Truma Boiler Gas

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Message
Autor
Benutzeravatar
guido66de
Junior
Beiträge: 37
Registriert: Do 23 Aug 2018 21:22

Truma Boiler Gas

#1 Beitrag von guido66de » So 18 Nov 2018 18:39

Halo ihr Lieben,

hat jemand Erfahrung mit dem Truma Gas Boiler ?

https://www.truma.com/de/de/produkte/tr ... ravan.html

Liebe Grüße
Guido
Liebe Grüße
Guido

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2745
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Truma Boiler Gas

#2 Beitrag von mrmomba » Mo 19 Nov 2018 07:07

Ich weiß nicht ob es der ist, den meine Eltern im WoWa haben (vermutlich nicht), aber die haben einen dedizierten GasBoiler (so wie der) von dir verlinkte und sind schwer begeistert.
Ich übrigens auch :-)
Zentralheizung für Warmwasser ist eine feine Sache :-)

PS, wenn du auf Warmwasser und Heizung 'Zentral' schauen willst, schau dir mal die Truma 6D Combi an (D für Diesel) Gibt es auch für Gas. Möglicherweise ist das ja auch eine nette Sache?
Der Campo hatte mal geschrieben: Je näher das Fahrzeug eines Hauses gleicht um so mehr muss man die Technik von zuhause berücksichtigen - klingt irgendwie schlüssig :)

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 471
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Truma Boiler Gas

#3 Beitrag von Varaderorist » Mo 19 Nov 2018 08:00

Moin Guido,

da Du ja dauerhaft in Deinem Mobil wohnen willst, solltest Du über den Einbau einer Wasserheizung nachdenken. Die gibt es für Gas von Alde und, da weiß ich aber nicht viel darüber, als Wasser-Standheizung von den üblichen Verdächtigen.
Die Alde hat den (meiner Meinung nach) großen Vorteil, dass dort ein 8,5 Liter Boiler bereits integriert ist. Heizung und Warmwasserbereitung kann unabhängig voneinander berteiben werden. Die Temperatureinstellung (der Heizung) kann gradgenau erfolgen, es existiert sogar eine programmierbare Nachtabsenkung. Also so komfortabel wie in einem festen Haus, bis hin zu einer Fußbodenheizung.

Ich persönlich mag die Luft-Gebläseheizungen nicht. Zum einen finde ich sie lauter und die Wärmeverteilung war bisher in allen von mir gefahrenen Mobilen ungleichmäßiger. Der einzige Vorteil, wenn man nicht durchheizen will oder kann, ist, dass die Gebläseheizung den Raum schneller aufheizt. Aber dafür gibt es bei Alde zusätzlich einen Gebläse-Booster, den ich aber nicht persönlich kenne.

Ganz wichtig ist bei einer Entscheidung für eine Wasserheizung, dass diese möglichst frühzeitig fällt, da der ganze Möbelbau darauf abgestimmt werden muss, um eine ausreichende Wärmeverteilung zu erreichen.

Du siehst, wohin so eine einfache Frage nach einem Gasboiler führen kann...... :mrgreen:
Gruß vom Niederrhein
Michael

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4492
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Truma Boiler Gas

#4 Beitrag von ThomasFF » Mo 19 Nov 2018 08:14

Ich hab solche Geräte mit 10 und 14 L Fassungsvermögen in mehreren Fahrzeugen gehabt und war immer zufrieden.

Im Betrieb muss man auf eins achten, wenn man das Fahrzeug einwintert: Im Bereich des "Auspuffs", also des Bereichs wo die Abluft des Heizsystems an der Wagenseite abgeleitet wird, befindet sich ein Tropfröhrchen nach außen von ca 10 mm Durchmesser. Es gibt eine Abdeckplatte für die Überwinterung, die wird mitgeliefert, und die sollte man unbedingt draufsetzen, denn es kommt vor, dass Insekten, die sich verpuppen, sich in dieses Röhrchen verkriechen. Wenn es durch die Puppe verstopft wird, geht der Boiler auf Störung und man findet die Ursache nicht. Wenn man die Puppe als Ursache vermutet, kann man mit einem Laubsägeblatt, die Klinge abgebrochen, wo die Sägezähne beginnen und diese mit der Hakenseite nach außen gerichtet, in das Röhrchen fahren und mit etwas Geduld die Puppe vorsichtig nach außen ziehen.

Diese Schadenursache vermeidet man, wenn man die Abdeckung aufsetzt, sobald der Boiler länger nicht in Betrieb ist.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
campo
womobox-Guru
Beiträge: 1006
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Truma Boiler Gas

#5 Beitrag von campo » Mo 19 Nov 2018 08:29

Truma B10/B14 und Whale 8 oder 13 Liter haben Boiler auf Gas.
Bei Alde 3010 ist es kombiniert mit der Heizung. Genauso mit Truma Kombi 4 und 6
Das willst du wahrscheinlich nicht wegen der zu hohen gasverbrauch bei Dauerwohnung. ?
Ein bischen achten auf max zugelassene Arbeitsdruck und Spannung nur 12V.

https://www.whalepumps.com/rv/product.a ... ater-13ltr
TGM 13290 4x4 in Aufbau

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4492
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

während meiner Bauzeiten...

#6 Beitrag von ThomasFF » Mo 19 Nov 2018 14:30

.. gab es auch noch Atwood Boiler, aber da ich von denen noch nie einen benutzt habe...... es gab nur einen Freund, der den hatte... wir hatten nie ein Gespräch darüber, also geh ich davon aus, dass er klaglos funktionierte.

Im Netz fand ich eben einen Boiler "Suburban" von denen, nach der Bezeichnung scheint der für diesen Chevvy - Typ zu sein .. also besonders an US - Fahrzeuge angepasst?
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
TOSCH
womobox-Spezialist
Beiträge: 467
Registriert: So 11 Mai 2003 18:27
Wohnort: Ranstadt
Kontaktdaten:

Re: Truma Boiler Gas

#7 Beitrag von TOSCH » Mo 19 Nov 2018 16:25

Vorsicht beim Atwood, die gibt es zwar mit reichlich Inhalt an Wasser funktionieren auch ganz gut haben aber in Deutschland keine Zulassung.
Hatte so einen letztens zur Gasprüfung, hatte da noch einmal genau nachgefragt.

Ansonsten der Truma Boiler, alte (primitive) Technik die im Prinzip lange Jahre ohne nennenswerte Störung läuft.
Den Boiler gibt es bestimmt schon bald 30 Jahre.

TS
Gebrauchte Ausbauteile für Leerkabinen findet man hier: www.caravanpartner-shop.de

Benutzeravatar
guido66de
Junior
Beiträge: 37
Registriert: Do 23 Aug 2018 21:22

Re: Truma Boiler Gas

#8 Beitrag von guido66de » Mo 19 Nov 2018 17:23

Ihr Lieben,

ihr seid super :-)

Ich wollte die Heizung auf jeden Fall als Diesel Heizung bauen, da wir ja dauerhaft wohnen werden und ich denke Gas ist dann zu teuer und ausserdem muss man ständig Flaschen kaufen.
Die Idee mit der kombinierten Wasserheizung und Warmwasser Zubereitung finde ich nicht schlecht, finde aber kein Gerät was auf Diesel läuft ..... nur welche die in den Motorraum eingebaut werden, das finde ich nicht gut, dann muss man die Leitungen ja irgendwie vom Motorraum in den Koffer verlegen.
Oder kann man diese Art Heizungen auch nutzen ohne sie an den Kühlkreislauf des Motors an zu schließen.

Liebe Grüße
Guido
Liebe Grüße
Guido

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 673
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Truma Boiler Gas

#9 Beitrag von Urs » Mo 19 Nov 2018 19:36

Die Truma Combi 6D müsste genau das können was Du suchst.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
TOSCH
womobox-Spezialist
Beiträge: 467
Registriert: So 11 Mai 2003 18:27
Wohnort: Ranstadt
Kontaktdaten:

Re: Truma Boiler Gas

#10 Beitrag von TOSCH » Mo 19 Nov 2018 22:05

@urs Truma Combi 6d ist eine Staubschleuer (Gebläseheizung).

Die Alde läuft nur mit Gas ist aber sicherlich die komfortabelste Art zu heizen, wenn auch Aufwändig in der Installation.

Gas ist kein Problem, entweder Tank oder Flaschen.

Beides kann man an der LPG Tanke befüllen. Bei Flaschen ist das aber nicht erlaubt.
Gebrauchte Ausbauteile für Leerkabinen findet man hier: www.caravanpartner-shop.de

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 673
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Truma Boiler Gas

#11 Beitrag von Urs » Di 20 Nov 2018 01:31

Ja, die Truma ist eine Gebläseheizung. Kann man mögen, muss man nicht ;)

Ich kann beim Guido zwar den Wunsch nach einer Wasserheizung erkennen, kann aber nicht erkennen dass eine Gebläseheizung per se ein KO-Kriterium wäre. Darum hab ich die nochmal in die Runde geworfen. Kommt noch dazu dass ich selber eine Combi 4 (ohne D, also als Gasversion) in der Gegend herum spazieren fahre und diese mich bisher, bis auf einen Undichten Anschluss, noch nie im Stich gelassen hat. Dabei wurde sie auch schon einige male gefordert...bei -18 bis -23 Grad aussen, innen mollige 20-22 Grad lief der Lüfter dabei erstaunlich leise vor sich hin. Für mich passt das Konzept, ich würde es wieder so machen, aber ich will da niemandem was aufschwatzen.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
campo
womobox-Guru
Beiträge: 1006
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Truma Boiler Gas

#12 Beitrag von campo » Di 20 Nov 2018 08:21

Luft oder Wasserheizung ist nicht das Hauptproblem. Beide haben Vor und Nachteile.
(Ich habe beide in ein 5m Afbau)
Meistens will man in so ein Fall eine Wasserheizung haben wegen Anschlussmoglichkeit von ein Boiler.

Darf ich Guido darauf aufmerksam machen, dass solche Heizungen eigentlich nicht gedacht sind für Dauerwohnung.
Mit DC Motoren bist du meistens begrenzt auf +/- 3000 Brennstunden. Etwas länger, wenn die lange auf niedrige Drehzahlen benutzt werden.
Gas oder Diesel angetrieben macht da wenig unterschied.
Es gibt jetzt auch ein paar Diesel Modellen, die mit bürstenloser Technik ausgestattet sind. Da wird von 5000 bis 6000 stunden gesprochen.
Mit Laptop kann man sowohl bei Webasto wie bei Eberspächer nachher die Diagnoseprogramme auslesen.
Da sieht man dann nach ein paar Jahre gebrauch ganz schön die Stunden und das Leistungsverhalten.
Regelmassig kommen da viel höhere Stunden vor wie von dem Fabrikanten aufgegeben als machbar.
Teilweise nach Ersatz von Verschleißteilen. Aber ab und zu gehen die auch mal kaputt mit weniger Stunden.

Also ich bin bei Dauerwohnung, und mit einem Aufbau von 6m eher für Redundanz. 2 kleine Diesel Heizungen anstatt eine Große.
Wenn im Winter mal eine ausfällt musst du nicht bezahlen für ein Hotel.

Auch Guido seine Idee von Kombination ist interessant. Diesel Heizen un Gaz Boiler verlangert erheblich der Lebensdauer von beiden.

Gaz Heizen ist teurer und aufwendig wegen viel Gas Flaschen Wechsel.
Holz ist unkomfortabel viel Arbeit und last sich schlecht regeln in eine so kleine Wohnung. Außerdem gibt es da viele Sicherheit Probleme.
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
guido66de
Junior
Beiträge: 37
Registriert: Do 23 Aug 2018 21:22

Re: Truma Boiler Gas

#13 Beitrag von guido66de » Di 20 Nov 2018 19:45

Danke an euch allen !!!
Das Thema, das die Gräte nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt sind ist mir auch schon mal in den Sinn gekommen.
Nachdem ich alle Argumente und Ideen für mich zusammen gefasst habe, wird es wohl 4 KW Planar Diesel Heizung werden (plus 1 als Ersatz für den Notfall) plus dem Truma Gas Boiler für die Warmwasserversorgung, finde ich gut weil man ihn bewusst starten kann wenn man Warmwasser braucht. Zum Duschen oder zum Spülen.
So ich habe jetzt Wasser, Küche, Heizung, Filteranlage und Pumpe sowie den Sanitärbereich geplant ... weiter geht es mit der Elektrik und dann immer weiter in die Feinplanung, macht auch schon Spaß.
Danke noch mal an aller Schreiber und ich hoffe ich kann was zurück geben wenn wir gebaut haben.

Liebe Grüße
Guido
Liebe Grüße
Guido

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 673
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Truma Boiler Gas

#14 Beitrag von Urs » Di 20 Nov 2018 19:58

guido66de hat geschrieben:
Di 20 Nov 2018 19:45
Danke noch mal an aller Schreiber und ich hoffe ich kann was zurück geben wenn wir gebaut haben.
Wir nehmen auch gerne schon was bevor Du fertig bist...Fotos während der Bauphase z.B. :) :wink:
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
guido66de
Junior
Beiträge: 37
Registriert: Do 23 Aug 2018 21:22

Re: Truma Boiler Gas

#15 Beitrag von guido66de » Di 20 Nov 2018 21:20

Klar doch, sobald es los geht :-) obwohl man bei der aktuellen Diskussion über Diesel Verbot schon Zweifel am Projekt bekommen kann...,
Liebe Grüße
Guido

Antworten