Origo 3000 Fragen

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
Beiträge: 812
Registriert: Sa 30 Jan 2010 10:50
Wohnort: Slowenien
Kontaktdaten:

Origo 3000 Fragen

#1 Beitrag von dreamteam » Mo 23 Mai 2016 18:28

So... ...haben gerade eben unseren Origo Kocher erhalten. Da er gebraucht ist und keine Anleitung dabei hat ist hier auch schon die erste Frage:
wie lange hält die Watte die in den zwei Behältern im inneren des Kochers ist? Und wo kriegt man Ersatz im Fall wenn? Wie habt ihr die Abdichtung bei Nichtgebrauch gelöst (bei mir ist ein schwarzer runder Schaumgummi für einen Behälter drin gewesen... ...und der zweite? Sieht fast aus wie selbst zugeschnitten...)? Bzw. muss oder sollte man wirklich nach jedem Gebrauch abdichten, oder kann man, wenn jeden Tag im Einsatz das ganze einfach offen lassen ohne das am nächsten Tag alles verdunstet ist?

Am sonsten als erster Eindruck: sehr simpel (verarbeitungsmässig hatte ehrlich gesagt mehr als so dünne Blechle erwartet) aber gleichzeitig sieht man das da nur schwer was, was die Funktion beiträchtigen könnte, kaputt gehen kann.
Unter'm Strich gefällt er mir...
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
Rudi
womobox-Halbgott
Beiträge: 553
Registriert: Mo 30 Okt 2000 16:58
Wohnort: München

Re: Origo 3000 Fragen

#2 Beitrag von Rudi » Mo 23 Mai 2016 18:51

hier die Anleitung , mehr weiß ichauch nicht
http://www.gotthardt-yacht.de/tl_files/ ... eitung.pdf
Gruß Rudi

Benutzeravatar
3125
womobox-Spezialist
Beiträge: 347
Registriert: Mo 28 Jan 2013 13:10
Wohnort: Rödermark ;-)
Kontaktdaten:

Re: Origo 3000 Fragen

#3 Beitrag von 3125 » Mo 23 Mai 2016 18:59

Hallo Beni,

meinst Du das hier ?
http://www.rakuten.de/produkt/waeco-ori ... oCcB3w_wcB

oder einfach mal bei amzon suchen nach "WAECO Origo Ersatzbrennertopf" oder googlen

und schlussendlich noch https://werksverkauf.dometic.de/

Viel Spaß
Gruß
3125 aka
Nicole & Alexander

warum sollen ich mir Ziele setzen, soll ich mich beschränken ??? :lol:
auf achse - unterwegs kochen - Rezepte bitte an rezept@zipfelmuetz.net
http://www.zipfelmuetz.net

Benutzeravatar
Tobi
womobox-Spezialist
Beiträge: 402
Registriert: Do 02 Sep 2004 16:48
Wohnort: Eschborn
Kontaktdaten:

Re: Origo 3000 Fragen

#4 Beitrag von Tobi » Mo 23 Mai 2016 19:16

Hallo dreamteam,

wo Du neue Brenner bekommst, wurde schon geschrieben. Wie lange die so halten, hängt davon ab, mit was für Fusel sie so befüllt wurden.
Hole wenns geht guten Brennspiritus, der stinkt auch weniger. Ich bestelle mir i.d.R. Ethanol, der für Dekokamine gedacht ist, der muss ja
geruchsfrei brennen, denn diese Dekofeuer haben ja keinen Abzug nach draußen.

Das oft schon gelbliche Zeug aus dem Baumarkt ist oft verunreinigt, das stinkt und hinterlässt schwer flüchtige Bestandteile im Brenner, die dann
nur schwer herauszubrennen sind.

Mit 2 Flammen und einer Füllung kommen wir übrigens so ca. 2 Wochen aus. Für einen 3-Wochen-Trip nehme ich einen 3l-Kanister Ersatz mit,
im Ausland ist der Ethanol oft "interessant" vergällt oder markiert, das mute ich unserem Kocher nicht zu.

Die Kocher sind tatsächlich unglaublich robust. Dickeres Blech wäre nur schwerer.

Gruß, Tobi.
2016er Sprinter 319CDI (906.136) mit Al-Ko Tiefrahmen und Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau
Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es hier - unsere Reiseberichte aus Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

Benutzeravatar
3125
womobox-Spezialist
Beiträge: 347
Registriert: Mo 28 Jan 2013 13:10
Wohnort: Rödermark ;-)
Kontaktdaten:

Re: Origo 3000 Fragen

#5 Beitrag von 3125 » Mo 23 Mai 2016 19:19

Hallo Beni,

sorry, das hatte ich noch vergessen ...
http://www.amazon.de/Dometic-Waeco-9103 ... B003N198OW
Gruß
3125 aka
Nicole & Alexander

warum sollen ich mir Ziele setzen, soll ich mich beschränken ??? :lol:
auf achse - unterwegs kochen - Rezepte bitte an rezept@zipfelmuetz.net
http://www.zipfelmuetz.net

Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
Beiträge: 812
Registriert: Sa 30 Jan 2010 10:50
Wohnort: Slowenien
Kontaktdaten:

Re: Origo 3000 Fragen

#6 Beitrag von dreamteam » Mo 23 Mai 2016 19:26

Vielen Dank euch dreien! Da bin ich gut bedient mit den Infos! :)

Die erste Kochprobe hat er schon hinter sich. Meiner teuersten gefällt vor allem die Möglichkeit die Flamme wirklich bis ans Minimum herunter zu stellen. Da war sie vom Cramer Gas Kochfeld immer wieder erneut am Fluchen- Spaghettis u.ä. kochten immer über wenn man nicht ständig ein Auge drauf hatte. Nur muss sie sich ans Neue noch gewöhnen.
Das tolle ist auch das man ihn im Sommer problemlos auch raus tragen und betreiben kann... Ich habe ihn schon voll und ganz akzeptiert.

Schliesst ihr eigentlich immer nach dem Gebrauch den Brennstoffbehälter mit der Schaumdichtung? Oder empfindet ihr das als nicht so wichtig?
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
Beiträge: 812
Registriert: Sa 30 Jan 2010 10:50
Wohnort: Slowenien
Kontaktdaten:

Re: Origo 3000 Fragen

#7 Beitrag von dreamteam » Mo 23 Mai 2016 19:27

3125 hat geschrieben:Hallo Beni,

sorry, das hatte ich noch vergessen ...
http://www.amazon.de/Dometic-Waeco-9103 ... B003N198OW
Ja genau, das ist es! Danke dir!
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3889
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Origo 3000 Fragen

#8 Beitrag von VWBusman » Mo 23 Mai 2016 19:58

Hallo Benni,

mach Dir mal um die Haltbarkeit der Watte in den Kartuschen keinen Kopf.
Mein Origo3000 ist jetzt seit 20Jahren in Gebrauch und da merkt man noch Garnichts von Abnutzung der Watte.
Ich verwende möglichst nur guten Spiritus - ich setze da auf den nicht so abartig stinkenden aus der Schweiz ( Hausmarke von Migros ).
wenn ich mal wo anders welchen kaufen muß mache ich immer einen Riechtest und wenn es nicht nach verfaulten Eiern oder sonst unangenehm riecht
kaufe ich ihn.
Die Dichtpads mache ich immer wieder rein wenn der Kocher abgekühlt ist. So habe ich fast keinen Schwund wenn der Kocher nur im Schrank steht.
Wir haben mal in einem drei Wochen Urlaub den Test gemacht wie viel das ausmacht wenn die Dichtpads nicht rein gemacht werden. Da hatten wir dann
vier Liter mehr verbraucht als wenn wir immer die Dichtpads verwenden. Also nehmen wir diesen Handgriff gerne in Kauf uns sparen dadurch einiges an Spiritus.
Aus Gesprächen mit anderen Spiritus Kocher Benutzern habe ich aber gemerkt das da die Meinungen und Anwendung stark auseinander gehen.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Benutzeravatar
3125
womobox-Spezialist
Beiträge: 347
Registriert: Mo 28 Jan 2013 13:10
Wohnort: Rödermark ;-)
Kontaktdaten:

Re: Origo 3000 Fragen

#9 Beitrag von 3125 » Mo 23 Mai 2016 20:47

so, lieber Beni,

jetzt noch eine Anekdote ... wie bei den Anglern ... mein Fisch war sooooooooooooooooooooooooo groß

wenn ich mich recht erinnere, haben wir letztes Jahr den Origo two retro gekauft ...
logischerweise gleich mal beide Kartuschen mit 1 Ltr. Spritus gefüllt ...
naja, benutzen wollten wir den auch ... die Zeit stand leider nicht zur Verfügung ...
was soll ich sagen, das Dingen im Keller eingelagert, mit den Abdeckblättchen, unbenutzt, neuwertig (ca. 12 Monate)

am Sonntag ausgepackt, angezündet, ca. 2 Ltr. Wasser in 10 Min. zum kochen gebracht ...

okay, leicht übertrieben ...

aber das "Dingen" ist einfach nur "g**l* - das beste was ich gekauft habe :D


ich bitte um Kritik, falls ich schamlos übertrieben habe :oops: :oops: :oops:
Gruß
3125 aka
Nicole & Alexander

warum sollen ich mir Ziele setzen, soll ich mich beschränken ??? :lol:
auf achse - unterwegs kochen - Rezepte bitte an rezept@zipfelmuetz.net
http://www.zipfelmuetz.net

Benutzeravatar
Tobi
womobox-Spezialist
Beiträge: 402
Registriert: Do 02 Sep 2004 16:48
Wohnort: Eschborn
Kontaktdaten:

Re: Origo 3000 Fragen

#10 Beitrag von Tobi » Mo 23 Mai 2016 23:37

Hallo nochmal,

meine "Verbrauchswerte" von oben sind ohne die Abdeckung ermittelt.
Wir sind zu faul dazu und nutzen die Pads allenfalls, wenn der Wagen mit vollen Spiritus-Tanks länger abgestellt wird.

Mit den interessanten ausländischen Qualitäten meinte ich übrigens den in Skandinavien erhältlichen "Rödsprit". Der ist mit
einem Kobaltsalz pink-rot eingefärbt und oft mit Aceton vergällt. Stinkt also und ein feines weißes Pulver bleibt im Brenner
zurück - das Salz, was natürlich nicht verbrennt.

Nur im Notfall verwenden ... oder eben als Putzmittel :|
2016er Sprinter 319CDI (906.136) mit Al-Ko Tiefrahmen und Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau
Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es hier - unsere Reiseberichte aus Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1387
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Eslohe - Niedersalwey

Re: Origo 3000 Fragen

#11 Beitrag von Anton » Di 24 Mai 2016 10:34

3125 hat geschrieben:logischerweise gleich mal beide Kartuschen mit 1 Ltr. Spritus gefüllt ...
naja, benutzen wollten wir den auch ... die Zeit stand leider nicht zur Verfügung ...
was soll ich sagen, das Dingen im Keller eingelagert, mit den Abdeckblättchen, unbenutzt, neuwertig (ca. 12 Monate)

am Sonntag ausgepackt, angezündet, ca. 2 Ltr. Wasser in 10 Min. zum kochen gebracht ...

okay, leicht übertrieben ...

aber das "Dingen" ist einfach nur "g**l* - das beste was ich gekauft habe :D


ich bitte um Kritik, falls ich schamlos übertrieben habe :oops: :oops: :oops:

Hallo

is nich übertrieben! die gleichen Erfahrungen hab ich auch gemacht! :D

Wasser Kochen dauert nicht länger als auf'm Gaskocher. 1 Liter bei logischer Weise schwankender Wasserausgangstemperatur 7 bis 9 min. Und auch was brutzeln geht 100%tig.

Wir freuen uns, das wir uns für das einfache, aber tolle System entschieden haben. 8)

VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
dreamteam
womobox-Halbgott
Beiträge: 812
Registriert: Sa 30 Jan 2010 10:50
Wohnort: Slowenien
Kontaktdaten:

Re: Origo 3000 Fragen

#12 Beitrag von dreamteam » Di 02 Aug 2016 21:41

Über folgende Frage wurde ja schon diskutiert, nur ist die Antwort für mich nicht ganz ausreichend.
http://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic. ... igo#p99251

Ok, man die Spirituskocher in Inneren betreiben. In Verbindung der Abnahme als Womo sollte aber die Kochstelle fest eingebaut sein. Da aber der Origo 3000 nicht m.E. wirklich ein Einbaukocher ist, frage ich mich ob ich deswegen bei der Abnahme an Ablehnung stossen kann? Oder wie sollte ich das lösen?
Um ihn wirklich fest einzubauen hatte ich eigentlich nicht geplant denn er soll ja auch an heissen Tagen im Freien betrieben werden. Und darin sah ich ja auch einen großen Vorteil dieses Gerätes... :?

Hoffe ihr könnt mich aufklären!
LG,
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
Mobilix
womobox-Halbgott
Beiträge: 917
Registriert: Fr 20 Apr 2007 23:38
Wohnort: Gengenbach

Re: Origo 3000 Fragen

#13 Beitrag von Mobilix » Di 02 Aug 2016 22:00

dreamteam hat geschrieben:Da aber der Origo 3000 nicht m.E. wirklich ein Einbaukocher ist, frage ich mich ob ich deswegen bei der Abnahme an Ablehnung stossen kann? Oder wie sollte ich das löseen?
Hoffe ihr könnt mich aufklären!
Das mit der Aufklärung ist immer eine zweischneidige Sache. Aber ich will Dir meinen Wissensstand mitgeben: bei mir ist der Origo 3000 deswegen fest verbaut, weil er oben auf dem Backofen draufgetackert ist und damit Origo 6000 heißt. Er ist aber identisch mit dem 3000 er.

Damit ist der 3000er auch automatisch als Einbaukocher zugelassen. Der Origo stammt ja eigentlich aus dem Yachtbau, und die haben auf hoher See ja kaum die Möglichkeit, mit dem Kocher mal eben raus vor das Boot zu gehen und sich schnell eine Insel herzuzaubern, auf der sie dann extern kochen können.

Es ist also eindeutig so, dass der Origo 3000 ein Einbaukocher ist, den man bei Bedarf halt auch mal rausnehmen kann. Empfehlenswert bei Fischgerichten.

Gruß, Mobilix

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3889
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Origo 3000 Fragen

#14 Beitrag von VWBusman » Mi 03 Aug 2016 16:49

Hallo Beni,

bezüglich "eingebautem Kocher" kann ich Dir nur raten mit dem prüfenden Prüfer mal Kontakt aufnehmen und sicher stellen das Du den Kocher nicht doch fest verbauen mußt.
Ich hatte meinen kocher mal in einem Bus mit vier Spax in ein provisorisches Brett geschraubt und nach dem Abnahmetermin dann in das vorgesehene Fach gestellt.
Hat nie mehr jemanden interessiert und ich hatte unkompliziert meine Wohnmobileintragung.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Benutzeravatar
uscabrio1
Experte
Beiträge: 75
Registriert: Fr 11 Jan 2013 15:51
Wohnort: Neumünster Schleswig-Holstein

Re: Origo 3000 Fragen

#15 Beitrag von uscabrio1 » Mi 03 Aug 2016 18:01

Hallo,
ich habe einen Kartuschenkocher bright spark 100 mit Zündsicherung Sauerstoffmangelsicherung usw .
Mein TÜV Prüfer hat den beim umtragen auf so. Kfz Wohnwagen des Autos als " lose mitgeführten Kocher " wörtlich so in der Zulassungsbescheinigung eingetragen.
Bei meinem Prüfer war das also kein Hindernis.
Aber wie schon erwähnt : einfach den Prüfer vorher mal fragen wie er es denn gerne hätte
Gruss Norbert

Antworten