Und wieder ein Neuer mit einem Iveco Koffer

Hier geht es um Fragen speziell zu Paketkoffern!
D.h. zu Postkoffer von Kögel, RKB, Saxas, FAWI, Fahrzeugwerk Wilsdruff aber auch allen anderen Paketkoffern wie beispielsweise die von UPS...
Message
Autor
claus2
Junior
Beiträge: 24
Registriert: So 28 Okt 2018 19:10

Re: Und wieder ein Neuer mit einem Iveco Koffer

#16 Beitrag von claus2 » Fr 09 Nov 2018 19:35

Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben:
Fr 09 Nov 2018 12:50
Hi Claus,

es gäbe natürlich noch andere Möglichkeiten: z.B. die Naßzelle direkt hinter die Schiebetür zu verlagern. Die ist breit, so daß man evtl. sogar ein Cassetten-WC an die Vorderwand setzen und sie so sehr leicht entnehmen könnte. Der Bereich dahinter wäre dann als Dusche nutzbar, durch die hindurch Du auch die Kabine betreten würdest (Schmutzschleuse, sehr gute Entlüftungsmöglichkeit nach dem Duschen, kein toter Raum vor der Tür etc.). Das ist eine Variante, die Du in vielen Expeditionsmobilen findest - auch Tobi hier im Forum hatte sie in seinem früheren Ex-Postkoffer. Wenn man es extrem treiben möchte, könnte man sogar ein Waschbecken durch die Wand zwischen Dusche und Küche verschiebbar gestalten, so daß es zum Duschen aus dem Weg wäre und bei Bedarf mehr Platz auf der Küchenarbeitsplatte ließe. Da Du ja einen Fahrerhausdurchgang hast, ist ein Betreten bzw. Verlassen der Kabine immer gesichert.

Ich persönlich mag keine Dinetten: man kann sich da nicht wirklich hinflözen, sitzt einfach recht statisch darin. Meine Idee (die mir aber irgendwie auch noch nicht wirklich gefällt):P_20181109_123228~01.jpg
Wenn der Wohnraum wird nur durch einen Vorhang vom Schlafteil getrennt wird, hast Du im 'Bewohnfall' einen großen, hellen Wohnteil mit großer L-Sitzbank, zu dem optisch auch der Schlafbereich kommt. Alle hohen Einbauten vorne, die niedrigeren hinten, vielleicht sogar noch auf einem Podest. Und wenn der Tisch bei Nichtgebrauch über die Sitzbank geschoben und das Sitzpolster vor dem Bett von der Bank genommen wird, hast Du gleich einen leichten Einstieg ins Bett.
Wie geschrieben, noch nicht optimal, aber vielleicht ein Denkanstoß... ;-)

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
Danke für die Idee Wolfgang, werde ich mal durchspielen
Mit der Sitzecke haste schon recht.

Ein paar Dinge werden schon anders:
Ich baue eine TrockenTrennToilette, also kein Wasser, keine Entnahmeklappe nötig.
Es kommt ein kleiner Lüfter mit rein, fals...... :?
Wir wollen KEINE Dusche.
Haben lange hin und her überlegt, aber wir kommen auch ohne Dusche zurecht.
Sind wir die Jahre mit dem WW auch
Unser Reiseverhalten wird ein Gemisch aus freistehen und Campingplätzen (weniger)
Bastele mir eine Solardusche und wenn keine Sonne macht der Kessel das Wasser warm
Ist mir viel zu viel Aufwand um mich in sone (meist) Minidusche zu quetschen.
Musst viel mehr Energie aufwenden, brauchst weit mehr Wasser und Abwasser.
Möchte so aurark wie möglich sein ohne einen riesigen Aufwand betreiben zu müssen.

Ihr bringt mich ganz schön durcheinander FREU !!!!!!!!
Aber manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht 8)

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3915
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Und wieder ein Neuer mit einem Iveco Koffer

#17 Beitrag von holger4x4 » Fr 09 Nov 2018 19:40

Ich finde die Idee von Wolfgang nicht schlecht. Für eine L-Sitzgruppe braucht man 140x140cm um zu 2. bequem zu lümmeln.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Alexi
Junior
Beiträge: 39
Registriert: Do 02 Aug 2018 22:06

Re: Und wieder ein Neuer mit einem Iveco Koffer

#18 Beitrag von Alexi » Sa 24 Nov 2018 17:11

Hi,

hier ein paar Gedanken zum Grundriss:

- Mir berichten viele Camper (vor allem auch in gekauften WoMos), dass sie sich ein bequemere Sitzgelegenheit, eine Art Lounge wünschen. Ich kann mich hier den anderen daher nur anschließen. Schaff dir eine größere Sitzgelegenheit, wo du dich hinlümmeln und die Beine ausstrecken kannst.
- Mein Tipp, um das Engegefühl zu minimieren ist: Möglichst den Deckenbereich freilassen. Frag dich, wie viel Stauraum du wirklich brauchst. Eventuell kannst die Schränke auf 1-1,2 m kappen und als Küchenablagen/Arbeitsflächen nutzen.
- Mein dritter Tipp beim Ausbau: Ein guter Ausbau fängt mit einem guten Fundament an. Schau dir deinen Boden genau an (Alu, Siebdruck, etc?). Ist er stabil genug (zum Schrauben) und wie sieht es drunter aus? Meiner war völlig durch (viewtopic.php?f=43&t=9556).

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3820
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Und wieder ein Neuer mit einem Iveco Koffer

#19 Beitrag von VWBusman » So 25 Nov 2018 10:40

Hallo Claus,

hast Du mal die genauen Innenmaße deines Koffers? Oder hab ich sie nur überlesen?
Es ist einfacher Tips zu geben wenn man die Rahmenbedingungen besser kennt :) .

Wenn die Schiebetüre ein Fenster überdeckt wenn sie geöffnet ist macht das aus meiner Sicht wenig da durch die offene Tür dann viel mehr Licht und Luft rein kommt als durch das Fenster.
Den TÜV stört deine Kühlschrankentlüftung bei geöffneter Schiebetüre nicht da es dem TÜV egal ist ob dein Kühlschrank gut oder schlecht kühlt da nicht Zulassungsrellevant.

Was das Lümmeln auf der Sitzgruppe betrifft muß man sich das selbst beantworten ob man neben dem Bett noch mehr Liegeflächen im Womo braucht.
Klar ist es schön auch mal im Sitzen die Beine hoch legen zu können aber ob man auch richtig liegen können muß wenn in greifbarer Nähe ein Bett ist.......????

Zum Beifahrersitz. Da sollten unter der Bodenmatte die Serienbefestigungslöcher sein an welchen Du die Iveco Sitzkonsole befestigen kannst. Was Du darauf für einen Sitz machst ist Dir überlassen.
Da gibt der Zubehörmarkt einiges her.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

claus2
Junior
Beiträge: 24
Registriert: So 28 Okt 2018 19:10

Re: Und wieder ein Neuer mit einem Iveco Koffer

#20 Beitrag von claus2 » So 25 Nov 2018 19:59

@Alexi
Danke für deine Anregungen!
Mit dem hinlümmeln sind wir auch am überlegen.
Mein Boden ist eine ziemlich fitte Siebdruckplatte.
Werde da noch isolieren und oben drauf ne 2. Platte mit Linoleum oder so was legen.
Die Ivecos der Post sind um einiges besser im Zustand (Rost) als die Sprinter, zumindest das was ich in MD gesehen habe.

claus2
Junior
Beiträge: 24
Registriert: So 28 Okt 2018 19:10

Re: Und wieder ein Neuer mit einem Iveco Koffer

#21 Beitrag von claus2 » So 25 Nov 2018 20:07

@Christopher
Die Innenmaße des Koffers sind:

Länge 548 cm
Breite 213cm
Höhe 200 cm

Eigentlich ideale Maße, aber macht es natürlich auch schwer wenn man soooviele Möglichkeiten hat 8)
Sitz hat sich schon erledigt, hab einen originalen bekommen.
Mit der Schiebetür hab ich auch schon gemerkt das ich es bin den es stört, jedenfalls ansonsten niemanden offizielles :roll:
Mit dem Sitzen sehe ich so wie du. Ansonsten haben wir immer so kleine Lidl Klapphocker zum Füße drauf legen dabei, nehmen wir auch draußen.

Danke für eure Ratschläge, hilft ungemein!! :D

Antworten