammt alles noch vom Vorbesitzer und wird gründlichst durchgeführt!

Danke für die scharfen Augen und treffenden Vorschläge!

Fragen von 1 - 4 an mrmomba:

1. Ist das Aluybutyl ein aktiver Eisenoxidumwandler oder muß darunter alles penibelst entrostet werden vor dem Austrag?

2. Womit klebst Du den Xtrem-Isolator (Polyurethanschaum)? Klebst Du ihn vollflächig? Ja, ne?

3. Was ist Jakodur für ein Material?

4. Wie bzw womit dämmt man das Innere der Versteifungsholme - da gibts welche mit Löchern, und welche ohne.....



Isolierende Grüße
Wolfgang
Was Du nicht willst, das man Dir tu, das tu´auch nicht, was willst denn Du?
Benutzeravatar
Landgurke
frisch-dabei
 
Beiträge: 17
Registriert: So 10 Apr 2016 20:46

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon mrmomba » Mo 11 Apr 2016 21:07

1. Ist das Aluybutyl ein aktiver Eisenoxidumwandler oder muß darunter alles penibelst entrostet werden vor dem Austrag?

Um Himmels willen, das ist kein Rostumwandler.
Also Rost muss immer wo es geht und so gut es geht mechanisch entfernt werden. (Meist reicht Drahtbürste auf Bohrmaschine)
Dann Rostumwandler drauf, bei Ebay gibt's Phosphorsäure für 9€L inkl. Versand. War der Tipp vom Vater vom Kumpel ausm Osten.
(Rostumwandler besteht auch aus Phosphorsäure)
Dann den umwandelten Rost nicht entfernen, sondern grundieren und lackieren.

Alubutyl ist eine Schicht Butyl mit einer dünnen Schicht Alu. Nutzt man für die Dämmung von Lautstärke. Ich nutze es halt zur nachträglichen Konservierung und zur Abdämmung großer Blechflächen.

2. Womit klebst Du den Xtrem-Isolator (Polyurethanschaum)? Klebst Du ihn vollflächig? Ja, ne?

ICh habe den selbstklebenden gekauft und das vollflächig

3. Was ist Jakodur für ein Material?

Styordur ist ein anderer Markennamen. ist ähnlich wie Styorpor, nur nicht wassersaugend.

4. Wie bzw womit dämmt man das Innere der Versteifungsholme - da gibts welche mit Löchern, und welche ohne.....

Die, die zu sind, würde ich ignorieren. Meist ist das kein Problem. Ich hatte keine... Ich habe die nur mit einer Verkleidung überdeckt.
Wichtig ist es die Holme zu konservieren (mittels Hohlraumkonservierung)
Zuletzt geändert von mrmomba am Di 12 Apr 2016 07:46, insgesamt 2-mal geändert.
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 1821
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon Picco » Di 12 Apr 2016 07:25

Hoi Wolfgang und herzlich willkommen hier! :D

Landgurke hat geschrieben:4. Wie bzw womit dämmt man das Innere der Versteifungsholme - da gibts welche mit Löchern, und welche ohne.....

Lass die Träger innen wie sie sind!
Thermisch bringts nicht mal in der fünften Stele nach dem Koma was, da das Blech drum herum die Wärme ableitet.
Dafür schafst Du Kapillaren, die Wasser saugen können, was dann zu Rost führt!
Viel wichtiger ist es die Isolation wirklich Lückenlos zu verkleben!
Benutzeravatar
Picco
Moderator
 
Beiträge: 3787
Registriert: So 28 Nov 2004 11:29
Wohnort: Widnau / Schweiz

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon Landgurke » Di 12 Apr 2016 08:51

Picco hat geschrieben:Thermisch bringts nicht mal in der fünften Stelle nach dem Koma was, da das Blech drum herum die Wärme ableitet.
Dafür schafst Du Kapillaren, die Wasser saugen können, was dann zu Rost führt!
Viel wichtiger ist es die Isolation wirklich Lückenlos zu verkleben!


Die absolut-Wärmedämmung ist eine Sache. Ich habe aber ein bißchen Angst vor der Kondensation und der darauffolgenden Korrosion IN den Holmen: wenn alles super gut gedämmt ist, bleibt das Innere der Home als kälteste Stelle übrig. Einzig eine hermetische Versiegelung der Holme könnte Kondensation verhindern - oder Ausschäumen mit geschlossenporigen (z.B.) Brunnenschaum...

Außerdem möchte ich so viel wie nur irgend möglich Schallquellen vermeiden - schließlich ist der Daily ja ein Lastwagen und hat von sich aus ein höheres Lärnniveau als ein Rolls Royce :mrgreen:

Das Auto soll über Jahr(zehnt)e genutzt werden, und wenns fertig verbaut ist, kommt man halt an einige Sachen nicht mehr dran!

Besorgter W
Was Du nicht willst, das man Dir tu, das tu´auch nicht, was willst denn Du?
Benutzeravatar
Landgurke
frisch-dabei
 
Beiträge: 17
Registriert: So 10 Apr 2016 20:46

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon mrmomba » Di 12 Apr 2016 09:28

Hallo,

bitte schäume NICHTs aus, wo du selber nur schwer bis gar nicht mehr ran kommst. Wenn du irgendwann mal schweißen musst, dann brennt dir die Hütte ab.
Also mein Bulli ist 30 Jahre alt, hat natürlich Rost. Aber das ist überschaubar gewesen. Wenn auch sehr sehr nervig. Wichtig ist es, da wo es kondensieren kann, gut geschützt zu sein. u.A. auch am Wasser, Abwassertank, Rohre usw. ( Da hatte ich ein großes Nest)

Nutze die Holme für die Kabelverteilung. Da hast du die gut geschützt, einziger Nachteil wird beim schweißen sein - wenn es dann mal soweit ist.

Deswegen dieser Tipp:
Code: Alles auswählen
Wichtig ist es die Holme zu konservieren (mittels Hohlraumkonservierung)


z.B. von TimeWachs, MikeSanders oder aber auch einfach aus der Tube. Da du denn min 10 Jahre nutzen willst, solltest du zum teureren greifen. (TimeWachs war mal Testsieger über ein 5 Jahrestest, minimalst schlechter MikeSanders). Ich habe das von WMTEC verwenden, ist wie eine Sprühdose mit Farbe. Leider habe ich keine Langzeittest.

Die Holme werden kein wirklichen Schall erzeugen könnnen, denen fehlt die Schwingfläche die wie ein Membran arbeiten können. Darum habe ich etwas Zuladung geopfert und Alubutyl (hast du auch bei Aluspühlen in der Küche unten druner) verwendet.
Der Rest macht die 6cm Dämmung bei uns dann wohl!


Hast du ein Grundriss?
Auch wir sind im Web unterwegs KLICK
===>Beachtet das WoMoBox Wiki <===
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
 
Beiträge: 1821
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon Picco » Di 12 Apr 2016 10:51

Hoi Wolfgang

Landgurke hat geschrieben:Die absolut-Wärmedämmung ist eine Sache. Ich habe aber ein bißchen Angst vor der Kondensation und der darauffolgenden Korrosion IN den Holmen: wenn alles super gut gedämmt ist, bleibt das Innere der Home als kälteste Stelle übrig.

Richtig.

Landgurke hat geschrieben:Einzig eine hermetische Versiegelung der Holme könnte Kondensation verhindern...

Das hingegen ist falsch!
Die Feuchtigkeit muss erst mal dahin wandern, was sie definitiv tut, da sind wir uns einig.
Je besser Du die geschlossenporige, dampfdiffusionsbremsende Isolation ausführst umso weniger Dampf wird bis in die Holme eindringen.
Und diese wenige Feuchtigkeit kannst Du mit einer kleinen Lüftungsöffnung von den Holmen irgendwie zum Aussenklima entsorgen ohne dass es anhaltendes Kondensat gibt.
Rostschutzversiegelung der Holme ist natürlich Pflicht!
Aber ausisolieren wirst Du es niemals in benötigter Qualität können, unmöglich!

Landgurke hat geschrieben:...oder Ausschäumen mit geschlossenporigen (z.B.) Brunnenschaum...

AUF KEINEN FALL!!!
Wenn der schwindet hast Du Kapillaren und dann ist der Rostfrass vorprogrammiert!
Alfa Romeo hat den Fehler mal bei den AlfaSud gemacht und sich auch damit den (bei andern Autos der Marke ungerechtfertigten) Ruf der Schnellroster eingehandelt...
Abgesehen davon kann der Druck der durch das Ausschäumen entstehen kann zu Schäden am Blech führen.
Benutzeravatar
Picco
Moderator
 
Beiträge: 3787
Registriert: So 28 Nov 2004 11:29
Wohnort: Widnau / Schweiz

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon Landgurke » Di 10 Mai 2016 14:10

Ungeachtet der Isolier- und Dämmungsproblematik sind meine Holde und ich schon einmal ein Wochenende mit der Landgurke losgezogen. Als Bett musste eine Matratze genügen, eine kleine Kiste mit Fressalien, das Fahrradzeugs und je ein Trolly für die Wäsche ergänzten die Ausstattung.

Das Ziel war Triest

Bild

Wie haben es problemlos erreicht, gut geschlafen (gegessen sowieso) und einen guten Radfahr-Knotenpunkt gehabt.

Spritverbrauch knapp unter 10 Liter (bei "Slow-Travel" Modus, ~80 km/h).

Voll geil!
Grüße W
Was Du nicht willst, das man Dir tu, das tu´auch nicht, was willst denn Du?
Benutzeravatar
Landgurke
frisch-dabei
 
Beiträge: 17
Registriert: So 10 Apr 2016 20:46

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon Balu » Di 10 Mai 2016 15:03

Das kenn' ich irgendwie!
Die ersten Fahrten mit improvisierter Minimalausstattung sind die Geilsten! An die erinnert man sich immer wieder gerne!
War bei mir genau so.

Viel Spaß noch bei der "festen Möblierung".

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit
Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
 
Beiträge: 3046
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon Landgurke » Do 02 Jun 2016 08:12

Inzwischen sind schon weitere Fahrten dazu gekommen: Im Waldviertel (Nord-Niederösterreich) war die Landgurke Servicestation für ein "Renn"-Auto bei den 24 Stunden am Nordring in Fuglau (auf Youtube gibts einige Videos), da war ich aber alleine.
Die Südsteiermark haben wir wieder im Paar-Modus und mit den Fahrrädern bereist (langes Wochenende).

Inzwischen funktioniert die hintere Differentialsperre wieder "auf Knopfdruck" und hat ihre Funktionsprobe im Gelände bestanden. Eine echte Bewährung steht noch aus.

Heute beginne ich damit, die Tür-Innenverkleidungen von der unsäglichen Sound-Anlage zu befreien und zu "entsiffen*". Originale Ersatzteile habe ich schon zu Hause.

Ab nächster Woche werde ich "Probemöbel" aus Fahrrad-Verpackungskartons bauen, damit meine Frau das Raumgefühl testen kann. Bezüglich des Raumbades gibts eine neue Idee: ein Auszieh- oder Ziehharmonikabad. Kommt auch erstmal aus Karton...

Langweilig wird mir nicht!

Es grüßt
Landgurker Wolfgang



*Danach könne die vorderen Sitze um ca 5 cm nach außen gerückt werden: Platz ist wertvoll!
Was Du nicht willst, das man Dir tu, das tu´auch nicht, was willst denn Du?
Benutzeravatar
Landgurke
frisch-dabei
 
Beiträge: 17
Registriert: So 10 Apr 2016 20:46

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon pseudopolis » Do 02 Jun 2016 10:03

Sag mal, die runden fenster, die du da in der türe hinten hast, was ist denn das und wo hast du das her?

Ciao, michi
Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 278
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: München

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon Landgurke » Mi 11 Okt 2017 18:15

War jetzt längere Zeit nicht hier, habe aber gute Nachrichten:

Die Landgurke ist (vorläufig) fertig - ganz fertig wird ein WoMo ja eh nie...

Bilder kommen bald

Die runden Fenster sind...Vergangenheit: sie haben zwar witzig ausgesehen, waren aber versifft und UNDICHT, also sind sie rausgeflogen. Eingebaut hat sie der Vorbesitzer, Bezugsquelle weiß ich leider leider keine.


And now for something quite different:
Wie kann ich diese Bild
Bild
in Avatargrösse umschnitzen? Hat mein (einziger, daher) Lieblingsneffe (8 J alt) gemacht und gefällt mir sehr.

Mit schlechtgewissigen Grüßen ob der langen Abwesenheit:

Wolfgang

P.S.: Wie bzw wo kann man sein Passwort ändern?
W
Was Du nicht willst, das man Dir tu, das tu´auch nicht, was willst denn Du?
Benutzeravatar
Landgurke
frisch-dabei
 
Beiträge: 17
Registriert: So 10 Apr 2016 20:46

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon Leerkabinen-Wolfgang » Mo 16 Okt 2017 12:52

Hi Wolfgang,

ich habe Deinen Avatar einmal angepaßt (sprich in der Höhe beschnitten und auf das maximal zulässige Maß von 80x80Pixeln gebracht) - ich hoffe, es paßt so. Falls nicht, gib' bitte Laut.
Und was die Passwortänderung angeht: dazu mußt Du in Deinen 'persönlichen Bereich' (2. Zeile unter dem Banner) gehen und dort auf den Reiter 'Profil', dann weiter links in der Auswahl auf 'Registrierungs-Details ändern'. Tja, und dann nur noch das Paßwort ändern... ;-)

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
04.- 06. Mai 2018: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (01.-04.Juni 2018): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (22.09.18): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
 
Beiträge: 5212
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen

Re: Na gut, meld´ich mich halt (hier) an

Beitragvon Landgurke » Mi 18 Okt 2017 09:38

Danke Wolfgang!

Der Avatar ist, so wie er jetzt ist, OPTIMAAAL!

Ich habs selbst ein paar mal probiert, aber die 20 Kb habe ich nicht hingebracht. Danke für Deinen Einsatz!

Passwort ist auch schon geändert (wer lesen kann.....)

Grüße aus Ö
Wolfgang
Was Du nicht willst, das man Dir tu, das tu´auch nicht, was willst denn Du?
Benutzeravatar
Landgurke
frisch-dabei
 
Beiträge: 17
Registriert: So 10 Apr 2016 20:46


Zurück zu Sieh mal einer an!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste