China Airtronik aus ebay

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
Benutzeravatar
sieschonwieder
Experte
Beiträge: 119
Registriert: Fr 27 Feb 2015 19:23
Wohnort: Ffm

Re: China Airtronik aus ebay

#16 Beitrag von sieschonwieder » Mi 19 Sep 2018 09:48

OK.
Auf eine chinesische Bedieneinheit hab ich kein Bock.
Zu funktionieren scheint sie ja wohl.
2Kw ist zu schwach. 5 sollten es sein wenn ich unsere Eingangspanoramatür ( 2mx1,20m) nicht doppelplexiwandig ausführe.
Nachsts möchte ich die nicht laufen lassen. Morgens und Abends ist ganz okay.


Gut wenn ich jetzt auf Wasser gehe.
Brauch ich ein 12V Jumo motorbetrieben Kugelhahn der vom Kühllüfterthermostat geschaltet wird.
Dann hab ich beim Ankommen schon eine warme Kabine mit Motorüberwärme.
Den Rest macht dann die Wasserheizung.
Zumindest unter das Bett und im Bad Küchenbereich könnte ich auch ein paar Meter Schlange legen.
Der Rest wird mit einem Wärmetauscher und PC-lüfter gemacht.
Okay das Ausdehnungsgefäß vom Motor muss größer werden. Da hats aber noch Platz genug.

gruß ralf

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2314
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: China Airtronik aus ebay

#17 Beitrag von mrmomba » Mi 19 Sep 2018 11:29

sieschonwieder hat geschrieben: Gut wenn ich jetzt auf Wasser gehe.
Brauch ich ein 12V Jumo motorbetrieben Kugelhahn der vom Kühllüfterthermostat geschaltet wird.
Dann hab ich beim Ankommen schon eine warme Kabine mit Motorüberwärme.
Den Rest macht dann die Wasserheizung.
Zumindest unter das Bett und im Bad Küchenbereich könnte ich auch ein paar Meter Schlange legen.
Der Rest wird mit einem Wärmetauscher und PC-lüfter gemacht.
Okay das Ausdehnungsgefäß vom Motor muss größer werden. Da hats aber noch Platz genug.

gruß ralf
Hallo,
ich habe leicht Probleme das jetzt irgendwiezu verstehen.
Aber mal vorweg, ein paar Infos als T3 Fahrer.
Wenn du eine Wasserheizung einbauen, solltest du IMMER gewährleisten, dass die Entlüftung und Übderdruckventil am höchsten Punkt hängt.
Beim T3 war damals der Nippel am Kühler zum Entlüften und es gab diese Sonderbare Überdrucktanks. So bei mir wurde nun umgebaut... Entlüftung erfolgte über den Ausgleichsbehälter (da Ford Motor).
Bei einer schönen Bergfahrt hatte ich nun das Problem, dass der Ausgleichbehälter lange Zeit NICHT der höchste Punkt war und er mir Wasser aus dem Ventil gedrückt hat.... Folge liegt auf der Hand.
Das kam dadurch zu stande, dass der Kühler nun höher Stand - vermutlich auf Grund der Fahrzeuglänge....
Unbenannt.png
Unbenannt.png (7 KiB) 874 mal betrachtet
Das kann dir auch sehr schnell passieren, daher würde ich den Umsetzen oder ein zweiten Verbauen und dann beim Vorhandenen das Überdruckventil verschließen.

Das ganze würde ich zu einem über ein zusätzliches Heizungsventil und weiteres Bi-Metall-Thermostat umsetzen... (In Reihe)
Das original Thermostat sollte früher als Serie den Kreislauf freigeben und das neue später als original. Es gab mal Universalgehäuse...
https://www.amazon.de/TOPAZ-171819809E- ... 07F8JBZLS/
Wie man jetzt sinnig die Wasserstandheizung da einbindet ist mir aber ein Rätsel...

Benutzeravatar
Urs
womobox-Spezialist
Beiträge: 455
Registriert: Fr 10 Dez 2010 00:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: China Airtronik aus ebay

#18 Beitrag von Urs » Mi 19 Sep 2018 11:37

stejo hat geschrieben: Das "Nicht funktionieren" könnte eben in diesem Fall auch bedeuten, dass man früher oder später CO & Co ins Womo geblasen bekommt. Die Schadensregulierung kann einem dann reichlich egal sein...
Insofern finde ich es im Speziellen bei so einem Produkt schon "mutig".
Insofern ist es auch mutig überhaupt eine Heizung ins Auto zu stellen, denn die vermeintlich "europäische" Heizung kommt ziemlich sicher auch aus China, womöglich aus dem gleichen Werk wie die Kopien. Die Qualität von Chinaware wird nachwievor völlig unterschätzt, bzw die Qualität hiesiger Waare zum Teil masslos überschätzt.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
stejo
Experte
Beiträge: 98
Registriert: Mi 11 Mär 2015 17:38

Re: China Airtronik aus ebay

#19 Beitrag von stejo » Mi 19 Sep 2018 12:28

Hallo,ich habe leicht Probleme das jetzt irgendwie zu verstehen
Ja, das wollte ich auch gerade sagen.
Ich hatte dich am Anfang so verstanden, dass du Kosten und Aufwand sparen willst?

Qualität von Chinaware wird nach wie vor völlig unterschätzt
Natürlich gibt es auch sehr gute chinesische Produkte, das stellt doch niemand in Abrede, die kosten in der Regel aber auch gutes Geld.
Ansonsten wurde bei der allg. Qualität, Prüfung oder/und meist auch dem Material gespart oder es gibt noch ganz andere Haken. Dass hierzulande auch schon etliches kaputtgespart wurde, wissen wir doch alle aus leidvoller Erfahrung.
Auf eine chinesische Bedieneinheit hab ich kein Bock.
Da ist schon einer der Sparhaken. Der ist wenigstens vorher erkennbar.
In den verlinkten Erfahrungsthreads war aber glaub ich die Rede davon, dass man auch die Bedienpanels für den europäischen Markt anklemmen kann.

Da kannst du es vielleicht doch mit der Chinarakete probieren, CO- und Rauchmelder sollte man ja eh installiert haben. :wink:
Ist nur die Frage, wie laut die dann ist. Falls es eine Kopie eines älteren „europäischen“ Modells ist oder gar einfach die alte Fertigung, dann wird’s u.U. laut im Womo.

Grüße
Jonas
Postbus 308CDI BJ01, Besatzung 2Erw.+3Ki. - diereisepost.jimdo.com -

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4351
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Edelstahl im Kamin......

#20 Beitrag von ThomasFF » Mi 19 Sep 2018 13:23

Das ist eigentlich gegenwärtig kein Thema mehr..... seit Erlass der Vorschrift, nur Edelstahl zu verwenden (das ist sie silberne Knitterfolie innen in den Gaskaminen), was nach meiner Erinnerung um 1992 war, sind alle Neubauten und vom Händler nach dem Termin verkaufte Gebrauchtwagen mit der Edelstahlfolie ausgerüstet.
(Hinweis: Früher gabs Alufolie, aber im Gas enthaltene Schwefelbestandteile mit Regenwasser durch den Kamin ergab schweflige Säure, die Löcher ins Alu brannte. Und weil das unten passierte, entstand Kohlenmonoxyd-Austritt...es hat Todesfälle gegeben.)

Im konkreten Fall ging es um einen lange nicht mehr in Gebrauch befindlichen Wohnwagen - Oldtimer, wo ich Mrmomba mal gebeten habe, deswegen auch einen Blick auf den Kamin zu werfen. Wenn er den Kamin selber neu machen muss, was kein großer Akt wäre, gibts kein Vertun, denn die Alufolie, für diesen Zweck konfektioniert, kann man nicht mehr kaufen.

Daher ist dieser Tipp allgemein schon total veraltet und inaktuell, aber in diesem Sonderfall mit dem Oldtimer könnte er noch nützlich sein.....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Ronny
Experte
Beiträge: 113
Registriert: Do 16 Feb 2006 12:18

Re: China Airtronik aus ebay

#21 Beitrag von Ronny » Mi 19 Sep 2018 14:26

Hallo,
ich kenne die Airtronic von Eberspächer nicht, schließe aber aus dem Namen, daß es eine reine Luftheizung ist.
Auch gehe ich davon aus, daß das Gerät der WEBASTO Airtop sehr ähnlich ist.
Mit dieser hatte ich mal vor 20 Jahren Probleme weil ich sie zu selten oder immer zu kurz laufen hab lassen. Die Heizung kann man auch heute noch komplett zerlegen. Ich hab den Brenner damals sauber gemacht (war total verrust und verklebt) und hab zum Zusammenbauen einen neuen Dichtsatz gekauft. ab da funktionierte die Heizung problemlos.
Da bei der Eberspächer die Platine eh schon neu ist kann eigentlich nicht mehr viel sein (Dosierpumpe, Glühstift, Flammsensor).

Viele Grüße,
Ronny

Benutzeravatar
sieschonwieder
Experte
Beiträge: 119
Registriert: Fr 27 Feb 2015 19:23
Wohnort: Ffm

Re: China Airtronik aus ebay

#22 Beitrag von sieschonwieder » Do 20 Sep 2018 08:06

Bei der Eberspächer ist die Steuerung tot . Ich hab die schon zerlegt gehabt. Die Heizung selbst ist noch Okay.
Klar könnt man mit viel fleiß da eine SPS programieren. Die gebrauchten Schaltgeräte die es noch gibt sind meisst von alten T3 Bussen für kleinere Airtronics. Oder 24 V. Die neueren haben die ganze Leistungselektronik auf der Heizungsplatine.

Die Chinarakete gibts auch bei Alibaba. Kann aber warscheinlich dort auch kein Bayrisch.

Ich hab durchaus schon einige Motorabwärmeheizungen gebaut. Mein MB100 ist mit altFett gefahren.

gruß Ralf

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2314
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: China Airtronik aus ebay

#23 Beitrag von mrmomba » Do 20 Sep 2018 10:45

Gibt aber auch eine Serie, wo die Heizung einfach nur ein Drehrad hat und ein Einschaltknopf...

https://www.ebay.de/itm/5KW-12V-Oil-Fue ... 100623.m-1

Benutzeravatar
sieschonwieder
Experte
Beiträge: 119
Registriert: Fr 27 Feb 2015 19:23
Wohnort: Ffm

Re: China Airtronik aus ebay

#24 Beitrag von sieschonwieder » Fr 21 Sep 2018 08:12

THX, jetzt könnt ich wieder schwächer werden.

gruß Ralf

Benutzeravatar
Urs
womobox-Spezialist
Beiträge: 455
Registriert: Fr 10 Dez 2010 00:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: China Airtronik aus ebay

#25 Beitrag von Urs » Fr 21 Sep 2018 10:39

Wer keine Lust auf Bedienteile mit Chinesischer Beschriftung oder Chinesische Menus hat, einfach mal anfragen ob das Menu auch auf Deutsch gestellt werden kann, oder Englisch, wenn man damit leben kann, dann wird die Auswahl wohl etwas grösser sein.
Die meisten Chinesen beantworten solche Fragen gerne und innert kurzer Zeit...wenn nicht ist es eh der falsche Verkäufer. Auf Ali kann man sogar Fragen auf Deutsch stellen und bekommt auf Deutsch Antwort...naja zumindest was ähnliches wie Deutsch denn das geht alles über einen automatischen Übersetzer, ist aber erstaunlich verständlich. Ist man aber des Englischen mächtig sollte man damit probieren, viele Chinesen können dann direkt ohne übersetzer antworten.

Mit Bayrisch wird's wohl etwas schwieriger... :wink:

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
sieschonwieder
Experte
Beiträge: 119
Registriert: Fr 27 Feb 2015 19:23
Wohnort: Ffm

Re: China Airtronik aus ebay

#26 Beitrag von sieschonwieder » Sa 22 Sep 2018 08:04


Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 345
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: China Airtronik aus ebay

#27 Beitrag von pseudopolis » Sa 22 Sep 2018 23:02

Hi

ich hab die alte eberspächer und auch die planar schon mehrfach auseinandernehmen und reparieren müssen. Drum kann ich sagen, soooo viel steckt gar nicht in so einer heizung drinne. Also auch nicht viel was man verkehrt machen kann, indem man sie "billig" nachbaut. Im übrigen ist auch die planar ein nachbau, der nicht so wertig ist, wie das eberspächer original. Wer zb bei der planar mal das sieb der glühkerze gewechselt hat, weiss was gemeint ist. Bei der eberspächer ist das alles besser gelöst. Zudem ist sie meiner erfahrung nach auch weniger anfällig gegen verrussung und verkokung.

Und genau da sehe ich das problem beim chinanachbau: ist mal ein ersatzteil fällig, wo bekommt man es dann her? Besagtes sieb ist bei jeder heizung irgendwann verkokt. Oder ein simpler dichtungssatz, den man immer erneuern sollte, wenn man die heizung (zb zum reinigen) zerlegt hat. Ohne ersatzteile gibt es nur tonne und neukauf. Dafür sind auch "nur" 200 scheine zu schade. Geschweige denn ärger und arbeit.

Ich finde, wer eine heizung eh so gut wie nie nutzt, sondern sie als sommerurlauber-wohlfühlabsicherung im auto hat, kann sich ruhig so ein chinateil kaufen. Wer im winter auf eine heizung angewiesen ist, der sollte was vernünftiges einbauen, denn alles was oft und viel läuft, muss auch oft gewartet werden.

Ciao, Michi

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2314
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: China Airtronik aus ebay

#28 Beitrag von mrmomba » Mo 24 Sep 2018 10:51

Hallo Michi,

kannst du anhand von Fotos zeigen was du meinst?
Ich bin etwas überrascht, da ich dachte das Eberspächer und Planar eigentlich eine Copy von der anderen wäre.

Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 345
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: China Airtronik aus ebay

#29 Beitrag von pseudopolis » Mo 24 Sep 2018 12:35

Hi

da hab ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Ich meinte nicht im sinne von 1:1 kopie. Mehr, dass planar den käufer gerne glaubend machen würde, es wäre das. Die abmessungen, das äussere, das bohrbild von luft- und abgas ein- und austritt, der warm- und kaltluft schlauchanschluss ... von aussen sieht das sehr nach meiner alten eberspächer aus.

In der funktionsweise sind beide heizungen im grunde gleich. Das diesel wird von einer dosierpumpe in die brennkammer gebracht und mittels im glühsieb steckender glühkerze entzündet. Der wärmetauscher wird erwärmt und ein lüfter transportiert angesaugte kaltluft zum wärmetauscher. Die erwärmte luft wird am warmluftausgang ausgeben.

Zerlegt man das planarteil aber, sieht man schon die unterschiede. Die eberspächer ist im grossen und ganzen "wertiger" aufgebaut. Ich beschreibe mal den wechsel des glühsiebes bei beiden heizungen, dann siehst du was ich meine:

Eberspächer: Das glühsieb hat eine zentrierführung mit der es in der brennkammer steckt. Das glühsieb hat einen stabilen haltering, der das entfernen aus der brennkammer vereinfacht. Auch bei verkokungen ging das trotzdem relativ einfach raus.

Planar: Das glühsieb hat keine führung oder einen haltering. Zum entfernen muss man es vorsichtig verbiegen, damit es (hoffentlich) mit einer spitzzange rauszuziehen ist. Ist das mal richtig verkokt, sehe ich da schwarz, das zu erledigen, ohne die brennkammer auszubauen.

Fotos hab ich jetzt natürlich keine gemacht, als ich das repariert habe und ausbauen möchte ich die gute planar auch erst wieder beim nächsten problem ;-) Aber wenn man sich mal die ersatzteile ansiehst, sieht man auch schon unterschiede.

Eberspächer: www.warmpol.eu
Planar: www.autoterm.cz

Ciao, Michi

highmel
Beiträge: 2
Registriert: Mi 31 Jan 2018 13:17

Re: China Airtronik aus ebay

#30 Beitrag von highmel » Mo 24 Sep 2018 17:13

https://amzn.to/2DrbXMg hier gibts auch nochmal ne andere Version - jedoch leider auch noch keine Bewertung. :/

Antworten