Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
jimmy
Experte
Beiträge: 112
Registriert: So 07 Nov 2004 22:02

Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#1 Beitrag von jimmy » Mo 21 Mai 2018 13:08

Je mehr ich suche/surfe, je mehr werde ich durcheinander.
Habe mir schon mehrfach Krabbes Wiki durch gelesen.
ABER
Ab Flasche brauche ich den Druckminderer, Stück Schlauch und dann in die feste verlegte Leitung.
Was muss dazwischen?
Gar nix?
Duo control?
Zitat "Mit der wandmontierten truma Umschalt-Regelanlage "DuoControl" kann im Stand geheizt werden.
(Die Anlage ist nicht geeignet zum Heizen während der Fahrt)"

???
Ich hatte schon vor im Stand zu heizen oder sogar zu kochen, oder was verstehe ich hier nicht. Oder sollte es heißen "nur" im Stand geheizt werden?
Die Control cs sind für die Fahrt geeignet, dh auch während der Fahrt darf geheizt werden.

Oder brauche ich gar nix?
Nur den Druckminderer, mit der richtigen Verschraubung aufs Rohr und fertig?

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2317
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#2 Beitrag von mrmomba » Mo 21 Mai 2018 13:33

Hallo,

Also, die Duo Control macht nichts weiter außer bei zwei Gasflaschen intelligent umzuschalten, wenn die eine sich dem Ende neigt.
Wenn du es Korrekt nur mit einer Flasche betreiben willst, brauchst du die Gasflasche, an der Gasflasche ein Druckregler (!! 30 oder 50mbar beachten)
Den Schlauch, der dann an einer festen Gasinstallation ran geht. (Metallleitung o.Ä.)
Und wenn du nur ein Verbraucher hast brauchst du nicht Mal ein Verteilerblock.
Dann darfst du im Stand alles machen.
Die DuoControll will Aussagen, dass du AUSSCHLIESSLICH im Stand damit arbeiten darfst.

jimmy
Experte
Beiträge: 112
Registriert: So 07 Nov 2004 22:02

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#3 Beitrag von jimmy » Di 22 Mai 2018 06:37

Ok
Danke.
Dann habe ich es doch richtig verstanden.
War nur gestern etwas arg von den ganzen Druckminderen verwirrt gewesen

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 1716
Registriert: Di 23 Nov 2004 13:46
Wohnort: Friedberg / Hessen

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#4 Beitrag von Krabbe » Di 22 Mai 2018 22:58

Der Wiki-Artikel ist ja schon etwas älter, die Geräte heißen inzwischen teilweise anders bzw. es gibt andere Regler.

Wenn Du die Gasanlage nur im Stand nutzen willst und während der Fahrt die Gasflaschen zudrehst, dann kannst Du jeden Fahrzeugregler verwenden.
Wenn Du z. B. die Gasheizung auch während der Fahrt betreiben willst, dann musst Du einen Regler mit Crashsensor verwenden.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Es gibt Dinge, die macht man besser selber - Wohnmobile bauen zum Beispiel.

jimmy
Experte
Beiträge: 112
Registriert: So 07 Nov 2004 22:02

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#5 Beitrag von jimmy » Sa 03 Nov 2018 17:56

UUuuunnndd weiter gehts
die ganze Renovierung zieht sich aus verschiedenen Gründen arg in die Länge....
Wenn ich nun meine Gasflasche auf der einen Seite stehen habe, die Verbraucher aber (größtenteils) auf der anderen Seite sind...
ich dachte die Metalleitung kurz durch den Boden geschoben, unten drunter rüber und wieder hoch durch den Boden (kurze Wege. Im Überhang. die Leitung mit Rohrschellen befestigt.
Wie gehe ich durch den Boden. Gibt es da Vorschriften zu beachten?
Ich dachte etwas Hemdsärmelig ein Loch durch bohren und die Leitung bzw. das Loch mit Sika o.ä. abdichten, "einkleben".
Der Boden ist Holz/Styrodur.

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3867
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#6 Beitrag von holger4x4 » Sa 03 Nov 2018 18:21

Verstehe ich das richtig, dass du mit der Gasleitung hinten am Überhang rüber willst auf die andere Seite?
Ja, kann man machen wenn sichergestellt ist dass die mechanisch nicht beschädigt werden kann beim Aufsetzen z.B.
Besser wäre natürlich innen verlegen, auch wegen Korrosionsschutz.

Gibt's auch mal Bilder von deinem Ausbaufortschritt? Würde bestimmt viele hier interessieren ;-)
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo/index.html]hier[/url], und die neuen Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo2/index.html]--> [b]hier[/b][/url]
[img]http://www.loeskenweb.de/Womo/a/all.jpg[/img]

Stoppie
womobox-Spezialist
Beiträge: 371
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#7 Beitrag von Stoppie » So 04 Nov 2018 10:23

Moin Jimmy,
die Gasleitung unter dem Fahrzeugboden zu verlegen ist erlaubt. Wie Holger16 schon schrieb, sollten aber Vorkehrungen getroffen werden für den Korrosionsschutz und den mechanischen Schutz der aussenverlegten Gasleitung.
- Befestigungsschellen mit Gummieinlage verwenden
- es gibt beschichtete Gasleitungen für den Korrosionsschutz, oder
- Korrosionsschutzanstrich selber machen
- die Königslösung sind Edelstahl-Gasrohre. Diese sind aber schwirieger und aufwändiger zu verlegen und anzuschließen sowie teurer.
- wichtig ist hierbei, nur die jeweils zulässigen Anschluss-Verschraubungen zu verwenden. Diese sind rohrtypisch unterschiedlich!!!!!!
- den mechanischen Schutz kann man mit verzinkten oder Edelstahl-Blechen realiesieren. Diese sind so anzubringen, dass Steinschlag o.ä. Die Gasrohrleitung und den Korrosionsschutz nicht beschädigen könenn. Ggf. kann man die Gasleitung auch hinter einem vorhandenen Überstand (aus der Fahrtrichtung betrachtet) unter dem Fahrzeugboden verlegen, der diesen Schutz übernimmt.

Du solltest Dich aber auch fragen, ob Du fachlich in der Lage bist, Gasrohre den Vorschriften entsprechend zu verlegen und, viel wichtiger, anzuschließen! Mit Gas/Flüssiggas ist nicht zu spaßen.
Man(n) fährt MAN :)

jimmy
Experte
Beiträge: 112
Registriert: So 07 Nov 2004 22:02

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#8 Beitrag von jimmy » So 04 Nov 2018 14:39

Bilder habe ich, aber muss sie verkleinern um sie ein zustellen oder extern speicern. Bisher ist sie noch gaaanz lehr.
Ich habe am Übetrhang eine Kiste, die gut durchlüftet ist, die Amis nennen sie "tub", die Wanne.
dort ist das Abwassersystem drinnen versteckt. da würde ich sie in der Ecke von links nach rechts gehen lassen.
innen quer durch??
Fußboden oder einmal quer durch die Wand??

jimmy
Experte
Beiträge: 112
Registriert: So 07 Nov 2004 22:02

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#9 Beitrag von jimmy » So 04 Nov 2018 14:43

Stoppie hat geschrieben:
So 04 Nov 2018 10:23
Moin Jimmy,


Du solltest Dich aber auch fragen, ob Du fachlich in der Lage bist, Gasrohre den Vorschriften entsprechend zu verlegen und, viel wichtiger, anzuschließen! Mit Gas/Flüssiggas ist nicht zu spaßen.
Haha
Damit hatte ich gerechnet
Ist mir auch alles klar,
Dafür habe ich einen ausgebildeten zertifizierten Gas Wasser Scheiße Meister an der Hand, der mir das übernimmt und anschließt.
;-)
Für die Elektrik habe ich ebenfalls einen Studierten Anlagenelektiker (dipl ing irgendwas) an der Hand.
Will dich jetzt nicht veräppeln, aber das ist Grundvorraussetzung, das das alles in Ordnung läuft.
;-)

Stoppie
womobox-Spezialist
Beiträge: 371
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#10 Beitrag von Stoppie » Mo 05 Nov 2018 01:28

jimmy hat geschrieben:
So 04 Nov 2018 14:43
......, aber das ist Grundvorraussetzung, das das alles in Ordnung läuft.
Dann ist ja alles in Ordnung, wenn Dir die Fachkollegen helfen. :D
Man(n) fährt MAN :)

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2317
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#11 Beitrag von mrmomba » Mo 05 Nov 2018 09:14

Stoppie hat geschrieben:
So 04 Nov 2018 10:23
Du solltest Dich aber auch fragen, ob Du fachlich in der Lage bist, Gasrohre den Vorschriften entsprechend zu verlegen und, viel wichtiger, anzuschließen! Mit Gas/Flüssiggas ist nicht zu spaßen.
Ich denke, dass kann jeder, der halbwechsvernünftig googlen kann und hier Fragen stellt zum passenden Doing.
DENN:
Anders als bei Elektrik wird die Verlegung der Gasrohre und deren Dichtigkeit später bei der Gasprüfung geprüft.
Elektrik ist jeder sein eigener Herr....

Wenn man sich dann die zum Teil serienmäßg-verlegten Gasleitungen bei einigen Aufbauern sieht, dann wird einem ganz anders...
Steinschlagschutz? Schutz vor Abreißen? ne. Nur ne Lackschickt. Der Lack hält zumindes besser wie die Kettensägenschnittschutzcreme die bei der Feuerwehr verwendet wird...

jimmy
Experte
Beiträge: 112
Registriert: So 07 Nov 2004 22:02

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#12 Beitrag von jimmy » Mo 05 Nov 2018 10:08

Jetzt weiß ich aber immer noch nicht, wie ich mit der Gasleitung durch das Holz gehe.


Gesendet von meinem ONEPLUS A6003 mit Tapatalk


Stoppie
womobox-Spezialist
Beiträge: 371
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#13 Beitrag von Stoppie » Mo 05 Nov 2018 14:41

jimmy hat geschrieben:
Mo 05 Nov 2018 10:08
Jetzt weiß ich aber immer noch nicht, wie ich mit der Gasleitung durch das Holz gehe.
Wenn es meins wäre, würde ich es folgendermaßen machen.
Je ein Loch von ca. 15mm Durchmesser bohren an den Gasrohr-Austritt und -Eintritt-Stellen.
Das Gasrohr an den Durchgangsstellen (oder insgesamt) mit Schrumpfschlauch beschrumpfen und verlegen.
Danach die Durchgangsstellen im Holz beidseitig wasserdicht versiegeln. Kein Sanitärsilikon verwenden!!!! sondern Sikaflex o.ä.
Der Schrupfschlauch schützt somit das Gasrohr vor den chemischen Dichtstoffen.
Bei einem ca. 15mm-Loch bleibt genügend Platz im Spalt für das Dichtmittel. Deshalb nicht zu knapp bohren.
Zuletzt geändert von Stoppie am Mi 07 Nov 2018 02:03, insgesamt 1-mal geändert.
Man(n) fährt MAN :)

jimmy
Experte
Beiträge: 112
Registriert: So 07 Nov 2004 22:02

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#14 Beitrag von jimmy » Di 06 Nov 2018 11:57

Stoppie hat geschrieben:
Mo 05 Nov 2018 14:41
jimmy hat geschrieben:
Mo 05 Nov 2018 10:08
Jetzt weiß ich aber immer noch nicht, wie ich mit der Gasleitung durch das Holz gehe.
Wenn es meins wäre, würde ich es folgendermaßen machen.
Je ein Loch von ca. 15mm Durchmesser bochren an den Gasrohr-Austritt und -Eintritt-Stellen.
Das Gasrohr an den Durchgangsstellen (oder insgesamt) mit Schrumpfschlauch beschrumpfen und verlegen.
Danach die Durchgangsstellen im Holz beidseitig wasserdicht versiegeln. Kein Sanitärsilikon verwenden!!!! sondern Sikaflex o.ä.
Der Schrupfschlauch schützt somit das Gasrohr vor den chemischen Dichtstoffen.
Bei einem ca. 15mm-Loch bleibt genügend Platz im Spalt für das Dichtmittel. Deshalb nicht zu knapp bohren.
Danke
so in Etwa hatte ich mir das auch vorgestellt.
Bis auf den Schrumpfschlauch

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3194
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Gasanschluss, stehe gerade auf dem Schlauch

#15 Beitrag von Balu » Di 06 Nov 2018 13:24

jimmy hat geschrieben:
Di 06 Nov 2018 11:57
..so in Etwa hatte ich mir das auch vorgestellt.
Bis auf den Schrumpfschlauch
Ich habe meine (Edelstahl-)Gasleitung auch ohne Schrumpfschlauch mit Sikaflex da eingedichtet, wo ich sie aus den Gaskasten herausgeführt habe. Gab nie Probleme. Weder bei einer Gasprüfung noch sonst in irgend einer Weise. Das Konstrukt geht so schon in das 12. Jahr.

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Antworten